Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die ersten Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen sind lecker und reich an besonders gut verwertbaren Nährstoffen.

Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen.

Es gibt jetzt den ersten Hundesnack von hundsfutter bei dem gesprosste Keime zum Rezept gehören. Und zwar gibt es bei uns ganz neu Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen. Wir verwenden angekeimte Lebensmittel für diesen Hundekeks, weil sie besser verdaulich sind. Die Samen enthalten unter anderem Enzyme, Proteine, Fettsäuren und Kohlenhydrate, die durch das Ankeimen umgewandelt werden. Die neu gebildeten Stoffe kann der Körper viel besser für sich nutzen. Ausserdem wird die im Samen enthaltene Phytinsäure abgebaut. Besonders wichtig bei gekeimten Lebensmitteln ist, dass sie einen wesentlich konzentrierteren Nährstoffgehalt aufweisen. Denn besonders in der ersten Wachstumsphase benötigt die Pflanze eine sehr gute Versorgung zum Überleben. Ebenfalls erhöht sich der Anteil an essenziellen und wertvollen Fettsäuren. Und ausserdem verbessert sich die Bioverfügbarkeit von pflanzlichen Proteinen durch die Bindung von Mineralien an die pflanzlichen Proteine. Und damit wird ein besonders wertvolles Nahrungsmittel, wie die Kichererbse es schon bei normaler Zubereitung ist, zum echten Superfood.

Es entspricht uns sehr, mit gesprossten Keimen Hundesnacks herzustellen, denn es ist ein einfacher, natürlicher Prozess, um das beste aus einem Lebensmittel zu machen. Und einen besonders guten, wertvolles und gesunden Hundesnack herzustellen. Ganz ohne abwegige Anstrengungen zu unternehmen oder irgendwelche Keime von der anderen Seite der Welt einfliegen zu lassen.

Alles muss in Harmonie mit der Natur geschehen.

Alles was wir machen ist einfach und im Einklang mit der Natur. Wir wollen durch nachhaltige und einfallsreiche Nutzung der Natur besonders wertvolle Produkte möglich machen. Damit möchten wir auch der besorgniserregenden Tendenz in der Gesellschaft entgegenwirken, dass im „Erneuerungswahn“ die vielen einfachen, existenten Lösungen ungenutzt übergangen werden.

So wie zum Beispiel bei unserem neuen Hundekeks, Hundesnack mit gekeimten Kichererbsen. Damit die neue Pflanze gut in ihr Pflanzendasein starten kann und die besten Chancen hat sich zu behaupten, lässt die Natur vielfältige Umwandlungsprozesse beim Keimen stattfinden, um der neuen Pflanze besonders viele gut verfügbare Nährstoffe mit auf den Weg zu geben. Und genau die nutzen wir für die neuen hundsfutter Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen.

Diese Methode passt so richtig zu unserer Philosophie.

Das Keimen und die Verarbeitung ist etwas aufwendig, aber für unsere kleine Werkstatt ist es eine besonders schöne Aufgabe. Wir fühlen uns jetzt noch mehr mit den Elementen verbunden. Und es sind schon die ersten Ideen geäussert worden, dass wir im nächsten Jahr doch das erste Gemüse für unsere Hundesnacks und Hundemenüs selber anbauen könnten. Ein toller Plan. Wir werden ihn verfolgen.

Denn unser Ziel ist so regional und nachhaltig zu arbeiten, dass wir bald CO2 neutral werden. Bei uns sind es die Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen, Hundemenüs, Hunde Kausnacks, Geschenken für Hundeliebhaber, bei anderen Unternehmen sind es Haushaltsgeräte, Kleidung, Nahrungsmittel, Verpackungen,….etc. ..alles sind Produkte, die alle ihren Anteil haben, an dem was wir unserer Welt zumuten.

Wenn JEDER mitmacht, dann retten wir die Welt.

Wirklich JEDER sollte jetzt seinen Anteil beitragen, so nachhaltig wie möglich zu arbeiten, so dass wir unseren Planeten doch noch im letzten Moment retten können.

In einigen Branche sind schneller Erfolge zu verzeichnen, bei anderen ist es ein längerer Weg zu richtigen Ergebnissen. Aber in jedem Fall ist der gute Wille und die echte Anstrengung unendlich wichtig. Denn nur so beginnen sich die Dinge zu wandeln. Allein der Vorbild Charakter kann viel bei der Haltung anderer Unternehmen und Einzelpersonen ändern. .

Umweltzerstörung ist Kriminalität, die sich gegen alle Menschen richtet. Sie ist definitiv kein Kavaliers Delikt.

Im Moment sind Umweltsünden immer noch Kavaliers Delikte. Das ist ein schlimmes Erbe, dass tief verwurzelt ist in der Gesellschaft. Damit ist der Weg frei, immer auf den anderen zu zeigen und zu fordern, der möge den Anfang machen. Und es ist nicht zu verstehen, dass gerade sehr prominente Umweltzerstörer teilweise sogar straffrei davonkommen. Wie soll man dann dem Taxifahrer dazu bewegen, seinen Wagen nicht unnötig laufen zu lassen. Oder dem 16 jährigen, dieses Sylvester weniger oder vielleicht sogar gar nicht zu ballern????

Wir schaffen das! Wenn wir wollen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.