Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

“Das chinesische Kind bin ich lieber selber.”

Alles was bei hundsfutter gibt, ist natürlich vegan fair und nachhaltig.

Wir finden es respektlos, Waren z. B. in Asien unter ausbeuterischen Bedingungen herstellen zu lassen um sie im eigenen Land mit viel Gewinn verkaufen zu können. Darum sind alle hundsfutter Produkt, die veganen, natürlichen Hundesnacks, Supersnacks, Menüs und Pürees bei uns hergestellt. Sowie auch die Hundeaccessoires wie Leinen, Halsbänder, Mäntel, Geschenke, Spielzeuge, Beisshölzer aus unserer Werkstatt stammen. Das ist ziemlich gegen die Vernunft und gegen das was man auf der Uni lernt. Aber es fühlt sich eben sehr richtig an.

Aus natürlichen Zutaten hergestellte vegane Snacks für Hunde. Sie machen es einfach die Hunde gut zu ernähren und sind gleichzeitig ein wichtiger Beitrag für einen fairen nachhaltigen Lebensstil.

Alle hundsfutter Snacks, Supersnacks, Menüs, Pürees und Zusatzfutter für Hunde sind schonend hergestellt. In Handarbeit. Dabei bleibt die natürlichen Wertstoffe der der Nahrungsmittel erhalten. Daher müssen wir keine Zusätze zufügen. Wir konservieren im Vakuum oder durch Lufttrocknung. Alles wird unverpackt oder in Recyclingmaterial bzw. kompostierbaren Tüten verpackt. Die Gläser nehmen wir zurück um sie wieder zu verwenden. Das ist eIne Menge Arbeit, aber ist es nicht besser es so zu machen, als immer weiter auf Kosten von Umwelt und anderen Menschen und Lebewesen etwas zu erhalten, das uns alle zerstört?

Menschliche Arbeit schafft echten, positiven Mehrwert für eine freundlichere und nachhaltige Gesellschaft.

Die menschliche Arbeit, das Bearbeiten von Materie um einen Mehrwert zu erzielen ist eigentlich eine sehr natürliche Sache. Es ist ein menschliches Bedürfnis, ein natürliches menschliches Verantwortungsgefühl, dass man selber etwas beitragen möchte, um natürlich fair nachhaltig zu leben.

Mit unseren liebevoll gpackten Geschenkboxen können Sie ein bisschen Nachhaltigkeit verschenken.  Alles was wir machen muss natürlich vegan fair und nachhaltig sein.

Die Geschenkboxen von hundsfutter sind ein bisschen, wie eine Liebeserklärung and das Leben, an die Natur, die Menschen und die Tiere. Wir arbeiten 100% natürlich vegan fair und nachhaltig. Unsere Produkte sind wirklich gut und hochwertig und nebenbei verschenkt man “Nachhaltigkeit”.

Wenn wir diesem Bedürfnis nicht gerecht werden können, durch die Umstände unserer Existenz, suchen wir einen Ersatz dafür finden.

Das System ist hier sehr schnell gewesen. Schneller noch als sie den Menschen entfernt hat von dieser natürlichen wertschöpfenden Existenz, hat sie Alternativen angeboten. Aktivitäten, die begeistern und neugierig angenommen werden, aber sich am Ende sehr schnell abnutzen und durch neue ersetzt werden müssen. Dadurch entfernen wir uns immer weiter von einem Sinn erfüllten Dasein, dass allein durch die erhaltende und selbst wertschöpfende Lebensweise eine gewisse Nachhaltigkeit mit sich bringt.

Halstücher für Hunde und Katzen auf mass. Dadurch werden keine Grössen hergestellt, die nachher im Müll landen, weil sie nicht verkauft wurden.

Individuelle kleine Aufmerksamkeiten mit denen man dem anderen oder sich selbst eine Freude machen kann, ohne Wenn und Aber. Eben natürlich, vegan, fair und nachhaltig.

Wir leben mittlerweile nur noch in parallelen Welten, die sich an der Peripherie noch berühren und immer mehr auseinander driften.

In diesen Welten gelten eigene Werte und vor allem Ideologien zu dem, wie es sein soll, was falsch ist und wie der richtige Weg ist, um die Probleme zu lösen.

Die Verantwortung kann uns keiner abnehmen. Sie bleibt immer bei uns.

Allen dieser “Systeme” ist gemein, dass sie die Verantwortung vom einzelnen Individuum nehmen. Sie täuschen vor, dass durch “Dabeisein” und dem “System Codex” zu entsprechen ausreicht, um auf der “richtigen” Seite zu stehen und im Endeffekt mehr Recht auf Leben zu haben als die anderen. Ganz einfach gesagt, die Zugehörigkeit zu einer dieser Gruppierungen, das können Parteien, Glaubensgemeinschaften, Berufsumfelder, Familienverbunde….sehr vielfältige Systeme sein, sind wie eine Ablasshandlung um sich “freizustellen” von der Aufgabe jedes einzelnen einen echten Beitrag zu leisten.

“Natürlich vegan fair und nachhaltig steht vielfach drauf, ist aber nicht drin.”

Es gibt viele Möglichkeiten, das Richtige zu tun, aber es gibt auch sehr viele Fake Möglichkeiten, auf die man sehr leicht hereinfällt. Denn die grossen Profitöre sind sehr schnell darin, das aufkeimende Verantwortungsgefühl der Einzelnen zu kanalisieren und daraus Profit zu schlagen, aber eben auf Kosten der Sache an sich.

Unser gut gemeintes Handeln wird zu Scheinhandlungen, die am Ende genau das Gegenteil bewirken, von dem, was wir eigentlich wollten. Und von dem, was die Welt dringend braucht.

Vor dem Hintergrund der Situation der Welt, wirkt es alles völlig wahnsinnig was wir Menschen tun. Die Möglichkeiten sind verfügbar. Der Wille bei vielen Menschen ist vorhanden. Der Einsatz ist da, aber er verpufft, denn das System lockt die Menschen immer wieder auf eine Fährte, dass ihre gute Intention genau das Gegenteil erreicht.

#fair #Respekt #Ausbeutung

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Natürliche Ernährung ist einfach viel besser als hoch prozessierte Industrieprodukte.

Natürliche vs prozessierte Ernährung. Wer seinen Hund liebt, sollte bei der Ernährung hoch prozessierte Nahrungsmittel für Hunde vermeiden. Diese Futtermittel, die in hohem Maße industriell verarbeitet wurden, zum Beispiel Dosenfutter, herkömmliche Snacks, Leckerlies und Kauartikel, haben sehr viele Nachteile für das Tier im Vergleich zu einer natürlichen und ausgewogenen Ernährung.

Für der Gesundheit des Hundes gilt, natürliche vs prozessierte Ernährung - eine ausgewogene, natürliche Ernährung hält den Hund gesund.

Was auf dem Etikett drauf steht ist auch drin. Und sonst nichts. Das sieht man, schmeckt man und merkt es daran, wie gut es dem Hund bekommt.

Man sieht, dass in unseren Snacks echte, gute Zutaten drin sind. Und diese sind nicht zerkocht oder zur schnelleren Verarbeitung vorbehandelt.

Die Snacks von hundsfutter enthalten ausschliessliche gesunde natürliche frische Zutaten, die schonend verarbeitet werden

Jeder Snack sieht anders aus. Und jeder Snack ist so komponiert, dass es für sich ausgewogen den Hund mit Nährstoffen versorgt.

Die energielose, schonende Lufttrocknung ist besonders wertstofferhaltend

Der Snack mit Paprika ist besonders knusprig und durch seine spezielle Form reinigt er das Gebiss der Hunde.

Für der Gesundheit des Hundes gilt, natürliche vs prozessierte Ernährung - eine ausgewogene, natürliche Ernährung hält den Hund gesund.

Die weichen Snacks im Vakuumglas sind besonders für ältere Hunde geeignet, die nicht mehr so gute Zähne haben. Aber auch junge Hunde lieben sie, denn sie sind so etwa wie “Pralinen” für Hunde.

Für der Gesundheit des Hundes gilt, natürliche vs prozessierte Ernährung - eine ausgewogene, natürliche Ernährung hält den Hund gesund.

Bei unseren Menüs verarbeiten wir genauso wie bei den Snacks, beste, frische Zutaten.

