Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zum Lügen gehören immer zwei. Einer der lügt und einer der sich belügen lässt.

Hier geht es darum, wie mit Lügen Geld verdient wird und dabei das Leben zerstört wird. Und darum warum so viel Lügen geglaubt werden. Und darum wie immer wieder mit Lügen und dem „sich belügen lassen“ eine nachhaltige Transformation der Gesellschaft sabotiert wird.

Lügen sind meist dort, wo es etwas zu verdienen gibt. Sie werden von Konzernen benutzt, um die Menschen bewusst falsch zu informieren, so dass sie für sich unvorteilhafte Entscheidungen treffen. Dabei gewinnt derjenige der die Wahrheit verdreht auf Kosten des anderen.

Lügen werden besonders leicht geglaubt, wenn die Menschen sich festklammern an dem Status Quo, den sie gerade haben und um keinen Preis der Welt etwas ändern wollen. Das führt dazu, dass Menschlichkeit und Ethik auf der Strecke bleiben. Der Status Quo kann nur gehalten werden auf Kosten der Welt. Auf Kosten der Armen, der Natur, der Tiere und mittlerweile sogar der eigenen Kinder und sogar auf Kosten der eigenen Zukunft.

Besonders leicht ist das mit den Lügen, weil die Menschen belogen werden wollen.

In unserer Gesellschaft hat sich schon lange so etwas wie eine Passivität der „Dummgefütterten“ breit gemacht. Hauptsache es geht einem selbst gut. Der Rest ist egal. Wir wollen nichts hinterfragen und keine unbequeme Veränderung. Wir wollen unseren Status quo in die nachhaltige Zukunft herüberretten. Aber das wird nicht möglich sein. Denn die nachhaltige Transformation der Gesellschaft bedeutet zu aller erst Veränderung.

Die meisten Menschen klammern sich an das was sie jetzt im Moment haben und wollen nichts verändern oder abgeben. Auch wenn es sehr kurzsichtig ist, denn wenn die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht, wird sich niemand mehr an dem was er hat freuen können. Denn dann müssen immer mehr Menschen fliehen, weil ihr Lebensraum zerstört worden ist durch unseren Wachstumsterror. Und es wird eng werden in den Ländern, wo man noch leben kann.

Auch wenn wir im Innersten spüren, dass es so nicht weitergehen kann, verdrängen wir dieses Gefühl und fallen bereitwillig auf die Lügen herein. Wir sind fast dankbar, dass einer uns die Verantwortung abnimmt und die Sache mit der nachhaltige Transformation der Gesellschaft für uns regeln möchte.

Und falls doch einer Zweifel bekommt, ob das alles richtig so ist, kommen die wohltätigen Vereine in’s Spiel. Das Geld das sie einsammeln erinnert sehr an Ablasszahlungen. Auf jeden Fall tragen diese Zahlungen. in den seltensten Fällen dazu bei, die Probleme wirklich zu lösen. Es sind nur halbherzige, kosmetische Retuschen.

Das Schlimmste ist, dass wir gerade den den letzten Moment verpassen, die bedrohlichen Probleme unserer Zeit erst zu nehmen.

„Das Lügen“ und „belogen werden wollen“ findet im grossen Stil statt. Es ist kaum zu fassen, wie abgestumpft und gleichgültig die Menschen mit ihrer eigenen Zukunft, dem Planeten und dem Leben Ihrer Kinder umgehen. Irgendwie hat man das Gefühl, es ginge einfach nicht anders. Oder vielleicht fühlt es sich auch einfach nicht richtig ernst an, weil man in der digitalen Welt immer eine „Zurücktaste“ hat.

„Wir bei hundsfutter haben einen einfachen Ansatz. Alles was wir machen muss einen echten Wert für die Gesellschaft haben. Es muss gut sein für den Hund, die anderen Tiere, den Menschen der es kauft, den Menschen der es macht und den Planeten. Die nachhaltige Transformation der Gesellschaft, soziale Rendite, Tier und Umweltschutz sind für uns Pflicht.“

Das hundsfutter Team
Wir dürfen die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft

Menschen brauchen richtige Aufgaben. Wir arbeiten in liebevoller Handarbeit. Die Produkte entstehen in unserer Werkstatt von der Idee bis hin zur Verpackung. Das bedeutet, dass der Mitarbeiter sich mit seiner Arbeit identifizieren kann und zufrieden nach Hause geht. Ausserdem verhindern wir so den Transport der Ware oder von Teilen des Produktes um die Erde. Und ganz nebenbei haben unsere Produkte einen ganz besonderen Charme, der bei der üblichen Industrieproduktion verloren gehen würde.

