Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Echte Problemlösungen statt Zugeständnisse zu machen.

Manchmal haben sich die Etiketten von unseren Snacks für Hunde durch den Kontakt mit den Hundekeksen verfärbt. Das hat uns geärgert und wir haben immer eine Lösung gesucht. Zum Beispiel haben wir Cellophan von hinten auf das Etikett geklebt um es zu schützen. Aber alles war zu kompliziert und umständlich und bedeutete immer einen zusätzlichen Materialverbrauch und eine negative Umweltbilanz. Wir brauchten echte Problemlösungen statt Zugeständnisse zu machen.

Was für unsere Hundekekse gilt, gilt für alle Bereiche des Lebens.

So jetzt ist die Lösung da. Wir nähen die Etiketten auf die Keks-Tüten drauf. Dadurch können die Snacks für Hunde auch nicht mehr aus der Tüte fallen und das Etikett sitzt 1a wo es hingehört.

Wahnsinn, wie schwer es manchmal ist, die echte, einfache Lösung zu finden.

Wichtig ist nur, dass man nicht locker lässt die einfachen, richtigen Lösungen zu suchen, anstatt sich mit halbherzigen Antworten zufrieden zu geben. Vermeintliche Lösungen, dass ist die Bereitschaft zu Zugeständnissen, wobei ein Problem behoben wird, aber es entsteht ein anderes Problem. Wie im Fall der Etiketten, Mehr Materialaufwand und weniger Umweltverträglichkeit wären der Preis für die sauberen Etiketten gewesen. Eben Zugeständnisse zu machen statt echte Problemlösungen zu suchen..

Einfach, ehrlich und sehr gut.

Aber es ist unser Prinzip, immer den einfachen und ehrlichen Weg zu gehen um immer bessere Produkte herzustellen. Und zwar wirklich bessere Produkte, die nachhaltig und gut für den Menschen, den Hund, die anderen Tiere und die Welt sind.

Ohne Kompromissbereitschaft echte Nachhaltigkeit leben.

Was bei uns im kleinen gilt, ist auch wichtig für die Welt dort draussen. Echte Problemlösungen statt Zugeständnisse zu machen ist das einzige Rezept für unsere Zukunft. Fahrräder zu benutzen, Zug und Bus fahren, Windkraft zu abonnieren, Einkaufstaschen zum Wiederverwenden benutzen, Unverpackt Läden besuchen, unverpackte Hundesnacks bestellen, kompostierbare Verpackungen wählen, echtes Recycling unterstützen, Elektrogeräte reparieren lassen, massvoll und bewusst reisen, Marken meiden, die zur Gewinnmaximierung die Umwelt, Menschen und Tiere ausbeuten, um die Ecke in regionalen Läden einkaufen, weniger oder kein Fleisch essen…..Das sind nur ein paar Beispiele für das, was jeder sofort in die Tat umsetzen kann. Einfach um einen Beitrag zu leisten, dass unsere Zukunft lebenswert wird..

Wir können wertvolle Zeit gewinnen, wenn wir das tun was heute schon möglich ist.

Diese Möglichkeiten existieren heute schon. Es gibt also keinen Grund so weiterzumachen wie bisher und darauf zu warten, dass die Ingenieure das Steak aus der Petri Schale für alle entwickelt haben, die Flugzeuge mit Solarenergie fliegen und SUVs mit Wasserstoff fahren können. Ausserdem gewinnen wir Zeit, wenn wir jetzt schon anfangen das zu tun, was möglich ist.

Applikationen sind oft Scheinlösungen, mit denen auf Kosten der Welt Geschäfte gemacht werden.

Das Hoffen auf die Digitalisierung als Antwort auf die Probleme der Welt ist naiv. Digitale Unterstützung ist gut, aber der Mensch darf nicht auf der Strecke bleiben. Leider sind die meisten digitalen Erfindungen fokussiert auf das Wohl der Firma, die sie in Auftrag gegeben hat. Das sagt einem natürlich keiner. Sie werden uns verkauft als grossartiger Beitrag zu einer glücklichen Zukunft. Also müssen wir sehr wachsam sein, denn mit jeder zusätzlichen Aufgabe, die wir übernehmen, verlieren wir auch Zeit, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren. Und wir verlieren den Überblick, was wir für unser eigenes Leben wollen und tatsächlich brauchen.

Nachhaltige Transformation.

Was wir brauchen ist die nachhaltige Transformation. Die Rückbesinnung auf echte Werte. Auf Gerechtigkeit, Solidarität, Gleichberechtigung, Beteiligung, Inklusion, Menschenwohl, Tierwohl, Respekt, Demut und Umweltschutz. Eine Rückbesinnung auf das Leben als solches.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Statt Billigangeboten brauchen wir jetzt eine nachhaltige, solidarische Ökonomie.

Immer Schnäppchen, immer Angebote, und immer dort kaufen, wo es am billigsten ist. Das ist bei uns eine Tugend. eine Selbstverständlichkeit und ein Muss. Es ist nicht so, dass kein Geld da wäre, oder dass man sonst nicht über die Runden käme, sondern es ist eine Leidenschaft. Und es ist genau das, was unser Leben zerstört. Denn wir brauchen jetzt eine nachhaltige, solidarische Ökonomie.

Billig um jeden Preis.

Grill Fleisch kauft man zum Beispiel in einem Supermarkt aus dem übernächsten Ort, weil es dort am billigsten ist. Das was man spart lässt man zwar an der Tankstelle, aber egal. Die Sache mit Klimaschutz und Tierwohl ist Sache der Anderen. „Man kann ja sowieso nichts machen.“ lautet die Ausrede. Ein Fahrrad probiert man beim Händler aus und bestellt es dann online. Der Händler macht dann Pleite. Die Pizza lässt man sich von einem App Service bringen, dessen Geschäftsmodell es ist, den einzelnen Restaurants sehr wenig für die Gerichte zu zahlen und sie von Menschen auf dem Fahrrad zu einem Hungerlohn ausliefern zu lassen. Es ist sehr praktisch für den der bestellt, aber es treibt viele Restaurants in den Ruin. Das ist genau das, was eine solidarische, nachhaltige Ökonomie verhindern kann. Es ist auch sehr praktisch mit einer App eine Limousine zu bestellen und eben auch billig. Aber der Preis ist nicht real. Der Preis ist so niedrig, weil es eine Investition von einem Unternehmen ist, dass das gesamte Taxifahrten Aufkommen an sich reissen will. Und ausserdem über die Applikationen unsere Daten nutzen will, um aus uns gläserne Konsumenten zu machen.

„Wenn ich etwas ändere, davon ändert sich doch sowieso nichts.“

Klaus Durchschnittskonsument

Jeder Einkauf zählt, denn wenn wir die falschen Produkte kaufen, wird sich unsere Welt nie zum Guten ändern lassen.

Und so geht es bei allen Produkten. Und jeder Kauf vom billigsten verschlimmert die Lage der Welt. Denn Billigpreise sind nur möglich, wenn massiv Druck auf die Erzeuger oder Anbieter ausgeübt wird. Dadurch entsteht eine Kette, bei der immer einer Druck auf den nächsten ausübt, um noch billiger zu werden. Dadurch bleibt jede Solidarität, Umweltschutz und Fairness auf der Strecke. Menschen, Tiere und Natur werden ausgebeutet. Unser aller Lebensraum wird zerstört, die Luft verpestet und das Wasser vergiftet. Wer dem Druck in der Kette nicht mehr standhält oder nicht standhalten will, der fällt aus dem System und wird ersetzt. Das ist genau warum wir eine solidarische, nachhaltige Ökonomie brauchen.

Übrig bleiben nur die, denen sowieso alles egal ist.

Und die, denen alles egal ist, rationalisieren ohne soziale Verantwortung ihre Produktionsabläufe. Immer mehr Menschen verlieren Ihre Arbeit. Und der Preiskampf zwingt immer mehr kleine und mittlere Unternehmen aufzugeben und auch alle Einzelselbstständigen und damit auch ihr Netzwerk an Kollaborateuren. Dadurch fallen wieder unendlich viele Arbeitsplätze weg. Die Vielfalt und Nähe der Firmen geht verloren. Das Stadtbild verarmt immer weiter. Man hat keinen Ansprechpartner mehr. Niemand ist mehr verantwortlich. Es bleibt nur noch eine Hotline mit ewigen Wartezeiten und schlechtem Service.

Unser Billigwahn macht, dass wir uns dem System ausliefern. Dass wir das, was wir lieben opfern für ein „Schnäppchen“. So dass wir früher oder später am eigenen Leben die Folgen zu spüren bekommen. Sei es durch Existenzverlust, Arbeitslosigkeit, Gesundheitsschäden, Vereinsamung, Naturzerstörung, Freiheitsverlust durch allgemeine Verarmung, so dass man sich nicht mehr auf die Strasse trauen kann und weltweite Krisen wie Corona, die bis hin zu Kriegen führen können.

Unsere aus dem Ruder gelaufene Wachstumswirtschaft transformieren in eine solidarische nachhaltige Ökonomie…

Wer keine Arbeit bei den grossen Unternehmen findet, hat früher oder später keine Arbeit mehr. Wenn man sich vor Augen führt, dass gerade diese grossen Unternehmen so viele Arbeitsplätze wie möglich durch Roboter oder Informatik ersetzen und viele Teile des Produktionsprozesses in Länder auslagern, die auf Kosten von Menschen und Natur sehr billig produzieren können, ist das ein ziemlich düsteres Panorama. Die Konzernstrategie ist einfach klar. Es geht darum Gewinn zu machen. Soziale Verantwortung ist kein Unternehmensziel. Also sollte man sich doch eigentlich gründlich überlegen, ob man mit seinem Geld solche Systeme füttert. Es liegt in unserer Hand unsere Wirtschaft in eine solidarische, nachhaltige Ökonomie zu transformieren.

„We build a machine that builds machines.“

Der Tesla Konzernchef zu dem Bau der Tesla Werke in Berlin.

„Billig“ bringt uns am Ende alle um.

Also bitte Vorsicht vor „billig“, denn man schaufelt sich damit sein eigenes Grab. Nicht heute, nicht morgen aber sehr bald und das mit 100% er Sicherheit. Ausserdem nimmt man der kommenden Generation, also den eigenen Kindern, die Zukunft.

Die wirklichen Verlierer werden gerade erst geboren.

Der „Billigwahn“ geht auf Kosten derjenigen, die nichts sagen können wie Tiere, Bäume Flüsse, die Luft und das Meer. Dann geht „billig“ zu Lasten derer, die uns einfach egal sind, weil sie auf der anderen Seite der Welt leben. Und dann zerstört „billig“ unsere eigene Existenz. Die von Arbeitern, Angestellten, kleinen Unternehmen und Mittelständlern so wie Einzelselbstständigen und von Rentnern und Menschen ohne Arbeit Und dann trifft es auch noch die, die gerade geboren werden. Unsere Kinder. Die Zukunft der kommenden Generationen wird mit derartigen Problemen beladen, so dass sie eigentlich gar keine Chance mehr haben auf ein richtiges Leben, weil die Lebensgrundlagen jetzt schon knapp werden.

Wir sollten sofort reagieren, um Zeit zu gewinnen.

Anstatt alles zu tun, um sofort mit dem Planeten und den Ressourcen besser umzugehen, um Zeit zu gewinnen, um richtige Lösungen zu finden, schauen wir weiter weg und diskutieren. Wer die Schuld hat und wer anfangen muss etwas zu ändern.

Wir müssen jetzt eine nachhaltige, solidarische Ökonomie aufbauen.

Unsere Chance ist es, jetzt mit einer solidarische, nachhaltige Ökonomie den Menschen, die Tiere und die Natur in den Mittelpunkt zu rücken. Gerade jetzt, wo sich alle Aufmerksamkeit auf Corona richtet, dürfen wir nicht verpassen, den Neuanfang zu starten.

Wir müssen jetzt den, ausser Kontrolle geratenen, Wachstumskapitalismus transformieren in eine soziale, nachhaltige Ökonomie. Für uns und als Beispiel für andere Länder. Denn alle müssen jetzt mitmachen. Die Zeit rennt und wenn der Regenwald erst einmal abgeholzt ist, kann er nicht mehr zurückgeholt werden. Und wenn unser Grundwasser verseucht ist, dann kann man es nicht mehr trinken. Und wenn wir nicht jetzt beginnen alternative Ernährungsformen zu akzeptieren, dann haben wir bald gar nichts mehr zum Leben. Es ist Ernst. Man kann entweder noch etwas so weiter machen wie bisher, bis alles kollabiert…..oder man beginnt genau jetzt, sich zu besinnen, auf das, was wirklich wichtig ist. Das Leben.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gesellschaftliche Rendite und sozialverträgliches Wachstum für ein lebenswertes Leben.

Wir haben unsere hundsfutter Werkstatt gegründet, weil es uns wichtig ist, was wir machen und wie wir es machen. Unser Wunsch ist es, in Harmonie mit der Welt, der Natur und den anderen zu leben. Denn nur ein Wert wie Gerechtigkeit, Masshalten und Nachhaltigkeit schafft ein lebenswertes Leben.

Mit Gewinnmaximierung und Turbowachstum in die Sackgasse.

Wir sind schon vor vielen Jahren an einem Punkt angelangt, dass sich alles wie eine Sackgasse angefühlt hat. Irgendwie haben Menschen die Zügel in die Hand bekommen, die keine Skrupel haben. Für die es nur darum geht Gewinn zu machen und zwar um jeden Preis. Dabei bleibt das Leben auf der Strecke.

Nachhaltigkeit schafft ein lebenswertes Leben.

Wir sind davon überzeugt, dass langfristig nur nachhaltiges Wirtschaften ein lebenswertes Leben ermöglicht. Wir müssen neu lernen unsere Grenzen zu akzeptieren. Unternehmen müssen in Ihren Zielen soziale Rendite definieren und Wachstum muss sozialverträglich bleiben. Es muss wieder an das Leben aller Menschen gedacht werden. Das bedeutet zum Beispiel, anstatt das Firmen Image mit einem Sponsoring aufzupolieren, sollte lieber in eine sozialverträgliche Personalpolitik investiert werden. Und es bedeutet, dass man nicht mit Mauern die Flüchtlinge aus seinem Land hält, an deren Problemen man durch seinen Lebensstil Schuld ist. Und dass das, was allen gehört zerstört wie Luft, Wasser und Natur für alle erhalten bleibt und zugänglich sein muss. Und dass man den Menschen keine Versprechen macht, die niemand halten kann. Sondern, dass man sie wie mündige Bürger behandelt und heranführt an die grosse Aufgabe des Wandels in eine nachhaltige Gesellschaft. Denn nur Nachhaltigkeit schafft dauerhaft ein lebenswertes Leben.

Alle müssen mitmachen.

Und so wie die Unternehmen, so müssen die Konsumenten diesen Schritt mitmachen. Und sich wieder besinnen, was im Leben wirklich wichtig ist. Denn ein Unternehmen wird/will diesen Wandel nicht vollziehen, wenn die Kunden weiterhin auf 1 Stundenlieferung und Billigpreise bestehen. Und wenn die Unternehmen weiter immer billiger produzieren ist klar, dass die Menschen, die Tiere und die Welt das direkt zu spüren bekommen. Und unser Leben wird dann immer weniger lebenswert.

Wir brauchen eine Revolution der Menschlichkeit.

Für die Probleme die unser Leben bedrohen brauchen wir aber keine neuen Applikationen und keine technische Revolution….wir brauchen eine Revolution der Menschlichkeit, des Respekts, der Demut vor dem Leben und des Mitgefühls, der Rücksicht und sehr viel Motivation mitzumachen um den Karren zusammen aus dem Dreck zu ziehen.

Dem Wandel zum nachhaltigen Leben muss man eine Chance geben.

Es gibt heute schon viele Lösungen, die existieren, aber nicht genutzt werden, weil sie von Lobbies blockiert werden. Viele Menschen können sich auch leider nicht durchringen bei Ihrem Wohlstand und ihrer Bequemlichkeit auch nur kleine Abstriche zu machen um dem Wandel zu einem nachhaltigen Leben eine Chance zu geben. Damit nehmen sie den kommenden Generationen die Zukunft.

Die Zeit rast und die Probleme sind bald unlösbar.

Wir treten auf der Stelle und keiner macht den Anfang. Und die Zeit rast weiter. Und die Gefahren durch Klimawandel und Welthunger werden bald unlösbar sein.

Sozialverträglichkeit und Rendite sind vereinbar.

Das hundsfutter Projekt soll sich natürlich wirtschaftlich tagen. Aber nur, wenn sichergestellt ist, dass ökologische und ethische Aspekte berücksichtigt werden. Wir versuchen unsere Produkte aus dem Gedanken der Nachhaltigkeit heraus zu entwickeln. So dass die Nachhaltigkeit zum Produkt wird. Und damit können wir erreichen, dass gesellschaftliche Rendite mit einem sozialverträglichen Wachstum einhergehen kann. Denn nur Nachhaltigkeit schafft ein lebenswertes Leben.

Wichtig ist auch, dass wir mehr auf Menschen setzen, um deren Eigenarten und Individualität zu einem Teil der Produkte werden zu lassen. Denn die Vielfalt ist eine grossartige Bereicherung für die Welt.

Eine Arbeit machen, die einen erfüllt.

In unserer Werkstatt sehen wir, wie erfüllend es ist, eine schöne Arbeit zu haben. So dass es sich am Ende für die Mitarbeiter gar nicht wie Arbeit anfühlt, sondern dass sie sich darauf freuen. Und wenn einen etwas erfüllt dann braucht man auch weniger what’s up und Computerspiele. Weniger Kurzstreckenflüge und schnelle Autofahrten. Einfach weniger Konsum und weniger Zerstörung. Natürlich können nicht alle Menschen hundsfutter machen. Aber die Freude, die wir bei unserer Arbeit haben, kann anregen, seinen Beruf nicht in erster Linie nach dem Gehaltsspiegel auszusuchen, sondern nach den besonderen Fähigkeiten und Vorlieben die man hat. Und vielleicht danach, ob es einen nachhaltigen Wert für die Gesellschaft hat. So dass man nachher, seine Sache einfach richtig gerne macht. Weil es sinnvoll ist und einen erfüllt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Konsumieren um die Welt zu retten.

Die nötige Umwandlung unserer Turbo-Wachstumswirtschaft in eine nachhaltige Marktwirtschaft, kann man mit seinem Konsumverhalten vorantreiben.

Es ist möglich die Welt sofort nachhaltiger, besser und gerechter zu machen. Und zwar durch konsumieren. Das klingt im ersten Moment vielleicht widersprüchlich. Ist es aber nicht. Denn wenn wir intelligent konsumieren und uns über die Folgen des Konsums im Klaren sind, werden wir Produkte auswählen, die für die Welt gut sind, oder wenigstens nicht so schlimm sind, wie andere. Also können wir tatsächlich konsumieren um die Welt zu retten.

Über die Wahrheit hinter den Produkten wird hinweggetäuscht.

Aber das ist nicht ganz einfach. Denn die meisten Produkte, Neuigkeiten, Verpackungen und Angebote sind sehr schlecht für die Welt und für unser eigenes Leben. Aber das steht natürlich nicht drauf. Die Verpackung und Präsentation täuscht uns. Es sieht alles harmlos aus und liest sich ganz prima, ist aber gelogen. Es geht hin bis zu Siegeln und Auszeichnungen, die vielfach gekauft werden und von vorne herein nur Kosmetik sind, um über die Wahrheit hinwegzutäuschen.

Sie haben nur ein Ziel, und zwar den Hersteller schnell reich zu machen. Auf Kosten der Welt. Es geht nur um Gewinnmaximierung und nicht darum die Welt wirklich besser zu machen, wie es so gerne von der Industrie behauptet wird.

Wir „bezahlen“ die Unternehmen, dann sollen sie auch das machen, was wir wollen. Und wenn nicht, dann gibt es einfach kein Geld mehr für die Unternehmen.

Aber wir haben eine grosse Chance mit unseren Kaufentscheidung auf den Prozess einzuwirken. Solange die Industrie gute Geschäfte macht mit zum Beispiel Billigfleisch aus tierquälerischer Produktion, wird alles so weitergehen. Aber wenn wir dieses Fleisch nicht mehr kaufen und uns auch nicht in Fertiggerichten oder im Hundefutter unter mogeln lassen, wird sich etwas verändern. Oder wenn wir SUV Autos kaufen, die die Welt besonders zerstören, dann wird die Industrie diese Autos anbieten. Und wenn wir Kleider tragen, die Menschen unter unfairen Bedingungen nähen müssen, dann werden sich die Bedingungen für die Arbeiter nie ändern und alles geht immer so weiter. Wir haben Zugang zu Informationen über die Hintergründe und können heute wirklich nicht behaupten, wir hätten von nichts gewusst. Auch dank der vielen Umwelt- und Tierschutz-Aktivisten, die vielen schon zu mehr Einblicken in die Realität verholfen haben, als ihnen recht ist, kann sich eigentlich niemand mehr mit Unwissenheit rausreden.

Wir haben viel in der Hand, denn der Markt reagiert auf unsere Nachfrage.

Und jetzt ist der alles entscheidende Moment, um nicht in Passivität zu versinken. Sondern jeden Einkauf und jede Bestellung im Internet so zu machen, dass die Welt sich verändern kann, zum Besseren. Wir müssen so konsumieren, dass Nachhaltigkeit Pflicht wird für jeden Hersteller. Und zwar echte Nachhaltigkeit. Und wir müssen sofort damit anfangen. Wir haben wirklich keine Zeit mehr zu verlieren. Gerade jetzt, denn in der Zeit in der die Corona Pandemie alle Nachrichten beherrscht, werden zum Beispiel ganz heimlich neue Kohlekraftwerke genehmigt, Autos mit Verbrennungsmotoren subventioniert und das was hart erhandelt wurde bei den Klimagipfeln einfach wieder ausser Kraft gesetzt.

Jeder einzelne kann sehr viel machen und zusammen können wir sogar richtig viel bewegen.

Wenn wir intelligent und kritisch konsumieren können wir die Welt retten. Wir müssen aber sehr wachsam sein. Denn die Wirtschaft findet immer neue Tricks wie sie den Verbraucher täuschen kann, so dass er denkt, es wäre alles schon in Ordnung und dann am Ende doch wieder die falschen Produkte gekauft werden.

Wenn wir das Geld allerdings in die richtige Richtung lenken, dann beginnt die Industrie damit, echte Lösungen für die Probleme auf unserem Planeten zu suchen. Sie beginnt damit, nachhaltige intelligente Produkte zu fördern, weil man nur noch verkauft, wenn man die Welt rettet. Das ist unsere Aufgabe und unsere Chance. Denn wenn wir nur nachhaltige Produkte konsumieren um die Welt zu retten, werden die nachhaltigen Produkte auch angeboten werden. Unser Welt braucht zum Beispiel dringend Autos die umweltschonend sind, Kleider die fair hergestellt wurden, vegane Nahrung und erneuerbare Energie. Und vieles, vieles mehr. Also wir haben wirklich keine Zeit mehr so weiter zu machen wie bisher. Die Wirtschaft ist träge und bequem. Solange die Gewinne stimmen hat sie kein Interesse sich zu bewegen. Also ist der Ball jetzt bei uns.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Das ökologischste Produkt taugt nichts, wenn es falsch verpackt wird.

Bei hundsfutter haben wir uns gleich einige Aufgaben auf einmal gestellt. Unsere Produkte sollen den Hunden schmecken, gesund und hundgerecht sein. Sie sollen den Hundemenschen Spass machen. Ausserdem soll alles fair und nachhaltig produziert werden und der CO2 Fussabdruck soll verschwindend sein. Denn nachhaltig zu leben soll bald normal werden. Also alles muss gut für den Hund, den Menschen, die Welt und die anderen Tiere sein. Und konsequenterweise muss unser hundsfutter Produkt auch entsprechend verpackt und verschickt werden.

Nämlich nachhaltig. Und zwar sehr nachhaltig. Wir haben schon einige Hersteller von Verpackungen ausprobiert und sind dann bei Biobiene gelandet. Denn bei Biobiene macht man sich wirklich Gedanken um die Umwelt zu entlasten und nachhaltig zu leben. Niemand sonst ist so konsequent von den Produkten bis hin zum Versand und der Verpackung der Ware.

Was würde einem ein Grass Karton ( bei Biobiene werden Kartons aus Gras gefertigt ) nützen, wenn er in Plastikfolie eingepackt wird? Aber genau das ist uns mehrfach passiert. Nicht so bei Biobiene. Genau wie mit unseren Weck Gläsern und unserem Mehl der Bio Mühle Eiling wollen wir jetzt immer unsere Verpackungen von Biobiene beziehen. Ausserdem ist Biobiene auch dicht bei uns, so dass neben unserem Gemüse und Mehl jetzt auch die Kartons regional sind.

Wir sind sehr froh, dass es immer mehr Unternehmen gibt, denen es einfach wichtig ist, was sie machen. Eine selbstverantwortliche Haltung, obwohl es nicht von einem Gesetz gefordert wird und ein Verständnis für das, was im Leben wirklich wichtig ist, zeichnet diese Unternehmen aus. Den so kann nachhaltiges Leben bald normal werden.

Soziale Rendite statt Gewinnmaximierung.

Gerade jetzt in der Zeit, in der die Menschen eine Zwangspause einlegen müssen, hat die nachhaltige Ausrichtung, die bisher eher soziale Rendite verspricht als Gewinnmaximierung, höchste Bedeutung. Einzig solche Unternehmen verdienen die Krise zu überstehen. Denn wir müssen unser ganzes System überdenken und umstrukturieren.

Vorsicht, es gibt im Leben keine Kommando „Z“ Taste.

Wir haben ein Mass an Unbekümmertheit im Umgang mit dem Leben erreicht, dass es einfach peinlich ist. Wir sind respektlos im Umgang mit anderen Menschen, Tieren und der Natur. Man hat das Gefühl, dass das Verständnis dafür fehlt, dass es um das echte Leben geht und nicht um ein Computerspiel mit Kommando „Z“ Taste. Ethik muss wahrscheinlich bald in der Schule erlernt werden, obwohl Ethik eigentlich von den Eltern durch vorleben vermittelt werden sollte.

Wir können viel machen, aber wir müssen bereit sein, die Dinge so zu sehen wie sie sind.

Wir sind in diese Situation gekommen, weil wir es als Gesellschaft einfach übertrieben haben. Immer mehr wollten wir haben und immer weniger dafür tun. Und was es für die Natur, die Tiere und die anderen Menschen für Folgen hat, war uns auch egal. Irgendwie ist ein Bewusstsein in unserer Gesellschaft gewachsen, dass wir ein Recht hätten, so zu leben und so einzufordern.

Die Situation mit dem Corona Virus ist schrecklich, aber sie ist auch eine grosse Chance. Denn bisher werden Veganer belächelt oder sogar bedauert und unverpackt Läden sind selten. Und echte Bio Produkte in den Läden sind die Ausnahme, weil die meisten Menschen schon völlig zufrieden sind, wenn bei Aldi die Schokolade in einem allerliebsten „Kuh mit Kälbchen“ Display angeboten wird und Milka allen Ernstes behauptet, den Namen der Kuh zu kennen, der sie die Milch weggenommen haben. Von nachhaltigem Leben sind wir hier weit entfernt.

Es geht einfach nicht mehr so weiter. Schlimm ist, dass vielfach rumgealbert wird, wenn man dieses Thema anspricht. Es ist irgendwie ein Kavaliersdelikt, sich asozial zu verhalten. Umsichtigkeit und Nachhaltigkeit ist uncool. Das wird sich jetzt aber ändern.

Wir brauchen Menschen mit den richtigen Werten als Vorbilder.

Und zwar dank solcher Menschen, wie die bei Bio Biene. Dort hat man schon lange vor Corona die richtigen Werte gehabt. Solche guten Beispiele für andere Unternehmen und Mitmenschen sind sehr wichtig. Denn so kann sich Nachhaltigkeit verbreiten, so dass es zum Beispiel bald ein absolutes „NO GO“ sein wird, mit dem Auto von Supermarkt zu Supermarkt zu fahren um hier das billigste Schweineschnitzel zu kaufen und dort das günstigste Hühnerfilet, Genauso wie sich das Angebot der Geschäfte ändern wird. Nachhaltigkeit wird die wichtigste Eigenschaft von allen Produkten und Services sein. Zum Glück.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Einfach die Zeit anhalten. Weiche Hundesnacks ohne Konservierungsmittel im Vakuumglas von Weck.

Als wir mit unserem hundsfutter Projekt angefangen haben, war es sofort klar, dass wir unsere Produkte hochwertig aber unbedingt nachhaltig verpacken werden. Nachhaltigkeit statt schnellem Gewinn ist eine Haltungsfrage. Dafür brauchen wir Partner, die die selben Werte haben wie wir. Es hat nicht lange gedauert um auf die Firma Weck zu stossen. Eigentlich war es ein „deja vu“ für mich. Denn ich kann mich noch sehr gut an die zahllosen Gläser mit Pflaumen, Kirschen, Schattenmorellen, Birnen,…im den Holzregalen im Keller meiner Oma in der Drehholzstrasse in Bonn-Mehlem, erinnern.

Die Weck Gläser dort waren beeindruckend. Sie waren uralt und die eingekochten Früchte hatten teilweise schon Ihre Farbe eingebüsst. Aber beim Öffnen , waren die Früchte immer noch wunderbar konserviert. So lecker, wie frisch eingekocht.

In den Gläsern von Weck steht die Zeit still. Und das war auch mein Eindruck, als ich mich bei der Firma Weck über die Möglichkeiten der Weck Gläser für unser hundsfutter informiert habe. Der freundliche, sehr kompetente Mitarbeiter am Telefon, geriet selber ins Schwärmen, als er von den Weck Gläsern und vom Konservieren durch Vakuum generell erzählte. Die Ausführungen gingen zurück bis zu den Zeiten von Napoleon, der im Krieg so erfolgreich war, weil er seine Soldaten mit gutem Essen aus Konserven versorgte. Durch die gute Ernährung an der Front war die französische Armee besonders schlagkräftig.

Es ist einfach schön, dass da jemand seine Sache mit Leidenschaft macht. Man hatte das Gefühl in eine Zeit einzutauchen, die es eigentlich schon nicht mehr gibt. Heute geht es überall um den schnellen Gewinn. Egal wie. Viel zu bekommen und wenig dafür können oder machen zu müssen ist zum Ideal geworden. Aber bei Weck geht es noch um die Sache. Darum etwas gut zu machen, der Welt etwas zurückzugeben. Nachhaltigkeit ist für Weck eine Haltungsfrage.