Im Gegensatz zur natürlichen Ernährung enthalten hoch-prozessierte Lebensmittel oft nur noch wenige Bestandteile des zu Grunde liegenden Nahrungsmittels.

Bei der industriellen Verarbeitung gehen sehr viele Wertstoffe verloren.

Bei der Verarbeitung gehen auch sehr viele Wertstoffe des natürlichen Lebensmittels verloren. Sie werden einfach bei der Industriellen Verarbeitung zerstört. Darum ist die natürliche Ernährung besser als die prozessiert Hergestellte Nahrung.

Ausserdem enthalten die hoch prozessierte Hundeernährung häufig überhöhte Mengen an Fett, Zucker und Salz. Sowie Zusatzstoffe, Aromen, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffen, Emulgatoren und Stabilisatoren.

Natürliche vs prozessierte Ernährung.

Der Nährstoffgehalt und auch der Gehalt an Ballaststoffen hoch prozessierter Lebensmittel sind im Vergleich zu unverarbeiteten Nahrungsmitteln einer natürlichen Ernährung in der Regel niedriger. 

Zwar werden bei manchen Produkten Vitamine, Mineralien oder Ballaststoffe künstlich zugesetzt, was aber nicht zu vergleichen ist, mit dem natürlichen Vorkommen diese Nährstoffe in der un- oder schonend behandelten Nahrung. 

Ernährungsphysiologisch sollte man mit hoch prozessierten Lebensmitteln sehr kritisch umgehen.  Beim direkten Vergleich: natürliche vs prozessierte Ernährung, schneidet die Industrie Nahrung eher schlecht ab.

Abgesehen von dem niedrigeren Anteil an Ballaststoffen, die für den Verdauungsprozess und die Darmgesundheit sehr wichtig sind kann es sogar bei einem hohen Anteil hoch-prozessierter Lebensmittel im Futternapf zu einer Mangelernährung kommen.

Eine natürliche Ernährung hat sehr viele Vorteile.

Eine natürliche Ernährung verhindert auch Übergewicht. Denn aufgrund des häufig hohen Kaloriengehaltes hoch-prozessierter Lebensmittel auch das Risiko, Übergewicht zu entwickeln.

Studien bei Menschen mit dem Konsum hoch prozessierter Lebensmittel haben gezeigt, dass das Krankheits- und Sterberisiko erheblich zunimmt. Schätzungen gehen davon aus, dass weltweit 11 Mio. Menschen pro Jahr vorzeitig ihr Leben verlieren, weil sie zu viele hoch prozessierte Lebensmittel konsumieren anstatt sich mit natürlicher Ernährung zu versorgen..

Bei Hunden ist das die gleiche Situation. Hoch prozessierte Nahrung ist sehr praktisch und oft auch preisgünstig. In einer Zeit, in der man kaum Zeit für die Dinge des täglichen Lebens hat, passiert es sehr schnell, dass man zum Fertiggericht greift und warum sollte man es dann bei seinem Hund anders machen. Und so leiden auch viele Hunde im Alter an Erkrankungen, die eine gesunde Kost verhindern hätte können.

Desinformation führt dazu, dass wir Dinge machen, die nicht gut für uns sind.

Ausserdem sind durch die Desinformation’s Kampagnen der Fleisch- und allgemeinen Lebensmittelindustrie viele Konsumenten falsch informiert.

Immer weniger Menschen trauen sich zu, zu beurteilen, wie eine gesunde natürliche Ernährung aussehen kann. Und werden so Beute der Geschäftemacher, die ihnen einreden, dass nur industrielle stark prozessierte Ernährung mit Zusätzen ein Lebewesen richtig versorgen können. 

Unser Lebensstil hat es begünstigt, dass industrielle Produkte sich durchsetzen konnten.

Ausserdem hat niemand mehr Zeit, die man braucht um eine ausgewogene natürliche Ernährung zuzubereiten. Und so vernachlässigen wir unsere eigene Gesundheit und die unserer Hunde. Was aber leider Folgen hat, denn zweifelsfrei sorgt eine ausgewogene, vielfältige natürliche Ernährung für Wohlbefinden und Gesundheit. Wenn wir diese Tatsache vernachlässigen und dauerhaft auf prozessierte Ernährung unserem Hund geben, müssen wir mit einer instabilen Gesundheit und mehr Arzt- und Tierarzt Besuchen rechnen.  

Unser Idee ist, natürliche, gesunde Ernährung einfach handbar und immer verfügbar zu machen, um auch beim heutigen Lebensstil seinen Hund gesund und ausgewogen ernähren zu können.

Aus dieser Situation heraus haben wir begonnen, aus sehr guten Nahrungsmitteln schonend per Hand Snacks und Supersnacks, Pürees und Menüs herzustellen. Eine extrem gesunde, natürliche Ernährung. Diese Supersnacks sind wie ein gesundes Müsli für den Hund. Sehr ausgewogen komponiert und lecker. Leicht aufzubewahren, so dass sie immer zur Verfügung stehen. Und durch die Vielfalt der Rezepte ist es leicht, ohne großen Aufwand seinen Hund natürlich und gesund zu ernähren.

Wir haben ausserdem weiche Snacks im Vakuumglas im Angebot und sehr dünne Snacks, die leichter zu beissen sind. Um so jedem Hund das richtige bieten zu können. Egal in welcher Form, die natürliche Ernährung mit schonend hergestellten hundsfutter Produkten ist ein Schritt in die richtige Richtung. Weg von der stark prozessierten industriellen Ernährung, die nicht nur schlecht ist für unsere Hunde sondern ausserdem einen grossen Anteil an dem Klimaproblem unserer Welt hat und unsägliches Leid für die anderen Tiere bedeutet, die für die Industrie getötet. werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Unverpackte gesunde nachhaltige Hundesnacks.

Unverpackte gesunde nachhaltige Hundesnacks sind viel attraktiver als sich das anhört. Ja das ist leider immer noch so, dass den Begriffen Nachhaltigkeit und Unverpackt etwas negatives anhaftet. Das liegt wohl vor allem daran, dass es keine Lobby dafür gibt, die sich einsetzt dafür, dass das Denken der Menschen sich schneller ändern kann. Ganz im Gegenteil. Die Lobby für Plastik und Öl findet weiter Unterstützung durch die Politik und protegiert weiter das Lügengebilde der Industrie. Alles, damit wir glauben, dass es nicht ohne Plastik gehen kann.

Gesunde nachhaltige Hundesnacks, Hundeleckerlies, Hundekekse, Supersnacks für Hunde, Hundemenüs, einfach alles was wir bei hundsfutter in Handarbeit herstellen gibt es unverpackt im online shop.

Gesunde nachhaltige Hundesnacks, Hundeleckerlies, Hundekekse, Supersnacks für Hunde, Hundemenüs, einfach alles was, wir bei hundsfutter in Handarbeit herstellen, gibt es unverpackt im online shop.

Wenig Snack in aufwendiger Plastikverpackung.

Es ist unvorstellbar, wie gerade im Bereich der Hundesnacks der Plastikmüll den Markt beherrscht. Und wie viel Plastik ganz wenig Produkt umgibt, damit es mehr her macht. Die Politik subventioniert Plastik und ist so ist Kunststoff für viele Hersteller noch billiger als die armseligen Schlachtabfälle, die Sie bei der Produktion der Leckerlies verwenden. Damit haben die gesunden unverpackten nachhaltigen Hundesnacks es nicht leicht gegen die Übermacht der Industrie anzukämpfen.

Mit Plastik lassen sich die Produktionsprozesse vereinfachen und beschleunigen.

Plastik ist der Schlüssel dazu, dass wenige Grossunternehmer mit immer weniger Personal immer flächendeckender operieren können. Kleine Firmen und kleine Geschäfte haben keine echte Chance, sich zu behaupten. Das ist sehr schade, denn die Vielfalt macht unser Leben und unsere Gesellschaft viel reicher. Die Großanbieter zerstören den natürlichen Reichtum des Lebens. Und zwar in allen Bereichen. Im Bereich der Hersteller und des Handels. Und ganz nebenbei sind Ihre Methoden schädlich für die Gesellschaft und die Natur.