Nur wir selber sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft Das können wir nicht abgeben. Niemand kann es für uns übernehmen.

Alle Menschen sind individuell. Und das ist gut so und wir denken, dass eine echte inklusive Gesellschaft ein grosser Gewinn für alle ist. Als Tribut an diese Haltung haben wir eine Geschenkbox mit 1 kg. veganen Möhren Kausnacks aus der inklusiven Werkstatt im Programm. Diese Kauknochen sehen ganz anders aus. Sie sind die Arbeit von den Teammitgliedern, die eine ganz eigene Sicht der Dinge haben. Wir finden die Snacks klasse und sind stolz, dass sie sehr gerne bestellt werden.

Nachhaltige sozial ökonomische Transformation beginnt im Detail und hat die Macht den Planeten zu retten.

Das wichtigste bei unseren Snacks ist, das was gar nicht erst in die Kekse hereinkommt. Wir verwenden nur ausgewählte Zutaten und verwenden keinerlei Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe. Unsere weichen Hundesnacks im Glas werden lediglich durch Vakuum konserviert.. Bei der Rezeptur achten wir darauf, dass keine allergieauslösenden Zutaten verwendet werden. Hundesnacks von hundsfutter sind hypoallergen und besonders gesund.

Konzerne betreiben Greenwashing und verhindern damit, dass echte Lösungen gefunden werden .

Die Autoindustrie glaubt jetzt mit der Elektromobilität alle Probleme gelöst zu haben und macht damit den gleichen Fehler wie mit dem Verbrennungsmotor. Es wird an etwas festgehalten, was noch nicht die wirkliche Lösung ist. Man darf sich jetzt nicht auf einer Zwischenlösung ausruhen, sondern man muss gerade jetzt Innovationen vorantreiben.

Es ist einfach nur traurig, wie diejenigen, die echte Innovationen vorantreiben könnten um tatsächliche, lebensrettende Nachhaltigkeit zu schaffen, sich auf kurzfristige Renditesteigerung konzentrieren. Damit verspielen sie unsere letzte Chance auf eine nachhaltige Zukunft. Für ein paar Jahre mehr mit dem Gefühl leben zu können, dass einfach alles immer so weitergehen kann, wird die Welt und die Zukunft von der Menschheit weggeworfen.

Das System unseres globalen Kapitalismus belohnt unfaires Verhalten …

Die Steuerzahlungen vom amtierenden amerikanischen Präsidenten zeigen eindrucksvoll, wie die Wirtschaft funktioniert. Herr Trump hat so etwas wie 750 Dollar Steuern im letzten Jahr gezahlt … er ist Unternehmer im grossen Stil. Ab und zu geht er mit seinen Unternehmen pleite, aber er kommt ohne Schaden davon. Den Preis dafür zahlen andere.

Ab einer gewissen Grössenordnung, muss man nicht mehr rentabel wirtschaften. In Deutschland genauso wie in Amerika. Das was den vielen Kleinunternehmern, Selbstständigen und Mittelständlern an jedem Monatsende schlaflose Nächte bereitet, nämlich das Geld für die Rechnungen und Steuern zusammenzubekommen, hat dann keine Wichtigkeit mehr. Man macht einfach Pleite und beginnt neu. Auf den Schulden bleiben dann zum Beispiel die Handwerker sitzen, deren Arbeit unbezahlt bleibt. Der Lebensstil des Grossunternehmers ändert sich nicht, obwohl er eigentlich gerade alles in den Sand gesetzt hat. Solange unser System dieses Verhalten belohnt, brauchen wir uns nicht zu wundern über die sehr bedenklichen Entwicklungen unserer Gesellschaft. Denn was für die grossen gilt möchte dann ja jeder auch für sich beanspruchen. Und das hat sehr schlechten Einfluss auf Moral und Ethik der Menschen.