Auch fair und nachhaltig kann man sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Man hat sofort gemerkt, dass wir die selben Werte haben. Bei der Firma Weck ist das besonders bemerkenswert, weil sie fair und nachhaltig arbeitet und das sogar auf internationalem Niveau. Sie hat sich gegen die ganze Konkurrenz durchgesetzt, einfach mit Ihrer hochwertigen und kontinuierlichen guten Arbeit. Und das ganz ohne faule Tricks, wie zum Beispiel Gläser in Asien herstellen zu lassen oder minderwertiges Glas zu verarbeiten um Kosten zu sparen. Bei Weck gibt es vielleicht mal für ein paar Monate einen Glastypen nicht. Aber das ist viel besser so. Denn dann weiss man, dass nicht das Unmögliche wahr gemacht worden ist, auf Kosten von Umwelt und Menschen, nur um mehr zu verkaufen.

Nach dem Gespräch war einfach klar, dass wir perfekt zusammen passen. Wir lieben Marken, die wirklich gut sind. Gute Produkte machen und gute Werte haben und mit Respekt und Anstand arbeiten. Denn das ist das was wir für uns anstreben. Die Sachen sehr gut zu machen, fair zu sein und nachhaltig zu wirtschaften. Wir wollen gesellschaftliche Rendite mit entsprechendem, angemessenem Wachstum erreichen. Gewinnmaximierung basierend auf Ausbeutung ist definitiv nicht unser Geschäftsmodell. Für uns ist Nachhaltigkeit eine Haltungsfrage. Und eins der wichtigsten Ziel, die wir verfolgen.

Darum gefällt uns die Welt der Firma Weck mit Ihren Produkten so gut. Es ist wie wenn die Zeit etwas angehalten wird. Bei Weck besinnt man sich auf das Gute, was es schon gibt. Ohne dabei den Anschluss an die heutige Zeit zu verlieren. Die Innovationen und Erkenntnisse, die einen echten Fortschritt bedeuten, sind sehr willkommen. Aber „neu“ um einfach „neu“ zu machen gibt es hier nicht. Da kann man sich darauf verlassen.

Unsere Gesellschaft hat Lösungen fúr viele Probleme der Menschheit, aber wir nutzen sie nicht. Den Entscheidern mangelt es an Vorstellungskraft und sie werden von Ihrer Gier gesteuert.

Einer der schlimmsten Fehler, den unsere Gesellschaft macht, ist die sehr guten Ideen, Techniken und Lösungen für Probleme, die wir jetzt schon haben, nicht zu nutzen. Meistens liegt das daran, dass die Entscheider nicht genug Gewinn damit verdienen können. Also verpulvern wir ständig unsere Kraft und Ressourcen beim „Neumachen“. Der Schaden, den wir dadurch anrichten, könnte uns zum Verhängnis werden. Firmen wie Weck haben die nötige Vorstellungskraft und Konsequenz, Wandlungen und Änderungen zu überstehen. Vielleicht sollte man sich als Gesellschaft davon etwas abschauen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

CO2 pro Kopf Limit – denn so geht es nicht mehr weiter…

Die Einführung eines CO2 pro Kopf Limit wäre eine sinnvolle umfassende Massnahme die Klimakrise anzugehen. Wir müssen bewusster leben. Denn unser hemmungsloser Konsum und die Folgen für den Planeten, lassen uns auf eine Katastrophe zu rasen.

Wir bei hundsfutter drehen uns eigentlich mit allem was wir machen immer um das eine Thema: Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit bedeutet Zukunft. Und Zukunft zu haben ist eine Voraussetzung, um das Leben im hier und jetzt geniessen zu können. Im Prinzip ist das allen klar. Wir diskutieren viel darüber, aber machen einfach zuwenig. Dabei hätten wir viele Möglichkeiten, sofort etwas beizutragen. Hier sind die Ideen der Bundesregierung zu dem Thema. Es ist ein sehr kompliziertes Thema, weil keiner anfangen will auf etwas zu verzichten. Und natürlich will sich auch niemand vor die Wähler stellen und ihnen ankündigen, dass wir uns bremsen müssen in unserem Konsum- und Wachstumsrausch.

Jeder Mensch hat das gleiche Recht auf unversehrte Natur.

Ein Vorschlag dazu wäre, wenn wir festlegen, dass jeder Mensch nur noch eine bestimmte Menge CO2 verursachen darf. Also einfach ein Pro Kopf CO2 Limit . Das ist eigentlich die gerechteste Möglichkeit die Inhalte der Verfassung umzusetzen. Die Verfassung, die ja für alle Menschen gilt, gewährt allen ein Recht auf unversehrte Natur.

Ein pro Kopf CO2 Limit heisst nicht, dass man nicht am modernen Leben teilhaben kann.

Alle Menschen wollen und sollen aber auch teilhaben an dem modernen Leben mit seinen grossartigen Errungenschaften. Aber jeder sollte nur soviel bekommen, dass keinem anderen Menschen damit das Recht auf unversehrte Natur verwehrt wird.

Also teilen wir das Leben, die Luft und die Natur gerecht auf. Jeder bekommt den gleichen Anteil.

Wir leben in einer freien Gesellschaft, und jeder darf für sich selbst entscheiden, was er macht und was für Ihn wichtig ist. Unser Vorschlag Freiheit und Gerechtigkeit zu organisieren wäre die oben genannte Festlegung einer maximalen pro Kopf CO2 Abgabemenge. Pro Kopf pro Jahr. Die Menge wird für alle gleich sein, denn die Luft gehört allen gleichermassen. Wer es also wichtig findet Kreuzfahrten zu machen und sich vorzugsweise mit dem Flugzeug bewegt, der wird dann wahrscheinlich im Alltag Bus fahren müssen, um sein CO2 Ausstosslimit nicht zu überschreiten.

Allerdings, wenn er vegan lebt, kann er vielleicht damit so viel CO2 einsparen, dass vielleicht doch ein CO2 armes Auto drin ist. Denn jeder Mensch hat das gleiche Recht auf Leben und ALLEN gehören die Lebensgrundlagen wie Wasser, Luft und Natur gleichermassen. Ein CO2 pro Kopf Limit ist der einzige Weg in eine lebenswerte Zukunft.

Diese Regelung ist wunderbar gerecht und jedem steht frei, sich auszuleben. Aber es geht nicht mehr, dass sich einige unsolidarisch und masslos an der Welt, die allen gehört, bedienen.

Noch ein Beispiel: Wer mit Virgin zum Mond fliegt, muss dann in den folgenden Jahren im Winter sehr sparsam heizen, weil dafür einfach keine CO2 Reserve mehr übrig ist.

Derjenige, der die Welt mit einer Aktivität besonders belastet, hat natürlich immer die Chance dies auszugleichen durch entsprechendes Einsparen von CO2 an anderer Stelle. Also wenn unser Kosmonaut vegan lebt, könnte doch noch CO2 Reserve für wohlige Wärme im Winter übrig bleiben.

Solange die Menschen nicht freiwillig ihren Verbrauch von Luft einteilen und sich mehr nehmen, als Ihnen zusteht, wird einzig und allein ein CO2 pro Kopf Limit per Gesetz, unser Überleben sichern können.

Wer das jetzt drastisch findet muss sich vorstellen, wie es sein muss für diejenigen, die das Prassen der anderen ausgleichen müssen. Vielen Menschen wird die Lebensgrundlage zerstört, dadurch dass es Menschen gibt, die sich einfach zu viel nehmen von dem, was allen gehört. Viele Menschen müssen aus Ihren Ländern fliehen, weil das Leben dort unmöglich geworden ist.

Wir Deutschen verursachen 7 mal soviel CO2 im Jahr, wie es für die Welt verträglich ist.

Und wer das immer noch drastisch findet, der soll sich vergegenwärtigen, dass wir Deutschen 7 mal soviel CO2 im Jahr verursachen, wie es für die Welt verträglich ist. Alle Menschen im Schnitt stossen 2 mal soviel CO2 aus wie die Welt kompensieren kann. Also verbrauchen wir unsere Welt rasend schnell. Und je besser es uns geht, das heisst je mehr wir teilhaben an den Bequemlichkeiten der Konsumwelt, um so mehr CO2 geht auf unser Konto. Nur ein CO2 Limit pro Person kann helfen, dass die Gesellschaft begreift, was gerade passiert.

Es ist alles unvorstellbar traurig, denn die Menschen bekommen Kinder und zerstören gleichzeitig deren Zukunft.

Eigentlich würde man erwarten, dass so hochentwickelte Wesen ein besser ausgeprägtes Verantwortungsgefühl haben sollten und kein CO2 pro Kopf Limit nötig wäre. Darum müssen wir sofort anfangen umzudenken und selber beim Konsumieren darauf achten, dass wir CO2 arme Produkte aussuchen und mit Energie sparsam umgehen. Nur wenn alle mitmachen, können wir es schaffen. Wichtig ist auch, dass Menschen, die investieren wollen nicht einfach auf das schnelle Geld hoffen, sondern auch hier nachhaltige Projekte auswählen. Genauso wie beim konsumieren. Das ist das selbe in klein. Wir müssen das Geld dorthin lenken, wo damit verantwortungsvoll umgegangen wird. Dort wo in Nachhaltigkeit investiert wird und es nicht einfach um Gewinnmaximierung geht.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltigkeit muss der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden.

Die Gesellschaft hat ihre Werte. Und diese Werte üben einen gewissen Druck auf jeden Einzelnen aus. Man will ihnen entsprechen. Wer das nicht schafft, ist uncool oder out. Er wird gemobbt oder zumindest milde belächelt. Nachhaltigkeit gehört leider nicht zu den „angesagten“ Werten. Nachhaltigkeit muss der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden.

Die Gesellschaft hat ein sehr klares Bild davon, wie alles zu sein hat, was wichtig ist und was nicht. Natürlich ist diese klare Vorstellung davon geprägt, wie wir denken sollen.

Fast alle Kommunikation will manipulieren – im Sinne von dem, der sie bezahlt.

Unser Denken entsteht daraus, wie wir die Welt wahrnehmen. Und das wird massgeblich beeinflusst von den Nachrichten, die uns erreichen. Besonders die Wertung die die einzelnen Nachrichten erhalten, wie sie präsentiert werden, zum Beispiel ob sie auf die Titelseite kommen oder auf Seite 6, alles gibt einer Nachricht eine Färbung. Und auch Details, wie etwa der Tonfall des Radiosprechers, haben entscheidenden Einfluss darauf, was die Menschen danach empfinden und denken.

Mir ist zum Beispiel aufgefallen, wie von einem Radio Sender massiv Stimmung gegen Veganer gemacht wird. Es werden tatsächlich Menschen verspottet, die es ablehnen, Tiere für unsere tägliche Ernährung unsäglich zu quälen.

Spätestens, wenn der Radiosender dann einen Werbespot nach dem anderen für die Billigangebote der Fleischindustrie schaltet, sollten einem eigentlich die Zusammenhänge klar werden. Der Sender bekommt Geld, um die Menschen dahingehend zu beeinflussen, dass Fleisch weiterhin das wichtigste Lebensmittel bleibt.

Die Gewohnheiten sollten besser hinterfragt werden.

Das ist schlecht für die Welt, denn mittlerweile wissen wir sehr gut, dass pflanzliche Ernährung wesentlich gesünder ist für Menschen und auch für Hunde. Ausserdem hat unser Fleischkonsum schwerwiegende Folgen für das Weltklima und ist mit Schuld am Hunger auf der Welt.

Die Manipulation in den Medien ist mittlerweile sehr mächtig, sie wird nicht mehr als Werbung gekennzeichnet und die meisten Menschen sind sich dieser Tatsache nicht bewusst.

Nachhaltigkeit muss der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden.

Diese Manipulation der Wahrnehmung der Menschen hat eine verminderte Urteilsfähigkeit zur Folge. Die Konsumenten lassen sich einspannen für etwas, dass ihren eigenen Lebensraum zerstört und auch noch ihre eigene Gesundheit negativ beeinträchtigt. Ganz konkret, um bei unserem Fleischindustrie Beispiel zu bleiben: die Massentierhaltung hat schwerwiegende Folgen für das Weltklima, den Welthunger und die menschliche Gesundheit.

Wer anders denkt ist manchmal lästig – aber Demokratie lebt davon, dass es verschiedene Meinungen gibt und das ist gut so.

An dieser Stelle kommt die Industrie sogar mit der Demokratie in Konflikt. Die Demokratie lebt davon, dass man verschiedene Meinungen zulässt. Es ist besser für alle, den Kritikern zuzuhören, denn oftmals sind sie ihrer Zeit voraus. Krisen die in der Gegenwart ihren Ursprung haben, kann man so vielleicht noch verhindern. Der Meinungsdruck, den die gekauften Medien auf die Menschen ausüben, erstickt jedes „anders denken“ im Keim. Diese Manipulation ist verfassungswidrig.

Das Wahlversprechen „Wohlstand“ ist irreführend und kurzsichtig.

Zum Glück fordern viele Menschen, dass Nachhaltigkeit der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden muss, aber es sind viel zu wenige. Denn mit der gewaltigen Masse der „Unkritischen Mitläufer“ hat die Wirtschaft ein leichtes Spiel. Die Industrie sorgt für Komfort und Wohlstand, billiges Essen im Überfluss, und einen verwegenen Wegwerfkonsum und schafft es damit die Masse ruhig zu halten. Die Mächtigen der Wirtschaft kaufen sich die Masse, so dass sie unbehelligt alles so weiter machen können, dass die Bilanz stimmt. Solange, bis der Planet irgendwann kollabiert.

Das Leben zählt weniger als satte Gewinne.

Das Leben zählt weniger als das Boomen der Industrie. Es geht nur noch um Gewinnmaximierung. Beim Fleisch, bei dem Blockieren vom Ausbau der Windkraft oder bei der Verkehrspolitik, etc….

Wir zerstören unsere eigene Lebensgrundlage, die Natur, die Welt, einfach alles. Wir leben zur Zeit so, dass wir 3 Erden bräuchten, um unseren Verbrauch an Ressourcen abzudecken. Weil wir aber nur eine Erde haben, befinden wir uns gerade dabei uns selbst auszulöschen. Deshalb müssen wir umdenken und Nachhaltigkeit muss der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden.

Den Preis dafür müssen wir alle zahlen…auch die, die gar nicht schnell Auto fahren wollten, keine Kreuzfahrten machen, nicht Kurzstrecken Fliegen und keine Schnitzel essen.

Veganer Lebensstil ist cool.

Wir bei hundsfutter würden uns wünschen, dass man über den tief empfundenen Wunsch der Veganer, etwas zum Guten zu verändern, nicht lacht. Ganz im Gegenteil. Wir denken, dass so eine Haltung Respekt verdient. Denn dieser Veganer versucht die Welt nachhaltig zu machen. Er setzt sich ein, existierende Lösungen für die Probleme die unser Leben bedrohen, umzusetzen und hier jetzt und sofort etwas zu bewegen. Unserer Meinung nach eine grossartige Haltung. Viel effektiver als die meisten Arbeitskreise, Planungsausschüsse und Studien. Oder? Und deshalb ist veganer Lebensstil sehr cool. Denn Nachhaltigkeit muss der wichtigste Wert unserer Gesellschaft werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wertvolle Hundesnacks und Hundekekse von hundsfutter.

Wir bei hundsfutter machen eigentlich alles anders als man es erwartet von Snacks und Futter für Hunde.. Unsere Produkte sehen anders aus, sind anders gemacht und haben andere Zutaten. Bei hundsfutter machen wir besonders wertvolle Hundesnacks und Hundekekse.

Zu aller erst ist es wichtig, dass alle Produkte von hundsfutter Lebensmittelqualität haben. Denn wir haben einfach einen anderen Ansatz bei dem was wir machen als ein normaler Futterhersteller. Wir kommen nicht von der betriebswirtschaftlichen Seite. Wir fokussieren uns darauf, was ist das beste für den Hund, die Menschen, die anderen Tiere und die Welt und dann merken wir, dass wir nicht viel dran verdienen und machen es dann einfach. Es ist uns vor allem wichtig ein gutes Produkt herzustellen. Etwas wirklich Nachhaltiges und dafür zu sorgen, dass Hunde gute Nahrung und Snacks bekommen. Besonders wertvolle Hundesnacks und Hundekekse, ohne dass andere Tiere dafür leiden müssen oder die Natur geopfert wird (Waldrodungen für immer mehr Weideflächen, unsinnige Transportwege um billig zu produzieren, Zutaten von rücksichtslosen Betrieben,…..)

Lieber die Dinge hinterfragen, als sie einfach nachzumachen.

Und wir wollen anregen, die Dinge zu hinterfragen. Zu hinterfragen in dem Sinne, ob alles so sein muss, wie es ist. Bloss, weil es immer so war. Zum Beispiel ist eine pflanzliche Ernährung auch für Hunde eine sehr gute Alternative zur konventionellen Fleisch Fütterung.

Es ist sehr verbreitet, dass Menschen denken, Hunde wären Fleischfresser. Aber das ist nicht so. Die pflanzliche Ernährung hat sogar viele Vorteile für den Hund. Die vielfältigen Nährstoffe und Vitamine, die der Hund mit pflanzlicher Kost zu sich nimmt sind ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit und dem Wohlbefinden des Tieres,. Leider machen viele Publikationen Getreide im Hundefutter für Allergien verantwortlich. Das ist aber so nicht wahr. Es kommt nämlich auf das Getreide an. Wir verwenden nur Dinkelmehl, das absolut allergenfrei ist. Das ist auch der Grund warum schon viele Shops unsere Produkte als besonders wertvolle Hundesnacks und Hundekekse anbieten.

Man darf auch nie vergessen, dass im Fleisch von denTieren aus Massenhaltung viele Stoffe enthalten sind, die für den Hund sehr schädlich sind. Denn die Tiere sind meistens schwach und krank, wenn sie geschlachtet werden. Entsprechend ist das, was im Hundenapf landet.

Man muss aufpassen, wem man glaubt und wer ein Interesse daran hat, dass man viel Fleisch isst und verfüttert.

Man sollte auch nie vergessen, wenn die sozialen Medien oder Zeitschriften oder andere Medien das Getreide im Hundefutter verteufeln, dass Getreide eine sehr wertvolle und damit hochpreisige Zutat ist. Diejenigen, die hinter diesen Antigetreide Kampagnen stehen, bekommen ihr Geld meistens von der Fleischindustrie. Und da es beim industriellen Hundefutter in erster Linie darum geht, viel Geld zu verdienen, ist es klar, dass man lieber billige tierische Nebenprodukte preist und in die Dosen füllt als hochwertiges Getreide.

Wir haben schon vor längerer Zeit für uns selbst und unsere Hunde entschieden, das Fleisch zu reduzieren und wegzulassen. Und es geht allen sehr gut dabei.

Fleischliche Nahrung ist auch sehr viel belastender für den Organismus. Und so wie wir selber für uns irgendwann entschieden haben, das Fleisch zu reduzieren und wegzulassen, so haben wir auch bei unseren Hunden damit angefangen. Und es geht allen wunderbar. Natürlich muss das jeder für sich selbst entscheiden.

Wir bei hundsfutter machen eine grosse Vielzahl wertvoller Hundesnacks und Hundekekse, mit ganz verschiedenen veganen und vegetarischen Rezepten und eine Vielzahl Pürees, Zusatzfutter und Hundemenüs. Zusammen sorgen unsere Produkte für eine vollwertige, gesunde Hundeernährung. Und weil jedes einzelne Produkt sehr wertvolle Nährstoffe und Vitamine enthält geben auch Hundehalter, die zum Beispiel barfen oder ein konventionelles fleischorientiertes Futter füttern, besonders gerne hundsfutter als Zusatzfutter.

Sogar Barfer geben Ihren Hunden gerne zusätzlich hundsfutter.

Unsere wertvollen Hundesnacks und Hundekekse und die anderen hundsfutter Produkte sind sehr gesund und lecker und man kann seinem Hunde so ganz einfach eine Portion Gemüse, Obst und gesundes Dinkelgetreide, Nüsse, Kräuter, Hülsenfrüchte, Algen, etc….. füttern.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Lösungen für die Probleme der Menschheit.

Es gibt tatsächlich heute schon viele Lösungen für Probleme der Menschheit. Das sind so bekannte und naheliegende Dinge wie Windkraftwerke, Fahrräder, Sojamilch, Tofu, Bohnen, regionale Versorgung, reparieren statt wegwerfen, Veganismus, Solidarität, wirklich nachhaltige Landwirtschaft, Bienenwiesen, Unverpacktläden, Hunde adoptieren, kompostierbare Tüten, sparsame Autos, Wärmepumpen, Tante Emma Läden,….

Lösungen ür die Probleme der Menschheit sind zum Beispiel Elektrogeräte zu reparieren, ansatt sie einfach wegzuwerfen

Wir sind Nachhaltigkeitsfreaks und wir sind superfroh, dass wir bei https://www.knethaken-shop.de/ einen Ersatzknethaken für einen Krupps Rührer bekommen haben. Kaum zu glauben, das Gerät ist etwa 40 Jahre alt, dass es da noch oder besser gesagt wieder Ersatzteile gibt. Aber toll.

Nachhaltigkeit muss per Gesetz zur Pflicht werden, das ist klar….aber JEDER kann sofort nachhaltiger Leben, wenn er sich Mühe gibt. Wie dieses Beispiel zeigt. Es gibt jetzt schon viele Lösungen für Probleme der Menschheit.

Aber warum haben wir dann trotzdem so viele Probleme?

Weil wir die Möglichkeiten, die wir haben nicht nutzen, weil keiner anfangen will und weil keiner auch nur ein ganz kleines bisschen abgeben will. Wir sind besessen davon, dass unser Leben jedes Jahr etwas „besser“ werden muss, und dass wir immer etwas mehr, für etwas weniger Geld bekommen müssen. Alles ohne zu fragen, woher es kommen soll und wer den Preis dafür bezahlt. Und ausserdem jagen wir einem „besser“ hinterher, dass uns immer mehr entfernt vom wirklichen Leben und von echtem Glück. Und wir sind leider noch nicht bereit Lösungen der Probleme der Menschheit umzusetzen, obwohl wir sie heute schon haben.

Unser Lebensstil braucht eigentlich dreimal den Planeten Erde…

Mittlerweile sind wir bei einem Lebensstandard angekommen, der fast 3 Welten erfordern würde, wenn wir nachhaltig so gut leben wollten wie wir gerade leben. (In Worten DREIMAL den Planeten Erde. Einen zum Leben und 2 weitere um alles zu produzieren, was wir verbrauchen.) Das bedeutet, dass wir unser Erde 3 mal mehr abfordern, als ihre regenerativen Möglichkeiten sind. Obwohl wir viele Lösungen für Probleme der Menschheit haben, machen wir viel zu wenig für eine Wandlung unserer Gesellschaft hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft.

Das heisst, dass wir unsere Welt aufbrauchen. Und zwar rasant schnell. Für unsere Kinder bleibt sowieso nichts mehr übrig, aber wie wir jetzt mit Corona 19 lernen müssen, sind auch wir selbst nicht mehr sicher und unser Leben im Überfluss kann sehr schnell zu Ende sein.

Es ist aber nicht so, dass wir viel schlechter leben müssten um nachhaltig zu leben.

Es ist vielmehr eine sinnvolle vernünftige Zurückhaltung notwendig. Eine Bescheidenheit, dass man sich nur soviel nimmt, wie man auch braucht.

Und es ist eine Bereitschaft nötig, fair zu handeln. Das bedeutet, dass man, wenn man etwas besonderes haben will, auch dafür einen entsprechenden, fairen Preis zahlen muss. Es geht nicht, dass mit Tricks, die am Ende auf Kosten aller gehen, Preise möglich werden, die nicht real sind. Denn nur dadurch, dass eine Personengruppe oder ein Land, die Natur oder Tiere um die faire Behandlung betrogen werden, ist es möglich für sehr wenig, sehr viel zu bekommen. Also beruht unser bequemes Leben im Überfluss auf Ausbeutung und Zerstörung.

Billigpreise gehen letztendlich auf Kosten von ALLEN.

Leider ist es in unsere Gesellschaft zu einem Sport geworden, Schnäppchen zu jagen und die Dinge immer noch billiger bekommen zu wollen. Alles ist darauf ausgelegt. Es gibt kaum ein anderes Produktversprechen, wenn man die Radiowerbung hört und viel schlimmer, es ist in den Köpfen der Menschen fest verankert. Die Menschen kommen mittlerweile schon gar nicht mehr auf die Idee, dass hinter sehr vielen Problemen der Gesellschaft genau diese „Sparsamkeit“ steht. Dass der arbeitslose Sohn, vielleicht unter anderem seinen Job verloren hat, weil das Unternehmen schliessen musste, weil alle billig eingekauft haben und da war einfach kein Geld mehr für seinen Job da. Wir sind eben leider noch sehr weit davon entfernt die Lösungen für Probleme der Menschheit umzusetzen.

Ausserdem geht dabei unsere schöne Welt kaputt, weil am Ende nur ganz grosse und ganz skrupellose Unternehmen mithalten können und übrigbleiben. Unternehmen, bei denen niemand mehr zu belangen ist oder verantwortlich ist. Die Firma wird zum System und das System hat kein Mitleid. Mit niemandem.

Ausbeutung als die Basis für Wohlstand…

Der Erfolg der Wirtschaft basiert vielfach auf Ausbeutung. Davon bekommt man oft nicht viel mit, weil es auf der anderen Seite der Welt stattfindet. Aber wir haben mittlerweile auch in Deutschland Menschen, die für Hungerlöhne arbeiten. Das massenhafte Zerstören von Arbeitsplätzen durch Informatik führt dazu, dass immer weniger Arbeit für echte Menschen übrig bleibt und dadurch kommen immer mehr Menschen in die Situation, dass sie ausgebeutet werden können, weil sie machen müssen was bleibt zu den Konditionen, die vorgegeben werden. Also sind wir noch sehr weit davon entfernt die Lösungen für die Probleme der Menschheit in die Realität umzusetzen.

Spätestens mit dem Ausbruch der Corona Pandemie, müsste jedem klar sein, dass wir der Welt weit mehr abverlangen, als sie uns geben kann.

Und es ist einfach klar, dass es so nicht weitergehen kann. Wir MÜSSEN eine nachhaltige Wirtschafts- und Gesellschaftsform entwickeln.

Es kommt jetzt auf jeden kleinen Beitrag an. Auf jeden Liter Benzin den man spart und jedes Gramm Kohlendioxid, dass nicht in die Atmosphäre steigt. Unsere Welt ist mittlerweile sehr geschädigt und wir können nicht mehr dikutieren oder selbst begangene Umweltsünden verniedlichen.

Aber wir können nicht Politik und Wirtschaft allein die Aufgabe überlassen. Dort geht es oft um Macht, so dass viele gute Ideen blockiert werden.

Wir können und müssen den ersten Schritt machen.

Lösungen der Probleme der Menschheit sind zum Beispiel unverpackte natürliche Kekse für Hunde gesund und nachhaltig vegan von hundsfutter

Einfach unverpackt einkaufen ist ein Beitrag, den man SOFORT leisten kann. Dadurch wird eine regionale Ladenstruktur gestärkt. Das heisst das Geld wird anders verteilt, als wenn alle nur beim Grosshändler oder Amazon bestellen. Ausserdem bekommen kleine Marken, die fair und nachhaltig arbeiten, eine Chance. Es werden Arbeitsplätze in der Region geschaffen, die Fussgängerzonen werden belebt und es begünstigt, dass sich auch andere kleine Geschäfte ansiedeln und das Leben lebenswerter machen. Ausserdem wird der Verkehr stark reduziert durch so eine Strukturänderung, was eben auch sehr nachhaltig ist.

Und wir können noch viel mehr einfach sofort verändern. Wir können zum Beispiel unseren Rasen wachsen lassen, so dass die Bienen überleben. Wir können einfach einmal in einem Geschäft einkaufen und nicht gleich bei Amazon bestellen. Und wir können einfach die Eier, die nicht Bioeier sind, im Supermarkt liegen lassen. Wir können ein kaputtes Gerät reparieren. Und wir können Produkte kaufen, die fair hergestellt wurden. Was auch ein wichtiger Beitrag wäre ist, an eingenTagen fleischlos zu essen. Oder mit dem Zug zum Meeting oder in den Urlaub zu fahren. Wir können beim Kleiderkauf darauf achten, dass die Ware ethisch korrekt hergestellt wurde. Wir können ganz bewusst entscheiden, welche Energie wir aus unserer Steckdose kommen soll.

Das beste ist, dass unser Leben gar nicht ärmer wird durch bewusstes, massvolles Konsumieren.

Am Ende wird unser Leben dabei gar nicht ärmer. Es wird, ganz im Gegenteil, sogar unendlich viel reicher. Weil wir beginnen, die Anderen und die Welt mit Respekt und Achtung zu behandeln. Weil wir den Anderen das zubilligen, was wir für uns selbst beanspruchen. Viele Lösungen für Probleme der Menschheit sind meistens gut für alle.

Durch diese Haltung signalisieren wir dem System, dass es uns wichtig ist, so zu handeln. Und wir zwingen Politik und Wirtschaft zu reagieren, weil sie sonst ihre Position und Macht verlieren.

Wir wollen unseren Beitrag leisten und ein Beispiel für nachhaltiges Handeln und Denken sein.

Wir von hundsfutter wollen mit allem was wir machen, dazu beitragen, dass diese positive Veränderung stattfinden kann. Es macht uns traurig, wie selbstverständlich es hingenommen wird, dass Leid entstehen darf, für unsere Bequemlichkeit und unseren Überfluss. Fehlender Respekt und fehlende Demut vor dem Leben sind mittlerweile normal. Wer da nicht mitmacht ist uncool. Wir bei hundsfutter wollen ein Betrieb sein, der beispielhaft alle Menschen an allen Bereichen des Lebens beteiligt und dabei wirklich nachhaltige Produkte herstellt, die sich auf dem Markt behaupten können durch ihre Besonderheit und Qualität. Das ist für uns echte Inklusion und wir denken, dass nur so eine positive, konstruktive Gesellschaft funktionieren kann.