Es geht aber anders, ohne Plastik. Und im Grunde ist es die Lösung für unendlich viele Probleme von unendlich vielen Menschen, Kunststoff zu vermeiden. Denn wenn wir weniger Plastik verwenden, dann können und müssen sich mehr Menschen am Prozess der Herstellung und Verteilung der Güter beteiligen.

Brokkoli kennen wir eigentlich nur eng eingeschweisst in Plastikfolie. Klar, so ist er gut geschützt und kann effizienter transportiert und gelagert werden. Dadurch wird der Profit für den Händler grösser und der Preis für den Endkunden geringer. Die Kosten durch den Schaden an der Natur, der für alle Menschen und Tiere dabei entsteht, den vergisst man allerdings meistens.

Nehmen wir einmal den Brokkoli. Der liegt eingeschweisst im Laden. Klar…man kann sich den Aufwand vorstellen, der entsteht, wenn man Brokkoli ohne Plastik verkauft. Aber ist es denn gut, dass wir unsere Welt im Plastikmüll ersticken und immer weniger Menschen am Prozess beteiligt sind? Wir denken nicht.

Etwas “schön reden” sagt man umgangssprachlich dazu.

Das klingt harmlos, denn dahinter verbirgt sich das was uns gerade zum Verhängnis wird. Gezielte Desinformation, die unser aller Leben bedroht. Denn weiter wie bisher geht nicht mehr.

Menschen wollen aber leben und können nicht zu viele Probleme verkraften. Darum sind wir sehr anfällig, wenn Probleme schön geredet werden. Weil wir wollen, dass es alles nicht so schlimm ist und wir so weiter machen können wie bisher.

Die Wahrheit ist das Bild, das entsteht aus der Information die zu uns gelangt und unserem Umgang damit. Weder die Information die einen erreicht ist ungefiltert noch unser Umgang damit objektiv. Er wird geprägt von unserem Umfeld, unserer Sozialisation und den Lebensumständen. Durch die sozialen Medien, über die mit Geld Menschen immer gezielter zu erreichen sind, haben die Möglichkeiten der Beeinflussung kaum noch Grenzen.

So stockt die erneuerbare Energiegewinnung schon so lange, die alternativen Ansätze zur Mobilität werden behindert, die Bahn kleingehalten, die Erderwärmung verharmlost, das Tierwohl missachtet, die Welt verschmutzt, etc….

Die Menschen sind der Desinformation ausgeliefert.

In dieser Seite geht es immer wieder um die Desinformation, wie sie geschickt und verdeckt an unserer Wahrnehmung herum schraubt, sodass sich so viele Produkte, Verfahrensweisen und Normen, die unser aller Leben bedrohen, hartnäckig halten können. Hinter dieser Desinformation steht das Interesse von denen, die dadurch leicht und sehr gut leben können. Der Preis für Ihren Komfort tragen alle. Sie am Ende auch, aber Sie denken, dass ihr Geld und ihre Macht sie vor dem Schlimmsten bewahren werden. Das mag zum Teil vielleicht stimmen, aber retten wird sie das auch nicht.

Heute das Gegenteil machen von dem was heute vernünftig ist.

Wenn man heute das genaue Gegenteil von dem tut, was schnelle Rendite verspricht, dann macht man das, was morgen vernünftig sein wird. Unsere unverpackten gesunden, nachhaltigen Hundesnacks verpacken wir ohne Plastik. Wir benutzen lediglich kompostierbare Cellophanbeitel oder recyceltes Papier und Kartons. Oder wiederverwendbare Gläser. Die Etiketten beginnen wir durch QR-Codes zu ersetzen. Alles ist mit Aufwand, Verlust und Risiko bei Transport und Lagerung verbunden. Aber man muss einen neuen Weg finden. Und Umwege machen und manchmal von vorne anfangen.

Man muss Nachhaltigkeit wollen.

Beim Zukleben der Kartons mit unseren veganen Hundesnacks wäre es viel leichter, ein Plastikklebeband zu verwenden, als das Packpapier Klebeband zum selber anfeuchten. Das ist der Preis dafür, dass man auf der anderen Seite unendlich viel bekommt. Vielleicht ist es noch nicht die Lösung, so wie wir das jetzt machen, aber es ist der Weg zur Lösung. Denn weiter wie bisher lohnt sich morgen nicht mehr. Auch sind unsere kompostieren Cellophanbeutel lange nicht so “unkaputtbar” wie Plastiktüten, aber wenn wir jetzt die Tütenhersteller unterstützen und den Weg zur perfekten, kompostierbaren Tüte mit ihnen gehen, dann gewinnen am Ende alle.

Wir dürfen jetzt nicht länger warten.

Wenn wir jetzt weiter wie bisher machen und warten, bis die “anderen” den Anfang machen, dann ändert sich gar nichts und wir verlieren alle. Und zwar alles.

Bei hundsfutter vesuchen wir mit allem was wir machen einen Beitrag zu leisten. Unsere neuen “Kauknochen” aus Olivenholz, die in Olivenöl getränkt sind, sind ein neues Beispiel dafür. Wir versuchen einen nachhaltigen, tierfreundlichen Ersatz zu finden. Denn wir wollen helfen, dass “vegan nicht mit Verzicht gleichgesetzt wird, sondern dass “vegan” als anders und sogar besser wahrgenommen wird.

Jetzt haben wir die ersten Test begonnen, mit veganem Leder, das auf Basis von Pilzen hergestellt wird, nachhaltiges, veganes Hundezubehör herzustellen. Es ist alles unendlich spannend, was man machen kann. Und wir sind sehr froh, dass unsere Besteller und Käufer, diese Neugier schätzen und unterstützen. Danke dafür.

Die Antwort auf die meisten Probleme lautet: Nachhaltigkeit

Wir versuchen mit gesunden unverpackten nachhaltigen veganen Hundesnacks verschiedene Problem auf einmal zu lösen. Und zwar die Gesundheitsprobleme unserer Hunde. Unsere besten Freunde werden, genauso wie wir Menschen, durch minderwertige industrielle Produkte krank gefüttert. Dagegen helfen unsere natürlichen Futter, Snacks und Menüs. Ausserdem leisten unsere Produkte einen Beitrag das Tierwohl der anderen Tiere zu verbessern und sie helfen beim Müllproblem und der Klimasituation. Klar, es sind winzige Beiträge. aber jeder Beitrag kann andere Menschen und Unternehmen motivieren in die gleiche Richtung zu arbeiten, so dass eine positive Welle entstehen kann. Wir versuchen ausserdem, in unseren Posts und mit jedem Produkt, Menschen zu motivieren, dem veganen nachhaltigen Lebensstil eine Chance zu geben. Und vielleicht sogar dabei zu bleiben.

Positive Änderungen beginnen beim Konsumenten.

Man soll sich nur einmal vorstellen, was es für einen Effekt hätte, wenn ein Autohersteller bei seinen Ledersitzen ab sofort auf nachhaltiges, veganes Leder setzen würde und einem Start-Up einen Vertrag anbieten würde. Es würde die Entwicklung dieser neuen tierfreundlichen und naturverträglichen Materialien rasant antreiben. Es wäre ein wunderbares Zeichen, wenn Menschen so etwas wertschätzen würden. Und vielleicht noch wichtiger fänden, solche nachhaltigen Ledersitze zu bekommen, als eine Projektion auf die Frontscheibe, einen selbst Fahrmodus und ständigen live Updates über das 5G Netz. Die Konsumenten haben es in der Hand. Wenn sie etwas einfordern, dann wird die Industrie reagieren.

Die Gier nach Luxus und Prestige ist ein Resultat unserer Sozialisation.

Das Problem liegt auch sehr darin, wie wir sozialisiert werden. Die Gier nach Luxus und Prestige ist doch im Grunde eine Kopie von dem, was uns an prominenter Stelle vorgelebt wird. Darum ist ein Landwirtschaftsminister, in Berlin, der mit dem Fahrrad fährt, so ein wichtiges Signal.

Wir denken, dass unsere unverpackten gesunden nachhaltigen Hundesnacks auch in seinem Sinne sind. Und wir wollen damit auch einen Beitrag leisten, dass umdenken möglich wird.

Die Werte neu definieren. Sozialer Kompetenz, Mitgefühl, Zivilcourage, Engagement, Rücksicht und Solidarität als Basis für ein besseres Zusammenleben.