Zu viele träumen davon Geld zu verdienen, ohne etwas dafür tun zu müssen … wie das gehen soll ist dabei egal. Solche Ideen verhindern, dass die Menschen sich darüber klar werden, dass sie selber ihr Verhalten ändern müssen, um eine Zukunft zu haben …

Klar,….. Geld verdienen und dafür nichts tun zu müssen, das wollen viele. Die vielen Menschen, die davon träumen verdrängen die Frage, wie das gehen soll und woher die wundersame Geldvermehrung kommt. Es geht natürlich, auf Kosten von Natur und Allgemeinheit und von Personen und Tieren, die sich nicht wehren können. Also wer da mitmacht, ist im Grunde nicht besser, als der blonde Herr oben im Bild auf der Terrasse.

Es sind teilweise ganz einfache Tricks, die verhindern, dass man die Dinge hinterfragt …

Plastik wird subventioniert, denn das Öl für die Herstellung von Kunststoffen ist von der Steuer befreit. Dieser Vorteil wird genutzt, um bei den Preisen die nachhaltigen Produkte, zu unterbieten. Ein Trick um die Recycling Lüge, nämlich, dass der Plastikmüll wiederverwendet wird, weiter zu verbreiten. Denn wenn etwas so schön bequem ist und auch noch billiger ist, will niemand mehr nachfragen, wo denn nun der Plastikmüll wirklich bleibt.

Keiner will anfangen mit den Änderungen, die längst überfällig sind

Energiegewinnung mit Braunkohle ist lange überholt und nicht mehr tragbar, denn sie zerstört unser Leben. Wir brauchen sie nicht mehr, da wir Dank fortschrittlicher Technologie Alternativen haben. Ein nachhaltiges Leben wäre heute schon möglich. Allerdings blockiert die Kohle Lobby schon sehr lange den Ausbau der erneuerbaren Energien und vor allem der Leitungen für deren landesweite Verteilung. Wir dürfen uns nicht irreführen lassen von denen, die aus eigenem Interesse Unwahrheiten verbreiten. Einige Stromanbieter machen den Menschen Angst, dass sie plötzlich im Dunkeln sitzen würden, wenn sie auf alternative Energien setzen. Und dahinter steht einfach der Wunsch, noch ein paar Jahre viel Geld zu verdienen. Was das für Folgen für die Welt hat ist diesen Unternehmen egal.

Diese Unternehmen sind dafür verantwortlich, dass die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft so schwer fällt. Denn sie sabotieren immer wieder die Anfänge für einem positiven Wandel unseres Systems.

Das Investieren in fossile Energieträger, wie hier im Bild im Braunkohletagebau, hat keine Zukunft, weil es unsere Zukunft zerstört. Zum Glück gibt es schon sehr viele Alternativen und Möglichkeiten so gut wie bisher zu leben, auch ohne die Welt mit CO2 zu belasten.

Wenn der Staat kein gutes Vorbild abgibt, wie sollen dann die Privathaushalte Klimaschutz ernst nehmen?

Wenn der Staat Kohle gutheisst und fördert. Und die Belastung der Umwelt unbedenklich findet, wie soll man dann erwarten können, dass der einzelne sein Erspartes nicht in eine Ölheizung investiert, sondern eine Wärmepumpe installiert? Es ist klar, dass ein Privathaushalt die Ausrichtung des Staates gerne für sich übernimmt und die ganzen sehr guten Möglichkeiten, einen grossen Beitrag zu Klimaschutz zu leisten, eben nicht nutzt. Und das ist einfach nur schade.

WÄRMEWENDE.DE informiert über die vielen Möglichkeiten, sein Zuhause mit wesentlich weniger oder ohne fossile Energie zu beheizen. Eigentlich unverständlich, dass sich das noch nicht weiter rumgesprochen hat. Aber die Zweifel, die von der fossilen Brennstoff Lobby gesät werden, sitzen tief und es dauert noch, bis sich der gesunde Menschenverstand durchsetzten kann. Wärmewende ist ein unabhängiger Verein.

Es ist unsere Verantwortung jetzt für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft zu sorgen. Sie beginnt bei jedem Einzelnen und wird gestützt von Gesetzen und politischen Entscheidungen, die uns endlich wieder in die richtige Richtung lenken.

Organisationen wie Greenpeace und We Move Europe haben Erfolg mit ihrer beharrlichen Aufklärungsarbeit….