Hilfsbereitschaft, Solidarität, Demut und Respekt müssen für jeden selbstverständlich sein. Diese Werte dürfen nicht erst mühsam im Sozialwissenschaftsunterricht an den Schulen behandelt werden. Diese Werte müssen in der Gesellschaft verankert sein und die Kinder müssen in einem Umfeld aufwachsen dürfen, dass es selbstverständlich ist so zu denken. Es sind die absoluten Grundwerte. Die Voraussetzung für eine funktionierende Gesellschaft.

Das „System“ ist sehr schlau und hat alle Mittel, um uns da hin zu bekommen, wo es uns haben will.

Wir müssen uns im Klaren sein, dass wir abgelenkt sind von dem täglichen Kampf um das Dasein und danach, wenn wir erschöpft sind, der letzte Rest unserer Aufmerksamkeit und Aufnahmefähigkeit von Konsum und Ablenkungsangebot belegt werden. Diese Situation nutzt das „System“ um immer mächtiger zu werden.

Durch soziale Medien, what’s up, Alexa, etc,… besteht jeglicher Zugriff auf uns, so dass man uns beliebig steuern kann. Wir sind ausgeliefert und müssen sehr wachsam sein, um nicht von diesem Sog mitgerissen zu werden.

Denn wir haben unendlich viele Möglichkeiten und Lösungen für die Probleme, die unser Leben bedrohen. Wir selber müssen anfangen, für uns zu handeln und unser Leben in ein nachhaltiges Leben umzuwandeln und nicht weiter denen zu dienen, die uns benutzen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hundefutter zero waste und vegan.

veganes zero waste Hundefutter zum Einweichen

Bei hundsfutter wollen wir anregen, die Dinge anders zu sehen oder anders zu machen. Der Veganismus ist ein wichtiger Bereich unserer Arbeit, genauso wie die Müllvermeidung. Das Ziel ist veganes zero waste Hundefutter herzustellen.

Mit Rücksicht und Respekt leben.

Als Hundemensch hat man eben ein besonderes Verhältnis zur Natur und zum Leben. Es ist ihm einfach wichtig, sich mit Respekt und Rücksicht zu bewegen. Dazu gehört natürlich auch, dass man sich Gedanken macht um die anderen Tiere. Denn wie kann man die einen Fellwesen lieb haben und alles mit ihnen teilen, wenn man auf der anderen das Quälen von „Nutztieren“ für Snacks und Hundefutter akzeptiert.

Und so wie wir uns bei unserer eigenen Ernährung früher oder später die Frage stellen, ob man da etwas ändern muss, so passiert es auch bei dem Hundefutter und den Hundesnacks. Denn man kann doch nicht Dosen verfüttern mit Muskelfleisch von Enten, Happen aus Kalbsfleisch oder ganze Schweineohren. Das ist einfach einfach alles zu grausam.

Die entsetzlichen Bilder der Nutztierhaltung kann man nicht vergessen, so dass man aussteigt aus dem Fleisch und Tierkonsum. Oder zumindest Mass hält und wenn man tierische Nahrung wählt, zumindest darauf achtet, dass es aus Tierwohl orientierter Haltung stammt. Auch wenn es teurer ist. Aber soviel Respekt muss man vor den Lebewesen haben.

Unverpackt und vegan. Zwei Probleme auf einmal lösen.

Und da ist es für uns einfach selbstverständlich, noch einen Schritt weiter zu gehen und konsequenter Weise unsere Produkte auch unverpackt anzubieten. Mit unserem hundsfutter nr. 1 haben wir diesen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Es ist ein veganes hundefutter zero waste. Und wir stellen es sehr energiesparsam her und bieten es dehydriert an. Dadurch ist es beim Transport leicht und damit wieder sehr energiesparend. Die Zellglas Beutel für kleinere Mengen sind 100% kompostierbar. Und die grösseren Mengen verschicken wir einfach im Karton der aus Altpapier hergestellt wurde. Den Transport übernimmt bei uns DHL GoGreen.

Die Ernährung umzustellen ist eine Willensfrage. Genauso wie es eine Willensfrage ist, sich zu einem gesunden, aktiven Lebensstil zu entschliessen.

Es ist wie mit den meisten Sachen, hauptsächlich eine Willensfrage. Beim zero waste genauso wie beim Essen. Denn wie beim Verpacken gibt es beim Essen Alternativen. Fleisch muss nicht auf den Teller. Es ist sogar viel gesünder weniger oder kein Fleisch zu essen. Und es ist gerechter, denn unser massloser Fleischkonsum sorgt für zusätzlichen Hunger in den armen Ländern. Ausserdem schont es das Weltklima, denn der übermässige Fleischhunger bewirkt, dass hemmungslose Roden der Wälder für Weideflächen. Weiter ist die massive Tierhaltung ist auch für einen grossen Teil der Treibhausgase zuständig und die Grundwasserbelastung und Bodenbelastung durch die Exkremente ist riesig.

Also eigentlich fasst man sich jetzt an den Kopf, weil man das alles nicht fassen kann. Warum rationiert man nicht schon längst Fleisch, um die Menschen zu helfen, den Weg in die richtige Richtung einzuschlagen? Warum ist zero waste nicht schon eine Bürgerpflicht? Es liegt wohl an der grossartigen Begabung der Menschen wegzusehen wenn es unangenehm wird. Aber auch an der geschickten Manipulation der öffentlichen Meinung zu diesem Thema über alle Medien. Die Angst, die geschürt wird, dass Mensch und Hund ohne Fleisch nicht leben könnten, ist gross. Und auch die Verpackungsindustrie findet auch immer neue Argumente dafür, dass man sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen soll.

Jeder fleischlose Tag rettet Leben, verhindert Grausamkeiten und schützt unsere Welt. Auserdem ist es sehr gesund.

Fakt ist hingegen, dass jeder Tag ohne Fleisch auf dem Teller ein Gewinn ist für die Welt. Und je mehr Menschen masshalten und Tiere und die Welt und ihre Mitmenschen mit Respekt behandeln, um so besser wird das Leben für alle. Denn wenn es uns gelingt, auch noch den Müll zu vermeiden, hätten wir zwei der grössten Probleme der Menschheit auf einmal gelöst.

Und um es etwas einfacher zu machen, vom Fleisch wegzukommen haben wir bei hundsfutter uns von Anfang an dazu entschlossen, nur Produkte ohne Fleisch herzustellen.

Selbst grosse Fleisch-Liebhaber mögen die veganen hundsfutter Hundemenüs und Snacks.

Die machen wir so gut, dass selbst Fleischbesessene unsere Snacks, Pürees und Menüs sehr schätzen. Das freut uns riesig und durch die steigende Nachfrage können wir neue Rezepte entwickeln und Analysen machen lassen. Denn so verdrängen unsere leckeren und gesunden Produkte für Hunde an immer mehr Tagen das Fleisch aus dem Napf. Das ist wunderbar, weil es für alle viel besser ist.

Weniger ist mehr.

Und beim Müll achten wir darauf unsere Produkte ohne unnötigen Verpackungen zu machen. Unser Grundsatz ist einfach: „Weniger ist mehr.“

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

7 Hundemenüs sind besser als 1 Hundefutter.

Hundeernährung natürlich nachhaltig gesund

Für einen grünen Lebensstil: vegane Hundenahrung natürlich nachhaltig gesund von hundsfutter

Neu bei uns sind die hundsfutter Hundemenüs. Wir haben gerade das hundsfutter Nr. 1 in den Shop integriert. Es handelt sich hierbei um beste vegane Ernährung für Hunde, die natürlich nachhaltig und gesund ist. Ausserdem sind wir schon dabei neue Rezepte zu entwickeln für die nächsten hundsfutter Menüs. Diese Monate noch wollen wir insgesamt 7 hundsfutter Hundemenüs fertigstellen. Die werden wir dann einzeln anbieten und in einer Box mit Futter für sieben Tage abwechslungsreicher veganer Hundenahrung die 100% natürlich gesund und nachhaltig ist. Alles was wir machen hat die Qualität von menschlicher Ernährung, es muss sehr gut schmecken und es muss ausserdem absolut nachhaltig sein. Nachhaltig durch die regionalen Zutaten, die schonende und energiesparende Herstellung und ein Gesamtkonzept, dass auch bei der Verpackung und dem Energieaufwand beim Transport Massstäbe setzt. Am liebsten versenden wir die 3 kg unverpackt Box. Das ist ein Recycling Karton, der einfach mit 3 kg hundsfutter nr. 1 gefüllt ist und einem Etikett. Sonst nichts. Eben unverpackt, weil es besser ist.

„Die neue hundsfutter Ernährung für Hunde, für ein gesundes Hundeleben. Denn wenn ein Lebewesen sein ganzes Leben lang gut ernährt wird, wird es seltener krank. Das Tier lebt länger und fröhlicher und für uns Menschen ist es einfach unbeschwerter und schöner.“

Das beste ist eine gesunde abwechslungsreiche Hundeernährung.

Wir vermeiden hier den Ausdruck Hundealleinfutter denn wir sind davon überzeugt, dass die beste Ernährung eine gesunde, abwechslungsreiche Kost ist. Und dabei soll sie so natürlich wie möglich sein. Es ist kein Ideal ein „Hunde Vollfutter“ zu verwenden, dass der Hund sein ganzes Leben lang isst. Das ist einfach nicht gut. Auch wenn es rein theoretisch möglich wäre.

„Natürlich ist es im Alltag eher schwer, immer frisch und abwechslungsreich zu füttern. Darum bieten wir jetzt ein ganz neues, besonders nährstoffreiches Ernährungskonzept an.“

Glücklicherweise sind wir mit diesen Gedanken nicht alleine. Sehr viele Tierärzte, Ernährungsberater und Tierschützer diskutieren schon darüber, ob es überhaupt noch „Hunde Vollfutter“ geben sollte. Der Begriff und die Definition sind schon an sich irreführend. Denn auch wenn rein theoretisch alles enthalten ist, was der Hund braucht, ist es einseitig und niemals so reich an verschiedenen Nährstoffen. Ausserdem werden die künstlich zugesetzten Nährstoffe und Vitamine niemals so gut vom Körper aufgenommen, wie Nährstoffe und Vitamine die ganz natürlich in einem echten Nahrungsmittel vorkommen. Nach dem Etikett dieser „Hundefutter“ ist alles drin, was aber nicht unbedingt nutzt, wenn das Tier es nicht so gut verwerten kann.

Darum ist die Hundenahrung von hundsfutter natürlich, gesund, vegan und nachhaltig. Unser Konzept bietet dem Hund eine grosse Menge an Nährstoffen an, die in Ihrem natürlichen Umfeld besonders gut aufgenommen werden können, so dass der Körper des Tieres sich so versorgen kann wie es am besten für ihn ist. Unser Konzept ist, das natürliche Bedürfnis des Lebewesens zu respektieren.

Natürlich ist einfach besser.

Weil wir prinzipiell keine künstlichen Zusatzstoffe verwenden, haben wir uns auch bei unseren Hundemenüs dazu entschlossen, auf gut kombinierte, natürliche Lebensmittel zu setzen. Denn in ihrem natürlichen Umfeld können die Nährstoffe am besten aufgenommen werden. Und jedem Hundehalter bleibt selbst Überlassen, wie und womit er seinen Hund zusätzlich versorgt.

Unsere Hundemenüs sind eine praktische Art den Hund abwechslungsreich und gut zu versorgen. Sei es in Kombination mit selbstgekochtem Fleisch oder Fischrationen, oder als veganes Hundemenü, dem dann jeder die Vitamine zusetzt, die er von seinem Tierarzt oder Ernährungsberater empfohlen bekommen hat. Denn jedes Tier ist sehr individuell und nur so, kann man sicher sein, alles richtig zu machen. Kein Vollfutter der Welt kann das leisten, denn es ist eine Zusammensetzung für einen Standardhund, den es kaum gibt.

100% natürlich und ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder künstliche Aromen.

Ganz wichtig beim hundsfutter Hundemenü ist auch, dass es absolut frei ist von künstlichen Zusatzstoffen. Weder Konservierungsstoffe werden verwendet, noch Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder Aromen. Wir denken, dass es einfach ehrlicher ist so. Denn wir können und wollen nicht mit Tricks dafür sorgen, dass der Hund immer unser Futter will. Etwas, was leider bei manchen anderen Marken üblich ist. Wer hundsfutter Hundemenüs verfüttert, kann absolut sicher sein, dass es dem Hund schmeckt, weil es wirklich gut ist. Es gibt keine Tricks bei hundsfutter. Die Hundenahrung von hundsfutter ist 100% natürlich gesund und nachhaltig.

Den ökologischen Fussabdruck reduzieren.

Zum Glück sind schon viele Hundebesitzer davon überzeugt, dass der Hund mehr als nur Fleisch braucht. Und sie wollen etwas Gutes für ihren Hund und die anderen Tiere tun und den Fleischkonsum reduzieren. Das ist sehr gesund für den Hund. Ausserdem kann die Welt aufatmen und die Bedingungen der Tiere, die gegessen werden, können sich so auch verbessern. Aber es gibt auch sehr viele Menschen, die für sich selber schon gewählt haben, kein Fleisch mehr zu essen. An diese Menschen wenden wir uns ganz besonders, weil es unser Fernziel ist, möglichst viele Menschen und Hunde für ein veganes Leben zu begeistern. Darum arbeiten wir immer an neuen, attraktiven Rezeptideen oder Kombinationen, um den Veganismus attraktiv zu machen.

Veganismus attraktiv machen durch immer neue Konzepte.

Um immer neue interessante, gesunde Menüs zu finden, probieren wir verschiedene Kombinationen aus. Wir beschäftigen uns im Moment besonders mit Microgreens und verbessern vegane Käserezepte. Und wir haben schon viele andere Ideen, die wir auch bald umsetzen wollen. Unser Ziel ist es als ehrliche, transparente Marke Hundenahrung hezustellen, die 100% natürlich, gesund und nachhaltig ist.

Auf jeden Fall nachhaltig, gesund, lecker, vegan und auch noch menschenfreundlich.

Eins ist aber für uns von Anfang an klar: das neue hundsfutter muss nachhaltig, gesund, lecker vegan und auch noch menschenfreundlich sein. Wir wollen helfen den ökologischen Fussabdruck des Hundes zu reduzieren und mit unserem innovativen Ansatz eine neue Ära des ehrlichen Fertigfutters beginnen, dass gut ist für den Hund und die Welt. Ausserdem wollen wir eine neue Werkstattform vorantreiben, die echte gesellschaftliche Inklusion in die Praxis umsetzt. Solidarisch und menschenfreundlich, Regional und klimafreundlich, gut für die Hunde und die anderen Tiere, also nachhaltig in jedem Sinn.

„Nachhaltig im Umgang mit Natur, Tieren und uns Menschen.“

Alle Produkte von hundsfutter müssen gut sein für den Menschen, die Tiere und die Welt. Und zwar das Produkt selbst aber natürlich auch der Prozess wie es entsteht.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltigkeit ist vor allem eine Frage des Willens.

Fair hergestellte gesunde nachhaltige vegane Hundekausnacks werden mit DHL GoGreen unverpackt nach Hause geliefert

Unser Wunsch ist es Nachhaltigkeit zu erreichen durch bewahren von dem was gut ist und verändern von dem was besser sein muss. Denn nachhaltig leben ist möglich. Links ein Unverpackt-Karton mit unseren veganen Hundesnacks vom inklusiven Team.

Heute haben einige Fauchen und Herrchen ihren Hunden unsere inklusiven Hundekausnacks unverpackt bestellt. Das ist für uns das schönste Ostergeschenk, denn damit bekommen wir ein tolles Feedback auf unser Projekt. Die Menschen suchen uns und wollen nachhaltige Produkte, wie wir sie machen. Sie konsumieren nachhaltig und lenken unsere Gesellschaft in eine neue Richtung, in der echte Werte zählen und Nachhaltig leben möglich ist. Es gibt schon sehr viele Angebote etwas Gutes für sich zu tun und dabei fair zu handeln. Und zwar in allen Bereichen des Lebens. Vielen Dank für die Unterstützung im Namen von allen nachhaltigen Unternehmen.

Schön dass es Euch gibt.“

Kommentar zu einer Bestellung

Bei hundsfutter versuchen wir mit allem was wir machen, die Welt nachhaltiger zu machen. Denn nur ein nachhaltiger Lebensstil wird uns dauerhaft glücklich machen können. Nachhaltig leben ist möglich. Und zwar hier und jetzt. Es gibt sehr viele, sehr gute Lösungen für die Probleme der Menschheit. Aber es gibt Kräfte in der Gesellschaft, die nachhaltigen Fortschritt blockieren. Das liegt meistens daran, dass dabei einfach nicht genug verdient wird. Und genau da ist unser Ansatzpunkt.

Einkaufen ist wie zur Wahl gehen.

Jeder Konsum hat einen gewissen Einfluss darauf, wohin sich die Welt bewegt. Wenn ab sofort niemand mehr Burger in Schnellrestaurants essen würde, dann würde es nicht lange dauern, bis sich die Schnellrestaurants umstellen auf das, was die Menschen dann wollen.

Gewinn machen, egal wie.

Die grossen Unternehmen wollen grosse Gewinne machen. Womit und wie ist Ihnen egal. Also dann zeigen wir Ihnen doch einfach, dass es uns nicht gleich ist was passiert und fordern Nachhaltigkeit ein. Wenn wir konsequent sin mit unserer Forderung, dann reagiert man auf Seiten der Industrie. Denn man will ja weiter Geld verdienen.

Aber wir brauchen echte Nachhaltigkeit und keine Scheinlösungen, die die wahren Probleme vertuschen.

Wir müssen nur aufpassen, dass wir uns nicht mit Scheinlösungen begnügen. Es gibt nämlich sehr viele Marken, die auf unverschämte Weise behaupten, dass sie die Problem gelöst haben. Sie wollen uns zum Beispiel allen erstes glauben machen, dass es den Kühen jetzt schon richtig gut geht. Die Kühe werden aber weiter grausam gequält und die Menschen werden einfach belogen. Sie werden eingeladen wieder einmal wegzusehen und weiter mitzumachen unsere Welt zu zerstören. Aber nachhaltig leben ist möglich, wenn man wirklich will. Man muss nur sehr genau aufpassen, was man kauft und wem man sein Geld gibt.

Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip zur Ressourcen-Nutzung, bei dem eine dauerhafte Bedürfnisbefriedigung durch die Bewahrung der natürlichen Regenerationsfähigkeit der beteiligten Systeme (vor allem von Lebewesen und Ökosystemen) gewährleistet werden soll.“

Google

Lieber einfach nicht alles glauben.

Solange wir es vorziehen bei einem Reaktorunfall um das Leben zu kommen, bevor wir zulassen in Sichtweite von einem Windkraftwerk zu leben, wird sich die erneuerbare Energie nicht durchsetzen können. Wir müssen uns bewusst sein, dass die Gefahr durch nukleare Energie verniedlicht wird und die angeblichen Probleme der Windenergie aufgebauscht werden. Es gibt zu viele Interessenkonflikte, so dass eine objektive, breitgestreute Berichterstattung zu diesen Themen nicht möglich zu sein scheint. Das ist sehr gefährlich, weil die Zeit rast und wir dabei sind zu verpassen, uns für eine nachhaltige Zukunft zu entscheiden.

Nachhaltig leben ist möglich.

Aber Tierwohl und erneuerbare Energie sind nur 2 Beispiele. Nachhaltig leben ist möglich in sehr vielen Lebensbereichen. Vielfach müssen wir sehr aufmerksam sein, um nicht den geschickt plazierten Lügen der Grossindustrie aufzusitzen.

Wir gewinnen unendlich viel durch einen nachhaltigen Lebensstil.

Es ist hier an der Zeit einmal zu schwärmen von all dem, was wir an positivem gewinnen können, wenn wir vielleicht auch einmal auf etwas verzichten oder eine Änderung hinnehmen. Denn wenn unsere Welt erst einmal nachhaltig ist, dann wird sie auch für jeden einzelnen lebenswerter. Denn das System der Ausbeutung von Natur und Tieren macht ja auch nicht vor uns halt. Wir müssen als Gesellschaft immer schneller wachsen, denn sonst kollabiert das System.

Die menschliche Belastbarkeit wird ausgereizt bis zum Anschlag. Wer nicht standhält bleibt auf der Strecke.

Aber wir sind als Menschen begrenzt in unserem Aufnahmevermögen und in unserer Leistungsfähigkeit. Wir überfordern immer mehr Mitmenschen und drängen sie aus dem System heraus. Sie können einfach nicht mehr Schritt halten. Und das sorgt für eine immense innere Unruhe und ein Unwohlsein von vielen. Und das lange schon, bevor man „an der Reihe ist“.  Denn unterbewusst merken die Menschen, dass das so nicht gut gehen kann. So wie die Tiere, wenn sie in den Lastwagen zum Schlachthof verladen werden.

Was wir im Moment erleben ist eine Hetzjagd bei der wir der Fuchs sind und hinter uns folgt ein Rudel hungriger Hunde und ein paar gierige Reiter. Unsere Kräfte sind endlich und früher oder später erwischen sie jeden von uns.

Sein wollen wie der „Liebe Gott“.

Wir befinden uns gerade in einem Wahn, dass wir als Menschheit unbesiegbar und unsterblichen werden wollen. Dabei wollen wir ALLE Probleme mit unserer Genialität lösen. Wir wollen irgendwann sein wie der Liebe Gott. Dafür ist uns jedes Mittel recht. Und dafür opfern wir unser schönes Leben. Wir opfern die Momente echten Glücks, weil es so viel bedeutet etwas zu erreichen oder zu besitzen.

Immer mehr….

Wir haben verlernt Mass zu halten. Haben wir das eine, wollen wir das nächste. Und immer so weiter. Und die Zeit rast immer schneller. Denn mittlerweile sind wir sehr viele auf der Welt und wir haben immer weniger echte Aufgaben. Also muss man besonders kämpfen um diese wenigen echten Aufgaben. Und wir werden immer mehr Menschen und weil die Gewinnsucht einiger und die Bequemlichkeit anderer, immer mehr künstliche Intelligenz, Applikationen und Technik mit ins Boot holen, wird der Rhythmus hysterisch.

Keiner ist froh darüber. Fast alle machen mit. Denn wir haben eigentlich schon den Glauben verloren, dass man etwas ändern kann. Aber man kann. Und zwar sehr viel, wenn viele mitmachen. Denn nachhaltig leben ist möglich. Zusammen können wir Nachhaltigkeit erreichen.

Es liegt in unserer Hand.

Wir brauchen ein gesundes Gespür dafür, wieviel wir uns nehmen dürfen. Und wir sollten Mass halten. Es gibt für alle genug am Buffet der Welt…..aber es gibt zu viele, die den Teller zu voll laden, auch wenn sie es nachher nicht aufessen können. Es wird lieber nachher weggeschmissen, als sich vorher massvoll zu bedienen. Die Angst zu kurz zu kommen ist zu gross. Es ist einfach normal geworden, nur nach dem Preis einzukaufen. Und ohne jeglichen Gedanken darüber, wie diese Preise zustande kommen, die Firmen unterstützen und gross machen, die unser eigenes Leben zerstören. Denn das ist das Geschäftsmodell Mit jedem Billigeinkauf und mit jedem Schnäppchen im Internet schaufeln wir unser eigenes Grab. Wir merken es aber erst am eigenen Leib, wenn es schon zu spät ist. Das ist auch so geplant. Und so laufen wir Gefahr am Ende alle leer auszugehen. Nachhaltig leben ist möglich mit Disziplin und Rücksicht. Es ist unsere Entscheidung.

„Leider gibt es keine Demut mehr vor den Dingen. Keinen Respekt vor den Anderen und ihrem Tun. Und keinen Respekt vor Tieren und Natur. „

Die Zeit drängt.

Wir müssen jetzt sehr schnell handeln. Dazu werden Bestimmungen und Regeln kommen, die teilweise schon auf dem Weg sind. Denn es ist unhaltbar, wie im Moment mit der Welt umgegangen wird. Mittlerweile ist den Verursachern bewusst, dass sie, wenn sie so weiter machen, ihre eigene Zukunft verspielen. Aber die Gier bestimmt noch weiter das Handeln. Wir sind uns dennoch sicher, dass so wie im Hambacher Forst, die Menschen zusammen finden werden und zeigen, was Ihnen wirklich wichtig ist, und dass das Gute siegen wird am Ende.

Innovation und Bewährtes ergänzen sich sehr gut.

Wir sind optimistisch, dass allgemein eine Rückbesinnung auf echte Werte stattfinden wird und eine positive Dynamik entstehen wird. Ein Bewusstsein, dafür dass Innovation nicht bedeuten kann, Bewährtes wegzuwerfen. Und dass das Bewährte bewahren nicht bedeuten kann, sich für den Fortschritt zu verschliessen. Wir müssen intelligent das Neue mit dem Bewährten kombinieren und klug wirtschaften mit der Zeit und allen anderen Ressourcen, die wir haben.

Gerade auch nachdem wir durch die Pandemie mit dem Corona Virus solche schlimmen Momente selber erleben, wie wir sie sonst nur aus Filmen und Büchern kannten oder von den Erzählungen der Urgrosseltern.

Mit unserem hundsfutter Projekt wollen wir Teil sein dieser positiven, optimistischen Bewegung.

Und wir wollen Gutes bewahren und Neues vorantreiben, um echte Nachhaltigkeit zu erreichen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Warum wir „einfach“ weitermachen.

Warum wir "einfch" weitermachen? Weil wir hoffen, dass wir irgendwann mehr Solidarität, Demut, Respekt und Mitgefühl haben in der Welt und dass wir es dann schaffen nachhaltig zu leben.

Warum wir “einfach” weitermachen.


Was gerade in der Welt passiert ist entsetzlich. Wir sind absolut geschockt und fassungslos. Es ist einfach so unvorstellbar, dass von einem Moment zum anderen einfach alles vorbei sein kann.
Aber leider mussten auch schon vor dem Ausbrechen des Virus Menschen sterben, weil man ihnen nicht helfen konnte.

Menschen sollten gut mit Menschen umgehen.

Die Menschen sind mit den anderen Menschen sehr schlecht umgegangen. Auch mit den Tieren und der Natur, aber das gehört jetzt nicht zum Thema. Es hat wenig Solidarität und Mitgefühl gegeben und Hilfe wird oft so organisiert, dass es für ein gutes Gewissen ausreicht, aber den Menschen in Not nicht richtig hilft. Vor allen Dingen nicht dort, wo die Not der Menschen entsteht.
Die Not der Menschen entsteht vielfach dadurch, dass sie ausgebeutet werden. Sie werden ausgebeutet für den Überfluss in den reichen Länder. Und sogar in den reichen Ländern selbst werden Menschen ausgebeutet für den Reichtum von einigen wenigen.

Jeder kann etwas ändern.

Besonders schlimm ist das in den armen Ländern, denn wenn sehr viele Menschen keinen Zugang zu einem menschenwürdigen Leben haben, wenn Ihnen ärztliche Versorgung und Bildung vorenthalten wird und wenn sie so schlecht entlohnt werden, dass sie sich nicht einmal richtig ernähren können, dann kann leicht so etwas passieren, wie es gerade passiert.
Die Corona Krise ist der Hilferuf der Armen. Im Grunde sind diese Zusammenhänge klar und bekannt. Aber es fällt sehr schwer Gewohnheiten zu ändern und einen Schritt in die richtige Richtung zu machen. Oft heisst es: “Wenn ich etwas ändere, davon passiert ja doch nichts.” Und genau das ist, warum wir “einfach” weitermachen.

Die Menschen dürfen nämlich jetzt nicht aufhören sich für das Leben und die Zukunft einzusetzen. Diese entsetzliche Pandemie ist jetzt bestimmend, aber danach ist unsere grosse Chance etwas Entscheidendes zu bewegen. Denn dann ist der Moment die Weichen zu stellen.

Die Weichen zu stellen, dass wir nicht in Zukunft alle mit einem Chip geortet werden können und aus Hygienegründen die Plastikindustrie dann wirklich alles einwickeln darf. Und genau das ist, warum wir “einfach” weitermachen.
Es ist ganz wichtig dafür zu sorgen, dass die Situation nicht als Ausrede genutzt wird, so weiter zu machen wie vorher, weil es angeblich nicht anders geht. Diese Ausrede, dafür zu verharren in dem was ist und wegzuschauen, bevor es unbequem wird, kennen wir von der Zeit vor Corona 19.
Natürlich wird eine Umstellung auf einen fairen Handel Veränderungen mit sich bringen.
Auch zum Beispiel die Umstellung auf regenerative Energiequellen wird grosse Änderungen mit sich bringen.

Und so wie mit der Öko Energie ist es auch mit der fleischlastigen Ernährung, der Fixierung auf Billigkonsum, die Wegwerfkultur, das unreflektierte Konsumverhalten, bei dem Arbeitsplätze und Existenzen im grossen Stil vernichtet werden…… aber was wir auf der anderen Seite gewinnen ist unbezahlbar:

Denn wir gewinnen die Hoffnung auf ein nachhaltiges Leben und auf Zukunft. So dass unsere Kinder einmal unbeschwert eine Familie gründen können.

Wir können es zusammen schaffen.Wenn wir uns stark machen für echte Werte wie Solidarität, Respekt, Mitgefühl und Rücksicht. Und wenn wir dafür sorgen, dass Ethik nicht mühsam in der Schule erklärt werden muss, sondern wenn die Kinder in einem Umfeld aufwachsen dürfen, in dem Ethik selbstverständlich ist. Dann ist Hoffnung, dass wir es schaffen, dass sich die Welt für alle verbessert und wir nie wieder so eine Pandemie erleben müssen. Und das ist, warum wir “einfach” weitermachen.

Wir haben lange überlegt, ob es unpassend sei, einfach weiter zu machen mit der Arbeit.
Wir glauben, dass es wichtig ist jetzt mit Optimismus, Solidarität, Liebe und Kraft seine Sachen zu machen und möglichst viele Menschen mitzureissen und zu begeistern dafür, dass wir es alle zusammen schaffen wollen.

Das hundsfutter Team

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Natürliche Kekse für Hunde.

Nachhaltige Hundesnacls vegan vegetarisch hypoallergen als weiche Hundekekse im Glas.

Bei hundsfutter machen wir natürliche Kekse für Hunde. Wir achten wir bei jedem Produkt darauf, dass es 100% natürlich ist. Damit wollen wir sicherstellen, dass die Nährstoffe , die in Ihrem natürlichen Nährstoff Umfeld in den Lebensmitteln vorkommen, auch im fertigen Hunde Keks so vorkommen wie in der Natur. Denn die Nahrungsmittel sind ja mit gutem Grund so wie sie sind.