Wir müssen unsere ganzen Werte neu definieren. Wie kann es sein, dass eine Gigafabrik entstehen darf, die mit Robotern massenhaft Autos bauen will, die sehr schlecht sind für unsere Welt. Denn mit dem gleichen Aufwand könnte man andere Mobilität vorantreiben, die wirklich Probleme löst und wirklich nachhaltig ist..

Die Werte, die so einem Projekt zugrunde liegen, richten sich gegen unsere Welt und unser Leben als Menschen. Und gegen das was wir zum Überleben brauchen.

Wirkliche Nachhaltigkeit vs Killerkapitalismus. Unter dem Deckmantel des ökologischen Handelns werden Subventionen benutzt, um Geschäfte zu machen. Auf der anderen Seite bleiben wirklich nachhaltige Projekte auf der Strecke. Die Autoindustrie schafft Objekte, die Menschen alles tun lässt. Einfach alles. Vom Zerstören der Zukunft der eigenen Kinder bis zum respektlosen Umgang mit Ihren Untergebenen oder sogar Ihrer eigenen Gesundheit. Das Auto ist eine legale Droge und die Beschaffungskriminalität nennt man “Karriere machen”. Das ist so, weil dabei viele mitverdienen können.

Die Lüge von möglicher Nachhaltigkeit bei unverändertem Wachstum.

Es ist sehr schade, dass der Wunsch so ein Auto besitzen zu können, bei vielen Menschen den Verstand ausschaltet und sie der Lüge, von möglicher Nachhaltigkeit bei unverändertem Wachstum, aufsitzen. Mittlerweile ist die Entwicklung der Klimakrise und der Zerfall der Gesellschaften durch die Ungerechtigkeit zwischen den Menschen so schnell, dass selbst diejenigen, die sich durch Ihre Reserven in Sicherheit glauben, die von Ihnen mit verursachten Probleme, Konflikte und Katastrophen am eigenen Leben erfahren werden. Die belächelten unverpackt Einkäufer reisst es dabei mit in das Verderben, so wie die Verursacher, obwohl sie schon immer viel weniger Schaden angerichtet haben.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, für die Besteller, die uns die Treue halten. Und regelmässig unsere gesunden unverpackten nachhaltigen Hundesnack bestellen um ihren Hunden etwas Gutes zu tun ohne, dass ein anderer auf der Welt den Preis dafür zahlen muss.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen.

Hier haben wir eine Übersicht über Hundesnacks von hundsfutter und deren vegane Inhaltsstoffe und Analysen, sowie die der anderen Menüs, Pürees, Zusatz Futter und Leckerlies für Hunde, die wir in unserer hundsfutter Werkstatt herstellen. Denn ab sofort haben unsere unverpackten Snacks nur noch virtuelle QR Code Etiketten.

Hier die Übersicht unserer gesunden Hundesnacks, Zusatzfutter, Menüs, Leckerli für Hunde und deren vegane Inhaltsstoffe und Analysen:

Apfel/Walnuss Snack:

Der natürliche, gesunde Apfel/Nuss Snack in Würfelform hat einen knusprig feste Konsistenz. Das hält die Zähne des Hundes sauber, stark und gesund. Ausserdem macht es den Hunden Spass, diese Snacks zu zerbeissen. Die Snacks sind geeignet für Hunde aller Grössen.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Maismehl enthält kein Gluten ist somit für Hunde mit einer Glutenunverträglichkeit sehr gut geeignet. Es ist besonders stärkehaltig und verfügt über einen hohen Anteil an Kohlenhydraten, ungesättigten Fettsäuren wie beispielsweise die für die Ernährung wichtige Linolensäure und außerdem reichlich Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen und Natrium. Ebenso sind viele Vitamine enthalten. Besonders Vitamin A, C, E und auch an Vitaminen aus der B-Gruppe mangelt dieser Mehlsorte nicht.

Der Apfel reinigt den Darm, ist kalorienarm, enthält viel Vitamin C, Pecina, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium.

Die Nuss enthält Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, ungesättigte Fettsäuren, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E, Pflanzensterine, L-Arginin und ist Beschreibung

Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und damit sogar Krankheiten verhindern.

Hier die Analyse vom unabhämgigen Labor.

Birnen/Kichererbsen Snack:

Dieser Snack hat Würfelform und ist knusprig beim Zerbeissen. Das pflegt das Gebiss von dem Hund und ist eine schöne Beschäftigung für ihn.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Mais enthält hauptsächlich Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett (ungesättigte Fettsäuren), aber auch Vitaminen und Mineralstoffen. Dieses Gluten freie Getreide enthält viele wichtige Spurenelemente wie Kalzium, Natrium, Kalium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink und Silizium (Kieselsäure). Mais ist besonders reich an Ballaststoffen, diese regen die Darmtätigkeit an, sorgen für eine gesunde Verdauung. Auch kann einer Verstopfung vorgebeugt werden. Besonders der hohe Vitamingehalt vom Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin B3, Vitamin B5, Vitamin B7, Vitamin B9 (Folsäure), Vitamin C und Vitamin E ist ein wichtiger Beitrag zur gesunden Ernährung. Die sekundären Pflanzenstoffe
die Carotinoide, Lutein und Zeaxanthin sorgen für eine gute Sehkraft des Auges und schützen vor Krebs- und Herzerkrankungen.

Die Birne ist Lieferant vieler wichtiger Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kupfer, Jod, Magnesium, Phosphat und Zink. Durch den hohen Gehalt an Kalium wirkt die Frucht entwässernd und lindert Nieren- und Blasenprobleme. Das Phosphor, Kalium und Kalzium dieser Füchte, sind Mineralstoffe, die das Ausschwemmen von Harnsäure begünstigen, was Beschwerden bei Gicht, Rheuma und Arthritis lindern kann. Der hohe Ballaststoff Gehalt ist positiv für die Verdauung und unterstützt die Darmbewegung (Peristaltik).

Bei gereiztem Magen /Darm können Birnen helfen. Die enthaltenen Gerbsäuren lindern Entzündungen im Magen-Darm-Trakt auf sanfte Weise. Da die Inhaltsstoffe der Birne überwiegend basischer Natur sind, hilft sie auch bei Übersäuerung. Birnen stärken Geist und Körper gleichermaßen. Die Birne enthält Vitamin C und B-Vitamine. Kieselsäure, Phosphorsäure und Kupfer stärken Gedächtnis und Nerven und sollen die Konzentration fördern. Die in Birnen enthaltene Folsäure, kann die Produktion von Glückshormonen im Körper unterstützen. Und ausserdem schützen Birnen Herz und Kreislauf.

Das Vitamin Folsäure sorgt auch für ein starkes Herz und einen stabilen Kreislauf. Kalium erweitert die Gefäße und unterstützt die Nierentätigkeit, weshalb Birnen positiv sind, bei zu hohen Blutdruck und um einer Arterienverkalkung vorzubeugen. Die Antioxidantien in den Birnen aktivieren die körpereigenen Abwehrkräfte.

Die Sprossen der Kichererbsen sind wie alle Hülsenfrüchte sehr nährstoffreich. Sie enthalten sehr viel Protein und Mineralien. Das heißt, die Kichererbse und ihre Sprossen sind unter anderem reich an Eisen, Zink, Calcium und Phosphor und enthalten gleichzeitig viele Vitamine wie beispielsweise Vitamin A, B1, B2 und Vitamin C.

Wichtig ist außerdem, dass die Vitamingehalte in den Sprossen größer als in der normalen Kichererbse sind. Eine weitere Besonderheit ist der große Anteil an lebensnotwendigen, essentiellen Aminosäuren wie Lysin oder Threonin. Diese gesunden Fette wirken weiterhin positiv auf das menschliche Herz-Kreislaufsystem und können Erkrankungen vorbeugen.