Greenpeace sammelt gerade Stimmen für den schnellen Kohleausstieg. Die grossen Energiekonzerne möchten gerne noch so viel Geld verdienen, wie möglich. Sie sprechen von ihrer Sorge um die Versorgungssicherheit der Menschen, aber was nutzt uns diese Sicherheit, wenn wir durch die weitere Erderwärmung unseren Lebensraum verlieren? Und ganz nebenbei blockieren diese Konzerne schon seit langem den Durchbruch der erneuerbaren Energiequellen. Wirkliche Sorge um die Menschen wäre eine langfristige, nachhaltige Planung.

We Move Europe sammelt im Moment Stimmen für die nächsten Entscheidungen im Europäischen Parlament. Die EU entscheidet nämlich, ob sie die industrielle Landwirtschaft, die auf Pestizide und Monokulturen setzt, weiter unterstützt – oder eine ökologische Landwirtschaft. Die EU kann bei der Bewältigung der Klimakrise Vorbild für die Welt sein – oder stattdessen wieder in die Rettung von Fluggesellschaften und Autoindustrie investieren. Das Wiederaufbaupaket nach Corona kann vor allem uns Menschen und der Umwelt dienen – oder in die Subventionierung fossiler Brennstoffe fließen.

…. dennoch sind zu viele Menschen sehr unkritisch und werden von den Kampagnen solcher unabhängiger Organisationen nicht erreicht….und werden dann wieder eingefangen von den falschen Versprechungen des Systems.

Immer weniger Menschen hinterfragen Informationen, Angebote und Produkte. Es sind auch einfach zu viele Informationen zum Differenzieren und die Menschen sind vielfach überfordert Was wohl auch so gewollt ist. Das macht es leicht, falsche, manipulative Kommunikation zu plazieren ohne, dass es bemerkt wird. Und damit lassen sich die Konsumenten so beeinflussen, dass die Rendite stimmt.

Der Verein Germanzero.de kämpft für ein Gesetz, dass Deutschland bald klimaneutral sein soll. Wir brauchen diese gesetzlichen Regelungen um rechtzeitig die CO2 Reduktion erreichen zu können. Aber dennoch, ohne JEDEN EINZELNE der sich den Wandel seines eigenen Lebens in ein nachhaltiges Leben wünscht, reicht es nicht aus auf Gesetze zu setzen. Das ist ganz wichtig. Die Bereitschaft muss bei jedem einzelnen sein. Sonst können die politischen Regelungen ihren Effekt nicht zeigen.

Nachhaltigkeit bedeutet Wandel. Der Status Quo von heute lässt sich nicht genauso in eine nachhaltige Welt übertragen. Wir müssen auf Dinge verzichten, aber wir gewinnen viel neues dazu. Und zwar Werte und Dinge, deren Bedeutung wir heute noch gar nicht richtig begreifen. Wir dürfen gerade jetzt die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft

Die sozialen Medien sind das ideale Werkzeug für die skrupellosen Unternehmer.

Die sozialen Medien, die so harmlos vertrauenserweckend, kumpelhaft, freundschaftlich daher kommen, haben es in sich. Sie benutzen die Privatheit, um noch besser an die Menschen heranzukommen und alle Informationen von ihnen zu erhalten. .Diese verkaufen sie dann an Unternehmen, die damit die Verbraucher besser kennenlernen und manipulieren können.

Ausserdem lässt sich Manipulation in den sozialen Medien wunderbar verstecken. Sie wird nicht mehr deutlich als Werbung gekennzeichnet oder versteckt sich sogar in gefakten Userprofilen. Früher musste Werbung immer als solche gekennzeichnet werden. Beziehungsweise haben die Marken sogar gerne Ihr Logo unten rechts sehen wollen. Und nicht zu klein bitte. Das waren die Zeiten der ehrlichen Werbung. Aber die sind vorbei. Die Kanäle sind jetzt anders. Subtiler und viel gefährlicher. Und omnipräsent. Man entkommt der Manipulation nicht mehr. Sie wird einem massgeschneidert in den Browser projiziert und in das Smartphone geschickt. Sie wird Teil von unserem Leben und unserer Normalität.

So werden zum Beispiel Millionen von unnützen Geräten an die Menschen zu verkauft. Diese wurden unter Menschen und Welt verachtenden Umständen hergestellt, und sie haben auch keinen wirklichen Wert für den Käufer.