Die Kombination der Inhaltsstoffe bewirkt, dass sie besonders gut vom Körper aufgenommen werden können. Eben viel besser, als wenn man einzelne Bestandteile industriell isoliert und neu kombiniert. Zwar mögen auf dem Etikett von industrieller Nahrung die Werte stimmen, aber es ist doch nicht immer gut für den Hund.

Was wir allerdings machen, ist Nahrungsmittel zu kombinieren, so dass sie sich gegenseitig besonders gut ergänzen und natürlich auch besonders lecker schmecken.

Natürliche Kekse für Hunde von hundsfutter sind viel mehr als ein Snack.

Wichtig ist bei allen Keksen von hundsfutter, , dass sie richtige Nahrung sind. Egal ob weiche Kekse aus dem Glas oder die luftgetrockneten, knusprigen Kekse in Hundeform, die Keks Sticks , die Zahnpflege Kekse und die Kekse in Geweih- und Knochenform. Das heist, wenn man seinen Hund belohnt oder verwöhnt, dann bekommt er nicht nur unnötige Kalorien, sondern es ist jedes Mal etwas richtig Gutes. Es ist ein wichtiger Beitrag zur Ernährung des Hundes.

Damit wird seine Kost unendlich viel reicher, als wenn er nur sein Alleinfutter bekommt. Und es ist sehr viel besser, unsere natürlichen Kekse für Hunde zu geben, als manch ein industrielles Produkt. Denn bei hundsfutter verwenden wir nur die besten, ausgesuchten Zutaten. Und die verarbeiten wir frisch und sofort nach der Ernte. Und dadurch, dass wir per Hand arbeiten, wird alles sehr schonend verarbeitet und es bleibt das ganze Gute der ursprünglichen Nahrungsmittel im fertigen Hunde Keks erhalten.

Aus der kleinen Manufaktur, weil es für alle einfach besser ist.

Wichtig bei unserer kleinen Manufaktur ist auch, dass wir nicht den Kostendruck der Industrie haben. Wenn es zum Beispiel an einem Tag keine schönen Möhren gibt, dann backen wir einfach etwas anderes. Unsere Kunden haben zum Glück dafür Verständnis und warten gerne eine Tag länger, weil sie wissen, dass sie dafür etwas ganz besonderes bekommen. Bei der industriellen Produktion ist das anders. Die Maschine läuft auf Hochtouren und wenn einmal ein Rohstoff nicht so gut ist, wie er sein sollte oder nicht verfügbar, dann ist es meistens zu spät und zu teuer alles anzuhalten. Und dabei entstehen dann die Nachrichten, die manchmal die Menschen aufschrecken lassen, weil im Keks etwas drin ist, was nicht rein gehört.

Was natürliche Kekse für Hunde von hundsfutter auch besonders macht sind neben den nachhaltigen Zutaten, auch der gesamte Herstellungs Prozess. Wir verwenden wenn immer möglich regionale Zutaten von kontroliertem und ehrlichem Betrieben. Wir verarbeiten grundsätzlich frische Ware ohne zusätzliche Degenerations Prozesse wie zum Beispiel Einfrieren oder Konzentrat Herstellung. Alles Methoden, die benutzt werden um eine sehr schnelle Produktion kontinuierlich mit Rohstoffen zu versorgen. Also sind die Kekse für Hunde von hundsfutter daduch besonders wertvoll, weil alles frisch, direkt verarbeitet wird.

Sehr hochwertige natürliche Kekse für Hunde.

Ausserdem hat alles bei uns hat die Qualität von menschlicher Nahrung. Und das ist gar nicht selbstverständlich. Denn fast die gesamte Hundefutter und Hundekeks Industrie basiert auf der Verwertung von Resten aus der Herstellung von Produkten für den menschlichen Verzehr. Und teilweise auch noch schlimmer.

Das ist schon nicht gut für den Hund. Aber ausserdem werden oft künstliche Zusatzstoffe beigemischt um das ganze schmackhaft zu machen und lecker riechen zu lassen, zumindest in dem Moment, wenn die Dose oder Tüte geöffnet wird. Das ist unfair dem Hund gegenüber, denn der hat wirklich etwas besseres verdient.

Im Einklang mit der Natur.

Und auch bei der Verpackung von den natürlichen Keksen von hundsfutter achten wir streng darauf, dass es im Einklang mit der Natur passiert. Wir verpacken sowenig wie möglich. Und nur in recycling Material oder kompostierbaren Materialien. Für die weichen natürlichen Hunde Kekse verwenden wir recyclebare, hochwertige Gläser. Die sind so schön, dass sie meistens gleich bei unseren Kunden in die Küchenausstattung übergehen. Was auch eine gute Form von Recycling ist.

Dann bieten wir die natürlichen Kekse für Hunde auch in grossen Kartons an. Als kiloweise. Denn die Kekse sind so gut, dass öfters nachbestellt wird. Viele bestellen dann einfach gleich eine Grosspackung. Das ist auch günstiger und vor allem schont es wieder die Umwelt. Und die Hunde finden das klasse, weil einfach genug im Haus ist von Ihren Lieblings Keksen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltige Landwirtschaft im Stadtzentrum.

nachhaltige Landwirtschaft im Stadtzentrum ist heute schon möglich

Für uns bei hundsfutter ist Nachhaltigkeit einer der wichtigsten Grundsätze für alles was wir machen. Darum wollen wir in diesem blog immer besonders richtungsweisende Konzepte zur Nachhaltigkeit vorstellen. Diesmal geht es um nachhaltige Landwirtschaft im Stadtzentrum.

Wirklich nachhaltige Konzepte, die sogar in unserer modernen Welt funktionieren sind heute schon möglich. Und zwar wie zum Beispiel in New York.

Hier wird Landwirtschaft in Hallen im Zentrum von New York betrieben. Eine tolle Initiative für echte Nachhaltigkeit. Kaum Bodenbedarf, sehr wenig Wasserbedarf und sehr kleine Transportwege. Eigentlich perfekt…..

Und das Beste, es gibt sie schon, diese Bauernhöfe mitten in der Stadt. Hier im you tube Video wird so eine Anlage vorgestellt:

Vertikal Farming Aero Farms New York

Wir finden, dass das eine phantastische Idee und ein beispielhaftes Projekt ist. Es macht einfach Hoffnung, wenn Menschen sich entschliessen so etwas voranzutreiben.

Mit einer Idee viele Probleme lösen.

Gerade jetzt ist es wichtig, so zu denken und mit viel Einsatz und Energie dafür zu sorgen, dass das ganze Schöne des Lebens nicht unwiederbringlich verloren geht. Darum gefällt uns das Projekt, Nachhaltige Landwirtschaft im Stadtzentrum zu betreiben, besonders. Damit löst man sehr viele Probleme des modernen Stadtlebens auf einmal.

Unsere Gesellschaft hat eine derartige Geschwindigkeit erreicht, dass wir unser Leben gar nicht mehr richtig wahrnehmen können. So dass das echte Leben immer weiter wegrückt und sich immer weniger Menschen darauf einlassen können. Denn man erträgt das Leben letztendlich nur noch mit Hilfsmitteln aus unserer Kosumwelt. Es müssen immer irgendwelche Plastikartikel, Applikationen, Hilfsmittel oder Fertigprodukte dabeisein, um das Leben zu ertragen. Und das ist doch unendlich traurig.

Einfach das Leben zu leben geht fast nicht mehr.

Mit dieser Abhängigkeit vom Konsum und dem Glauben, dass man nur mit Konsum wirklich glücklich wird, sind wir zu Sklaven geworden. Und wir tauchen immer weiter ein in diese Abhängigkeit. Besonders weil wir jetzt durch die Möglichkeit der digitalen Überwachung (soziale Medien) immer transparenter werden. Die, die uns etwas verkaufen wollen, müssen nicht mehr den Umweg machen, uns zu überzeugen oder zumindest mit Geschick zu verführen, sondern die Sache geht viel direkter. So schnell, dass wir gar nicht die Chance haben, abzuwägen, ob das was wir da gerade kaufen, wirklich wichtig ist für uns. Im richtigen Moment ein Angebot und der richtige Kampfpreis und fertig.

Natürlich sind diese Kampfpreise nicht möglich, wenn man die Herstellung und Vermarktung so organisiert, dass Menschen, Tiere und Natur nachhaltig behandelt werden. Also werden alle, die sich nicht wehren können ausgebeutet. Und noch schlimmer, Menschen, die ja eine begrenzte Leistungsfähigkeit haben, werden überflüssig gemacht. Sie dürfen nur noch solange am System teilhaben, wie sie Geld zum Ausgeben haben oder einen profitablen Beitrag leisten können – als Ausgebeutete oder als Feldwebel des Systems. Und danach werden sie ausgestossen.

Wir sind im Klammergriff des Systems.

Und ganz absurd bei allem ist, dass wir die ganze Zeit dabei sind unser eigenes Grab zu schaufeln. Wir sind so im Klammergriff vom System und alles in unserem Leben ist so abgestimmt, dass wir FAST nicht anders können als mitzumachen. Und so wird jeder gegessenen Burger von einer Schnellrestaurant-Kette, jede Taxi Fahrt, die in einer Limousine gemacht wird, die erstaunlicherweise einen Bruchteil vom Taxi kostet und jede Bestellung bei einem grossen Versandunternehmen zum günstigsten Preis auf dem Markt sorgen dafür,, dass diejenigen in dieser Welt immer mehr Macht bekommen, denen es egal ist was in der Zukunft passiert und die allein Gewinn und Wachstum interessiert.

Das steht im direkten Gegensatz zu den Betreibern von nachhaltiger Landwirtschaft im Stadtzentrum. Hier geht es in erster Linie darum, was in der Zukunft passiert.

Es gibt nur eine Erde für alle.

Offensichtlich träumen auch einige davon sich einfrieren zu lassen und nach dem Tod um in einer besseren Welt wieder aufzuerstehen. Oder sie denken allen Ernstes, dass sie dann wenn alles kaputt ist, mit einem Shuttle zu einem neuen Planeten fliehen können. Anders kann man sich eigentlich diese suizidale Haltung nicht erklären.

Wenn das ganze Geld in immer weniger Händen ist, dann liegt die Macht bei immer weniger Personen. Dadurch wandelt sich die Demokratie in eine autoritäres System, in dem es Anweisungen gibt, denen man zu folgen hat. Ausserdem verliert die Welt die ganze Vielfältigkeit und Kultur. Die grossen Systeme sind nicht interessiert daran, die Vielfalt zu erhalten, weil das die Menschen nur ablenkt.

Unsere Welt ist einfach an einem Punkt angelangt, an dem wir entscheiden müssen….ob wir noch etwas Zeit ohne nachzudenken auf dem Planeten herumwüten, oder uns besinnen wollen auf das, was wirklich wichtig ist im Leben. Denn für den Fall, dass uns das Leben und das unserer Kinder etwas bedeutet, müssen wir ab SOFORT alles darauf auszurichten unsere Welt zu retten.

Visionen für eine Welt, in der wir auch leben wollen.

Wir brauchen Projekte, die innovativ sind, aber keine unmenschlichen, technikverliebten, futuristischen Visionen für Welten, in denen keiner mehr leben möchte. Sondern wir sollten um den Menschen und seine echten Bedürfnisse herum Visionen entwickeln. So wie zum Beispiel nachhaltige Landwirtschaft im Stadtzentrum zu betreiben.

Was aber genau so wichtig ist wie diese innovativen Projekte ist, dass jeder einzelne sehr bewusst konsumiert. Mit unserm Geld, das wir ausgeben, könne wir die Hersteller beeinflussen, was sie auf dem Markt anbieten. Man muss Produkte auszuwählen, die wirklich gut sind für uns und auch gut sind für die anderen Menschen, die Tiere und die Welt. Denn dann reagiert der Markt mit nachhaltigen Produkten. Aber genauso reagiert der Markt, wenn wir kritiklos überflüssige, schlechte Dinge kaufen, die nach kurzer Zeit auf dem Müll landen. Sei es weil sie kaputt sind und man sie nicht reparieren kann oder weil sie einem langweilig geworden sind.

Es ist höchste Zeit aufzuwachen.

Und wir können nicht so weiter machen wie bisher. Wir müssen uns bewusst sein darüber wie die Umstände sind unter denen die Produkte entstehen. Und wir müssen solidarisch sein mit den Menschen, die für uns arbeiten. Einfach weil Ethik das ist, was uns zu Menschen macht und ausserdem, weil diese Ausbeutung und Rücksichtslosigkeit viele Menschen in ein Leben im Elend und Armut treibt. Und dabei können Epidemien und Krankheiten entstehen, die die ganze Welt bedrohen. Gerade jetzt führt uns die Coronakrise vor Augen geführt was passieren kann. Und auch die letzten rücksichstlosen Konzernbosse und Politiker müssten jetzt merken, dass es definitiv keine Lösung ist eine Mauer um sein Paradies zu bauen, oder die Grenzen zu schliessen. Die Epidemie erreicht alle.

Wir müssen uns so benehmen auf dem Planeten und allen Menschen ihr Recht auf Leben gewähren. Wir müssen sorgsam und gerecht mit den Ressourcen umgehen. Und wir dürfen nich auf Kosten anderer leben. Weder auf Kosten der anderen Menschen, noch der Tiere noch der Natur.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gerechtigkeit ist in der Zukunft DAS Mittel gegen Coronavirus und Viren, die wir noch gar nicht kennen.

Alanna Shaikh erklärt die Zusammenhänge von sozialer Gerechtigkeit und Coronavirus 19 - hundsfutter möchte mit seiner fairen regionalen Produktion einen Beitrag leisten, dass die Welt etwas mehr so sein kann, dass es für alle lebenswert ist

Hier ein Video von der Weltgesundheitsexpertin Alanna Shaikh, die wunderbar herleitet, wie unser Verhalten als Menschen auf dem Planeten zwangsläufig zu Pandemien wie durch Coronavirus 19 führt und immer wieder führen wird. Denn wenn wir weiter machen wie bisher, versäumen wir die Chance auf eine lebenswerte Zukunft. Die Probleme die uns bedrohen sind nicht zu lösen wie Politik und Wirtschaft der meisten Länder es gerne hätten. Gerechtigkeit Mittel gegen Coronavirus bedeutet das Problem an der Wurzel anzugehen. Und nicht die Symptomen zu behandeln. Und viel wichtiger: Es ist das Mittel gegen alle andere Viren, die wir noch gar nicht kennen.

Das was man machen kann gegen verheerende Pandemien ist einfach und muss nicht erst erfunden werden. Aber es ist sehr, sehr unbequem. Und da ist das Problem. Es bedeutet einschneidende Veränderungen im System. Die Werte für eine lebenswerte Zukunft heissen: Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Rücksicht und Mitgefühl. Nicht Gier, Ausbeutung, Skrupellosigkeit und Weggucken.

Wir müssen weg von der Spaltung der Gesellschaft in immer Ärmere und immer Reichere. Es muss normal sein, dass die Schwachen teilhaben dürfen am Leben und den Möglichkeiten, die die reichen Länder haben. Gerechtigkeit ist das Mittel gegen Coronavirus und andere Pandemien die kommen können. Unser Lebensstil darf nicht basieren auf Ausbeutung und Zerstörung. Das Recht auf Gesundheit und entsprechende Einrichtungen zur Erhaltung der Gesundheit müssen für alle Menschen selbstverständlich sein. Genauso das Recht auf eine gerechte Behandlung und auf eine echte Chance, sich mit seiner Arbeit ernähren zu können.

Im besten Fall entstehen so gar keine Epidemien. Und wenn sie entstehen, können Epidemien rechtzeitig erkannt und eingedämmt werden bevor eine Pandemie wie mit Corona 19 daraus wird.

Wenn sich einige wenige zu viel nehmen, bleibt für die Anderen nicht mehr genug übrig.

Aber leider nimmt die Ausbeutung der Welt durch die reichen Länder immer skrupellosere Formen an. Was genauso wie der gewaltige Energieverbrauch und in Folge die Erderwärmung mit schuld daran ist, dass die Menschen in armen Ländern so leben müssen, dass sie krank werden.

Wiederbesinnung auf echte Werte wie Solidarität und Ethik.

Wir brauchen eine Wiederbesinnung auf ethische Werte. Es muss einfach normal werden, dass die Menschen ein Gefühl haben für das was geht und das was nicht geht. Vielleicht hilft es auch dabei zu verstehen, dass Gerechtigkeit das wirksamste Mittel gegen Coronavirus ist, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass am Ende wir davon selber profitieren.

Wir haben den gesunden Menschenverstand verloren.

Im Moment haben wir zugelassen, dass alle Botschaften in den sozialen Medien sich ähneln und kaum jemand noch differenziert, mit welcher Intention diese ins Netz gestellt wurden. Dadurch haben Gruppen und Personen angefangen uns massiv zu beeinflussen, so dass wir uns so entwickeln, wie es für ihre Interessen günstig ist. Das ist sehr gefährlich, denn wir haben unser eigenes Kriterium und den gesunden Menschenverstand verloren. Und wir werden zu immer gefühlloseren Wesen.

Hier das Video:

Alanna Shaikh erklärt die Zusammenhänge von sozialer Gerechtigkeit und Coronavirus 19 – hundsfutter möchte mit seiner fairen regionalen Produktion einen Beitrag leisten, dass die Welt etwas mehr so sein kann, dass es für alle lebenswert ist.

I want to lead here by talking a little bit about my credentials to bring this up with you, because, quite honestly, you really, really should not listen to any old person with an opinion about COVID-19. (Laughter) So, I’ve been working in global health for about 20 years, and my specific technical specialty is in health systems and what happens when health systems experience severe shocks. I’ve also worked in global-health journalism. I’ve written about global health and biosecurity for newspapers and web outlets, and I published a book a few years back about the major global health threats facing us as a planet. I have supported and led epidemiology efforts that range from evaluating Ebola treatment centers to looking at transmission of tuberculosis in health facilities and doing avian influenza preparedness. I have a master’s degree in International Health. I’m not physician. I’m not a nurse. My specialty isn’t patient care or taking care of individual people. My specialty is looking at populations and health systems – what happens when diseases move on the large level. If we’re ranking sources of global-health expertise on a scale of 1 to 10 – 1 is some random person ranting on Facebook, and 10 is the World Health Organization – I’d say you can probably put me at like a 7 or an 8. So, keep that in mind as I talk to you. I’ll start with the basics here because I think that’s gotten lost in some of the media noise around COVID-19. So, COVID-19 is a coronavirus, and coronaviruses are a specific subset of virus, and they have some unique characteristics as viruses. They use RNA instead of DNA as their genetic material, and they’re covered in spikes on the surface of the virus, and they use those spikes to invade cells. Those spikes are the corona in coronavirus. COVID-19 is known as a novel coronavirus because, until December, we’d only heard of six coronaviruses. COVID-19 is the seventh. It’s new to us, it just had its gene sequencing, it just got its name – that’s why it’s novel. If you remember SARS – severe acute respiratory syndrome – or MERS – Middle East respiratory syndrome, those were coronaviruses, and they’re both called respiratory syndromes because that’s what coronaviruses do. They go for your lungs. Don’t make you puke, they don’t make you bleed from the eyeballs, they don’t make you hemorrhage, they head for your lungs. COVID-19 is no different. It causes a range of respiratory symptoms that go from stuff like a dry cough and a fever all the way out to fatal viral pneumonia. And that range of symptoms is one of the reasons it’s actually been so hard to track this outbreak. Plenty of people get COVID-19, but so gently, their symptoms are so mild that they don’t even go to a health care provider. They don’t register in the system. Children, in particular, have it very easy with COVID-19, which is something we should all be grateful for. Coronaviruses are zoonotic, which means that they transmit from animals to people. Some coronaviruses, like COVID-19, also transmit person to person. The person-to-person ones travel faster and travel farther, just like COVID-19. Zoonotic illnesses are really hard to get rid of because they have an animal reservoir. One example is avian influenza, where we can abolish it in farmed animals, in turkeys, in ducks, but it keeps coming back every year because it’s brought to us by wild birds. You don’t hear a lot about it because avian influenza doesn’t transmit person to person, but we have outbreaks in poultry farms every year all over the world. COVID-19 most likely skipped from animals into people at a wild animal market in Wuhan, China. Now for the less basic parts. This is not the last major outbreak we’re ever going to see. There’s going to be more outbreaks, and there’s going to be more epidemics. That’s not a maybe; that’s a given. And it’s a result of the way that we, as human beings, are interacting with our planet. Human choices are driving us into a position where we’re going to see more outbreaks. Part of that is about climate change and the way a warming climate makes the world more hospitable to viruses and bacteria. But it’s also about the way we’re pushing into the last wild spaces on our planet. When we burn and plow the Amazon rain forest so that we can have cheap land for ranching, when the last of the African bush gets converted into farms, when wild animals in China are hunted to extinction, human beings come into contact with wildlife populations that they’ve never come into contact with before, and those populations have new kinds of diseases: bacteria, viruses – stuff we’re not ready for. Bats, in particular, have a knack for hosting illnesses that can infect people. But they’re not the only animals that do it. So as long as we keep making our remote places less remote, the outbreaks are going to keep coming. We can’t stop the outbreaks with quarantine or travel restrictions. That’s everybody’s first impulse: Let’s stop the people from moving, let’s stop this outbreak from happening. But the fact is it’s really hard to get a good quarantine in place. It’s really hard to set up travel restrictions. Even the countries that have made serious investments in public health, like the US and South Korea, can’t get that kind of restriction in place fast enough to actually stop an outbreak instantly. There’s logistical reasons for that, and there’s medical reasons. If you look at COVID-19, right now, it’s seems like it could have a period where you’re infected and show no symptoms that’s as long as 24 days. So people are walking around with this virus showing no signs. They’re not going to get quarantined. Nobody knows they need quarantining. There’s also some real costs to quarantine and to travel restrictions. Humans are social animals, and they resist when you try to hold them into place and when you try to separate them. We saw in the Ebola outbreak that as soon as you put a quarantine in place, people start trying to evade it. Individual patients, if they know there’s a strict quarantine protocol, may not go for health care because they’re afraid of the medical system, or they can’t afford care, and they don’t want to be separated from their family and friends. Politicians, government officials, when they know they’re going to get quarantined, if they talk about outbreaks and cases, may conceal real information for fear of triggering a quarantine protocol. And, of course, these kinds of evasions and dishonesty are exactly what makes it so difficult to track a disease outbreak. We can get better at quarantines and travel restrictions, and we should. But they’re not our only option, and they’re not our best option for dealing with these situations. The real way for the long haul to make outbreaks less serious is to build the global health system to support core health-care functions in every country in the world so that all countries, even poor ones, are able to rapidly identify and treat new infectious diseases as they emerge. China’s taken a lot of criticism for its response to COVID-19. But the fact is, What if COVID-19 had emerged in Chad, which has 3.5 doctors for every 100,000 people? What if it had emerged in the Democratic Republic of Congo, which just released its last Ebola patient from treatment? The truth is countries like this don’t have the resources to respond to an infectious disease, not to treat people and not to report on it fast enough to help the rest of the world. I led an evaluation of Ebola treatment centers in Sierra Leone. And the fact is that local doctors in Sierra Leone identified the Ebola crisis very quickly. First as a dangerous, contagious hemorrhagic virus, and then as Ebola itself. But having identified it, they didn’t have the resources to respond. They didn’t have enough doctors or hospital beds, and they didn’t have enough information about how to treat Ebola or how to implement infection control. Eleven doctors died in Sierra Leone of Ebola. The country only had 120 when the crisis started. By way of contrast, Dallas Baylor Medical Center has more than 1,000 physicians on staff. These are the kinds of inequities that kill people. First, they kill the poor people when the outbreaks start, and then they kill people all over the world when the outbreaks spread. If we really want to slow down these outbreaks and minimize their impact, we need to make sure that every country in the world has the capacity to identify new diseases, treat them, and report about them so they can share information. COVID-19 is going to be a huge burden on health systems. I’m not going to talk about death rates in this talk because, frankly, nobody can agree on the COVID-19 death rates right now. But one number we can agree on is that about 20% of people infected with COVID-19 are going to need hospitalization. Our US medical system can just barely cope with that. But what’s going to happen in Mexico? COVID-19 has also revealed some real weaknesses in our global health supply chains. Just-in-time ordering LEAN systems are great when things are going well, but in a time of crisis, what it means is we don’t have any reserves. If a hospital or a country runs out of face masks or personal protective equipment, there’s no big warehouse full of boxes that we can go to get more. You have to order more from the supplier, wait for them to produce it, and you have to wait for them to ship it, generally, from China. That’s a time lag at a time when it’s most important to move quickly. If we’d been perfectly prepared for COVID-19, China would have identified the outbreak faster. They would have been ready to provide care to infected people without having to build new buildings. They would have shared honest information with citizens so that we didn’t see these crazy rumors spreading on social media in China. And they would have shared information with global health authorities so that they could start reporting to national health systems and getting ready for when the virus spread. National health systems would then have been able to stockpile the protective equipment they needed and train health care providers on treatment and infection control. We’d have science-based protocols for what to do when things happen, like cruise ships have infected patients. And we’d have real information going out to people everywhere, so we wouldn’t see embarrassing, shameful incidents as xenophobia, like Asian-looking people getting attacked on the street in Philadelphia. But even with all that in place, we would still have outbreaks. The choices we’re making about how we occupy this planet make that inevitable. As far as we have an expert consensus on COVID-19, it’s this: here in the US and globally, it’s going to get worse before it gets better. We’re seeing cases of human transmission that aren’t from returning travel, that are just happening in the community. And we’re seeing people infected with COVID-19 when we don’t even know where the infection came from. Those are signs of an outbreak that’s getting worse, not an outbreak that’s under control. It’s depressing, but it’s not surprising. Global health experts, when they talk about the scenario of new viruses, this is one of the scenarios that they look at. We all hoped we’d get off easy. But when experts talk about viral planning, this is the kind of situation and the way they expect the virus to move. I want to close here with some personal advice. Wash your hands! Wash your hands a lot! I know you already wash your hands a lot because you’re not disgusting. But wash your hands even more. Set up cues and routines in your life to get you to wash your hands. Wash your hands every time you enter and leave a building. Wash your hands when you go in and come out of a meeting. Get rituals there based around handwashing. Sanitize your phone. You touch that phone with your dirty, unwashed hands all the time. I know you take it into the bathroom with you. (Laughter) So, sanitize your phone and consider not using it as often in public. Maybe TikTok and Instagram could be home things only? Don’t touch your face. Don’t rub your eyes. Don’t bite your fingernails. Don’t wipe your nose on the back of your hand. I mean, don’t do that anyway because it’s gross. (Laughter) Don’t wear a face mask. Face masks are for sick people and health care providers. If you’re sick, your face mask holds in all your coughing and sneezing and protects the people around you. And if you’re a health care provider, your face mask is one tool in a set of tools called personal protective equipment, that you’re trained to use so you can give patient care and not get sick yourself. If you’re a regular, healthy person wearing a face mask, it’s just making your face sweaty. (Laughter) Leave the face masks in stores for the doctors and the nurses and the sick people. If you think you have symptoms of COVID-19, stay home, call your doctor for advice. If you’re diagnosed with COVID-19, remember, it’s generally very mild. And if you’re a smoker, right now is the best possible time to quit smoking. I mean, if you’re a smoker, right now is always the best possible time to quit smoking. But if you’re a smoker and you’re worried about COVID-19, I guarantee that quitting is absolutely the best thing you can do to protect yourself from the worst impacts of COVID-19. COVID-19 is scary stuff at a time when pretty much all of our news feels like scary stuff. And there’s a lot of bad but appealing options for dealing with it: panic, xenophobia, agoraphobia, authoritarianism, oversimplified lies that make us think that hate and fury and loneliness are the solution to outbreaks. But they’re not, they just make us less prepared. There’s also a boring but useful set of options that we can use in response to outbreaks, things like improving health care, here and everywhere; investing in health infrastructure and disease surveillance so that we know when the new diseases come; building health systems all over the world; looking at strengthening our supply chains so they’re ready for emergencies; and better education, so we’re capable of talking about disease outbreaks and the mathematics of risk without just blind panic. We need to be guided by equity here because in this situation, like so many, equity is actually in our own self-interest. So, thank you so much for listening to me today, and can I be the first one to tell you: wash your hands when you leave the theater.“  (Applause) 

Coronavirus is our future | Alanna Shaikh | TEDxSMU
https://www.ted.com/talks/alanna_shaikh_coronavirus_is_our_future/transcript
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Welt runter bremsen auf Menschengeschwindigkeit…

Die Welt bremsen auf Menschengeschwindigkeit - damit alle teilhaben können an allen Bereichen des Lebens und für eine nachhaltige lebensfreundliche Gesellschaft.

Wir bei hundsfutter machen was wir machen, weil es uns traurig macht, dass es keinen Respekt mehr gibt vor nichts und niemandem. Die Demut vor dem Leben ist verloren gegangen. Es wird nur immer schneller und immer oberflächlicher und immer skrupelloser. Dabei bleiben immer mehr Menschen, Lebewesen und Natur unwiederbringlich auf der Strecke. Darum müssen wir die Welt bremsen auf Menschengeschwindigkeit.

Vor allem müssen wir uns neu erfinden. Aber eben uns und bitte keine Applikationen oder Technologie, die doch wieder in die Hände der Falschen gerät und gossen Schaden anrichtet

Uns fehlen echte Werte. Wir müssen begreifen, dass „billig“ und „neu“ und „wegwerfen“ keine Zukunft haben.

Darum müssen wir die Welt runter bremsen auf Menschengeschwindigkeit und weg von einem Technologiekult und einer Überschätzung von uns selbst. Wir werden NIE besser sein als die Schöpfung.

Das Leben ist das Wichtigste was wir haben und alle dürfen daran teilhaben und niemand darf sich zu viel davon nehmen. Eigentlich! Ganz bestimmt!! Definitiv!!!

Das Leben gehört allen. Deshalb müssen wir die Welt bremsen auf Menschengeschwindigkeit.

Hoffentlich übersteht die Menschheit das, was jetzt passiert und hoffentlich gibt uns das Leben danach noch eine Chance. Und hoffentlich machen wir dann etwas daraus.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hundekekse Hundesnacks wie selbstgemacht …und sogar noch besser.

