Veganes Menü für Hunde hundsfutter Nº 2 mit Obst zum Einweichen 150 gr. in kompostierbarer Cellophantüte

2,90

Veganes Hundemenü zum Einweichen – 150 gr. ergeben ca. 300 ml Feuchtfutter mit 720 kcal verwertbarer Energie.

Das hundsfutter nº 2 mit Obst ist unser zweites veganes Menü für Hunde. Unser veganes Hundemenü mit Obst ist ein schonend zubereitetes Ergänzungsfutter für Hunde aus Haferflocken, Birne, Apfel, Fenchel, Bananen, Haselnüsse, Leinsamen und Sonnenblumenöl.  Es ist sehr gesund und augewogen zusammengesetzt und schmeckt den Hunden besonders gut. Die ausgesuchten Zutaten stammen von zuverlässigen und soweit möglich, regionalen Erzeugern.Das Hundemenü enthält keine Allergene und ist hypoallergen.

Natürliche Nahrung ist einfach besser.

Das vegane Hundemenü zum Einweichen ist sehr reich an natürlichen Vitaminen und Nährstoffen. Wir fügen keinerlei künstlichen Zusatzstoffe oder Aromen hinzu. Die Nährstoffe können dadurch, dass sie eingebettet bleiben in dem natürlichen Nahrungsmittel, besonders gut vom Körper des Hundes aufgenommen werden. Wir bevorzugen diese natürliche Ernährung und sind dabei immer mehr verschiedenen  Hundemenüs zu entwickeln, so dass man seinem Hund vielseitig, gesund, vegan und schmackhaft ernähren kann ohne ständig selber in der Küche stehen zu müssen. Einfach jeden Tag ein anderes menü füttern und mit unseren gesunden Snacks ergänzen. Dann bekommt der Hund ein sehr ausgewogene Kost.

100% natürlich ohne Geschmacksverstärker, Zusatz- oder Konservierungsstoffe.

Natürlich kommt unser hundsfutter nº 2 auch ohne Konservierungsstoffe aus, so wie alle hundsfutter Produkte. Um den Vitamin B12 Bedarf abzudecken geben die meisten vegan fütternden Hundebesitzer ein Pulver oder Tabletten zu dem Essen hinzu. Das ist zweifellos die beste Methode, denn so bleiben die Vitamine am besten erhalten und die Dosis kann an den eigenen Hund exakt angepasst werden. Darum haben wir auch beim veganen Hundemenü zum Einweichen darauf verzichtet, künstlich Zusätze zu benutzen. Denn im Grunde ist eine natürlich vielfältige Ernährung einfach das Beste, was es für ein Lebewesen gibt. Und es schmeckt auch am Besten. Wir essen ja auch nicht jeden Tag das selbe Essen. Und die Vitamin B12 Tabletten nehmen wir selber auch um das fehlende Fleisch endgültig überflüssig zu machen.

Gut für den Hund und gut für die Welt.

Wichtig ist uns auch bei diesem Zusatzfutter, dass es energielos luftgetrocknet wird und ausserdem durch das geringe Gewicht und Volumen auch beim Transport wenig Energie braucht und dadurch besonders nachhaltig ist. Und vor allem ist es sowieso durch die ausschliesslich veganen, nachhaltigen Zutaten sehr positiv für unser Weltklima. Und natürlich stammen die Zutaten von regionalen und fairen Anbietern, was ein weiterer sehr wichtiger positiver Beitrag ist. Damit ist dieses vegane Hundemenü zum Einweichen gut für alle Lebewesen und die Welt an sich.

 

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Beschreibung

Veganes Hundemenü mit Obst, luftgetrocknet zum Einweichen – natürlich, lecker, nachhaltig.

 

Die Zutaten für unser veganes Hundemenü mit Obst sind:

Haferflocken

Haferflocken sind ein wichtiger Bestandteil für unser veganes Hundemenü mit Obst. Sie  enthalten besonders die Vitamine B1, B2, B6, K und E, dazu Kalzium, Kalium, viel Eisen, Phosphor, Magnesium, Mangan, Kupfer, Zink und Selen. Haferkerne enthalten 55 Prozent Kohlenhydrate, 13 % Eiweiß, 10 % Ballaststoffe und 7 % Fett. Sehr günstig ist die Zusammensetzung des Haferfettes. Der Anteil der gesunden ungesättigten Fettsäuren beträgt rund 80 Prozent. Die hochwertigen komplexen Kohlenhydrate werden nur langsam abgebaut; das sorgt für langanhaltende Energie und hält den Blutzuckerspiegel konstant auf einem gesunden Niveau. Deshalb schwören Sportler auch auf Haferprodukte zum Muskelaufbau und als Energielieferanten vor und nach dem Training. Enthalten sind acht essenzielle Aminosäuren; sie werden zur Bildung von Hirn-Botenstoffen, Muskeln, Hormonen und Enzymen benötigt.