Mit dieser Manipulation werden auch Menschen dazu gebracht, Dinge zu essen, die sie krank machen. Ihren Hunden Dinge zu geben, die schlecht sind für deren Gesundheit. Und es werden Menschen eingeladen, anderen Menschen Schaden zuzufügen mit dem was sie kaufen. Für einen Moment des Glücksgefühls, der Überlegenheit oder eine Illusion von etwas was man eigentlich nicht haben kann, nimmt ein Konsument Probleme wie die Gefährdung der Gesundheit der Mitmenschen, Kinderarbeit, Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen, Zerstörung der eigenen Zukunft, Tierquälerei und den totalen Klimakollaps in Kauf.

Der globale Konsum hat einen sehr hohen Preis, und obendrein macht er trotzdem nicht richtig glücklich….die Menschen befinden sich in einer Art Agonie, dass sie sich treiben lassen, weiter unreflektiert konsumieren und sich mit dem was die Wirtschaft vorgibt an Klimaschutz zu leisten, zufrieden geben. Man vertraut darauf, dass sich die Probleme von alleine lösen bzw. für einen gelöst werden. Beziehungsweise, das System gibt uns das Gefühl, dass es so wäre.

Es ist ein richtiger Teufelskreis. Je mehr die Menschen konsumieren um so grösser wird die Leere, die dabei in ihnen entsteht. Und ohne es zu merken treiben sie immer weiter weg von dem, was sie erfüllen würde. Und sie werden immer abhängiger vom System, das es einfach nicht gut meint mit Ihnen.

Darum ist es höchste Zeit für die nachhaltige, sozial ökonomische Transformation der Gesellschaft.

Das ist offensichtlich der Plan des Systems.

Das macht traurig und wütend, besonders, weil genau das, das Geschäftsmodell von sehr vielen Unternehmen ist. Es ist so geplant, es soll so sein. Und alle negativen Auswirkungen werden vom Unternehmer mit lässiger Cowboymentalität hingenommen. Alles nur Kavaliersdelikte. Ein kaum zu übertreffendes Beispiel ist die Abgaslüge der deutschen Autohersteller. Ein unglaublicher Betrug und ein grosser Schaden, den die ganze Welt mit trägt. Anstatt die Ingenieure wirkliche Innovationen und Zukunftslösungen erarbeiten zu lassen, versuchte man mit Tricks die ohnehin schon schwachen Klimaauflagen zu unterwandern. Und mit Erfolg, denn Millionen von Neuwagen rollen jetzt auf den Strassen der Welt und stossen mehr Abgase aus, als sein dürfte.

Die Menschen machen es den Unternehmen leicht, sie zu manipulieren.

Mittlerweile stehen selbst in den Küchen der Studienräte kleine Boxen, die auf Sprache reagieren. Sie spielen Wunschmusik. Das ist faszinierend und bequem. Der kleine Apparat hört allerdings auch die ganze Zeit zu. Und diese Informationen werden genutzt. Die Welt um den Studienrat passt sich mehr und mehr seinen Vorlieben an. Die Angebote, Informationen und Ideen, die ihn erreichen sind genau abgestimmt, so dass sich eine wohlige Zufriedenheit einstellt. Die Menschen werden „eingelullt“ und verlieren das Gefühl für das echte Leben und die Realität. Und vor allem für den Ernst der Lage.

Aber man kann sich auch wehren. Mit gesundem Menschenverstand erkennt man die Lügen…

Man muss sich immer fragen, was beabsichtigt derjenige, der uns etwas sagt. Welches Ziel verfolgt er und was will er bei mir auslösen.

Dabei muss ich immer an meinen Deutschlehrer denken, der einmal morgens im Unterricht über die Nachricht im Radio schimpfte, dass es wieder Smog auf einem Autobahnteilstück gäbe, aufgrund austauscharmer Wetterlage…….es hat ihn so sehr aufgeregt….“der Smog ist Resultat davon, dass abertausende Idioten wieder das Auto genommen haben um den immer gleichen Weg zur Arbeit zu fahren….“ war sein Kommentar. Und damit hat er uns so ganz beiläufig eine der wichtigsten Lektionen der ganzen Schulzeit erteilt. Obwohl, oder gerade weil, es nicht mal auf dem Lehrplan stand.