Hundekekse Hundesnacks wie selbstgemacht aber besser.

Bei hundsfutter gibt es Hundekekse Hundesnacks wie selbstgemacht …..und sogar noch etwas besser. Denn so traditionell sie auch hergestellt werden, so modern sind sie von dem Konzept, das dahinter steht. Eigentlich machen wir bei hundsfutter so etwas wie eine Zeitreise. Zuerst in eine Zeit, in der alles langsamer und analoger war und manches besser. Dann in die Gegenwart. Denn nicht alles war damals besser. Viele Erkenntnisse von heute sind sehr wichtig. Darum wollen wir das Gute von früher mit dem Guten von heute kombinieren. Und dann in die Zukunft, denn heute müssen wir mehr denn je an die Zukunft denken und endlich einen nachhaltigen Weg einschlagen.

In unserer kleinen transparenten Werkstatt stellen echte Menschen die hundsfutter Hundekekse, Hundesnacks, Pürees für Hunde und Hundefutter her. Weil wir so arbeiten, haben wir einen viel schonenderen und liebevolleren Umgang mit den Zutaten und können so die Wertstoffe der Lebensmittel besonders gut erhalten.

Und wir sind viel flexibler. Wir arbeiten zum Beispiel immer mit den Zutaten, die gerade besonders gut sind. Das bedeutet, wenn es an einem Tag zum Beispiel keine schönen Möhren gibt, backen wir einfach ein anderes Rezept. Wir können viel einfacher auf Veränderungen reagieren und in der Konsequenz sind unsere Kekse für Hunde und die Snacks für Hunde besonders gut. Das kann man vergleichen mit einem Restaurant Koch, der morgens auf dem Markt aussucht, was er seinen Gästen am Abend servieren möchte. Er reagiert auf das Angebot. Und macht aus dem was es gibt etwas sehr Gutes. Darum sind unsere Hundekekse Hundesnacks wie selbstgemacht, denn nur das Beste ist gut genug.

Nachhaltigkeit bedeutet, zu akzeptieren, dass manchmal nicht alles möglich ist.

Diese Akzeptanz ist eine unendlich wichtige Voraussetzung für ein nachhaltiges Produkt. Denn wenn man erzwingt, dass alles immer verfügbar sein muss, versucht man der Natur etwas abzuringen, was sie eigentlich nicht hergeben kann. Dabei wird dann nachgeholfen. Mit unverhältnismässigen Transportwegen, künstlich forciertem Wachstum durch Genmanipulation, Monoplantagen und Kunstdünger.

Wir haben sehr zeitgemässe Rezepte erarbeitet. Wir verwenden ausschliesslich Zutaten, die bei den Hunden keine Allergien auslösen. Für besonders empfindliche Tiere haben wir auch glutenfreie Rezepte. Es gibt bei uns keinerlei Zusätze, Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel. Eben Hundekekse, Hundesnacks wie selbstgemacht. Wir arbeiten umweltschonend, in der Herstellung und auch beim Vertrieb. Und wir benutzen auch kein Pampagras das aus Bolivien eingeflogen wird oder Känguruh Fleisch aus Australien. Sondern wir benutzen regionale, fair und nachhaltig hergestellte Zutaten wo immer es möglich ist.

Alle Produkte von hundsfutter sind vegan und vegetrarisch. Wir wissen mittlerweile, wie gut und wichtig auch für Hunde eine vielfältige und ausgewogene Ernährung ist. Unsere vielfältiges Sortiment an Hundekeksen, Hundesnacks, Pürees und bald auch Hundefutter macht es Ihnen einfach, Ihren Hund mit ganz verschiedenen Wertstoffen zu versorgen. Die verschiedenen Arten von Lebensmitteln, die wir für unsere Hundekekse, Hundesnacks, Hundefutter und Pürees verwenden, ergänzen sich ideal und so kann der Hund sie besonders gut aufnehmen und verwerten.

Und schmecken müssen sie natürlich. Das machen sie auch wirklich. Und ganz nebenbei: alle Snacks für Hunde und Kekse für Hunde von hundsfutter haben die Qualität von Lebensmitteln für Menschen. Hundekekse Hundesnacks wie selbstgemacht sind eine ideale Futterergänzung. Weil wir wissen, wie wichtig Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Öle und bestimmte Getreide für unsere Hunde sind, machen wir unsere Hundekekse und Hundesnacks genau aus diesen Zutaten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Erst vegetarisch dann vegan.

Erst vegetarisch dann vegan.  Das ist für viele Veganer der normale Weg. Wir sehen in der vegan/vegetarischen Ausrichtung eine Einladung, mehr und mehr zu einer pflanzlichen Nahrung zu wechseln. Oder zumindest die bisherige Ernährung zu bereichern mit den Wertstoffen der vegan/vegetarischen Nahrungsmittel. Wir wollen niemanden bedrängen Veganer zu werden, aber wir wollen darauf aufmerksam machen, was alles ohne Fleisch möglich ist.

Erst vegetarisch dann vegan. Das ist für viele Veganer der normale Weg. Wir sehen in der vegan/vegetarischen Ausrichtung eine Einladung, mehr und mehr zu einer pflanzlichen Nahrung zu wechseln. Oder zumindest die bisherige Ernährung zu bereichern mit den Wertstoffen der vegan/vegetarischen Nahrungsmittel. Wir wollen niemanden bedrängen Veganer zu werden, aber wir wollen darauf aufmerksam machen, was alles ohne Fleisch möglich ist. Denn die Fleischindustrie ist sehr schlecht für unseren Planeten und das Leid das den Tieren zugefügt wird ist unsäglich. Besonders, weil die Gesellschaft Niedrigpreise einfordert und die Ausbeutung der Lebewesen dadurch unendlich skrupellos ist. Und dass selbst bei sogenannter artgerechter Tierhaltung es den Tieren nicht viel besser ergeht, als denen in normaler Haltung.

Darum arbeiten wir auch daran, bald für die vegetarischen Produkte, eine vegane Alternative anbieten zu können. Denn der Weg ist oft so, dass man erst vegetarisch dann vegan lebt. Die veganen Käse werden auch immer besser und bald wird niemand mehr nach herkömmlichen Käse fragen. Wir hoffen es und die Tiere auch.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aus Prinzip fair sein und die Sache einfach gut machen & nachhaltig leben.

Ideale wie "billig" und "hauptsache Ihr habt Spass" hat keine Zukunft. Aus Prinzip fair sein und die Sache einfach gut machen & nachhaltig leben hat Zukunft
Meister Eder aus der Serie Meister Eder und sein Pumuckel ist zwar kein Veganer aber er hat dennoch viele Gemeinsamkeiten mit hundsfutter.

Neulich bin ich im Internet auf den Begriff „Vision Holder“ gestossen. Der Ausdruck gefiel mir irgendwie gleich. Unser „Vision Holder“ wäre vielleicht der Meister Eder vom Pumuckel. Denn er will aus Prinzip fair sein und er möchte einfach seine Sache gut machen und dafür sorgen, dass die Schublade ein Leben lang hält und nicht klemmt. Und dafür will er gerecht entlohnt werden. Sich nicht bereichern, aber soviel bekommen, dass er seine Existenz aufrechterhalten kann, ohne den Holzhändler im Preis drücken zu müssen. Klare Sache eigentlich.

Aus Prinzip fair sein ist uncool. Der Meister Eder ist leider nicht mehr angesagt. Die Dinge haben keine lange Lebensdauer mehr, weil überall Sollbruchstellen eingearbeitet sind und es dann keinen mehr gibt, der es reparieren kann und Ersatzteile gibt es auch nicht.

Das ist der Plan, damit kann man schnell viel Geld verdienen. Zumindest einige wenige.

In einer Zeit in der wir glauben, bald das Rezept der ewigen Jugend zu kennen, Ersatzorgane züchten können und wenn nichts mehr hilft uns einfach einfrieren lassen, wie soll da noch Demut vor dem Leben existieren?

Aber nicht nur die Dinge werden schnell weggeschmissen sondern auch das Leben an sich. Ob Natur, Mensch oder Tier.

Uns ist die Ehrfurcht vor dem Leben verloren gegangen. Im Twitter sieht man Kommentare, dass die Menschen ihr Handy mehr pflegen als die Gefühle der anderen Menschen…. ja so ist das wirklich!

Aus Prinzip fair sein ist eigentlich ganz normal. Dem Meister Eder sagt sein gesunder Menschenverstand, was gut und was schlecht ist. Und er hat ein absolut sicheres Gespür dafür was man machen darf und was nicht. Er braucht keine komplizierten Gesetze und Vorschriften. Es sagt ihm einfach sein Herz, wie es richtig ist.

Und das ist der Punkt. Wir wollen etwas von diesem gesunden Menschenverstand zurückholen in das hier und heute. Etwas die Schraube zurückdrehen. Ein gesundes Verantwortungsgefühl wecken. Wir sind nicht allein auf der Welt. Und das ist ja eigentlich auch sehr schön. Eben einfach aus Prinzip fair sein.

Es ist nämlich etwas ganz anderes, wenn ein Mensch die Werte wie Ethik, Ehrfurcht vor dem Leben, Solidarität, Rücksicht, Einsatzbereitschaft, Güte, Verlässlichkeit, etc…. verinnerlicht hat.

Die Probleme die wir haben, löst man schon lange nicht mehr allein mit Technik, Fortschritt, Digitalisierung oder Applikationen. Es ist so wichtig, dass wir anfangen, dem eigentlichen Leben wieder eine Chance zu geben.

Wir können nicht allen Ernstes glauben, dass alles immer genauso weiter geht wie bisher? Klar es wird uns versprochen, aber das ist nicht möglich. Die Grenzen sind längst überschritten. Und dadurch, dass der Mensch immer mehr rausgenommen wird aus dem System, wird es auch immer skrupelloser und gefährlicher.

Unsere Gesellschaft bewegt sich immer weiter weg von dem, was echtes Leben und Glück ausmacht. Die Digitalisierung hat den steuernden Kräften ermöglicht uns so zu beeinflussen, dass wir kritiklos die „billig“ und „hauptsache Ihr habt Spass“ Entwicklung mitmachen. Egal ob dabei gewaltige Schäden an Natur, Mensch und Tier einfach in Kauf genommen werden müssen.

Die Schäden sind schon irreparabel, aber viele sind sich dem Ernst der Situation überhaupt nicht bewusst. Oder es wird weiter auf die anderen verwiesen, die endlich etwas tun sollen. Und die Lösungen, die wir haben, bleiben ungenutzt.

Vielleicht bräuchten wir alle etwas mehr „Meister Eder“ in uns?

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Nachhaltige Ideen ohne Lobby brauchen Menschen die bewusst konsumieren.

Es gibt viele nachhaltige Ideen ohne Lobby, die einfach hier und heute vorhanden sind. Zum sofort Umsetzen ohne Applikationen zu entwickeln, ohne einen Planungsausschuss zu bilden und allerdings auch ohne die Möglichkeit sich daran zu bereichern. Leider bleiben deshalb auch sehr viele gute Ideen auf der Strecke. Sie gehen unter in der Flut der Botschaften, Angebote, Informationen und Desinformationen, hinter denen vielfach Investoren stehen, die einfach nur Gewinn machen wollen. Nachhaltigkeit, Menschenwohl, Tierwohl, Natur und Zukunft für die nächste Generation haben keinen Wert für sie.

Effektiv, einfach und auch noch günstig.

Vor einiger Zeit hat man in England angefangen in einigen Altenheimen den Bewohnern Hühner zum Betreuen zu überlassen. Die Menschen waren zuerst erstaunt und vielleicht auch nicht gleich begeistert, aber sehr schnell wurde aus dem Versuch ein grosser Erfolg. Die Bewohner der Altenheime sind glücklich, weil sie mit der neuen Aufgabe sich wieder lebendig fühlen dürfen. Die Tiere brauchen sie. Den positiven Effekt, den so etwas auf die Gesundheit und das allgemeine Befinden der Menschen hat, kann man sich leicht vorstellen. Hier der ganze Artikel aus dem The Guardian: Hen-keeping – a cracking new therapy for older people.

Es gibt viele gute Lösungen ohne Lobby und gerade darum sind wir sehr dankbar dafür, dass schon so viele Menschen, bei uns bestellt haben oder bei unseren Partnern gekauft oder bestellt haben. Denn sie haben sich ganz bewusst entschieden unsere Produkte zu kaufen. Weil sie gemerkt haben, dass wir ernst meinen was wir sagen und tun. Und weil man es unseren Produkten einfach anmerkt. Denn ohne den Rückhalt von diesen Menchen würde es uns nicht geben können.
The hen project, which is supporting some 700 residents in more than 20 care homes in north-east England, was launched in London last week. Photograph: David Charlton/Equal Arts

Ganz nebenbei hat es noch einen weiteren sehr positiven Nebeneffekt. Denn jeder, der davon hört und vielleicht die Menschen dort besucht, erlebt das natürliche, harmonische Zusammenleben. Und dadurch wird derjenige sensibilisiert, ob Dinge, die in unserer Gesellschaft als normal angesehen werden, denn wirklich normal sein sollten.

Die EInsamkeit der Menschen im Altenheim ist ein sehr grosses Problem und das ist eine Perspektive, die sich niemand für sich selbst oder einem anderen wünscht. Die Familien sind immer mehr eingebunden Ihr eigenes Leben zu meistern und haben einfach keine Zeit mehr, das Geld für Personal und Aktivitäten wird immer knapper, das Modell, dass ältere Menschen in Wohnprojekten zusammenfinden und so ein natürliches Lebensgefüge behalten, scheitert vielfach an den eingefahrenen Vorstellungen der Gesellschaft, wie alles zu sein hat. Dann bleibt für viele nur noch der Fernseher und einfach vor sich hinzudämmern. Oder man wird von einem Betreuungsroboter versorgt, von denen sich schon die ersten Modelle an richtigen Menschen versuchen dürfen. Das ist alles sehr, sehr schade.

Wenn es um echte Werte geht, ist es ziemlich schwer eine Lobby zu finden.

Das englische Hühnerprojekt ist ein tolles Beispiel dafür, dass man mit ganz wenig sehr, sehr viel erreichen kann. Und zwar wirklich erreichen kann. Hier geht es nicht darum ein Geschäft zu machen, sondern das Ziel ist das Wohl von Mensch, Tier und Gesellschaft. Es geht um echte Werte und Ideale. Dass man daraus kein Geschäft machen kann, ist wahrscheinlich der Grund warum es nicht mehr von diesen guten Beispielen gibt.

Mit unserer Manufaktur kommen wir auch nicht von der Seite der Geschäftsidee sondern es geht uns um echte Werte. Wir wollen fair und nachhaltig arbeiten. Wir wollen transparent und ehrlich sein. Und wir wollen den Tieren etwas Gutes geben. Wir wollen einfach zeigen, dass es auch anders geht. Wir wollen zeigen, dass so etwas Liebevolles in unserer Welt einen Platz hat. Der schlimmste Satz, den wir oft zu hören bekommen ist: „Das ist halt so.“ Wir ersetzen „ist“ durch „war“ und leisten mit hundsfutter unseren Beitrag dazu, dass nicht alles so weiter geht wie bisher.

Es nachhaltige viele gute Ideen ohne Lobby und gerade darum sind wir sehr dankbar dafür, dass schon so viele Menschen, bei uns bestellt haben oder bei unseren Partnern gekauft oder bestellt haben. Denn sie haben sich ganz bewusst entschieden unsere Produkte zu kaufen. Weil sie gemerkt haben, dass wir ernst meinen was wir sagen und tun. Und weil man es unseren Produkten einfach anmerkt. Denn ohne den Rückhalt von diesen Menchen würde es uns nicht geben können.

Wir sind uns bewusst, dass das Handeln von jedem Einzelnen einen grossen Einfluss hat auf das, was in der Welt passiert. Und das ist unsere Chance.

Wir haben es in der Hand. Wenn wir unsere Einkäufe so machen, dass wir im Handel die Ware ansehen, uns beraten lassen und das Produkt dann im Internet über ein Preisvergleichs Portal beim billigsten Anbieter bestellen, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass ein Geschäft nach dem anderen verschwindet. Aber Geschäfte, die schliessen müssen, sind nur eine erste sichtbare Auswirkung. Das was im Verborgenen passiert, worüber wir nicht informiert werden, hat schlimmen Einfluss auf unser Leben. Denn die Superpreise kann man nur realisieren durch Ausbeutung. Von kleinen und mittleren Firmen, Tieren, Natur und anderen Ländern und auch dem Menschen selbst.

Personen werden immer mehr durch Technik ersetzt und der Verlust der Arbeit bedeutet für einen Menschen viel mehr als nur kein Geld mehr zu haben. Durch die ungebremste Digitalisierungswut sind die Veränderungen zu schnell für die Menschen. Und was mit den Tieren gemacht wird und wie absolut zynisch und skrupellos die Wahrheit vertuscht wird, ist einfach unsäglich. Leider werden viele nachhaltige Ideen ohne Lobby, die die Situation verbessern könnten, oft übergangen und bewusst ignoriert.

Unser Konsumverhalten lenkt das Angebot. Wenn wir Sojamilch kaufen, dann wird es immer mehr Sojamilch geben. Wenn wir mehr Fleischalternativen kaufen wird sich das Tierwohl verbessern.

Nachhaltige Ideen ohne Lobby brauchen bewusste Konsumenten die hinter ihnen stehen um sich durchsetzen zu können. Durch die billig Preise entsteht ein wahnsinniger Druck auf alle. Zuerst bleiben viele gute Produkte und Initiativen auf der Strecke und dann verschwinden auch die echten Werte wie Menschlichkeit, Persönlichkeit, Individualität, Ethik, Solidarität, Gemeinschaft, Verständnis, Mitgefühl, Verantwortungsbewusstsein und Liebe . Unser Leben wird immer ärmer und wir müssen immer mehr konsumieren um die Leere in uns auszugleichen. Ein Teufelskreis, weil wir uns immer mehr vom echten Glück entfernen.

Im Enddefekt sind wir alle die Leidtragenden. Die Ausbeutung von Menschen, Natur und Tieren konfrontiert uns in Zukunft mit immer schlimmeren Problemen, die wir bald nicht mehr bewältigen können und dann ist das gute Leben schlagartig für alle zu ende. Für uns und vom Leben unserer Kindern ganz zu schweigen.

Echte Lösungen – keine Scheinlösungen.

Wir können die Welt nicht mit Hundekeksen und Snacks für Hunde retten. Aber wir können bei hundsfutter alles fair und nachhaltig angehen und damit unseren kleinen Teil dazu beitragen. Unser hundsfutter Projekt wird wie viele andere nachhaltige Ideen ohne Lobby, durch die Konsumenten, die ihre Werte bei uns wiederfinden, getragen

Immer mehr Menschen merken, dass die Gesellschaft auf einem sehr falschen Weg ist. Eine Gesellschaft, die als Hauptwerte „billig“ oder „hauptsache Spass“ hat, kann nicht mehr lange funktionieren. Natürlich brauchen wir eine sehr feinfühlige politische Führung und Gesetze, die alles lenken. Aber die Politik braucht auch Menschen, die hinter ihr steht und signalisieren, dass sie den Weg mitgehen. Auch wenn der vielleicht nicht immer „billig“, „spassig“ und „bequem“ ist. Menschen mit Werten, Idealen und Ethik. Denn wenn wir jetzt einfach so weiter machen, als wäre alles in Ordnung, dann ist es zu spät. Und wer möchte allen ernstes seinen eigenen Kindern die Zukunft nehmen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Einladung zur hundsfutter Verkostung bei HUNDEMAXX in München am 8ten Februar 2020.

Bodenseestraße 297, 81249 München

Einladung zur hundsfutter Verkostung. Diesen Samstag sind alle Hunde und Hundefreunde eingeladen um bei HUNDEMAXX in München unser gesundes, besonderes hundsfutter kennenzulernen und zu probieren. Wir sind den ganzen Tag im Laden und freuen uns alle Fragen über unsere Marke zu beantworten. Wir bringen viele Kekse, weiche Kekse, Snacks, weiche Snacks, Leckerlies, Kausnacks, Kauknochen, Hundesnacks, Hundekekse, Pürees, Patés mit, so dass alle etwas abbekommen.

Besonders, weil wir alles anders machen.

Das besondere an hundsfutter ist, dass wir alles anders machen. Die Hundesnacks und Hundekekse haben die Qualität von menschlicher Nahrung, wir arbeiten regional und nur mit ausgesuchten Zutaten. Unsere Snacks und Kekse für Hunde sehen anders aus, wir haben Produkte die glutenfrei sind aber wir wissen auch, dass Dinkelmehl sehr gut ist für Hunde und machen mit diesem gesunden Urmehl eine Reihe von hypoallergenen Snacks und Keksen.

Ohne Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen oder Konservierungsstoffe.

Ganz besonders anders ist auch, dass wir absolut keine Geschmacksverstärker oder Farbstoffe benutzen. Das was unsere kekse und Snacks lecker schmecken und aussehen lässt, ist Natur pur. Einfach schonend zubereitet, so dass viel vom Guten der Rohstoffe übrig bleibt. Wir konservieren mit energiefreier und schonender Lufttrocknung oder durch Vakuum in recyclebaren Gläsern. Natürlich verwenden wir dabei keinerlei Konservierungsstoffe.

Von echten Menschen mit viel Liebe gemacht.

Ausserdem arbeiten wir in Handarbeit im inklusiven Team. Wir machen also richtig liebevolle Handarbeit, weil wir einfach nicht akzeptieren wollen, dass Menschen gerade massiv überflüssig gemacht werden. Roboter und Maschinen haben sicherlich Ihre Berechtigung, aber bei hundsfutter machen wir das anders. Und so sehen unsere Produkte auch aus. Liebevoll, teilweise einzig und mit dem was man heute vielleicht noch bei einem feinen Konditor findet. Es ist spürbar, dass das ganze Team mit Liebe bei der Sache ist und will, dass diejenigen, die hundsfutter geschenkt bekommen, verschenken, sich selber schenken oder einfach nur essen, das auch merken. Um das auszuprobieren hier unsere Einladung zur hundsfutter Verkostung.

Nachhaltiger Umgang mit der Welt den Tieren und dem Menschen.

Und wichtig ist uns die Nachhaltigkeit. Was nutzt es sich selber mit den besten Sachen zu versorgen, wenn man dafür um sich herum alles zerstört. Also ist vom Transport, wenn irgend möglich mit dem Fahrrad ansonsten mit DHL Go Green über die Verpackung aus Recyclingpapier und Recyclingkarton, kompotierbaren Cellophantüten und recyclebaren Gläser bis hin zu den vielen veganen Produkten und einigen vegetarischen sowie der energieunaufwendigen Produktion mit regionalen Zutaten, wirklich ein Schritt in die richtige Richtung gemacht.

Für alle ist genug da …

Wir hoffen sehr, dass viele zu Besuch kommen und werden nicht knausern, so dass alle was abbekommen und merken, wie gut hundsfutter ist, für den Hund, den Menschen, die anderen Tiere und die Welt.

Vielen Dank für das Interesse.

Das hundsfutter Team

Bei hundsfutter machen wir alles anders, darum ist es so gut für den Hund den Menschen die anderen Tiere und die Welt, Einladung zur hundsfutter Verkostung
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Frisches unverpacktes Hundefutter frei Haus – einfach beim Tierarzt Clinica Ferraz oder bei Naturanimal Malasaña bestellen.

Die Idee, frischgekochtes Hundefutter im Futterabo unverpackt frei Haus zu liefern, haben wir Bob zu verdanken. Bob lebt bei uns in der Nachbarschaft. Er ist schon 11 Jahre alt. In der letzten Zeit war er sehr viel krank und geschwächt. Er hat sein Futter schon lange Zeit nicht mehr vertragen. Seine Halterin hatte schon alles ausprobiert und selbst die industriellen Spezialfutter hat er nicht vertragen .

Weil uns Nachhaltigkeit und Umweltschutz sehr wichtig sind, sehen wir darin frischgekochtes Hundefutter im Futterabo anzubieten eine ideale Lösung für viele Probleme der Hundehalter, die in der Stadt leben. Wir verwenden regionale Zutaten und arbeiten praktisch für die direkte Nachbarschaft. So könne wir unverpackt, wenn möglich, sogar mit dem Fahrrad liefern.

Die gesunde, abwechslungsreiche, vielfältige Ernährung ist unersetzlich für Gesundheit und Wohlbefinden des Hundes.

Bob bekommt unser Futter sehr gut. Sein Zustand hat sich stark verbessert. Er ist wieder aktiv und fröhlich geworden und auch seine Verdauungsprobleme sind verschwunden. Sein Fell glänzt wieder und er hat einen phantastischen Appetit.

Die Lebensumstände zwingen uns oft bei der Hundeernährung auf Fertigprodukte zurückzugreifen.

Leider sind die Lebensumstände der Menschen und Tiere leider oft so, dass man für sich selbst und auch seinen Hund auf fertige Produkte zurückgreifen muss, weil man es einfach nicht schafft sich richtig zu versorgen. Das mag auch eine Zeit lang gut gehen, aber dann kommen leider sehr oft schwerwiegende gesundheitliche Probleme und man muss mit seinem Hund oft zum Arzt. Der kann aber leider auch nicht so einfach helfen können, weil die Probleme über Jahre entstanden sind.

Ausserdem sind diese Fertigfutter eine gewaltige ökologische Belastung für unsere Welt. Dadurch, dass wir für unser unverpacktes Hundefutter nur regionale Zutaten verwenden, leistet diese Form der Ernährung eine guten Beitrag zur CO2 Reduktion. Ausserdem werden die regionalen, kleinen Betriebe gestärkt und ganz nebenbei sparen wir der Welt Unmengen von Futterdosen auf den Müllhalden. UND….die Hunde lieben unser Futter. Und es hält sie gesund und aktiv.

Das erste Abo für frisches Hundefutter das unverpackt frei Haus geliefert wird.

Bob ist der erste, der unser frischgekochtes Hundefutter im Futterabo von uns bekommt. Er liebt das was wir Ihm kochen und es bekommt ihm sehr gut. Seine Tierärztin lobt seinen Appetit und seine Verdauung und Bob ist aktiv, fröhlich und sein Fell sieht so viel besser aus als vorher.

Diese Idee passt einfach zu 100% zu dem was wir sonst bei hundsfutter machen.

Das unverpackte frei Haus Hundefutter entspricht zu 100% dem, was wir bei hundsfutter machen. Nämlich einfache, menschliche Lösungen finden, die einfach nachhaltig, solidarisch, fair, das Tierwohl respektierend, menschlich, regional, unverpackt und gut sind.

Warum gerade in Madrid? Durch die Lebensumstände ist Madrid seit vielen Jahren unser zweites Zuhause. Und die Idee mit dem Frisch-Futterabo ist ja eigentlich aus Nachbarschaftshilfe entstanden. Es ist hier ein Pilot Projekt. Wir hoffen, dass sich viele Hunde dafür begeistern und würden dann gerne auch an anderen Orten mit einem örtlichen Team den gleichen regionalen Service anbieten. Von echten Menschen für echte Menschen.

Wo bekommt man so ein Futterabo?

In Madrid beim Tierarzt in der Clinica Veterinaria Ferráz in Argüelles. Es ist sowieso immer am Besten beim Futter den Tierarzt zu konsultieren. Dort können Sie das Futterabo kaufen und vorher mit dem Tierarzt besprechen, worauf Sie achten sollten. Oder bei Naturanimal in Malasaña, wo auch Ernährungsberater und Tierärzte zum Team gehören und einen gerne beraten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vegan fair hergestellte Hundesnacks. Hier direkt vom inklusiven Team fair shoppen. Wir liefern unverpackt mit Go Green zu Ihnen nach Hause.

Fair hergestellte gesunde nachhaltige vegane Hundekausnacks werden mit DHL GoGreen unverpackt nach Hause geliefert

Vegan fair hergestellte Hundesnacks aus der inklusiven Werkstatt von hundsfutter sind klimafreundlich, tierfreundlich und ein Beispiel für echte Inklusion.

Uns ist es sehr wichtig mit allem, was wir machen, dem Leben etwas Positives zurückzugeben für das ganze Schöne, was es einem gibt. Darum haben wir jetzt ganz besondere Hundesnacks in unserem Online Shop und es gibt sie auch schon in einigen Geschäften .

Diese Snacks für Hunde sind vegan. 

Denn Tierliebe sollte wirklich nicht erst beim eigenen Hund beginnen. Respekt vor Tieren und generelle Tierliebe sind vielmehr der Grundstein für eine menschenfreundliche und lebenswerte Welt. Und das Leben der Tiere kann man sehr einfach verbessern, indem man sie nicht isst und jeglichen tierquälerischen Konsum vermeidet.

Diese Hundekauknochen sind gesund und hypoallergen.

Sie werden schonend aus Möhren, Dinkelvollkornmehl und Olivenöl hergestellt. Sie sind dadurch eine sehr gesunde Ergänzung zur normalen Hundeernährung. Lesen Sie hier, was alles in den Keksen an Wertstoffen enthalten ist.

Diese Kausnacks machen den Hunden sehr viel Spass.

Sie sind wunderbar knusprig, sie sind eine gesunde Beschäftigung und pflegen und reinigen das Gebiss der Hunde.

Diese Hundesnacks sind gut für das Klima der Erde.

Denn vegane Zutaten sind natürlich von Hause aus klimafreundlich. Aber in unserem Fall besonders, weil die Zutaten von ausgesuchten, regionalen Erzeugern stammen. Damit vermeiden wir unangemessenen Energieaufwand beim Transport. Bei der Herstellung achten wir auf ein schonendes Lufttrocknen, das zum einen sehr schonend für die Snacks ist und ausserdem keine Energie verbraucht. Das Trocknen dauert leider manchmal etwas länger, warum wir nicht immer sofort liefern können. Aber wir haben unsere Werkstatt immer besser organisiert und werden bald genug Vorrat haben um schnell liefern zu können. Ausserdem verkaufen wir diese inklusiven Hundesnacks nur unverpackt. Das heisst im Karton mit einem oder 2 Kilogramm. Ohne unnötige Verpackungsmaterialien, Tüten oder Etiketten. Und wenn man bei uns online shoppt, werden die Snacks mit DHL Go Green zu Ihnen nach Hause geliefert.

Diese Kauknochen für Hunde sind solidarisch und fair.