Haferflocken sind reich an Ballaststoffen. Die unverdaulichen Pflanzenstoffe, können wasserlöslich oder -unlöslich sein. Im Hafer sind beide Arten etwa zu gleichen Teilen vorhanden. Die unlöslichen Ballaststoffe fördern die Verdauung und beschleunigen die Darmpassage. Damit die Ballaststoffe im Darm quellen können, benötigen sie Flüssigkeit; man sollte daher seinem Hund genug Wasser geben. Ballaststoffe binden auch Schadstoffe und beeinflussen die Darmflora positiv. Besonders interessant ist das wasserlösliche Hafer-Beta-Glucan. Es hat die Fähigkeit, Gallensäuren im Darm zu binden. Beta-Glucane tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

Birne

Birne ist Lieferant vieler wichtiger Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kupfer, Jod, Magnesium, Phosphat und Zink. Durch den hohen Gehalt an Kalium wirkt die Frucht entwässernd und lindert Nieren- und Blasenprobleme. Das Phosphor, Kalium und Kalzium dieser Füchte, sind Mineralstoffe, die das Ausschwemmen von Harnsäure begünstigen, was Beschwerden bei Gicht, Rheuma und Arthritis lindern kann. Der hohe Ballaststoff Gehalt ist positiv für die Verdauung und unterstützt die Darmbewegung (Peristaltik). Bei gereiztem Magen /Darm können Birnen helfen. Die enthaltenen Gerbsäuren lindern Entzündungen im Magen-Darm-Trakt auf sanfte Weise.

Da die Inhaltsstoffe der Birne überwiegend basischer Natur sind, hilft sie auch bei Übersäuerung. Birnen stärken Geist und Körper gleichermaßen. Die Birne enthält Vitamin C und B-Vitamine. Kieselsäure, Phosphorsäure und Kupfer stärken Gedächtnis und Nerven und sollen die Konzentration fördern. Die in Birnen enthaltene Folsäure, kann die Produktion von Glückshormonen im Körper unterstützen. Und ausserdem schützen Birnen Herz und Kreislauf. Das Vitamin Folsäure sorgt auch für ein starkes Herz und einen stabilen Kreislauf. Kalium erweitert die Gefäße und unterstützt die Nierentätigkeit, weshalb Birnen positiv sind, bei zu hohen Blutdruck und um einer Arterienverkalkung vorzubeugen. Die Antioxidantien in den Birnen aktivieren die körpereigenen Abwehrkräfte.

Apfel

Apfel reinigt den Darm, ist kalorienarm, enthält viel Vitamin C, Pecina, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium. Der Apfel ist auch ein sehr wichtiger Bestandteil für unsewr veganes Hundemenü mit Obst.

Fenchel

Fenchel enthält doppelt so viel Vitamin C wie Orangen! 100 Gramm des Fenchel kommen nämlich mit satten 93 Milligramm des Vitamins daher. Fenchel hat sehr wenig Kalorien. Besonders reich ist Fenchel auch an Betacarotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden kann. Fenchel ist zudem ein idealer Lieferant der B-Vitamine. Neben Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Kalzium und Phosphor hat Fenchel ausserdem Antioxidantien – sogenannte Radikalfänger, die Giftstoffe im Körper unschädlich machen – zu bieten. Ganz wichtige Inhaltsstoffe des Fenchels sind auch die ätherischen Öle Anethol und Fenchol, die auch für den Großteil des gesundheitlichen Nutzens als Heilpflanze verantwortlich sind.

Bananen

Bananen sind reich an Kalium, enthalten daneben auch Magnesium und Vitamin B6. Vitamin B6 spielt eine Rolle im Eiweißstoffwechsel. Kalium ist unentbehrlich für Muskeln, Nerven und das Herz.

Haselnüsse

Haselnüsse enthalten größtenteils einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Gesunde Omega-6-Fette in der Haselnuss schützen das Herz. Zu etwa 12 Prozent bestehen die Nüsse aus Eiweiß. An Mineralien enthalten Haselnüsse unter anderem Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Vitamine der B-Gruppe kommen ebenfalls in den Nüssen vor. Die Vitamine in der Haselnuss wehren freie Radikale ab. hre Inhaltsstoffe senken das schädliche LDL-Cholesterin und ausserdem stärken Haselnüsse die Konzentrationsfähigkeit.

Leinsamen

Leinsamen und damit Leinöl hat eine der höchsten Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren aller bekannten Pflanzenöle. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Schleimstoffe, Linamarin, Eiweiß, Lecithin; ferner Sterine, Plastochromanol, die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Nicotin-, Fol- und Pantothensäure. Vor allem die aufquellende Wirkung der Leinsamen im MagenDarm-Trakt trägt zur Verbesserung der Darmflora bei, Bauchschmerze sowie Blähungen minimieren und Giftstoffe ausschwemmen.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und so helfen Krankheiten zu verhindern. Damit ist unser veganes Hundemenü mit Obst ein sehr wertvolles und gesundes Hundergänzungsfutter.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 0.400 kg