Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

Vegane Ernährung ist gut für den Hund und die Welt, die anderen Tiere und den Menschen.

Vegane Ernährung bedeutet, sich selber etwas Gutes zu tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag zu leisten. Wenn wir zum Beispiel nur Freiland-Ökoeier essen, dann leben wir gesünder als wenn wir normale Legebatterie Eier essen. Und nebenbei helfen wir den Tieren wenigstens etwas besser zu leben. Richtig gut für uns und die Hühner ist es, wenn wir auf veganen Eiersatz umsteigen. Das klingt vielleicht für viele noch etwas seltsam. Aber es handelt sich einfach um ein ganz natürliches Produkt, es enthält zum Beispiel (variiert je nach Hersteller): Lupinenmehl, Maisstärke, Maltodextrin, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, Meersalz, Curcuma.

Es ist wohl sogar weniger Chemie drin als in vielen Hühnereiern. Nämlich gar keine. Und es schmeckt super und es ist leicht zu transportieren und man braucht auch keine „Gegengifte“ wie zum Beispiel Omega-3-Milch um dem steigenden Cholesterinspiegel entgegenzuwirken. Also einfach gut für alle. Das ist nur ein Beispiel, dafür, dass es viele Wege gibt mit pflanzliche Nahrung etwas Positives zu tun ohne sich dafür opfern zu müssen, sondern im Gegenteil, man tut sich sogar noch etwas Gutes. Also gut für alle.

Gut für die Hunde, die anderen Tiere, die Menschen und die Natur.

Und genau das ist auch unser Antrieb bei hundsfutter. Die Hunde sollen sehr gut ernährt werden, Spass haben beim Snacken und die besten Voraussetzungen bekommen, für ein langes und gesundes Leben. Aber eben nicht auf Kosten von anderen Tieren, der Umwelt dem Klima oder den Menschen. Wir bei hundsfutter wollen, dass keiner auf der Strecke bleibt und alle gewinnen. Und es ist möglich, sich selber etwas Gutes zu tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten

Es gibt eine grosse Auswahl an verschiedenen hundsfutter Snacks, Menüs, Keksen, Kausticks und Hundekauknochen. Und weil sie vegan sind, leisten Sie damit einen positiven Beitrag und tun Ihrem Hund gleichzeitig etwas Gutes.

Bei hundsfutter haben wir eine grosse Auswahl an Snacks, Kaustangen, Hundekauknochen und Hundemenüs zum Einweichen. Alle Rezepte sind ausgewogen und lecker. Alle hundsfutter Produkte sind eine sehr gesunde, reichhaltige und natürliche Futterergänzung und versorgen die Hunde mit einer grossen Menge Nährstoffe, die sonst nicht in den Napf gelangen würden. Jedenfalls nicht so unkompliziert und schmackhaft. Die Hunde lieben hundsfutter und wir bekommen immer wieder tolles Feedback von Hundebesitzer*innen, die begeistert sind, wie gut ihre sensiblen Tiere hundsfutter Produkte vertragen. Darauf sind wir natürlich besonders stolz. Mit hundsfutter Snacks und Menüs für Hunde kann man seinem Hund und Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

In’s hundsfutter kommen einfach nur gute Zutaten.

Das das so ist liegt einfach daran, dass wir für unser hundsfutter nur reine und gute Zutaten verwenden. Alles hat die Qualität von menschlicher Nahrung und stammt von regionalen, zuverlässigen Erzeugern. Wir benutzen keinerlei Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Nebenprodukte, Farbstoffe oder Zutaten, die allergieauslösend sind. Alle hundsfutter Produkte sind hypoallergen. Denn es ist nur in unseren Produkten enthalten, was auf dem Etikett steht. Bei allen Zutaten sorgen wir dafür, dass sie nicht allergieauslösend sind. Und weil es absolut keine Spuren von anderen Zutaten im hundsfutter gibt, werden sie so gut, selbst von sensiblen Hunden, vertragen.

Mehr unter: www.hundsfutter.eu

Der Herzchirurg Dr. Ellsworth hat bei seiner Arbeit täglich mir den Folgen vom Konsum tierischer Nahrung zu tun gehabt.

Herzchirurg Dr. Ellsworth, hat selber bei seiner Arbeit gesehen, wie gross der negative Einfluss die tierische Ernährung auf die Gesundheit ist. Er selber hat seine Ernährung sehr früh auf Pflanzenkost umgestellt und gibt dieses Interview im Alter von 98 Jahren.

Mit hundsfutter Snacks und Menüs für Hunde kann man seinem Hund und Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

Bei den Interview mit Herrn Dr. Ellsworth ist uns besonders aufgefallen, dass er beschreibt, wie schwer es ist, Menschen bei Ihrem Essverhalten zu beraten. Auch wenn es wirklich erwiesen ist, wie schädlich der Konsum von tierischer Nahrung ist und die Menschen selber die Symptome an ihrem eigenen Körper beobachten können, bleiben sie unbelehrbar. Und schädigen sich lieber selber weiter, als etwas zu ändern. Bei Hundehalter*innen ist es genau so. Dazu kommt auch noch eine enorme Beeinflussung durch die Fleischindustrie, die natürlich grosses Interesse daran hat, alles was bei Ihnen im Schlachthaus anfällt auch wirklich bis zum letzten Rest zu verkaufen.

Aber das Bewusstsein der Menschen wandelt sich im Moment sehr. Pflanzliche Ernährung findet immer mehr Zuspruch. Immer mehr Menschen beginnen Ihren Ernährungsplan umzustellen. Das liegt zum einen daran, dass die gesundheitlichen Aspekte immer deutlicher werden und auch nicht zuletzt durch die Corona Pandemie wird den Menschen bewusst, dass die Welt an Ihre Belastungsgrenze gekommen ist und die Menschen auch. Zwar wird immer noch von der „Normalität“ gesprochen, die bald wieder einkehren wird und auf die man hofft, aber immer mehr Menschen wird klar, dass wirr nicht so weiter machen können wie bisher. Wir müssen die Welt, die Tiere und uns selber mit mehr Respekt behandeln. Wir dürfen nicht eine Gesellschaftsform anstreben, die basiert auf der Zerstörung von anderem Leben.

Darum finden wir bei hundsfutter eine pflanzliche Ernährung oder Zusatzernährung sehr, sehr wichtig. Es reicht einfach nicht für alle, wenn wir so weitermachen wie bisher. Das zeigt uns die Natur schon lange. Und dann gibt es ja auch noch den anderen guten Grund zum Umdenken, den dass vegane Kost auch noch sehr gesund ist. Eben gut für den Hund, die anderen Tiere, den Menschen und die Natur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.