Jeder Mensch braucht eine Aufgabe und Beschäftigung und die Möglichkeit in der Gesellschaft seinen Platz einzunehmen. Leider ist das aber immer weniger selbstverständlich. Es ist aber fundamental für das Wohlbefinden von einem Menschen. Besonders schlimm trifft es hier die Menschen mit Beeinträchtigung. Sie werden im Alltag sehr leicht ausgegrenzt, weil sie sich nicht schnell genug anpassen können oder zu wenig glatt sind, um in das System zu passen. Aber diese Menschen haben viele Fähigkeiten und wollen am Leben teilhaben. Wir wollen diesen Menschen eine angemessene, schöne und würdige Aufgabe geben. Darum haben wir Produkte entwickelt, die auf die Fähigkeiten der verschiedenen Teammitglieder zugeschnitten sind. Und wir wissen, dass echte Hundefreunde viel Herz haben und es wertschätzen, wenn etwas mit Liebe gemacht ist. Und wir hoffen, dass diese wunderbaren, liebevollen Interpretationen vom Thema „Hundeknochen“ gut ankommen.

Für uns sind diese Hundesnacks ganz besonders, denn hier wird die besondere Art, die Dinge zu sehen und zu machen, wie sie nur einige Mitglieder vom Team haben, zum Produkt selbst. Und das ist dann echte Inklusion.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hunde brauchen Snacks Kekse Leckerlies und Belohnungen.

vegane, vegetarische, hypoallergene Hunde Snacks,  Hundesnacks, HundepŸürees, Kauknochen, Leckerlies und fair hergestellte, nachhaltige, Geschenke fŸür Hunde und Hundefreunde.

Hunde brauchen Snacks Kekse Leckerlies und Belohnungen. Und sie lieben sie. Das ist sehr gut, denn so können wir sie erziehen. Der Hund verbindet direkt das „Richtigmachen“ mit den Hundesnacks Hundekeksen und Hundeleckerlies. Hundesnacks und Hundekekse von hundsfutter sind aber ganz nebenbei ein prima Trick, um die Ernährung vom Hund zu kompletieren. Denn bei unseren Snacks Keksen Leckerlies werden die besten, ausgesuchten Zutaten schonend verarbeitet. Das bedeutet, dass die Wertstoffe der Zutaten erhalten bleiben. Wir stimmen die Zusammensetzung so ab, dass der Keks, Snack, Leckerli besonders gesund ist. Und lecker schmecken mus er natürlich.

Hunde brauchen Snacks Kekse Leckerlies und Belohnungen für eine reichhaltige und ausgewogene Ernährung.

Wir verfolgen den Grundsatz, das Gute zu erhalten. Das ist besser für Hunde und Menschen, als Snacks Kekse Leckerlies billig zu produzieren. Womöglich noch auf der anderen Seite der Erdkugel, mit enormem Energieaufwand für den Transport. Vielfach werden auch noch künstlich Zusatzstoffe zugefügt, damit auf dem Etikett zwar alles drin ist, aber trotzdem sind diese Snacks nicht unbedingt gesund für den Hund. Für den Planeten, die Nutztiere und den Menschen ist es auch sehr schädlich.

Unsere Rezepte sind auf den Hund abgestimmt . Daher lieben die Hunde unsere Snacks, Kekse, Leckerlies. Das macht es einfach, das tägliche Futter zu ergänzen. Und gleichzeitig kann man den Hund erziehen.

Weniger zum Tierarzt mit gesundem Futter.

Ausserdem ist die gesunde, ausgewogene und vielfältige Ernährung die Basis für ein glückliches, gesundes und langes Hundeleben mit wenigen Tierarztbesuchen.

Wir haben viele verschiedene Rezepte in unserem Angebot. Dinkelmehl ist bei einigen ein sehr wichtiger Bestandteil. Dinkelmehl ist ein Urmehl und es ist sehr allergiesicher. Es ist eine der ältesten Urformen von Getreide, aus der sich viel später Weizen entwickelte. Im Prinzip sind nahezu alle wertvollen Stoffe im Dinkel besonders reichlich enthalten. Und so ist es sehr gesund. Für Menschen wie für Hunde. Es sollte ein wichtiger Bestandteil einer natürlichen, gesunden Kost sein.

Dinkel ist nicht nur eine wertvolle Eiweißquelle, sondern beinhaltet auch viel Mineralien und Spurenelemente. Dinkel ist sehr bekömmlich. Wir verwenden das 1050er Mehl der Bio Mühle Eiling. 1050er bedeutet, dass pro 100g Mehl 1050mg Mineralien enthalten sind. Das ist eine perfekte Basis für viele unserer gesunden Hunde-Snacks Hunde-Kekse Hunde-Leckerlies. Wir verwenden aber auch Maismehl. Denn das ist wichtig fürTiere mit Glutenallergie . Wir werden in der nächsten Zeit auch die ersten mehlfreien Snacks anbieten. Ansonsten benutzen wir Gemüse, Obst und Nüsse für unsere veganen Rezepte. Bald auch Tofu und Hülsenfrüchte.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ohne Transparenz keine Nachhaltigkeit. Ohne Nachhaltigkeit keine Zukunft. Ohne Zukunft keine Hoffnung. Ohne Hoffnung keine Gegenwart.

Transparente Produktion solidarische Geschenkideen fŸr Hunde Hundeliebhaber von hundsfutter - Nachhaltige fair hergestellte ausgefallene besondere einfallsreiche PrŠsente †berraschungen Ideen zum Schenken

Ohne Transparenz keine Nachhaltigkeit, denn Transparenz ist die Grundlage für Nachhaltigkeit. Und ohne sich über Nachhaltigkeit Gedanken zu machen darf eigentlich weder etwas hergestellt noch konsumiert werden.

Bevor wir eine neue Lieferung Sonnenblumenkerne für die Füllung unserer
nachhaltigen Hundespielzeuge benutzen, machen wir eine Keimprobe, ob die
Kerne wirklich unbehandelt und keimfähig sind. Erst dann dürfen die
Kerne dieser Lieferung für die Füllung benutzt werden. Denn unsere nachhaltigen Hundespielzeuge sollen wirklich nachhaltig sein. Wenn sie einmal kaputt gespielt sind und auf dem Müll landen, keimen die Sonnenblumenkerne in ihrem Inneren . Wir finden das ist ein schönes Symbol.

Wir machen das, weil wir das was wir versprechen auch eingehalten wollen.

Es gibt leider für Konsumenten immer wieder unangenehme Überraschungen und das was auf der Packung steht oder das was vom Hersteller versprochen wird, stimmt nicht. Das ist einfach schade und enttäuschend und kann sogar gefährlich sein. Leider sind Fälle wie die manipulierten Abgase bei Autos, das reingemengte Palmöl in der Margarine oder die billige Milch im Supermarkt mit dem Prädikat „Tierwohl respektiert“ mittlerweile Alltag. Das Schönreden in der Kommunikation reicht schon lange nicht mehr aus, sondern es wird falsch oder irreführend deklariert, also einfacher gesagt, gelogen.

Diese Lügen überfordern viele Konsumenten. Die meisten haben einfach nicht die Zeit sich mit dem Einkauf so intensiv zu beschäftigen, um zu merken, was sie da gerade wirklich kaufen. Und dann gibt es auch viele Menschen, die sich gerne belügen lassen. Die die falschen Deklarationen vielleicht bemerken, das aber sofort verdrängen, weil das „Habenwollen“ ihre Vernunft ausser Kraft setzt und Ihnen der Rest einfach egal ist.

Wir denken aber, dass für unsere Zukunft es extrem wichtig ist, dass alle sehr aufmerksam und kritisch sind. Mit sich selber und mit dem, was Ihnen erzählt wird. Und dass die Hersteller besonders ehrlich und transparent arbeiten. Wenn alle das selbe wollen, wird unsere Welt nachhaltig werden.

Darum wollen wir ganz genau wissen, womit wir in unserer hundsfutter Werkstatt arbeiten.

Wir würden uns wünschen, dass möglichst viele Menschen sich dieser Haltung anschliessen. Privat und, sofern das möglich ist, beruflich auch.

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Baldrian Hopfen Hundesnacks zur Beruhigung zu Silvester.

Baldrian und Hopfen Hundesnacks zur Beruhigung zu Silvester. Sie sind aber auch für Reisen oder andere stressige Situationen eine sehr gute Vorbereitung.

Dieses Jahr zu Silvester haben wir für die Berliner Hunde bei Locadog etwas ganz besonderes. Baldrian und Hopfen Hundesnacks zur Beruhigung zu Silvester. Die Snacks sind in einem handgenähten Baumwoll – Beutel verpackt. Baldrian und Hopfen lassen den Hund Angst und Stress leichter erleben und verhindern, das sich die Tiere aufregen. Baldrian wirkt am besten, wenn man ihn schon einige Tage vorher beginnt täglich zu nehmen. Die Wirkung von Hopfen ist unmittelbarer. Also am Besten am Montag zu Locadog und gleich auf Silvester vorbereiten.

Bald kommen die Snacks auch in den Online Shop. Denn sie sind auch für Reisen oder andere stressige Situationen eine sehr gute Vorbereitung. Die Baldrian und Hopfen Hundesnacks sind eine ideale natürliche Art seinem Hund zu helfen. Vergessen Sie aber bitte nie, dass Streicheln und beruhigend mit dem Tier zu sprechen auch sehr wichtig sind. Und bedenken Sie auch, ob Sie irgendwie Ihrem Hund den Stress ersparen können.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Höchste Zeit für nachhaltiges Handeln, denn wir haben keine Zeit mehr auf die Politik zu warten.

Konsumverhalten entscheidet über unsere Zukunft.Höchste Zeit für nachhaltiges Handeln. Konsumenten müssen Änderungen in Politik und Wirtschaft erzwingen. vegane, vegetarische, hypoallergene Hundesnacks, HundepŸürees, Kauknochen, Leckerlies und fair hergestellte, nachhaltige, klimafreundliche Geschenke fŸür Hunde und Hundefreunde.

Dieser Post von Greenpeace vor wenigen Tagen zeigt den Ernst der Situation in der sich die Welt befindet. Es ist höchste Zeit für nachhaltiges Handeln. Wir können aber nicht mehr auf Gesetze oder Ideen aus Politik und Wirtschaft warten. Nur WIR selber können etwas bewegen. Denn wir können mit unserem Verhalten die Politik und Wirtschaft zwingen einzulenken, mitzumachen und damit aufzuhören positive Initiativen zu sabotieren.

Jede kleine Geste zählt …

Jede kleine Geste zählt, weil es höchste Zeit für nachhaltiges Handeln ist. Denn jeder nicht gegessenen Fleisch-Hamburger, jeder Liter Sojamilch der einen Liter Kuhmilch ersetzt. Jeder Gemüsetag, jeder Kilometer mit Tempo 100 statt Vollgas, jedes fair und regional hergestellte Produkt im Einkaufswagen. Jede Besorgung im Lädchen um die Ecke, jedes Mal wenn man regionale Produkte einkauft, jedes Mal wenn man nicht bei Amazon bestellt und jedes Kilowatt von einem Windrad….alles ist ein wichtiger Beitrag. Und die Summe der ganzen kleinen Schritte ist ein riesiger Schritt in die richtige Richtung.

Und wenn genug Menschen mitmachen, dann gibt es plötzlich mehr und immer bessere vegane Produkte zu normalen Preisen, Autos die eine ausgeklügelte Technik einsetzen um mit sehr wenig Energie auszukommen und nicht Energie verschwenden für Kunststücke die schon lange keiner mehr braucht.

Der Grünen Politiker Cem Özdemir hat einmal in einer Talkshow etwas resigniert geäussert, das wir über die Technik für alles verfügen, sie nur nicht nutzen würden…. das ist einfach erschütternd. Die anderen Talkgäste haben sich alle darin übertroffen zu betonen, dass man halt nichts ändern könne. Und darum wird sich nichts ändern….. es sei denn jeder einzelne macht einen Anfang und nimmt sogar manche Unbequemlichkeit auf sich. oder legt liebgewonnene Gewohnheiten ab und hinterfragt, ob alles so sein muss, wie es gerade ist.

Danke dafür. Danke im Namen von allen.

Es wäre so schade, wenn wir den letzten Moment verpassen würden, doch noch aufzuwachen um uns zu retten.

VEGAN IS KLIMAFRIENDLY…..YOU CAN START HERE AND NOW AND YOU DON’T NEED NOONE TO MAKE LAWS FOR A CHANGE OR TO INVENT NEW THINGS. WE DO HAVE THE TECNOLOGY AND KNOWLEDGE. WE LACK SELFDISCIPLINE, RESPONSIBILITY, DESCISION AND WILL TO ABANDON A SOCIETY BASED ON SELFDESTRUCTION.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es ist eigentlich ganz wenig, was ich brauche um wirklich ganz glücklich zu sein.

Nachhaltiger respektvoller bewusster Konsum kann ein Weg aus der selbstzerstörerischen digitalen Ausverkaufswelt sein.

Nachhaltiger respektvoller bewusster Konsum macht glücklich. Es ist bestimmt jedem schon einmal in den Sinn gekommen, dass es das grösste Glück meistens gar nicht zu kaufen gibt. Es sind oft die einfachen Dinge, die gratis sind, die wirklich froh machen.

Allerdings ist in unserer Gesellschaft es immer schwerer geworden, diese einfachen Momente erleben zu können.

Der Konsum ist an die Stelle von echtem Glück getreten und füllt die Leere, die wir empfinden.

Und je mehr wir konsumieren, umso mehr verlieren wir die Fähigkeit, echtes Glück zu empfinden. Aber wir zerstören nicht nur in unserem Inneren die Fähigkeit und das Empfinden, sondern wir zerstören sogar das Leben an sich. Und es gibt dann keinen Weg mehr zurück. Selbst wenn wir irgendwann merken, dass Konsum ein trauriger Ersatz ist für echtes Glück. Das macht einfach sehr traurig und es wäre schön, wenn sich jeder hinterfragt und ehrlich ist mit sich selbst. Und dann wenigsten versucht die kleinen Dinge, die wirklich glücklich machen, für alle zu erhalten.

Nachhaltiger respektvoller bewusster Konsum und eine grundsätzlich nachhaltige Lebensweise, ein respektvoller Umgang mit Menschen und Tieren und dem Planeten sind der Weg die heutige digitale Gesellschaft zu wandeln in eine lebenswerte, gesunde Gesellschaftsform, die nicht auf Ausverkauf und Selbstzerstörung basiert.

Es ist vielleicht manchmal mit einer Unbequemlichkeit verbunden und eventuell muss man auch einmal auf etwas verzichten, aber man bekommt unendlich viel zurück. Man bekommt das Leben zurück.

It us very little I need to be very happy.

And we should carefully behave that this can last for the next generation treating other human and beings and the planet with respect, by modest consumption of the resources and a sustainable lifestyle. Because life is worth it.

Es muy poco que me falta para estar muy feliz.

Y pensamos que haga falta cuidar este poco mucho para que se quede para las generaciones que vengan. Hay que pensar bien como y que se consume y hace falta tratar con respecto los demás, los animales y el planeta. La vida lo valga.

#gesund #hypoallergen #solidarisch #klimafeundlich #regional #hundesnacks #hundekausnacks #Hundekekse und #snacks von #hundsfutter mit Liebe und fair im #inklusiven #workshop gemacht..#healthy #fair #produced #vegan #hipoallergenic #treats for #dogs. Lovingly made by the #inclusive #team of hundsfutter. #Chuches para #perros.#hipoallergenicos #saludables #vegan Justo producido en nuestro taller inclusivo.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Solidarische Geschenkideen für Hunde und Hundefreunde zu Weihnachten …

Solidarische Geschenkideen für Hunde und Hundefreunde wie das hundsfutter Knusperhaus für Hunde zu Weihnachten oder als Adventsgeschenk. Der komplett vorgefertigte Bausatz wird in einer Geschenkbox geliefert. Im Karton ist alles dabei, die Wände, das Dach, Kekse zum Bekleben und ein Baum und Mehlkleber, der absolut geniessbar ist für Hunde, aber trotzdem so aussieht wie Zuckerguss.

Solidarische Geschenke zu Weihnachten um Freude zu teilen…

Solidarische Geschenkideen für Hunde und Hundefreunde zu Weihnachten sind eine wunderbare Möglichkeit einmal Freude ganz anders zu erleben, als sonst. Denn es sind einige mehr, die sich freuen können, als bei einem Geschenk aus der normalen industriellen Fertigung, die einzig und alleine die Gewinnmaximierung zum Ziel hat. Egal, was das für Folgen für Menschen, Tiere und Umwelt hat.

Unsere nachhaltigen Hundespielzeuge sind aus Baumwolle in liebevoller Handarbeit vom inklusiven Team der hundsfutter Werkstatt. Gefüllt werden sie mit unbehandelter, natürlicher Baumwolle und unbehandelten Sonnenblumenkernen, die keimen, wenn das Spielzeug einmal kaputtgespielt ist und auf dem Kompost landet. Die Hundespielzeuge sind natürlich sehr verträglich für Hunde mit empfindlicher Haut, da sie hypoallergen sind. Es sind keine Lösungsmittel oder Kunststoffe verarbeitet, die so oft an den Schnauzen der Hunde Rötungen hervorrufen. Und die Spielzeuge sind nicht nur Ihren Machern solidarisch sondern ausserdem spenden wir für jeden Verkauf einen Teil unseres Erlöses an die Tierrettung in Spanien. So kann man einfach zu Weihnachten etwas Gutes tun mit den Geschenken, die ausserdem auch noch viel Freude machen.

Weihnachten ist doch ein Fest für alle.

Darum wollen wir mit unserem Unternehmen mithelfen, die Gesellschaft für Ungerechtigkeiten zu sensibilisieren. Und aus diesem Grund bieten wir besondere Geschenke in unserem online shop und in ausgewählten Geschäften an. Unsere solidarischen Geschenkideen zu Weihnachten haben wir fair, menschenfreundlich, tierfreundlich und umweltschonend hergestellt. Ausserdem leiten wir einen teil unseres Gewinnes an eine Tierrettende Organisation weiter. So sind unsere fairen Geschenke 3 mal solidarisch. Jedes verkaufte Weihnachtsgeschenk rettetTiere und gibt den Menschen in unserer Werstatt eine tolle, erfüllende Aufgabe. Ausserdem wird die Natur geschont, denn jeder Euro der nicht in den rücksichtslosen Konsum geht ist wichtig für eine nachhaltige Zukunft.

solidarische Geschenkideen für Hunde Hundeliebhaber - gesunde hypoallergene Hundesnacks

Die hundsfutter Klimabäume, gemacht aus nachhaltig hergestelltem Bio Mehr der fairen Biomühle Eiling bei Wahrstein. Mit regionalen Möhren und Olivenöl. 100% vegan um so unseren Hunden einen leckeren und gesunden Snack geben zu können, der das Klima nicht belastet. Eine Anregung, ob man nicht in zu vielen Gelegenheiten einfach auf vegan umsteigen kann. Denn es gibt immer mehr attraktive Alternativen. Ganz besonders bei unseren Bäumen ist, dass wir auch noch einen Teil von unserem gewinn abführen und damit klimaschutz unterstützen. Die Klimasolidartiätsbäume zum Verschenken als Weihnachtsgruss oder einfach so an Hundefreunde, die sich genauso wie wir, sich eine Welt ohne Bäume nicht vorstellen wollen.

Unser Grundsatz ist einfach. Bezahle niemanden dafür, anderen das anzutun, was Du nicht selber angetan bekommen möchtest.

Mit unserem Konsumverhalten beuten wir selber indirekt Menschen, Tiere und Umwelt aus. Jedes Mal, wenn wir nachhaltig, bewusst und fair konsumieren, helfen wir denjenigen, die sich selbst nicht wehren können. Gedankenloser Konsum bedeutet, mit seinen Kaufentscheidungen, diejenigen zu unterstützen, die die schmutzige Arbeit für uns machen.

Das Weggucken ist ganz einfach.

Es ist wie bei den harmlos daherkommenden Fleischstücken in den Plastikschalen im Supermarkt. Nichts lässt ahnen, was alles passiert ist, bis das Fleisch in der Schale liegt. Im Gegenteil, wenn Informationen mitgeliefert werden, sind es Beschönigungen bis hin zu echten Lügen, um beginnende Zweifel an der Sache gleich im Keim zu ersticken. Und das Fleisch ist nur ein Beispiel, ob Spielzeug oder Dank einer wachsenden Zahl an Menschen, die dem Konsum sehr kritisch gegenüber stehen

Unser online shop und die ausgewählten Geschäfte halten eine Auswahl an Ideen für Weihnachtsgeschenke bereit. Solidarische Geschenkideen zu Weihnachten von hundsfutter sind liebe, verspielte, freundliche, nette Ideen oder schöne, liebevoll hergestellte Präsente. Wirklich nachhaltige Spielzeuge. Und natürlich eine Menge Leckereien für unsere Hunde. Einfach selber stöbern. Es ist bestimmt etwas dabei.

Im inklusiven Team Geschenke erfinden und umsetzen, aus regionalen, fair eingekauften Zutaten und Materialien ….. ja wie denn sonst?

Wir arbeiten ganz transparent in unserer inklusiven Werkstatt. Die Geschenke für Weihnachten werden liebevoll in Handarbeit aus regionalen Zutaten und Materialien hergestellt. Wir kaufen fair und nachhaltig ein und alle bei uns sind gerne bei der Arbeit. Und ausserdem muss alles was wir machen tierfreundlich sein und die Umwelt respektieren. Denn so freuen sich auch noch dritte am Geschenk. Die, deren Umwelt nicht zerstört wird und die, die nicht ausgebeutet und ausgenutzt werden. Das ist sehr gut so, denn wir glauben, dass es viel schöner ist, sich zusammen zu freuen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Halstücher für Hunde kaufen

Halstücher für Hunde kaufen. Fair hergestllt. Ein schönes, individuelles Hundehalstuch ist ein besonderer Schmuck für Hund & Hundehalter

Bei hundsfutter Halstücher für Hunde kaufen. Ein schönes, individuelles Hundehalstuch ist ein besonderer Schmuck für Hund und Hundehalter. Mit solch einem Halstuch für Hunde zeigen Halter, wie wichtig ihnen Stil und guter Geschmack sind. Und den Hunden ist es bestimmt auch wichtig so ein besonderes Accessoire zu tragen. In unserem online Shop bieten wir ein großes Angebot an wunderschönen Halstüchern aus verschiedensten Stoffen und mit zahlreichen Farben und Mustern an.

Eine grosse Auswahl an fertigen, schönen Hundehalstüchern und die Möglichkeit Ihre eigenen Vorstellungen individuell umzusetzen.

Der hundsfutter online Shop bietet grosses Produktangebot an Hundehalstüchern im Internet an. Und ausserdem können Sie die Halstücher völlig individuell gestalten. Dafür setzen Sie sich einfach mit uns in Verrbindung und wir helfen Ihnen, Ihre Wunschkreation zu bekommen. Die zahlreichen verschiedenen Stoffe sind kariert, gepunktet und mit phantasievollen Mustern, unifarben oder gestreift zu haben. Die Produkte werden als Dreiecktuch gefertigt und zum Tragen am hinteren Rand mit hochwertigen Druckknöpfen verschlossen. Dadurch lässt sich auch zusätzlich noch einmal die Weite vom Halstuch für Hunde anpassen. Und ausserdem weisen alle Tücher von hundsfutter eine hohe Qualität und Güte auf und beeindrucken durch die liebevolle Verarbeitung.

Die Halstücher sind ein ideales modisches Accessoire für Hunde und Menschen. Und ausserdem sind die Hundehalstücher von hundsfutter beidseitig zu tragen. Somit ist das Halstuch für Hunde ein Wendehalstuch. Es ist also perfekt von beiden Seiten zu tragen. Wenn Sie bei uns Halstücher für Hunde kaufen hat Ihr Hund gleich zwei neue Outfits.

Egal ob Sie sich für ein individualisiertes oder fertig gestaltetes Halstuch für Hunde entscheiden. Es ist immer ein ideales Geschenk für Freunde, Nachbarn, Kollegen, andere Hundeliebhaber, den eigenen Hund oder für sich selbst. Gerne werden bei uns auch als Präsent für Hunde Geschenkboxen online gekauft. Hier ist Ihren und Ihrer Kreativität keine Grenze gesetzt. Sie können einfach aus unserem reichhaltigen Sortiment an hypoallergenen, gesunden, veganen und vegetarischen Hundesnacks, Hundekauknochen und Pürees, der Spielzeuge für Hunde und natürlich der Halstücher soviel und was Sie wollen in die Kiste packen lassen. Wenn Sie wollen auch mit einer persönlichen Grusskarte. Wir sorgen dafür, dass das Paket dann pünktlich bei dem Beschenkten eintrifft.

Unsere Grundsätze bei allem was wir machen: Nachhaltigkeit und Fairness

Allem was wir machen ist eins gemeinsam. Es ist nachhaltig und fair hergestellt, die ausgesuchten Zutaten sind aus regionalem Anbau, die Verpackungen sind kompostierbar oder recyclebar und aus entsprechenden Materialien. Und ausserdem ist alles einfach sehr sehr schön. Und die Liebe, mit der es gemacht wird spricht einfach für den, der das Präsent bestellt. So ein Geschenk macht man nur von Herzen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Geschenke für Hunde Hundehalter, Hundebesitzer, Hundeliebhaber & Tierfreunde, die wirklich gut sind.

Faire Geschenke für Hunde Hundehalter, Hundebesitzer, Hundeliebhaber & Tierfreunde, die wirklich gut sind.

Geschenke Hunde Hundehalter Hundebesitzer Hundeliebhaber und Tierliebhaber. Alle Geschenke, Präsente, Accessoires aus der Werkstatt von hundsfutter sind besonders. Sie werden im inklusiven Team erfunden und hergestellt. Alles was wir machen, muss gut sein für den Hund, den Menschen, die anderen Tiere und die Welt.

Ein Geschenk von hundsfutter ist fair mit allen und allem. Und man kann sich wirklich daran freuen, weil keinem bei der Herstellung Leid zugefügt wurde.

Unsere Gesellschaft basiert auf einem Wachstumswahn, der so rücksichtslos mit denen umgeht, die sich nicht wehren können. Mittlerweile ist jedem klar ist, warum die Jeans, das Schnitzel oder das Spielzeug für den Hund so billig sein können. Die Geschenke Hunde Hundehalter Hundebesitzer sind für alle, die wollen, dass sich etwas ändert. Und für die, die eine kritische Haltung zum Konsum haben und es einfach mit ihrem Gewissen nicht vereinen können, rücksichtslosen Konsum zu unterstützen.

Bei hundsfutter haben wir uns zur Aufgabe gemacht, alles anders zu machen.

Und darum gibt es bei uns absolut nichts, das unseren Grundwerte, eigentlich selbstverständliche Dinge wie Menschenliebe und Respekt vor dem Leben und der Natur, nicht zu 100% entspricht. Wir sorgen uns um das Woraus und Wie wir unsere Produkte machen. Und überhaupt was für Produkte es bei uns gibt und wie diese in Umlauf gebracht werden. Aus diesem Grund ist ein Geschenk von hundsfutter besonders. Es ist gut für alle und man kann sich richtig freuen, ohne weggucken zu müssen. In anderen Worten, Geschenke Hunde Hundehalter Hundebesitzer wollen mithelfen, dass menschliche Werte nicht ganz verloren gehen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zu Helloween haben alle Hunde ein Recht auf gruseliges Aussehen. Egal wie gross oder klein. Ob Dackel oder Golden Retriever. Wir machen jeden zum Wolf.

Totenkopf Design Hundehalstücher zu Helloween.

Helloween Totenkopf Design Hundehalstücher verhelfen jedem Hund zu einem starken Auftritt. Einfach den Halsumfang messen und danach dann im Shop das richtige Hundehalstuch aussuchen oder per mail eine Sondergrösse bestellen.

Die bandanas machen wir sofort und verschicken sie dann gleich am nächsten Tag. Also so kommen die Hundehalstücher dann rechtzeitig zu Helloween an. Ausserdem sind die Hundehalstücher zu Helloween auch ein ideales Geschenk um einfach eine Freundin oder einen Freund mit Hund zu überraschen. Oder man kann sie natürlich für sich selber bestellen, um sich selber und uns eine Freude zu machen.

Zeit etwas zu ändern…

Uns ist es wichtig, für Tierfreunde Geschenke und Präsente anzubieten, die unseren Idealen von Gerechtigkeit und Fairness entsprechen. Denn wir möchten, dass sich der Beschenkte auch wirklich freuen kann. Denn die Idee, dass für unseren Konsum immer einer einen hohen Preis zahlt ist unerträglich. Und es ist eben nicht so, dass man da nicht machen kann. Jeder kann anfangen, in seinem Rahmen, seine Kaufentscheidungen bewusster zu treffen. Und damit macht man den Anfang. Wenn jetzt noch genug Menschen hinzukommen, wird plötzlich eine Bewegung entstehen. Darauf reagiert die Industrie sehr schnell und es werden plötzlich keine Näharbeiten mehr in Asien zu Hungerlöhnen von Ausgebeuteten erledigt und mit einer fatal schlechten CO2 Bilanz um die Welt transportiert.

Das alles mag wie ein idealistischer Traum erscheinen, aber es ist Zeit, dass wir anfangen etwas zu ändern.

Wir machen HUNDEHALSTÜCHER IN ALLEN GRÖSSEN. EINFACH ONLINE SHOPPEN
http://www.hundsfutter.eu/shophttps://www.hundsfutter.eu/produkt-kategorie/hundehalstuecher/
ODER PER MAIL INFO@HUNDSFUTTER.COM INDIVIDUELLE GRÖSSE BESTELLEN.


ALL DOGS, SMALL OR BIG, HAVE THE RIGHT TO LOOK SCARY FOR HELLOWEEN. SHOP ONLINE
http://www.hundsfutter.eu/shophttps://www.hundsfutter.eu/produkt-kategorie/hundehalstuecher/
OR ORDER INDIVIDUAL SIZE BY MAIL: INFO@HUNDSFUTTER.COM


TODOS LOS PERROS, SEA GRANDE SEA PEQUEÑO, TIENEN DERECHO DE UN ASPECTO FEROZ PARA HELLOWEEN. COMPRA SIMPLEMENTE ONLINE
http://www.hundsfutter.eu/shophttps://www.hundsfutter.eu/produkt-kategorie/hundehalstuecher/
Ó PIDE TU TALLER INDIVIDUAL POR MAIL: INFO@HUNDSFUTTER.COM


#BANDANS #DOGS #PERROS #HUNDE #HUNDEHALSTÜCHER #SCHALS #SCARF #HELLOWEEN #DETALLE #GIFT #PRESENT #GESCHENK

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ehrliche Hundesnacks sind einfach besser.