Aufgrund der großen Nährstoffdichte, sind Kichererbsen und ihre Sprossen daher sehr kalorienreich. Kichererbsen Sprossen enthalten mit 15 bis 20 Prozent etwas weniger Eiweiß – im Vergleich zu der grünen Erbse- dafür sind sie aber mit ca. 5 Prozent ein bisschen fetter. Die Keimlinge weisen einen hohen Gehalt an Folsäure auf. Ebenfalls sind Mineralstoffe Eisen und Phosphor in einem sehr hohen Maße vorhanden. Auch weisen sie -wie alle Hülsenfrüchte- die Vitamine C, D, E und auch viel Vitamin A auf. Zudem vereinen sie viele positive Eigenschaften: Sie enthalten reichlich Ballaststoffe und auch krebshemmende Wirkstoffe. Ihre Faserstoffe sind gut für die Darmflora. Auch sind die Sprossen der Kichererbse wirksam gegen Geistesermüdung und besonders gut geeignet, um Fettleibigkeit, Koronarkrankheiten, Bluthochdruck und Kreislaufstörungen vorzubeugen. Sie regulieren den Cholesterinwert und bei Diabetes auch den Insulinspiegel.

Inhaltsstoffe und Analysen von veganen Supersnacks von hundsfutter mit gekeimten Hülsenfrüchten.

Kichererbsen beim Keimen. Das ist der Moment, wenn der Samen eine besondere Menge an Wert und Vital Stoffen freisetzt, damit die heranwachsende Pflanze gut versorgt wird. Diese besonderen Inhaltsstoffe sind in unseren Snacks enthalten, was sie besonders wertvoll macht.

Leinsamen haben einen besonders hohen Ballaststoff Gehalts – Ballaststoffe machen mehr als ein Drittel von Leinsamen aus – sind sie besonders verdauungsfördernd. Aufgrund der Schleim- und Quellstoffe, die sich vor allem in der Schale befinden, hält die Sättigung länger vor.. Die Quellstoffe in Leinsamen binden Giftstoffe im Darm und helfen dem Körper so dabei, zu “entgiften” Leinsamen sind Entzündungshemmer- Sie besitzen knapp 30 Prozent mehrfach ungesättigte Omega 3-Fettsäuren – das ist sogar mehr als in Fisch. Omega 3-Fettsäuren haben einen schützenden Effekt auf Herz und Kreislauf und unterstützen die köpereigenen Abwehrzellen.

Außerdem unterstützen sie die Hirnfunktion, haben eine positive Wirkung auf Blutgefäße und den Cholesterin Spiegel. Wichtig ist auch die zellschützende Wirkung von Leinsamen durch die enthalten Lignane. Das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die als starke Antioxidantien und natürliche Phytoöstrogene wirken, die eine ausgleichende Wirkung auf den Hormonhaushalt haben. Laut Studien werden Lignanen eine krebshemmende Wirkung nachgesagt.. Leinsamen sind ausserdem reich an den Vitaminen B1, B2, B6 und E. Auch Folsäure ist in den Samen enthalten. Diese ist für Zellwachstums- sowie -teilungsvorgänge unverzichtbar.

Sonnenblumenöl enthält viel Linolsäure und Vitamin E, Es wirkt positiv auf die Haut. Laut einer Studie hilft es zum Beispiel bei der Wundheilung, wirkt antibakteriell und unterstützt die Haut dabei, sich zu regenerieren. Das Vitamin E ist in den Membranen aller Körperzellen vorhanden. Es wirkt als Antioxidans, das Fettsäuren vor der Schädigung durch aggressive Moleküle schützt. Es stimuliert das Immunsystem und ist entzündungshemmend. Ein Mangel des Vitamins kann Seh- und Koordinationsstörungen sowie eine Erkrankung des Nervensystems zur Folge haben.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Brokkoli/Linsen Snack:

Knusprige vegane Hundesnacks in Würfelform mit Brokkoli und gekeimten Linsen.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Brokkoli  hat wenig Kalorien aber sehr viele gesunde Inhaltsstoffe. Er ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders Ascorbinsäure (Vitamin C) und Carotin (Provitamin A). Weiter enthält er zahlreiche  sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide, Glucosinolate und andere). Die in ihm vorkommenden Glucosinolate (Vorläufer der Senföle) gelten als besonders gesundheitsfördernd.

Haferflocken sind besonders wegen ihres Nährstoffbilanz gesund. Sie enthalten extra viele Ballaststoffe, Mineralstoffe (besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink) und wertvolle Vitamine – von allen Getreiden hat Hafer sogar den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und liefert viel pflanzliches Eisen. Haferflocken zeichnet der sehr hohe Gehalt an pflanzlichen Eiweißen aus. Und ebenso ein hoher Gehalt an ungesättigten Fetten. Hafer ist auch eine wichtige Biotin Quelle, Hunde brauchen Biotin, da es an vielen Stoffwechsel- und Zellteilungsprozessen im Körper beteiligt ist. Biotin, auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt, sollte immer fester Bestandteil bei einer ausgewogenen Hundeernährung sein. Es ist wichtig für schönes glänzendes Fell und starke Krallen. Es trägt zu einem vitalen Verhalten (besonders bei älteren Hunden) bei und schützt die Haut vor Ekzemen, Juckreiz und Schuppen.

Gekeimte Linsen. Besonders wenn Linsen angekeimt sind, enthalten sie viel Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor, An Vitaminen sind besonders gekeimte Linsen reich an: Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, C, E und K. Besonders hervorzuheben ist der Gehalt von gekeimten Linsen an Biotin, also Vitamin B7. Das Vitamin ist ein bedeutender Bestandteil verschiedener Enzyme. Für den Stoffwechsel von Aminosäuren und Fettsäuren ist es ebenso relevant wie für die Aktivierung von Energiereserven. Bei Biotin-Mangel können die Symptome sehr unterschiedlich ausfallen. Möglich sind Muskelschmerzen, Hautausschlag, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Schläfrigkeit und Schwindel. Ausserdem kann der Mangel eine verzerrte Wahrnehmung von Berührungsreizen bedingen. Außerdem enthalten gekeimte Linsen große Mengen an Vitamin C (Ascorbinsäure), das sehr wichtig für eine gesunde Ernährung und den Aufbau der Knochensubstanz ist. Zudem reguliert das Vitamin den körpereigenen Kalzium- und Phosphorhaushalt. Und es sorgt für gesundes Zahnfleisch.

Wie alle Hülsenfrüchte setzen auch Linsen beim Keimen besonders viele Nährstoffe frei, um die heranwachsende neue Pflanze sehr gut zu versorgen. Diese Vital- und Nährstoffe sind in diesem Snack von hundsfutter enthalten und machen ihn daher besonders wertvoll.

Sonnenblumenkerne sind sehr gesund, weil sie viele Mineralstoffe, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Proteine enthalten. Außerdem sind Sonnenblumenkerne reich an Magnesium, Vitamin E, Vitamin B1 , B3 und B6 . Auch Eisen, Kupfer und Zink sind in den Kernen reichlich vorhanden. Sonnenblumenkerne bestehen etwa zur Hälfte aus Fetten. Allerdings handelt es sich hierbei um gesunde Fette: 90 Prozent der enthaltenen Fette sind ungesättigte Fettsäuren. Dadurch produziert der Körper kein schädliches LDL-Cholesterin, das Ärzte für verschiedenen Krankheiten verantwortlich machen. Da Sonnenblumenkerne nur wenig Kohlenhydrate enthalten, gewinnt der Körper seine Energie hauptsächlich aus den enthaltenen Proteinen und Fetten.

Das enthaltene Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und damit sogar Krankheiten verhindern.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Kürbis Menü/Supersnack:

Viele gute Zutaten auf einmal füttern. Im einzelnen ist jede Zutat auf besondere Weise wertvoll. Alle Zutaten zusammen machen aus unser Kürbis/Fenchel/gesprosste Linsen Rezept ein natürliches, gesundes extra Hundefutter. Ein Ergänzungsfutter, dass  einen sehr wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung leistet. Und abwechselnd mit unseren anderen hundsfutter (bisher haben wir vier verschiedene….und wir sind dabei immer neue Rezepte zu erarbeiten) kann man seinem Hund eine wirklich gesunde komplette Abwechslung bieten. Dieses Menü kann mal als Supersnacks fütter, also trocken geben. Die Würfel haben eine knusprige Konsistenz. Oder man kann es in Wasser einweichen und nach etwa 15 Minuten als Brei füttern. 100 g. haben etwa 480 kcal.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Am Kürbis ist besonders wertvoll, dass er Betacaroin enthält. Diese Vorstufe von Vitamin A wirkt antioxidativ und hilft freie Radikale zu bekämpfen. Kürbis ist eine wertvolle Kaliumquelle und damit wichtig für das Herz . Der Kalziumgehalt ist unverzichtbar für den Erhalt von starken Knochen und gesunden Zähnen. Mit dem Magnesiumgehalt unterstützt und erhält der Kürbis die Funktionen von Nerven, Muskeln und Herz. Ausserdem ist Magnesium wichtig für den Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel sowie für den Aufbau von Knochen und Zähnen. Mit dem enthaltenen Eisen leistet der Kürbis einen Beitrag zum Sauerstofftransport und der Speicherung von Sauerstoff in den Muskeln. Ausserdem ist Eisen wichtig für den Energiestoffwechsel. Mit seinen unlöslichen Ballaststoffen regelt der Kürbis die Verdauung  während die löslichen Ballaststoffe die Blutfettwerte senken können und  die Cholesterinwerte regulieren können.