Kalle F. ist ein Querdenker, der die Sachen ausspricht. Gedanken wie zum Beispiel, dass Cannabis illegal sei, obwohl es ein hervorragendes Schmerzmittel ist, hätte seinen Grund darin, dass keiner etwas daran verdienen kann. Mit Schmerzmedikamenten schon.. Oder, dass er mit seinem uralten Auto eine bessere Energiebilanz hätte, als wenn er sich artig immer die neuesten Modelle gekauft hätte. Denn die Herstellung dieser ganzen Autos würde eine grössere Umweltbelastung bedeuten, als das alte Auto einfach weiter zu fahren.

Ja stimmt. Da hat er recht.

Und er hatte vor allem Recht uns diese Lektion zu erteilen, denn gesunder Menschenverstand ist der beste Schutz davor manipuliert zu werden. Und den gesunden Menschenverstand wollte er in uns wecken und uns für das Leben mitgeben. Danke dafür,…… das war sehr weise und weitsichtig….denn gerade jetzt dürfen wir die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft. Und dafür brauchen wir einen klaren Kopf.

Fake news und manipulierte Nachrichten zu verbreiten war nie einfacher als heute…

Die Digitalisierung hat eine schlimme „Abflachung“ der Realität mit sich gebracht Nichts scheint mehr echt/real zu sein. Alles ist digital und eine Illusion und lässt sich einfach per Kommando „Z“ Taste korrigieren. Die Menschen merken nicht mehr, was sie anrichten und was wirklich passiert. Es ist ohnehin schon sehr schwer eine Katastrophe zu begreifen, die über Jahrzehnte hinweg entsteht, quasi in Zeitlupe. Aber durch die Vermischung mit Spielwelten, Fiktionssimulationen, Katastrophenfilmen und unendlich viel Ablenkung, wird es noch schwerer zu begreifen was echt ist und vor allem, dass die Lage sehr ernst ist.

„Die Schwierigkeit ist zu kommunizieren: Ja, wir befinden uns auf einem Weg, der gefährlich ist, aber es ist noch nicht alle Hoffnung verloren“, sagt der Umwelt-Psychologe Gerhard Reese.

Die Digitalisierung macht es uns einfach. WIR WERDEN unkritisch. Sie redet uns nach dem Mund. Sie lernt von uns, was wir mögen und serviert uns eine abgeflachte Version der Realität, eine, die uns angenehm ist und bei der wir ruhig bleiben. Und als Konsumenten funktionieren. Wir werden eindimensional mit Information versorgt und unser Horizont wird immer kleiner und wir merken gar nicht mehr, mit welcher Motivation Informationen zu uns gelangen. Wir werden unkritisch. Und wir lassen uns manipulieren.

Persönlichkeiten wie Kalle F. sind immer seltener, die Muppets kennt keiner mehr, die Augsburger Puppenkiste ist geschlossen, die Sendung mit der Maus abgesetzt und Meister Eder ist schon tot. Damit fehlt unserer Gesellschaft der gesunde Gegenpol. Der gesunde Menschenverstand ist aus der Mode gekommen. Die Menschen verlassen sich nicht auf ihr Urteil, weil sie keines mehr haben, sondern orientieren sich am gesellschaftlichen Konsens. An der Zahl der „Likes“, die man sich ganz einfach online kaufen kann.

Wir befinden uns in der letzten Phase des Ausverkaufs unseres Planeten…

Also haben die Lügner ein leichtes Spiel. Und genau so sieht es jetzt auf dem Planeten der Menschen auch aus. Lügen sind das Werkzeug der Skrupellosen, sich noch besser an der Welt bedienen zu können. Es findet der absolute Ausverkauf des Planeten statt. Wir leben in einem System, dass sich selbst den Lebensraum zerstört.

Der Earth Overshoot Day rückt jedes Jahr weiter vor im Kalender. Dieses Datum markiert den Zeitpunkt an dem die Weltbevölkerung die Ressourcen für das ganze Jahr verbraucht hat und ab dem es auf Pump lebt. Das ist sehr bedenklich. Es zeigt, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

Zum Lügen gehören immer zwei. Einer der lügt und einer der sich belügen lässt.

Wer von beiden mehr Schuld hat an der Situation muss jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist aber auf jeden Fall, dass es unsere Existenz zerstört. Nicht heute, nicht morgen, aber übermorgen. Nur die sozial ökonomische und nachhaltige Transformation der Gesellschaft kann für das Fortbestehen der Menschheit sorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.