Hypoallergene gesunde ehrliche Hundesnacks sind einfach viel besser.für die Menschen, die Hunde, die anderen Tiere, die Natur, das Klima und den Planeten.

Wir machen hypoallergene gesunde ehrliche Hundesnacks. Das entspricht nämlich unseren Werten von Nachhaltigkeit, Fairness, Menschenliebe, Tier- und Naturliebe. Denn für uns ist die Situation, in der sich die Welt befindet unendlich traurig und wir können nicht tatenlos zusehen. Wir wollen etwas Sinnvolles machen und das Richtige beitragen. Und wir wollen alle einladen, das was ist zu überdenken um zusammen etwas zu erreichen.

Alles was wir machen entspricht diesen Werten. Was da etwas nicht dazu passt, machen wir einfach nicht. Darum werden zum Beispiel unsere hypoallergene gesunde ehrliche Hundesnacks und Kauknochen für Hunde schonend und energiesparend an der Luft getrocknet. Wir verwenden regionale Zutaten und achten auf die Herkunft der Zutaten. Wir verwenden grundsätzlich keinerlei künstliche Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe wenn wir hypoallergene gesunde ehrliche Hundesnacks herstellen. Und wir verarbeiten die frischen Zutaten schonend in Handarbeit. Dadurch bleiben sehr viele der urspünglichen Wertstoffe der Zutaten im fertigen Produkt enthalten. Wir müssen entsprechend auch gar nicht später aufwendig zusetzen, was wir vorher im industriellen Prozess kaputtgemacht haben.

Unsere Möhrensnacks sind aus Dinkelvollkornmehl, Möhren und Olivenöl. Sie sind sehr gesund und hypoallergen.

Es gibt sie als knusprigen, vegane Kekse für Hunde, Kausnacks, Hundekauknochen und als Kaugeweihe. Sie sind mit Liebe in unserer inklusiven Werkstatt gefertigt. Die Sticks werden luftgetrocknet  Die knackige Textur hält die Zähne des Hundes sauber, stark und gesund. Die Snacks sind geeignet für Hunde aller Grössen. Die Zutaten sind von ausgewählten, regionalen Erzeugern und die Snacks haben die Qualität von menschlicher Nahrung:

Ein ehrliches Unternehmen zu sein entspricht uns zu 100%. Die Industrie wirft ständig neue und immer kompliziertere Produkte auf den Markt. Nur leider geht es eigentlich meistens einzig und alleine darum, einen Hersteller reich zu machen. Der Produktnutzen ist leider sehr oft sehr zweifelhaft. Und ausserdem geht das alles auf Kosten von Allgemeinheit, von Tieren, Manschen und der Umwelt. Das ist gerade in den Zeiten des Klimawandels sehr schlecht für alle. Ausser vielleicht dem, der sich damit gerade eine Menge Geld verdient. Aber selbst für denjenigen, ist es auf längere Sicht sehr schlecht. Denn wir leben alle auf dem selben Planeten und die Idiotie mit dem bewohnbaren anderen Planeten ist wieder nur eine schrecklich komplizierte Erfindung von skrupellosen Unternehmern.

Und darum machen wir zum Beispiel unsere ehrlichen, luftgetrockneten Dinkel-Möhrensnacks. Die Zutaten sind:

Vollkorn-Dinkelmehl, das sehr bekömmlich ist und sich sogar besonders für Hunde mit Allergien eignet. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und viele Mineralien, hauptsächlich Eisen, Magnesium, Phosphor, 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird von Weizenallergikern sehr gut vertragen.

Möhren enthalten viel Karotin, was für gesunde Augen, Haut und Haare sorgt, viel pflanzliches Fasermaterial und das Betakarotin bzw. Vitamin A der Möhren schützt vor Infektionen und Krankheiten und ausserdem enthalten Möhren viel Selen, das eines der wichtigsten Spurenelemente für das Immunsystem ist. Eine hohe Verdaulichkeit von 90% zeichnet die Möhre aus. Und ausserdem wirkt sie als Pigmentverstärker für Haut, Nase und Pfoten.

Olivenöl ist positiv für die Haut und den Stoffwechsel, das Herz und die Durchblutung, das Immunsystem und das Verdauungssystem.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Worauf warten wir eigentlich? Diese Hunde sind glücklich und gesund und haben in Ihrem Leben ca. 97 % weniger Fleisch als die meisten Hunde gegessen.

Vegan vegetarisch hypoallergen gesund Hundesnacks Kausnacks Knochen hier online kaufen! Gut für den eigenen Hund, gut gegen das Tierleid, gut für das Klima.

Unsere drei Hunde habe in Ihrem Leben etwa 97% weniger Fleisch gegessen als die meisten anderen Hunde. Und damit leben sie wesentlich umwelt- und tierfreundlicher Sie essen unser eigenes Futter, das Vegan vegetarisch hypoallergen gesund ist. Und es bekommt Ihnen sehr, sehr gut. Sie sind sehr agil, glücklich und gesund. Natürlich wissen wir, dass es sowieso ein Geschenk ist, wenn ein Hund gesund ist. Aber wir wissen auch, dass die fleischarme bis fleischlose Ernährung wirklich gut ist für Mensch und Tier. Und ganz nebenbei kann man damit unendlich viele Probleme unserer Zeit, wie Erderwärmung, Hunger, Armut, Ausbeutung und unendliches Tierleid verhindern. Ahh…und ganz nebenbei, die drei sind 9, 12 und 15 Jahre alt.

Also stellen wir uns vor. Auf einer Wiese stehen 100 Kühe. Unsere Hunde haben davon drei gegessen. Das ist schrecklich, aber es ist leider passiert und zum grössten Anteil, in ihrer Zeit bevor wir sie adoptiert haben. Aber 97 Kühe dürfen weiter leben. Und das ist wunderbar.

Wenn man sich jetzt vorstellt die drei hätten immer nur Fleisch bekommen, dann würde keine Kuh mehr auf der Weide stehen. Das ist die Realität und das zerstört unsere Lebensgrundlage.

Wir wollen niemanden zwingen Veganer zu werden. Aber jeder kann massvoll, bewusst und zumindest tierwohl orientiert Fleisch konsumieren und seinem Hund geben. Aber bitte nicht in diesem übertriebenen Mass, wie es leider noch praktiziert wird. Die Gier ist allgemein das, was unsere Gesellschaft am meisten bedroht. Die Alternativen, die vegan vegetarisch hypoallergen gesund sind, gibt es mittlerweil in vielen Geschäften.

Weil nicht nur wir das wissen, gibt es immer mehr Menschen, die sich hinter diese Idee stellen. Es gibt immer mehr Organisationen, die unermüdlich Aufklärungsarbeit leisten und anregen, mal etwas Neues auszuprobieren und die alten Pfade zu verlassen.

Ganz nebenbei ist es auch noch gesund, bei tierischen Produkten etwas zurückhaltend zu konsumieren.

Warum erst mit der falschen Ernährung den Cholesterinspiegel hochtreiben, um dann danach aufwendig mit Omega 3 Milch und anderen Hilfen zu versuchen, die Sache wieder in’s Lot zu bekommen.

Und weil sogar die Tierärzte hinter diesen Gedanke stehen, kann man unser hypoallergenes, veganes und vegetarisches hundsfutter (das sind Snacks, Kauknochen, Pürees, Zusatzfutter und Leckerlies) bei Ihnen kaufen oder sich Gratisproben geben lassen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mal probieren Bei der Clinica Ferraz in Madrid oder bei der Tierarzpraxis Frankfurter Strasse in Siegen. Ausserdem gibt es auch in allen Läden, die hundsfutter verkaufen Gratisproben. Und infos gibt es hier online und bestellen kann man auch online.

Also es gibt wirklich keinen Grund mehr zu warten, mitzumachen, dass die Welt sich in die richtige Richtung bewegt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltige, faire und ausgefallene Geschenke für Hunde. Unsere besonderen Geschenke bewirken 2 mal Gutes.

Bei hundsfutter gibt es nachhaltige Geschenke fair ausgefallen und einzigartig.

Geschenke von hundsfutter sind für besondere Menschen. Menschen, denen nicht einfach alles egal ist. Menschen, die nicht wegsehen, wo, woraus und wie Produkte hergestellt werden.

Es sind Personen, deren es wichtig ist, dass ihre Geschenke 2 mal Freude machen. Zum einen natürlich dem Beschenkten und dann aber auch ihnen selber, weil sie damit etwas Gutes bewirkt haben. Sie haben nämlich dazu beigetragen, dass die Welt ein bisschen besser wird.

Denn jedes Ding, das nicht aus Plastik ist und nach kurzer Zeit auf dem Müll und später im Meer landet, hilft unserem Planeten aufzuatmen.

Jeder Euro zählt dabei doppelt. Denn zum einen bewirkt der Euro Gutes, indem er die unterstützt, die nachhaltig arbeiten. Und zum anderen fehlt er denen, die unverantwortlich kaputtmachen und bremst sie damit aus.

Ein Geschenk macht nur richtig Freude, wenn für dessen Herstellung keiner ausgenutzt und nichts dafür zerstört wird. Nur so erhalten wir das Leben auf Dauer. Darum machen wir in unserer inklusiven Werkstatt Hundesnacks, Leckerlies, Hundekausnacks, Hundekauknochen, Hundespielzeug, Hundeaccessoires, Hundehalstücher, Bandanas, Püree für Hunde, unverpackte Hundekekse und wir sind ständig dabei neue nachhaltige Dinge zu überlegen und herzustellen. Und alles was wir machen ist fair von den Zutaten bis hin zur Herstellung.

Wir achten sehr auf Nachhaltigkeit. Wir verzichten wir auf unnötige Verpackungen. Bei hundsfutter werden nachhaltige Geschenke fair ausgefallen und fast unverpackt geliefert. Die Verpackung die wir benutzen ist aus Recycling-Materialien. Oder aus recyclebaren und kompostierbaren Materialien hergestellt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Jetzt unverpackte Hundesnacks online shoppen und nach Hause geliefert bekommen.

Ganz neu bei hundsfutter: unverpackte Hundesnacks online shoppen.

Unverpackte Hundesnacks online shoppen……..diese wirklich tolle neue Idee für unseren hundsfutter Shop kommt von Rebecca und Lilly. Wir haben nämlich von ihnen vor kurzem die Anfrage bekommen, wo man unsere Sachen unverpackt kaufen kann. Rebecca hatte einen Post gesehen, in dem wir davon sprechen, dass die ersten Shops unsere Hundesnacks und Hundekauknochen unverpackt anbieten.

Da die Geschäfte aber zu weit weg sind, hat Rebecca uns vorgeschlagen, doch die ganzen Verpackungen und Label wegzulassen und die Snacks einfach in einem Karton aus Recyclingpapier per DHL GoGreen zu verschicken. Eine echt klasse Idee, die wir in den nächsten Tagen in unseren Shop integrieren werden. Denn bis überall Unverpackt-Läden existieren, können und sollten wir so schon einmal anfangen etwas mehr für die Umwelt zu tun.

Die Idee ist grossartig und sollte Schule machen. Vielen Dank dafür Rebecca und Lilly!!!! Und viel Spass mit den unverpackten Snacks.

Wir haben uns das gut überlegt, denn natürlich ist der Transport, auch wenn er mit DHL GoGreen organisiert wird nicht gut für die Umwelt. Aber der Transport von einem kleinen Päckchen unter vielen Paketen in einem Transporter ist umweltverträglicher als wenn sich Rebecca selber zu einem der Läden, die unverpacktes hundsfutter anbieten, hinbewegt hätte. Ausnahme, sie wäre mit dem Rad gefahren. Dafür war allerdings die Distanz zu gross.

Unser Ansatz ist immer und bei allem zu überlegen, wie man einem nachhaltigen Lebensstil als Wert in der Gesellschaft etablieren und attraktiv machen kann. Wir wollen niemanden überfordern und wir wissen, wie schwer es ist, sich von den eingefahrenen Gewohnheiten zu verabschieden. Aber das ist eigentlich nur schwer, wenn das, was man dafür bekommt einem nicht erstrebenswert erscheint. Aber ehrlich gibt es etwas Erstrebenswerteres, als das ganze Schöne, was die Welt hat, zu bewahren und zu retten?

Darum gefällt uns diese Idee so gut. Denn der Unverpackt Gedanke ist genial. Aber für viele ist es noch zu kompliziert. Aber solche Ideen helfen den Weg zu ebnen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hundehalstücher – dogs fashion von hundsfutter – individuell, fair & nachhaltig.

Hundehalstücher hier online kaufen. Individuelle, handgenähte Hundehalstücher aus der inklusiven Werkstatt von hundsfutter werden aus Stoffresten hergestellt und sind so nur in limitierten Auflagen erhältlich. Sie können sich also sicher sein, dass nicht plötzlich der Nachbarshund mit dem gleichen Halstuch um die Ecke kommt. Wir achten sehr auf die Details und die Qualität. Als Verschluss benutzen wir fúr die Halstücher Druckknöpfe.

Beaglegirl Paula bekommt besonders viele likes mit Ihrem neuen Halstuch. 🙂

Hundehalstücher hier online kaufen - keine Massenware - hochwertig gearbeitet - individuell - Massanfertigung möglich - fair in Deutschland hergestellt - schöne Soffdesigns - beidseitig zu tragen

So funktioniert das mit dem beidseitigen Tragen vom Hundehalstuch.

Hier kann man sehen, wie sich das hundsfutter Hundehalstuch beidseitig tragen lässt und wie man es mit den Druckknöpfen dem Halsumfang anpassen kann. Hundehalstücher hier online kaufen und mit DHL klimaneutral geliefert bekommen. Es gibt auch schon einige Shops, die die Halstücher verkaufen.

hundsfutter Hundehalstuch  beidseitig tragen lässt und wie man es mit den Druckknöpfen dem Halsumfang anpassen kann. Hundehalstücher hier online kaufen und mit DHL klimaneutral geliefert bekommen. Es gibt auch schon einige Shops, die die Halstücher verkaufen.

Wir haben viele fertige Tücher in den verschiedensten Grössen im Shop, können aber auch nach Mass arbeiten.

In unserem Shop haben wir viele fertig genähte Hundehalstücher in verschïedenen Grössen und schönen Stoffkombinationen. Eigentlich sollte immer etwas passendes dabeisein. Falls aber eine Stoffkombination nicht in der richtigen Grösse zu finden ist, bitte einfach melden, den Halsumfang angeben und wir machen dann ein passendes Halstuch. Dafür berechnen wir 4 Euro Aufpreis auf den Preis des fertigen Tuches. Bitte die Anfrage per mail an: info@hundsfutter.com Vielen Dank. Hier Ronja, von einer unserer Koleginnen, mit ihrem neuen Hundehalstuch.

Hundehalstuch jetzt fair online kaufen - individuell - beidseitig zu tragen - Massanfertigung möglich - fair in Deutschland hergestellt - schöne Soffdesigns - limitierte Auflage - keine Massenware

Wenn Sie wollen, können wir auch die Stoffe, die Ihnen am besten gefallen kombinieren.

Wer es noch individueller will, der kann sich, für einen Aufpreis von 6 Euro die Stoffe aussuchen, die er kombinieren will. Wir nähen dann passgenau das Wunschhalstuch. HierMomo und Max mit ihren neuen wirklich toll kombinierten Halstüchern. :))

Die individuellen Hundehalstücher von hundsfutter sind ein besonderes Geschenk für alle Hundefreunde. Das handgenähte Halstuch für sehr kleine Hunde wird mit Druckknöpfen verschlossen und kann beidseitig getragen werden. Für Hunde mit einem Halsumfang von ca. 20 cm. Aus weichem Baumwollstoff handgenäht in unserem inklusiven Workshop in Siegen. Wir verwenden Stoffreste und so sind alle Modelle nur in begrenzten Stückzahlen zu haben. Dadurch kann man sicher sein, dass nicht ein Nachbarshund plötzlich mit dem gleichen Halstuch um die Ecke kommt. Und es ist auch nachhaltiger nicht neues Material fúr die Tücher zu produzieren.

Ausserdem können Sie bei uns auch die Vorder und Rückseiten ganz nach Ihren Wünschen kombinieren. So eine Sonderanfertigung kostet 6 Euro Aufpreis auf den Preis eines fertig genähten Halstuches der selben Grösse. Kontaktieren Sie uns einfach per e-mail: info@hundsfutter.com Wir melden uns sofort zurück um Ihre Bestellung zu bearbeiten. Hundehalstücher  Geschenk für Hundefreunde.

Fair produzierte Hundehalstücher als Geschenk für Hundeliebhaber, denen der Rest der Welt nicht egal ist.

Aber leider wird ja bei sehr vielen Produkten, die Produktion aus Gewinnsucht in arme Länder verlegt und zu dem Schaden an Mensch, Tier und Natur werden unsinnige Transportwege und damit CO2 Belastungen hingenommen.

Unsere Halstücher sind ein perfektes Geschenk für Hundefreunde. Ein Geschenk macht erst wirklich Freude, wenn es fair hergestellt wurde. Denn wenn man etwas verschenkt, sollen für dessen Herstellung weder Menschen, Tiere oder Natur ausgebeutet werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Vegane Ernährung ist Klimaschutz. Mein Vater war ein Jäger und er würde mich wahrscheinlich hassen dafür, dass meine Lieblingssnacks die veganen Kauknochen von hundsfutter sind.

Meine Lieblingssnacks die veganen Kauknochen von hundsfutter sind. #vegane #begetarische #kauknochen #Hunde #Hundekauknochen #Hundsnacks #Kausnacks #für #Hunde

„Es soll doch bitte alles so bleiben wie es ist.“ Das ist leider immer noch eine vorherrschende Haltung zum Thema Veganismus und ernstgemeintem Klimaschutz. Und daraus entsteht der Konflikt, an dem unsere Gesellschaft zerbrechen kann. Aber eigentlich gilt: Vegane Ernährung ist Klimaschutz.

Es ist unheimlich viel passiert und nichts ist so, wie es einmal war und wir müssen uns anpassen. Einfach so weiterzumachen mit einer Gesellschaft, die auf Ausbeutung und Zerstörung basiert ist einfach nicht mehr möglich. Veganer Veganer sind nicht böse und wollen niemanden provozieren oder ärgern, wenn sie sich anders ernähren. Vielmehr wollen sie schonend mit dem was wir haben umgehen, so dass viele Menschen satt werden können, und dass wir nicht desshalb Kriege führen müssen.

Vegane Ernährung ist Klimaschutz und eine Einladung zu überdenken, was wir schon immer normal gefunden haben. Denn ehrlich gesagt ist es nicht, also gar nicht normal und gut, wie sich unser Essverhalten entwickelt hat. Es ist einfach nur erstaunlich, wie die Menschen wegschauen können von dem was sie sich selber, den anderen Menschen den Tieren und der Natur antun.

Bei hundsfutter setzen wir auf natürliche, schonend verarbeitete, gesunde und wertvolle Zutaten. Wir produzieren im inklusiven Team mit regionalen, ausgewählten Lebensmitteln. Wir arbeiten ausschliesslich mit kompostierbaren oder recyclebaren Verpackungen oder ganz ohne Verpackung. Und ausserdem haben wir schon viele weiterführende Projekte in Vorbereitung, die helfen die Gesellschaft nachhaltiger, fairer und lebenswerter zu machen.

Denn nur wenn wir uns zusammenschliessen und nicht denen nachlaufen, die jetzt besonders lautstark für einen Weg werben, der schon oft die Welt ins Unheil gestürzt hat, können wir überleben.

Vegane Ernährung ist Klimaschutz.

Es ist einfach so schade zu sehen, wie wir das ganze Glück, das wir haben mit Füssen treten. Wir sehen das Schöne gar nicht mehr und wir glauben Glück zu finden mit den Dingen, die uns selber zerstören.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hypoallergenes hundsfutter probieren beim Tierarzt. Wer unsicher ist, ob für den eigenen Hund unser veganes, vegetarisches Zusatzfutter gut ist, kann in Siegen, in der Tierarzt-Praxis Frankfurter Str. 69, Gratisproben bekommen.

hundsfutter probieren beim Tierarzt. Um ganz sicher zu sein, dass hundsfutter gut ist für den eigenen Hund, kann man in der tierarztpraxis Frankfurter Strasse unsere Produkte gratis probieren.

Hypoallergenes hundsfutter probieren beim Tierarzt.

Beim eigenen Hund ist man natürlich immer besonders besorgt. Und man will alles richtig machen. Es werden sehr viele Informationen zu diesem Thema publiziert. Nur leider sind die meisten nicht im Interesse des Tieres, sondern im Interesse de Unternehmers geschrieben. Es sind vielmehr Fehlinformationen, die einen glauben lassen, dass man das Beste für seinen Hund macht, wenn man die traurigen Abfälle der Fleischindustrie und sogar Schlimmeres verfüttert. Natürlich muss das jeder selbst beurteilen und herausfinden. Ähnlich wie beim Fastfood für Kinder ist nicht unbedingt das, was sofort schmeckt und was die Tiere wollen auch die richtige Wahl. Besonders auf längere Sicht. Denn diese Form der Ernährung ist sehr kurzsichtig. Durch die Zusätze und Geschmacksverstärker wird dem Tier massiv Schaden zugefügt. Der Hund kann Krankheiten bekommen, die aufwendige Behandlungen erfordern und seine Lebensqualität und seine Lebenserwartung sehr reduzieren.

Es gibt gute, einfache und gesunde Wege, den Hund zu ernähren zum Beispiel frisch und regional.

Unser Konzept ist anders. Es gibt gute, einfache und gesunde Wege, den Hund zu ernähren. Frisch und regional, fleischreduziert (und auf das Wohl der anderen Tiere achtend) oder fleischlos. Auf jeden Fall ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder andere Dinge, die einem den Verstand vernebeln sollen, was man da gerade zu sich nimmt.

Die Industriefutter sind oft der Auslöser für Allergien bei unseren Hunden.

Wenn man sich durchliest, was alles in den Dosen ist, sollte man schon misstrauisch werden. Denn, wenn man eine frische Zutat schonend verarbeitet, muss man gar nicht mehr so viel zusetzen, um wertvolle Inhaltsstoffe im Futter zu haben. Denn die meisten Zusätze sind notwendig, um nachträglich künstlich das zuzusetzen, was beim Herstellungsprozess kaputt gegangen ist. Aber ehrlich, will man das? Warum erst kaputt machen und später wieder reparieren?

Darum machen wir was wir machen.

Als Anregung und gesunde Ergänzung zu dem was es auf dem Markt gibt. Und vielleicht auch als Anregung, das was man unter gesunder Ernährung versteht, zu überdenken. Dem eigenen Hund zuliebe, den anderen Tieren zuliebe, dem Klima zuliebe und unseren Kindern zuliebe. Darum: hypoallergenes hundsfutter probieren beim Tierarzt.

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Zusammen für Nachhaltigkeit sorgen! Dank der Unterstützung und Begeisterung von so vielen für unser Projekt werden wir zusammen viel bewegen.

Wir bekommen von den Menschen, die bei uns direkt bestellen sehr liebe Kommentare, Videos, Bilder und e-mails.

Das freut uns persönlich ganz besonders und es hilft uns, dass immer mehr Freunde uns kennenlernen und auch bei uns bestellen, oder in einem Laden nach unseren Produkten fragen. Das ist die Unterstützung, die wir brauchen, um endlich zusammen für Nachhaltigkeit sorgen zu können. Vielen Dank dafür. 🙂

Diese tollen Videos sind von Olaf & Edna von #thelifeofmyfrenchies aus Instagram. Vielen Dank dafür.

Aber es sind auch Institutionen, wie die AWO Siegen, die uns dabei unterstützt und hilft, den Schritt in die richtige Richtung zu machen.

Zusammen für Nachhaltigkeit sorgen. Wir glauben an Gerechtigkeit, Respekt und Achtung vor Mensch, Tier und Natur als die Grundlage von einem glücklichen und erfüllendem Zusammenleben. Die wichtigste Aufgabe für uns ist, zusammen für Nachhaltigkeit sorgen zu können. Dazu gehört natürlich auch die Beteilligung aller Menschen an allen Bereichen des Lebens. Denn Mitmachen zu dürfen und integriert zu sein ist heute, mehr denn je, ein wichtiger Wert für jeden einzelnen. Und darum werden bei uns gesunde Hundesnacks fair hergestellt. In Zusammenarbeit mit der AWO Siegen haben wir zwei jungen Frauen gefunden, die gerne mit uns arbeiten. Und wir merken, wieviel es unserem Projekt gibt, dass sie bei uns sind. Vielen Dank dafür.

Das inklusive Team von hundsfutter. Zusammen auf einer Augenhöhe für Nachhaltigkeit sorgen.

Und natürlich brauchen wir Hilfe, dass das was wir machen auch gesehen wird. In Siegen werden unsere Produkte bei Canis Culinaris angeboten.

Canis Culinaris ist in Siegen das inhabergeführte Fachgeschäft für gesunde Hundeernährung und Hundezubehör. Wir arbeiten jetzt schon an der Weihnachtsproduktion, so dass ab November wieder besondere Geschenke für Hundefreunde, nachhaltiges Spielzeug, schicke Hundemode und gesunde, vegane und vegetarische Hundesnacks und Kauknochen in den Regalen liegen.

Die Einführung von hundsfutter bei Canis Culinaris, dem wichtigsten Laden aus Siegen für gesunde Hundeernährung. Da sind wir natürlich sehr stolz dabei zu sein.

Die Einführung von hundsfutter bei Canis Culinaris, dem wichtigsten Laden aus Siegen für gesunde Hundeernährung. Da sind wir natürlich sehr stolz, mit dabei zu sein.

Suche nach einem Block

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Besondere Geschenke für Hundeliebhaber – fair und nachhaltig. Ein Geschenk für alle …

Bei hundsfutter gibt es besondere Geschenke für Hundeliebhaber, die fair und nachhaltig hergestellt sind. Denn Freude machen mit Geschenken, die hergestellt sind auf Kosten anderer, hat einen sehr bitteren Beigeschmack.

Besondere Geschenke für Hundeliebhaber gibt es bei hundsfutter. Die Ideen sind zum einen besonders orginell und liebevoll konzipiert und ausgeführt und ausserdem kann man sich, bei allem was hundsfutter macht, absolut sicher sein, dass niemand ausgebeutet wird. In unserer inklusiven Werkstatt arbeiten alle unter fairen Bedingungen. Unsere verwendeten Materialien sowie unsere Zutaten, stammen aus nachhaltiger und fairer Produktion.

Das ist sehr wichtig, denn die unendlich vielen Ausreden und Entschuldigungen wie: „…ach das bisschen was ich mache.…“ oder „…nur dies eine mal…“ oder „….da müssen die Politiker bessere Gesetze machen….“ sorgen nur dafür, dass alles einfach immer so weiter geht, wie bisher. Es wird viel diskutiert aber es werden zu wenig unbequeme und wichtige Änderungen durchgesetzt.

Aber die Zeit rast und wir müssen alle anfangen etwas zu ändern. Das ist vielleicht am Anfang etwas unbequem, aber wenn man erstmal bereit ist dafür, kann es sogar sehr schön und erfüllend sein, neue und bessere Wege zu gehen.

Und zwar in allen Bereichen des Lebens. Niemand sollte die Schuld den anderen zuweisen. Jeder sollte bei sich anfangen und beginnen, zu machen, was möglich ist und vielleicht sogar etwas mehr. Denn nur so haben wir eine Chance das völlig suizidale „Verbrauchen“ von unserem Planeten zu bremsen.

Wir von hundsfutter wollen jedem, der ähnlich denkt und empfindet eine Alternative bieten zu den Produkten, bei denen man lieber nicht über das „wie“ und „woher“ nachdenkt. Man sollte nur nachhaltige Hundegeschenke und nachhaltige Geschenke für Hundefans kaufen, einfach weil es besser ist fúr alle.

Für uns zählen echte Werte wie Nachhaltigkeit, Menschenliebe, Tierliebe, Natur- und Klimaschutz und zwar bei allem was wir machen.

Hier unser Stand beim Kleinhundetreffen auf der Gallopprennbahn in Neuss/Düsseldorf.



Veröffentlicht am

Weil unsere Produkte nur so gut sind wie ihre Zutaten, sind unsere veganen, vegetarischen Kauknochen, Snacks, Kausnacks, Leckerlies für Hunde aus besten Zutaten hergestellt. Wie zum Beispiel das ausgezeichnete, regionale und fair hergestellte Dinkel-Mehl von der Bio-Mühle Eiling in Warstein/NRW.

Die richtigen Werte: fair, nachhaltig, regional

Bei hundsfutter ist uns sehr wichtig, was die Hunde zu essen bekommen. Es muss lecker sein, aber auch einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung der Hunde leisten. Darum sind unsere Hundesnacks aus besten Zutaten hergestellt. Als wir die Bio Mühle Eiling in Warstein/NRW entdeckt haben, hat es uns sehr gefallen, dass dort die Werte fair, nachhaltig, regional sehr wichtig genommen werden.

In unseren Familien haben wir früher unsere Hunde und auch uns selbst, sehr unkritisch mit Fertigprodukten ernährt, die wirklich alles andere als gut waren. Es hat ziemlich lange gedauert, bis wir uns der ganzen Dimension der Skrupellosigkeit von Nahrungsmittelindustrie und Tiernahrungsherstellern bewusst wurden. Aber wenn es einem einmal klar ist, was dort passiert, dann weiss man, dass das so nicht geht.

Darum wollen wir mit hundsfutter jetzt alles richtig machen. Nur beste, ausgewählte, regionale Zutaten, schonend verarbeitet und werterhaltend konserviert. Keine künstlichen Zusatzstoffe, keine Konservierungsstoffe und keine Geschmacksverstärker werden zugesetzt. Was schmeckt ist das Rezept und die Qualität der Zutaten. So, dass unsere Kausnacks, Hundekauknochen, Pürees und Leckerlies 100% gesund sind.