Die Kichererbsen  sind reich an  Ballaststoffen. Diese quellen auf, sättigen, halten den Blutzuckerspiegel niedrig und halten die Darmflora gesund.  Regelmäßig Kichererbsen zu füttern, kann dem Risiko an Diabetis oder Krebs zu erkranken vorbeugen.. Außerdem senken Ballaststoffe den Cholesterinspiegel und schützen damit die Blutgefäße. Und sie helfen auch Übergewicht zu vermeiden.

Haferflocken enthalten besonders viele B-Vitamine wie Biotin (Vitamin B7) sowie Zink, Silicium und Kupfer. Diese Stoffe sind wichtig für die gesunde Haut, Fell und Krallen. Außerdem hat das Urgetreide Hafer der Haferflocken einen hohen Gehalt an Vitamin B1 und B6 – beide sind unentbehrlich für das Nervensystem und den Stoffwechsel der Hunde.

Die gekeimten Linsen in unserem natürlichen Hundemenü enthalten große Mengen an Vitamin C. Vitamin C (Ascorbinsäure) ist sehr wichtig für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Sowie dem Aufbau der Knochensubstanz. Obendrein reguliert das Vitamin den körpereigenen Kalzium- und Phosphorhaushalt.

Es ist wirklich eindrucksvoll mit welcher Kraft die Keime “loswachsen” wollen. Das ist in diesem Bild natürlich nur symbolisch, aber die vielen Nähr- und Vitalstoffe, die der Samen beim Keimen freisetzt sind real enthalten und Teil von den Inhaltsstoffen, die unser hundsfutter so gesund und wertvoll machen.

Möhren sind besonders gesund durch die vielen  Ballaststoffe, die einen hohen Blutzuckerspiegel wieder senken können, indem sie die Verdauung von Zucker und Stärke verlangsamen. Der wichtigste in der Möhre vorkommende Ballaststoff ist Pektin. Pektin vermehrt die freundlichen Bakterien im Darm und sorgt damit für eine gesündere Darmflora. Und dadurch auch für eine allgemein geringere Anfälligkeit für Krankheiten. Neben Pektin, ein löslicher Ballaststoff, liefern Möhren auch unlösliche Ballaststoffe wie Cellulose.

Diese Art von Ballaststoffen schützen vor Verstopfung und fördern einen regelmäßigen und gesundes Koten. Möhren enthalten viel Beta-Carotin, was im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A wird und zur Augengesundheit, gesundem Wachstum, einer vorteilhaften Gesamtentwicklung und Immunfunktion beiträgt.. Biotin ist eines der B-Vitamine und ist    insbesondere wichtig beim Fett- und Eiweißstoffwechsel. Die löslichen Ballaststoffe können den Blutzuckerspiegel regulieren.

Neben vielen weiteren Pflanzenstoffen sind die Carotinoide in der Karotte am besten bekannt. Carotinoide haben eine hohe antioxidative Aktivität und können sowohl einen förderlichen Einfluss haben auf das Immunsystem sowie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmter Krebsarten verringern

Die Kartoffeln im Paté für Hunde von hundsfutter sorgen durch Ihren hohen Stärkeanteil für die cremige Konsistenz. Sie liefern ausserdem viel hochwertiges Eiweiß und wichtige Mengen Kalium. An Vitaminen sind vor allem B-Vitamine und Vitamin C in Kartoffeln enthalten.

Die Kürbiskerne im hundsfutter nº 3  sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen: Sie steigern die Produktion von Serotonin was auch gemeinhin als “Glückshormon” bezeichnet wird. Sie helfen mit ihren Omega-3-Fettsäuren den Blutdruck zu senken, wirken entzündungshemmend und beeinflussen den Stoffwechsel positiv. Das Vitamin E und die Linolsäure können einem erhöhten Cholesterinspiegel entgegenwirken und Herz- Kreislauf Erkrankungen vorbeugen. 

Sonnenblumen Kerne und Sonnenblumenöl versorgen den Hund mit gesunden Fetten. 90 Prozent der enthaltenen Fette sind ungesättigte Fettsäuren. Diese haben beispielsweise eine besonders positive Wirkung auf die Blutgefäße und das Herz  Sonnenblumen Kerne enthalten viele wertvolle Nährstoffe..Zink, Mangan  Kupfer, Phosphor, Calcium sind wichtige Spurenelemente die in den Sonnenblumen Kernen enthalten sind. B-Vitamine sind unter anderem wichtig für die Nerven und die Funktion deines Herzens. Sonnenblumen Kerne enthalten grosse Mengen verschiedener B-Vitamine, wie B1, B2, B3 , B6, B7, B9 (Folsäure)

Petersilie liefert wertvolle Inhaltsstoffe wie z.B. Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure und Carotinoide. Ausserdem enthält unter anderem die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium sowie Eisen. Der hohe Gehalt an Vitamin C kann den Bluthochdruck senken und Mundgeruch verhindern.  Das Immunsystem wird auch durch Vitamin C gestärkt und damit wird einigen Krankheiten und Beeinträchtigungen vorgebeugt. Gerade Blattpetersilie, die wir benutzen, enthält viele wichtige ätherische Öle. Diese haben harntreibende und entgiftende Wirkung.

Olivenöl ist reich an Antioxidantien und besteht zu über 70 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren und ist somit eine der gesündesten Fettquellen. Olivenöl kann bei regelmässigem Genuss helfen erhöhte Cholesterin Werte zu senken. Ausserdem soll der zu den ungesättigten Fettsäuren zählende Inhaltsstoff Ölsäure entzündungshemmend wirken und soll sogar Krebs vorbeugen können.

Der hohe Gehalt an Antioxidantien, kann gegen freie Radikale schützen, die im Körper durch schädliche Einflüsse wie Umweltgifte entstehen . Und somit kann dieses gesunde Öl helfen vor Krankheiten wie Alzheimer, Adipositas und Krebs zu schützen. Ausserdem schützt Olivenöl vor Verengungen durch Verkalkungen der Gefäße entgegen, die gefährliche Herzerkrankungen begünstigen können.

Dieser Snack, wie alle Produkte von hundsfutter, ist schonend per Hand hergestellt und natürlich wie immer bei hundsfutter, ganz ohne Geschmacksverstärker, Zusatz-, Farb- oder Konservierungsstoffe.

Möhren Snack:

Unsere knusprigen, veganen Möhren Snacks gibt es in sehr vielen verschiedenen Formen. Alle Varianten sind aus Vollkorn-Dinkelmehl, Karotten und Olivenöl hergestellt. 100% natürlich. Wir fügen keine Farbstoffe, Konservierungsmittel oder andere Zusätze hinzu. Unsere Produkte sind frei von allergieauslösenden Stoffen. Die Snacks werden luftgetrocknet Die knusprige Textur hält die Zähne des Hundes sauber, stark und gesund. Die Snacks sind geeignet für Hunde aller Grössen.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Vollkorn-Dinkelmehl das sehr bekömmlich ist und sich sogar besonders für Hunde mit Allergien eignet. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und viele Mineralien, hauptsächlich Eisen, Magnesium, Phosphor, 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird von Weizenallergikern sehr gut vertragen.