Nur aus besten Zutaten hergestellt…

Und weil wir wissen, dass unsere Snacks nur so gut sein können, wie die Zutaten, passen wir beim Einkaufen besonders gut auf. Das Mehl für unsere Kauknochen, Snacks, Hundeleckerlies stammt zum Beispiel aus der einzigen 100% Bio-Mühle in NRW. Die Familie Eiling vermahlt hier ausgesuchtes Getreide von umliegenden Bio Bauern. Auch die anderen Zutaten für unser hundsfutter kaufen wir in Bio Qualität ein.

„Aber warum haben die bei hundsfutter dann kein Bio Siegel?“ Diese Frage haben wir schon öfters gehört. Leider ist ein Bio Siegel eine Auszeichnung, die eine regelmässige Überwachung des Betriebes bedeutet, und die kostet Geld.

Für uns ist es im Moment leider noch zu teuer ein Bio Siegel zu bezahlen. Das kommt auch daher, weil die Bio Zutaten mehr kosten und weil die faire Hersellung auch Ihren Preis hat. Im Moment stehen wir vor der Wahl, entweder Bio Siegel und billigere Zutaten und schlechtere Arbeitssituation, oder sehr gute Zutaten und faire Produktion und Bioqualität in Eigenregie. Weil bei uns die echten Werte zählen ist die Entscheidung klar. Vorläufing gibt es bei uns Bio Qualität mit Eigenkontrolle.

Aber wir sind auf gutem Weg. hundsfutter findet immer mehr Freunde und Kunden. Wr wachsen und bald werden wir uns auch biozertifizieren lassen. Und bis dahin machen wir unter Eigenkontrolle faire, sehr gute Produkte und das merkt der Hund.

Veröffentlicht am

Neu bei hundsfutter: Geschenkideen für Hundeliebhaber (aber bitte fair und nachhaltig)

Nachhaltige fair hergestellte Geschenke, um mit gutem Gefühl zu Schenken. Wem ist das noch nicht passiert? Es soll ein ganz besonderes Geschenk sein, für jemanden, den man sehr mag. Oder vielleicht auch für den Hund, von jemandem, den man doll mag. Und irgendwie soll es besonders sein. Und nicht in jedem Laden rumliegen. Dabei merkt man schnell, dass die schönen Sachen oft von Firmen stammen, die unter absolut unfairen Bedingungen arbeiten lassen und bei der Auswahl der Grundstoffe keinerlei Rüchsicht auf Nachhaltigkeit, Mensch-, Tier- oder Umweltschutz nehmen. Und die mag man dann nicht kaufen oder macht es, ist aber nicht richtig froh damit. Wir haben besondere Geschenkideen für Hundeliebhaber die fair und nachhaltig hergestellt worden sind.

„Die Hundekissen werden bei uns in liebevoller Handarbeit zugeschnitten und dann mit natürlicher Baumwolle ausgestopft. Um die Kissen richtig nachhaltig zu machen, füllen wir sie mit keimfähigen Sonnenblumenkernen. Falls dann einmal das Hundekissen auf dem Kompost landet, lebt es weiter in den Sonnenblumen die aus den Keimen im Kissen herauswachsen. Wenn die Sonnenblume verblüht ist, frisst ein Vogel die Kerne und trägt sie ……… und der Kreislauf kann wieder beginnen. „

Bei hundsfutter kommen nur nachhaltige fair hergestellte Geschenke aus der Werkstatt. Und das macht nachhaltig froh. Denn das Geld was eingenommen wird, geht in ein Projekt, das echte Werte verfolgt. Wir respektieren die Bedürfnisse aller, die mit uns zusammen arbeiten und wir haben das Ziel, mitzuhelfen, dass diese Haltung Schule macht. Unser Wunsch ist immer mehr Menschen zu gewinnen, bewusst zu konsumieren. Es kann einfach kein Gesellschaftsmodell sein, auf Kosten von Schwächeren bequem zu leben.

Wir erfüllen sehr gerne Sonderwünsche

Wir können auch persönliche Wünsche erfüllen. Wer dabei gerne eine besondere Stoffkombination möchte oder einen Hund den wir noch nicht im Programm haben. Oder auch wenn jemand 100 Tüten nur mit Keksen in Beagleform mit einem persönlichen Gruss braucht, oder eine 5kg Geschenkbox mit veganen Kauknochen. Oder wenn es dann eine 10 kg Geschenkiste sein soll mit vegetarischen Geweihen, oder auch irgend etwas, woran wir selber noch nicht gedacht haben, der schreibt einfach an: info@hundsfutter.com oder ruft uns an +49 1522 1475247. Wir konnten bisher alle Sonderwünsche erfüllen und natürlich zum fairen Preis. Wir freuen uns auf Eure Wünsche.

„Was auch immer Ihnen einfällt, für Ihre Freunde, Familie oder sich selbst. Wir machen gerne Sonderanfertigungen oder auch individuelle Varianten von unseren Produkten. Einfach anfragen, wir finden eine Lösung.“

Veröffentlicht am

Hund adoptieren statt Playstation kaufen.

Hund adoptieren statt Playstation kaufen. Bei hundsfutter ist es uns wichtig, die Werte im Leben richtig zu verteilen.

Einen Hund adoptieren statt Playstation kaufen. Der kleine Sohn von einer der Gründerinnen vom spanischen Hunde- und Katzenschutzverein APAP hat eine klare Idee davon was wichtig ist und was nicht. Jedes Jahr, wenn es Zeugnisse gibt vor den Sommerferien, darf er sich für seine gute Schulnoten etwas wünschen. Eigentlich hatte er vor, sich dieses Jahr eine Playstation 4 zu kaufen, bis er plötzlich diesem kleinen Hund in der Tierrettung begegnete. Der Wusch eine Playstation 4 zu besitzen war vergessen und stattdessen hat sich Mario für den kleinen Freund entschieden. Und sein Geld hat er für die Tierarzt- und Adoptionskosten ausgegeben. Klasse.

Eine Initiative vom APAP Madrid und hundsfutter.

Wir haben mit dem APAP zusammen dieses Video gedreht, weil wir es vorbildlich finden, wenn Kinder so denken und handeln. Grossartig. Einfach toll. Ein Beispiel, nicht nur für andere Kinder, sondern auch oder gerade für Eltern. Einen Hund adoptieren statt Playstation kaufen ist eine Entscheidung für das echte Leben, das uns leider immer mehr verloren geht. Mit allem, was wir bei hundsfutter machen, wollen wir einen Breitrag leisten, dass ein Umdenken beginnt und ein sich Besinnen, auf das was unser Leben wirklich reich macht.

Wir wollen bitte nicht untätig daneben stehen.

Und wir wollen, so wie die zerovaste Bewegung, die Hambacher Forst Aktivisten, die einzelnen, die auf’s Fahrrad umgestiegen sind, die Sojamilchtrinker, die fridays for future Teilnehmer, die kritische Presse, Die Grünen, Greenpeace, Sea Shappard, etc….. einfach nicht untätig daneben stehen, wie die Welt sich zerstört. Daher haben alle unsere Produkte auch einen sehr symbolischen Charakter und sind eine Anregung zur Eigeninitiative.

Eigeninitiative jetzt schon und nicht auf Lösungen warten..

Jeder kann jetzt schon einen eigenen Beitrag leisten. Man kann sein Leben systematisch durchgehen. Es gibt vieles, was ohne gleich schwerwiegende Änderungen vornehmen zu müssen, einen Beitrag leistet. Die kleinen Gesten potenzieren sich und zeigen, dass sich etwas bewegen lässt. Und das animiert weiterzumachen und auch andere mitzumachen. Denn nur so können wir erreichen, dass wir eine Zukunft haben. Wenn wir warten bis man Umweltschutz bei Amazon bestellen kann, dann ist es zu spät.


Veröffentlicht am

Besser als #Recyclingverpackungen sind gar #keine #Verpackungen #unverpackt #zerowaste bei #Hundesnacks #Kauknochen #Hundeleckerlies

Bei uns gibt es jetzt vegane Hundesnacks Kauknochen unverpackt. Wir bei hundsfutter versuchen unseren Beitrag zu leisten, dass das was die Welt schön macht, erhalten bleibt. #Nachhaltigkeit für #Mensch #Natur und #Tier sind unser Thema. Seit einiger Zeit haben wir die ersten Partner gefunden, die unsere Produkte unverpackt anbieten. Das ist einfach das Beste. Denn der Müll ( hier lesen, was Der Spiegel dazu berichtet) ist eins unserer grössten Probleme.

Echte Nachhaltigkeit umfasst alle Bereiche des Lebens.

Nachhaltigkeit besteht nur, wenn sie alle Bereiche des Lebens mit einschliesst. Es gibt leider viele Anbieter und Geschäfte, die für sich Nachhaltigkeit und ähnliche Werten in Anspruch nehmen, aber am Ende haben Sie oft in Ihrer Produktions- oder Zuliefererkette Bereiche, die diesem Anspruch nicht gerecht werden. Vielfach zahlt einer, der sich nicht wehren kann, einen hohen Preis. Und das einfach nur, damit zuviel und zu billig konsumiert wird und einige sehr leicht, sehr viel Geld verdienen.

Mit unserer inklusiven Werkstatt und unseren Produkten, wollen wir zeigen, dass es sich lohnt, wirklich nachhaltig zu handeln. Das heisst, dass es andre Werte gibt, als nur „billig“ oder „mir das Meiste“ oder „alles für mich“, sondern dass es viel schöner ist, wenn es den anderen Menschen, den Tieren und der Natur, auch gut geht. Lieber etwas weniger haben, aber dafür es nicht einem anderen wegzunehmen. Alles was wir machen, soll einen Beitrag leisten, dass wir uns zu diesem Ideal hinbewegen. Das neueste was wir machen ist, vegane Hundesnacks Kauknochen unverpackt zu vertreiben. Das ist ein Baustein mehr, unserem Ideal zu entsprechen.

Veröffentlicht am

Vegane Kauknochen für Hunde von hundsfutter.

In der inklusiven Werkstatt von hundsfutter machen wir vegane Kauknochen für Hunde. Dabei verwenden wir als Zutaten Dinkelvollkornmehl, Möhren und Olivenöl. Unsere Hundekauknochen sind dadurch hypoallergen. Und ausserdem sind die Kauknochen gesund, lecker und machen riesig Spass. Ausserdem machen wir auch Geweihe zum Knuspern. Auch vegan. natürlich, hypoallergen und gesund. Die knusprigen Snacks sind eine tolle Abwechselung und ausserdem eine ideale Ergänzug für die tägliche Ernährung von jedem Hund. Die ausgesuchten Zutaten stammen aus regionalem Anbau. Die Knochen formen wir von Hand und jeder ist ein Unikat. Ein tolles Geschenk von Hundeliebhaber an Hundeliebhaber. Die Knusperknochen trainieren das Gebiss der Hunde und reinigen die Zähne. Wir bieten eine Geschenkbox: „Vegane Kauknochen für Hunde“ an. Die Geschenkbox ist gefüllt mit 600 gr. der Knochen, eingebettet in Holzraspel. Alles nachhaltig und einfach schön.

100% tierfreundliche Hundeknochen und Geweihe.

Wir lieben Hunde und wollen sie verwöhnen und Ihnen alles geben, was sie sich wünschen. Aber genauso wie bei uns selber, denken wir, dass das nicht auf Kosten von anderen sein darf. Die 100% veganen Geweihe und veganen Kauknochen für Hunde sind einfach eine perfekte Alternative zu den üblichen, grausamen Schweineohren oder Rindersehnen, etc….Also ehrlich gesagt….unsere veganen Kauknochen für Hunde und Geweihe sind nämlich viel besser, bekömmlicher und angenehmer wenn sie auf dem Teppich gekaut werden.

Ein Zeichen setzen zum Umdenken.

Und ausserdem setzt man ganz nebenbei, wenn man diese Geschenkbox mit veganen Kauknochen für Hunde verschenkt, ein Zeichen dafür, einmal darüber nachzudenken, ob es wirklich gut ist, alles so weiterzumachen wie bisher. Der Hund ist kein Wolf. Er ist ein Allesfresser wie wir und er lebt viel länger und gesünder mit einer fleischlosen oder zumindest fleischarmen Ernährung. Der Wahn, ihm sein Essen teilweise roh vorzuwerfen, kann Ihn sogar krank machen. Und selbst Wölfe würden gesünder und länger leben, mit einer etwas ausgewogeneren Ernährung. #Nahrungssergänzung #Zusatzfutter #Kauspass #Geschenk #Hundeliebhaber #Doglovers #Dogtreats #treats #premios #perros #healthy #natural #hypoallergic #hipoallergenico #Zahnpflege #Kauspass #saludable mehr/more/mas: info@hundsfutter.com www.hundsfutter.eu

Veröffentlicht am

Gesunde schonend verarbeitete Zutaten sind die wichtigsten Inhaltsstoffe von hundsfutter.

gesunde schoned verarbeitete Zutaten sind der wichtigste bestandteil unserer Snacks für Hunde

Gesunde schoned verarbeitete Zutaten sind der wichtigste Inhalt unserer nacks, Kekse, Leckerlies, Kausnacks, Pürees, Zusatzfutter für Hunde. Alle unsere Produkte kommen ohne Konservierungsstoffe aus. Ob im Vakuum oder schonend an der Luft getrocknet. Wir sorgen immer dafür, dass sehr viel der natürlichen Wertstoffe de ausgesuchten Zutaten im fertigen Produkt übrigbleibt.

Gesunde schoned verarbeitete Zutaten wie Brokkoli im hundsfutter Püree.

„Es liest sich wie die Zusammensetzung einer Hightech-Astronautenkost, aber es ist alles ganz natürlich und Bestandteil vom gesunden, leckeren hundsfutter Püree.“

Unsere Methode ist das Gute und Leckere zu erhalten.

Unser Grundsatz ist einfach: Wir erhalten das Gute der natürlichen Nahrungsmittel, so dass wir nicht später wieder künstlich Wertstoffe zufügen müssen. Und wir kombinieren die Nahrungsmittel geschickt um einen sehr guten Geschmack zu erhalten. Also ganz einfach: gesunde schonend verarbeitete Zutaten als unser „Geheimrezept“.

Heute werden vielfach sehr, sehr schlechte Zutaten zu Hundenahrung und Snacks verarbeitet. Ohne an die Folgen für die Tiere zu denken, werden dann Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen und Konservierungsmittel zugefügt. Im ersten Moment schmeckt es den Tieren, das ist ähnlich wie beim Fastfood für uns Menschen. Aber die ganzen Zusätze uebertönen nur, dass nichts gutes in der Nahrung ist. Mit dem Effekt, dass sehr viele Hunde seltsame Allergien entwickelt haben und einfach krank werden.

Das ist Tierquälerei und etwas, was wir überhaupt nicht unterstützen. Es geht um Profigier. Ein skrupelloser Unternehmer macht dabei grossen Profit auf Kosten von Lebewesen die sich nicht wehren können und auf Kosten der verunsicherten, besorgten Hundebesitzer, die alles für ihren Hund machen wollen und von den Desinformationskampagnen der Industrie eingefangen werden.

Dabei sind gesunde schonend verarbeitete Zutaten das Beste, was es für Mensch und Tier gibt. Und zum Glück sind sie in einigen guten Hundefutterprodukten wie im hundsfutter enthalten. Unsere Snacks, Kauknochen, Hundekauknochen, Kekse, Hundekekse, Hundesnacks, Pürees und Zusatzfutter enthalten verschiedene sehr wertvolle Inhaltsstoffe. Die genaue Beschreibung findet man im Shop bei der Produktbeschreibung .


Veröffentlicht am

In den Urlaub fahre ich nur mit meinem Hund.

Urlaub immer mit Hund

Mit Hund in Urlaub fahren…..wie denn sonst? Für echte Hundefreunde keine Frage. Sie verreisen immer nur mit Hund, es sei denn eine Person, bei der sich der Hund wohl fühlt, bleibt zuhause. Aber selbst dann. Ein Hund geniesst den Tapetenwechsel genauso wie wir. Er freut sich mit an den Strand zu kommen oder über Wanderungen in den Bergen und über die langen Nachmittage, an denen alle zusammen sitzen und einfach mal da sind.

Mit Hund in Urlaub fahren ist ganz leicht.

Eigentlich ist es ganz einfach mit Hund in Urlaub zu fahren. Hunde lieben im Auto zu reisen. Und sogar beim Fliegen kann der Hund mit. Ausser bei Lan Chile und Ryanair, akzeptieren eigentlich alle Fluggesellschaften Hunde an Bord. Die kleineren Hunde können sogar in der Kabine mitreisen. Und die richtig schönen Orte sind sowieso „hundegerecht“. Und wo man einen Hund nicht mitnehmen kann, da will man am Ende auch gar nicht hin. Es gibt also wirklich keinen Grund seinen Hund zuhause zu lassen.

Am Besten trockene Snacks und Wasser ohne Kohlensäure mitnehmen.

Auf die Reise empfiehlt es sich leichte Kost für den Hund mitzunehmen. Trockene Snacks, wie die von hundsfutter, sind sehr praktisch und leicht zu transportieren. Dabei nicht das Wasser und eine kleine Trinkschüssel vergessen. Man kann dann immer mal zwischendurch Wasser anbieten. Allerdings ist der Hund meistens zu aufgeregt, und will weder essen noch trinken. Auch dann muss man sich auch keine Sorgen machen. Die Snacks werden dann gerne am Abend, wenn man angekommen ist, gegessen.

Wohin die Reise geht, muss jeder selber wissen. Frankreich ist wohl in Europa des hundefreundlichste Land. Ob man am Meer oder in den Bergen unterwegs ist, überall darf man sein. Und das auch in der Hochsaison. Vielleicht bittet der Schwimmmeister einen sich ausserhalb des bewachten Strandes zu installieren. Aber eigentlich gibt es immer eine Lösung. Wir sind noch nie weggejagt worden, so wie es uns leider in Deutschland oder Spanien passiert ist.

Veröffentlicht am

Berliner Tiertafel e. V. gibt ihren Fellnasen hundsfutter.

Die Berliner Tiertafel https://www.tiertafel.org/bekommt hundsfutter. Wir von hundsfutter setzen bei der Produktion auf echte Menschen https://www.hundsfutter.eu/ueber-uns/ mit menschlicher Intelligenz, die unsere Snacks mit Liebe in Handarbeit herstellen. Dabei geht mal etwas schief  und das ist gut so. Was nicht verkauft werden kann, hat immer eine gute Verwendung. Dieser Karton zum Beispiel ging vor ein paar Tagen an die Berliner Tiertafel e. V.

Veröffentlicht am

hundsfutter konserviert nachhaltig verpackte natürliche Hundekausnacks die superfrisch, lecker und gesund bei Ihnen ankommen.

nachhaltig verpackte natürliche Hundekausnacks

Wir machen nachhaltig verpackte natürliche Hundekausnacks, weiche Kekse, Pürees und Leckerlies. Wir bei hundsfutter konservieren auf verschiedenste Arten, damit die Kekse, Hundesnacks, Kausnacks, weichen Snacks für Hunde und Pürees frisch und lecker bleiben, bis Sie sie Ihrem Hund geben. So kann Ihr Hund jederzeit frische, leckere und weiche Leckerlies aus den Vakuumgläsern bekommen. So als wären sie frisch gemacht. Die Pürees sind auch im Vakuum konserviert. Nach dem Öffnen muss das Glas ohne Deckel im Kühlschrank aufbewahrt werden und innerhalb von kurzer Zeit verzehrt werden, wie jedes normale frische Produkt ohne Konservierungsstoffe. Die knusprigen Sticks konservieren wir durch Lufttrocknung und verpacken sie in kompostierbaren Celophantüten und in Aussentüten aus Recyclingpapier.  Dadurch bleiben sie besonders lange knusprig, lecker und frisch.

Recycling, Kompostierbarkeit und Zerovaste als Beitrag für einen nachhaltigen Lebensstil.

Nachhaltig verpackte natürliche Hundekausnacks machen es leicht einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Ohne grossen Aufwand und ohne die Gewohnheiten zu ändern kann man vernünftig konsumieren. Die Arbeit machen wir für unsere Kunden, indem wir nach nachhaltigen, praktischen Lösungen suchen und diese anbieten. Und in dem wir absolut keine Kompromisse bei diesem Thema eingehen. Nachhaltigkeit ist für uns DER Grundwert. Denn erst wenn einem bewusst wird, wie wenig respektvoll wir mit Natur und Tieren umgehen, entsteht eine Sensibilität für das, was wir mit uns Menschen anrichten.

Wir beginnen auch seit kurzem unsere Produkte ohne Verpackung anzubieten. Das geht natürlich nur, wenn man in der Nähe eines solchen Unverpacktladens wohnt. Hoffentlich wir es bald sehr viele dieser zerovaste Läden geben. Denn mit diesem Konzept lässt sich wirklich viel verändern.

Unser Traum wäre es, an sehr vielen Orten kleine hundsfutter Werstätten zu betreiben. Um in diesen Hundenahrung frisch zuzubereiten und diese dann direkt an die Abnehmer zu liefern. Damit bekommen die Hunde das beste Futter und man kann mit regionalen Zutaten arbeiten. Und ausserdem entstehen Arbeitsplätze und zusätzlich unterstützt es eine gesunde regionale Lebensstruktur. Aus unserer Sicht wäre es eine grossartige Ergänzung zu dem normalen hundsfutter Produkten und dem Verkauf als unverpackte Ware.

Veröffentlicht am

Glasrecycling auf dem Weg zu Zero Waste.

Unsere Pfandgläser als Zerovastebeitrag

Unsere Pfandgläser als Zerovastebeitrag. Bitte nicht vergessen! Bei hundsfutter gibt es Pfand. Wir recyclen die Gläser. Wenn wir ein leeres hundsfutter Glas mit Deckel zurückbekommen, geben wir 50 Cent Pfand zurück. Wir sind sehr froh, denn es sind schon viele Gläser zurückgegeben wurden und so können sie weiterverwendet werden. Viele Dank für’s Mitmachen.

Mit vielen Produkten ist es schwer einen vernünftigen Weg zur Müllreduktion zu finden. Besonders betroffen sind dabei natürlich frische Produkte. Weil wir aber nicht darauf verzichten wollten, haben wir begonnen, Gläser zu benutzen.Unsere Pfandgläser als Zerovastebeitrag. Wenn die Gläser wiederbenutzt werden, sind sie eine sehr gute Lïsung für das Müllproblem der Gesellschaft. Natürlich müssen dabei alle mitmachen. Da aber die Gläser, die wir benutzen sehr attraktiv sind, sind wir sicher, dass selbst die Gläser, die wir nicht zurückbekommen, nicht auf dem Müll landen.

Vielmehr werden sie für ein Geschenk, Marmelade oder die trockenen hundsfutter Snacks aus der kompostierbaren Celophantüte ider dem Unverpackt,benutzt. Darüber sind wir sehr froh. Viele Kunden nutzen unsere Gläser als Zerovastebeitrag.

Veröffentlicht am

Einen Hund zum Adoptieren.

Wir von hundsfutter bitten alle, die sich einen Hund wünschen, auch über das Adoptieren von einem Hund aus dem Tierheim, einer Tötungsstation oder einer Notsituation heraus, nachzudenken.

Denn einen Hund zum Adoptieren kann man überall finden. Er kann einem zulaufen, und man kann ihn in einer Anzeige finden oder auch natürlich bei der Tierhilfe und dem Tierheim.

Diese Tiere sind oft ganz besonders. Denn sie haben schon etwas erlebt, wodurch sie einen besonderen Character haben. Ausserdem sind sie unendlich treu und dankbar. Wir selber haben adoptierte sowie gerettete Hunde. Es ist einfach schön mit einer Adoption das Tierleid ein wenig gemindert zu haben. Wir arbeiten mit dem APAP Alcalá in Madrid zusammen. Denn der APAP Alcalá ist ein gemeinnütziger Verein, der Tiere in Not rettet und Ihnen ein neues, gutes Zuhause sucht.

Falls Sie sich für einen Hund aus Spanien interessieren, würden wir Ihnen gerne ehrenamtlich bei allen Sprach-, Transport- und Organisationshürden helfend zur Seite stehen. Und bitte klicken Sie auf das untenstehende Bild und sehen Sie, welche Hunde gerade ein neues Zuhause suchen. Und bitte melden Sie sich bei uns, wir helfen gerne. Unser mail: info@hundsfutter.com Vielen Dank.

Einen Hund zum Adoptieren - echte Tierliebe braucht keinen Stammbaum
Veröffentlicht am

Fleischlose Snacks und Leckerlies für Hunde.

Fleischlose Snacks und Leckerlies für Hunde

Hundetrainerin Isabel von Weltstadt mit Hund aus München über hundsfutter.

Fleischlose Snacks und Leckerlies, das war für Isabel bisher nicht normal. Als wir vor einiger Zeit die Münchner Hundetrainerin Isabel von Weltstadt mit Hund kennengelernt haben, hat sie unsere Produkte unter die Lupe genommen. Und unsere Snacks haben mit sehr gut bestanden. Da sind wir natürlich ganz besonders stolz drauf. Eben weil Isabel eigentlich eher zu den Skeptikern gehörte. Hund und fleischlose Snacks und Leckerlies passte für sie nicht zusammen. Aber das hat sich jetzt geändert.

Daher gibt es jetzt regelmässig bei den Kursen von Weltstadt mit Hund unsere Snacks als Belohnerlies.Vegane, vegetarische, hypoallergene Hundesnacks von hundsfutter können Sie hier online oder in ausgewählten Geschäften shoppen. Unsere Leckerlies, knusprigen Snacks, weiche Kekse und leckere Pürees für Hunde sind aus besten Zutaten hergestellt, die wir von regionalen, ausgesuchten Erzeugern beziehen. Alle unsere Produkte sind hypoallergen. Ausserdem haben wir auch glutenfreie Snacks und Pürees. Hier ein Auszug aus dem was Isabel über uns sagt:

„Fleischlose Snacks und Leckerlis für den Hund bieten hingegen eine tolle Abwechslung. Meine Kundinnen und Kunden bekommen deshalb hin und wieder vegane Köstlichkeiten für ihre Hunde geschenkt. Die Snacks beziehe ich von hundsfutter, weil mich das Konzept einfach überzeugt. hundsfutter arbeitet im Einklang mit der Natur: Recyclinggläser, kompostierbare Verpackungen, reine, ökologisch hergestellte, vegane und vegetarische Zutaten, keine Geschmacksverstärker, keine Zusatzstoffe und keine Farbstoffe. Die Leckereien werden nicht mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht, sondern via Vakuum oder Lufttrocknung.  Bei hundsfutter geht’s nicht nur den Hunden gut: Die Produkte werden in Handarbeit unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Gemeinsam mit Menschen mit Handycap wird in einer inklusiven Werkstatt zusammengearbeitet.“

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unser Shop wächst weiter.

In unserem Shop gibt es vegane, vegetarische Kauknochen, Hundesnacks und Pürees für Hunde und Hundeliebhaber zu kaufen. Alles was wir machen muss nachhaltig und fair sein. Wir arbeiten zusammen mit einem inklusiven Team. Das ist sehr bereichernd und produktiv und wir hoffen ein positives Beispiel zu sein, dass andere Firmen es uns nachmachen. Unser Bestreben ist, dass wir bald in einer harmonischeren, angenehmeren, offenen und inklusiven Gesellschaft alle besser leben können. Unsere Zutaten stammen aus ausgesuchter, regionaler Landwirtschaft. Wir versenden klimaneutral mit DHL. Und natürlich sind alle Verpackungen bei uns kompostierbar, aus Recycling-Material oder recylebar bzw. wiederverwertbar.

Zuerst vegan und vegetarisch und dann vegan und vegan – die hundsfutter Snacks und Pürees.

Vegane, vegetarische Kauknochen, Hundesnacks und Pürees sind für uns der Weg hin zu einer 100% veganen Produktpalette. Wir sehen in der vegan/vegetarischen Ausrichtung eine Einladung, mehr und mehr zu einer pflanzlichen Nahrung zu wechseln oder zumindest die bisherige Ernährung zu bereichern mit den Wertstoffen der vegan/vegetarischen Nahrungsmittel. Wir wollen niemanden bedrängen Veganer zu werden, aber wir wollen darauf aufmerksam machen, was alles ohne Fleisch möglich ist. Denn die Fleischindustrie ist sehr schlecht für unseren Planeten und das Leid, das den Tieren zugefügt wird, ist unsäglich. Besonders, weil die Gesellschaft Niedrigpreise einfordert und die Ausbeutung der Lebewesen dadurch unendlich skrupellos ist. Und das selbst bei artgerechter Tierhaltung. Darum arbeiten wir auch daran, bald für die vegetarischen Produkte, eine vegane Alternative anbieten zu können. Denn wir wollen bals ein Unternehmen sein, das ale Produkte auf rein pflanzlicher Basus herstellt.

Mittlerweile weiss man, dass es gut möglich ist vegan zu leben.

Hier der Link zu einem Artikel von Peta über vegane Tierernährung mit einer sehr schönen Zusammenfassung von dem, was vegan für Hunde und Frauchen oder Herrchen bedeutet. Mitlerweile gibt es überall unendliche und kontroverse Diskussionen zu diesem Thema. Natürlich muss es jeder für sich selbst entscheiden. Aber wir sehen unser Aufgabe darin, es dem Menschen so einfach zu machen, seinen Hund fleischlos zu verwöhnen, dass man einfach keine Ausrede mehr hat die vegane Ernährung nicht zumindest einmal auszuprobieren. Um dann vielleicht für immer dabei zu bleiben.

Ausserdem gibt es bei hundsfutter eine Auswahl ganz besonderer, einzigartiger Geschenke für Hunde und Hundefreunde. Sie werden liebevoll im inklusiven Team aus natürlichen Materialien hergestellt. Für den, der etwas Schönes, Individuelles und in jedem Sinne Nachhaltiges sucht.

Wer will kann sich eine individuelle Geschenkbax packen lassen zum Hundegeburtstag von einer Freundin oder einem Freund. Wir schreiben auch gerne einen persönlichen Glückwunsch. Einfach anrufen oder ein mail schreiben. Wir melden uns gleich zurück. Per e-mail: info@hundsfutter.com oder Telefon: +49 (0)152 214 752 47

Im Shop gibt es auch schon eine vegane Kauknochen Geschenkbox. Bald werden wir noch mehr fertige Boxen anbieten um das Aussuchen einfacher zu machen.

Bald gibt es neue Produkte.

Und sehr bald wollen wir mit neuen Rezepten für noch mehr Hunde das richtige Leckerchen im Sortiment haben. Wir freuen uns auch über Anregungen oder Wünsche.