Möhren enthalten viel Karotin, was für gesunde Augen, Haut und Haare sorgt, viel pflanzliches Fasermaterial und das Betakarotin bzw. Vitamin A der Möhren schützt vor Infektionen und Krankheiten und ausserdem enthalten Möhren viel Selen, das eines der wichtigsten Spurenelemente für das Immunsystem ist. Eine hohe Verdaulichkeit von 90% zeichnet die Möhre aus. Sie wirkt als Pigmentverstärker für Haut, Nase und Pfoten.

Olivenöl ist positiv für die Haut und den Stoffwechsel, das Herz und die Durchblutung, das Immunsystem und das Verdauungssystem.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Rote Paprika Snack:

Hundesnacks und deren

Unsere knusprigen, veganen Snacks für Hunde sind mit Liebe in unserer Werkstatt gefertigt. Die Snacks werden luftgetrocknet  Es gibt sie in sehr vielem verschiedenen Formen.Die knackige Textur hält die Zähne des Hundes sauber, stark und gesund. Die Snacks sind geeignet für Hunde aller Grössen. Die Zutaten sind von ausgewählten, regionalen Erzeugern und die Snacks haben die Qualität von menschlicher Nahrung. Sie werden hergestellt mit gekochter roter Paprika, Vollkorn Dinkelmehl und Olivenöl. Sie sind 100% natürlich. Wir benutzen keine Farbstoffe, Konservierungsmittel oder andere Zusätze. Die Snacks sind hypoallergen und sehr gesund, weil sie die Ernährung der Hunde mit sehr vielen Wertstoffen komplettieren.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Vollkorn-Dinkelmehl, das besonders für allergieanfällige Hunde geeignet ist. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und Mineralien, hauptsächlich Eisen, Magnesium, Phosphor. Ausserdem 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird sogar von Hunden mit Weizenallergie sehr gut vertragen.

Die gekochte rote Paprika (nur gekocht ist sie gut verdaulich) enthält viel Vitamin C. Sie ist sehr gut für den Verdauungstrakt und liefert viel Kalium und Magnesium.

Olivenöl ist gut für die Haut und den Stoffwechsel, das Herz und die Durchblutung, das Immunsystem und das Verdauungssystem.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Rote Beete Snack:

Die natürlichen, knusprigen veganen gesunden Rote Beete Hundesnacks fïr Hunde sind lecker und sehr bekömmlich. Sie sind glutenfrei und hypoallergen.  Gesunde Rote Beete Hundesnacks sind aber nicht nur eine Belohnung für den Hund, sondern sie sind auch ein wichtiger Beitrag zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung.. Die Hunde bekommen mit unseren hundsfutter Hundesnacks eine Extraportion Nährstoffe. Denn diese natürlichen Snacks sind aus reinen und wertvollen Zutaten hergestellt und sind dementsprechend sehr gesund. Wir verwenden Reis, Rote Beete, Reismehl, Sonnenblumenöl, Petersilie. Durch die Verwendung von Reis und Reismehl sind die Leckerlies für Hunde Gluten frei. Die Snacks sind ausserdem hypoallergen, weil zu 100% keine allergieauslösenden Zutaten vorkommen. Es sind keinerlei Nebenprodukte enthalten und auch keine Spuren von etwas, was nicht auf dem Etikett steht. Wie bei allen hundsfutter Produkten verzichten wir ganz auf Aromen, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder andere Zusatzstoffe.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Reis & Reismehl enthalten keine Gluten und sind somit für Hunde mit einer Gluten Unverträglichkeit sehr gut geeignet.Reis besteht  zu einem Großteil aus Kohlenhydraten. Dazu kommen noch Wasser, Eiweiß und wenig Fett sowie wertvolle Ballast- und Mineralstoffe. Neben Eisen, Zink und Magnesium zeichnet sich der Reis auch durch einen hohen Kalium Gehalt aus. Außerdem enthält Reis auch Vitamine, insbesondere Vitamin E.

Rote Beete, die Inhaltsstoffe der Roten Beete sind sehr vielfältig. Die gesunde Rübe enthält zahlreiche Mineralien, Vitamine und weitere Pflanzenstoffe. Außerdem beinhaltet die Rote Beete viel Eisen und gehört somit definitiv zu den eisenhaltigen Lebensmitteln. An Vitaminen findet man in der Knolle die Vitamine A, B und C. Neben Eisen sind bei den Mineralien insbesondere Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und Natrium zu nennen. Ausserdem sind das enthaltene Betanin und Nitrat der Rote Beete sehr wertvolle Pflanzennebenstoffe, die den Körper bei sehr vielen Funktionen unterstützen.

Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und können so dem Tier dabei helfen Krankheiten abzuwehren.

Petersilie wirkt gegen Mundgeruch. Das Chlorophyll der Petersilie reinigt das Blut und hilft Leber und Nieren bei der Entgiftung, Sie schützt den Körper vor dem hochgiftigen Dioxin und reduziert die Zelldegeneration.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Süsskartoffel Menü/Supersnack:

Das vegane Hundemenü zum Einweichen mit Süsskartoffel enthält sehr viele natürliche Vitamine und Nährstoffe. Wir fügen keinerlei künstlichen Zusatzstoffe oder Aromen hinzu. Die Nährstoffe können dadurch, dass sie eingebettet bleiben in ihrem natürlichen Umfeld im Nahrungsmittel, besonders gut vom Körper des Hundes aufgenommen werden. Wir bevorzugen diese natürliche Ernährung und sind dabei immer mehr verschiedenen  Hundemenüs zu entwickeln, so dass man seinem Hund vielseitig, gesund, vegan und schmackhaft ernähren kann, ohne ständig selber in der Küche stehen zu müssen. Einfach jeden Tag ein anderes Menü füttern und mit unseren gesunden Snacks ergänzen. Dann bekommt der Hund ein sehr ausgewogene Kost.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Süsskartoffeln enthalten sehr viel Vitamin A und Betacarotin, das gut für die Sehkraft und die Haut ist. Der Beta Carotin Gehalt entspricht sogar nahezu dem der Karotte. Auch sehr viel Vitamin E ist in Süßkartoffeln enthalten, das die Hautzellen vor Alterung schützt.

Brokkoli  hat wenig Kalorien aber sehr viele gesunde Inhaltsstoffe. Er ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium und Vitaminen wie B1, B2, B6, E und besonders Ascorbinsäure (Vitamin C) und Carotin (Provitamin A). Weiter enthält er zahlreiche  sekundäre Pflanzenstoffe (Flavonoide, Glucosinolate und andere). Die in ihm vorkommenden Glucosinolate (Vorläufer der Senföle) gelten als besonders gesundheitsfördernd.


Haferflocken sind besonders gesund wegen ihrer Nährstoff Bilanz. Sie enthalten extrem viele Ballaststoffe, Mineralstoffe (besonders Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink) und wertvolle Vitamine – von allen Getreiden hat Hafer sogar den höchsten Vitamin B1- und B6-Gehalt und liefert viel pflanzliches Eisen. Haferflocken zeichnet der sehr hohe Gehalt an pflanzlichen Eiweißen aus. Und ebenso ein hoher Gehalt an ungesättigten Fetten. Hafer ist auch eine wichtige Biotin Quelle, Hunde brauchen Biotin, da es an vielen Stoffwechsel- und Zellteilungsprozessen im Körper beteiligt ist. Biotin, auch als Vitamin H oder Vitamin B7 bekannt, sollte immer fester Bestandteil bei einer ausgewogenen Hundeernährung sein. Es ist wichtig für schönes glänzendes Fell und starke Krallen. Es trägt zu einem vitalen Verhalten (besonders bei älteren Hunden) bei und schützt die Haut vor Ekzemen, Juckreiz und Schuppen.

Die Sprossen der Kichererbsen sind wie alle Hülsenfrüchte sehr nährstoffreich. Sie enthalten sehr viel Protein und Mineralien. Das heißt, die Kichererbse und ihre Sprossen sind unter anderem reich an Eisen, Zink, Calcium und Phosphor und enthalten gleichzeitig viele Vitamine wie beispielsweise Vitamin A, B1, B2 und Vitamin C.

Wichtig ist außerdem, dass die Vitamingehalte in den Sprossen größer als in der normalen Kichererbse sind. Eine weitere Besonderheit ist der große Anteil an lebensnotwendigen, essentiellen Aminosäuren wie Lysin oder Threonin. Diese gesunden Fette wirken weiterhin positiv auf das menschliche Herz-Kreislaufsystem und können Erkrankungen vorbeugen. Aufgrund der großen Nährstoffdichte, sind Kichererbsen und ihre Sprossen daher sehr kalorienreich. Kichererbsen Sprossen enthalten mit 15 bis 20 Prozent etwas weniger Eiweiß – im Vergleich zu der grünen Erbse- dafür sind sie aber mit ca. 5 Prozent ein bisschen fetter.

Die Keimlinge weisen einen hohen Gehalt an Folsäure auf. Ebenfalls sind Mineralstoffe Eisen und Phosphor in einem sehr hohen Maße vorhanden. Auch weisen sie -wie alle Hülsenfrüchte- die Vitamine C, D, E und auch viel Vitamin A auf. Zudem vereinen sie viele positive Eigenschaften: Sie enthalten reichlich Ballaststoffe und auch krebshemmende Wirkstoffe. Ihre Faserstoffe sind gut für die Darmflora.

Auch sind die Sprossen der Kichererbse wirksam gegen Geistesermüdung und besonders gut geeignet, um Fettleibigkeit, Koronarkrankheiten, Bluthochdruck und Kreislaufstörungen vorzubeugen. Sie regulieren den Cholesterinwert und bei Diabetes auch den Insulinspiegel.

Tofu aus Sojabohnen ist ein toller Lieferant für pflanzliches Eiweiß. Gerade in der heutigen Zeit leiden auch immer mehr Vierbeiner an Allergien. Wenn der Hund zum Beispiel viele Fleischsorten schlecht bis gar nicht verträgt, dann ist oft Tofu eine gute Alternative und stellt sicher, dass der Hund ausreichend mit Proteinen versorgt wird. Tofu enthält auch die Vitamine A, B, E und K sowie Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Folsäure, Zink, Mangan, Kupfer, Selen und Jod.


Haselnüsse enthalten sehr viel einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Zu etwa 12 Prozent bestehen die Nüsse aus Eiweiß. An Mineralien enthalten Haselnüsse unter anderem viel Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Ausserdem enthalten sind: Natrium, Kalium, Beta-Carotin, Vitamin E, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin C

Gekeimte Linsen, denn besonders wenn Linsen keimen, enthalten sie viel Calcium, Kalium, Magnesium, Natrium, Phosphor, An Vitaminen sind besonders gekeimte Linsen reich an: Vitamin A, B1, B2, B3, B5, B6, B7, B9, C, E und K. Besonders hervorzuheben ist der Gehalt von gekeimten Linsen an Biotin, also Vitamin B7. Das Vitamin ist ein bedeutender Bestandteil verschiedener Enzyme. Für den Stoffwechsel von Aminosäuren und Fettsäuren ist es ebenso relevant wie für die Aktivierung von Energiereserven. Bei Biotin-Mangel können die Symptome sehr unterschiedlich ausfallen. Möglich sind Muskelschmerzen, Hautausschlag, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Schläfrigkeit und Schwindel. Ausserdem kann der Mangel eine verzerrte Wahrnehmung von Berührungsreizen bedingen. Außerdem enthalten gekeimte Linsen große Mengen an Vitamin C (Ascorbinsäure), das sehr wichtig für eine gesunde Ernährung und den Aufbau der Knochensubstanz ist. Zudem reguliert das Vitamin den körpereigenen Kalzium- und Phosphorhaushalt. Und es sorgt für gesundes Zahnfleisch.


Hefeflocken sind sehr gut für den Hund, Weil sie alle Nährstoffe einschließlich Vitaminen und Mineralstoffen liefern, bleibt der Hund dauerhaft gesund und fit. Das Besondere der Hefen liegt aber nicht nur in der Zusammensetzung ihres Eiweiß, sie haben auch einen hohen Gehalt an B-Vitaminen. Hierbei handelt es sich vor allem um Vitamin B1.

Olivenöl hat einen hohen Anteil an Antioxidantien, darunter Polyphenole, Vitamin E, Chlorophyll und Carotinoide. Damit ist Olivenöl eine sehr effektive Unterstützung des körpereigenen Immunsystems bei der Abwehr vieler Krankheiten. Es liefert auch Vitamin E und Omega 3, Nährstoffe, mit denen die Haut gepflegt wird. Das ausgezeichnete Öl zeichnet sich durch viele ungesättigte Fettsäuren aus, die das Immunsystem stärken, die Hunde länger gesund halten und die Gewichtsreduktion fördern. Olivenöl wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus und hält Gelenke und Muskeln gesund. Deshalb ist es insbesondere für ältere Hunde, die an Schmerzen leiden, sehr empfehlenswert.

Leinöl ist sehr gesund und hat einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren wie Omega-3 oder Linolsäure. Verschiedene wissenschaftliche Studien sprechen von der vorbeugenden und lindernden Wirkung von Leinöl bei Erkrankungen wie Diabetes, Arthrose oder einem erhöhten Cholesterinspiegel.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Spinatmenü:

Für das Spinatfutter hier QR Code anstatt Etikett. Einfach alle Informationen über vegane Inhaltsstoffe & Analysen für unverpackte Hundesnacks & Menüs scannen.

Das Spinatmenü ist unser erstes Menü für Hunde. Es ist besonders reich an natürlichen Nährstoffen und Vitaminen. Dieses Menü ist ausschliesslich zum Einweichen konzipiert. Die Stückchen sind zu hart, um sie als Snack zu geben aber beim Einweichen ergeben sie einen leckeren Brei, der den Hund mit vielen natürlichen Nährstoffen versorgt.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Kartoffeln haben einen hohen Gehalt an Proteinen und sind deshalb besonders  besonders gesund für den Hund. Zusätzlich bieten Kartoffeln viele Vitamine und Mineralstoffe. Sie versorgen den Vierbeiner mit Vitamin C, B1, B2, B5, B6, sowie Magnesium, Phosphor, Kalium und Kalzium.

Dinkel Vollkorn Mehl enthält überwiegend Kohlenhydrate in Form von Stärke. Dinkel hat einen hohen Anteil an Eiweiß und enthält außerdem Vitamine (B- Gruppe), Mineralstoffe (Kalium, Magnesium) und Spurenelemente (Eisen, Phosphor). Sein hoher Gehalt an Kieselsäure wirkt sich positiv auf Denkvermögen und Konzentration sowie die Gesundheit von Haut und Fell aus. Dinkel ist das reinste Getreide ohne Umweltgifte und Pilzbefall. Dinkel ist nicht allergieauslösend. Daher können Hunde mit Allergieproblemen ohne Risiko Dinkelmehl mit dem Futter bekommen.

Brokkoli enthält unter anderem Kalzium, Vitamin C und B, Kalium, Natrium, Eisen, Flavone und Sulforaphan sowie Selen – alles Nährstoffe, die der Hund für eine ausgewogene Ernährung benötigt.

Olivenöl hat einen hohen Anteil an Antioxidantien, darunter Polyphenole, Vitamin E, Chlorophyll und Carotinoide. Damit ist Olivenöl eine sehr effektive Unterstützung des körpereigenen Immunsystems bei der Abwehr vieler Krankheiten. Es liefert auch Vitamin E und Omega 3, Nährstoffe, mit denen die Haut gepflegt wird. Das ausgezeichnete Öl zeichnet sich durch viele ungesättigte Fettsäuren aus, die das Immunsystem stärken, die Hunde länger gesund halten und die Gewichtsreduktion fördern. Olivenöl wirkt sich positiv auf den Cholesterinspiegel aus und hält Gelenke und Muskeln gesund. Deshalb ist es insbesondere für ältere Hunde, die an Schmerzen leiden, sehr empfehlenswert.

Tofu aus Sojabohnen ist ein toller Lieferant für pflanzliches Eiweiß. Gerade in der heutigen Zeit leiden auch immer mehr Vierbeiner an Allergien. Wenn der Hund zum Beispiel viele Fleischsorten schlecht bis gar nicht verträgt, dann ist oft Tofu eine gute Alternative und stellt sicher, dass der Hund ausreichend mit Proteinen versorgt wird. Tofu enthält auch die Vitamine A, B, E und K sowie Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Folsäure, Zink, Mangan, Kupfer, Selen und Jod.

Spinat ist gut für eine Extraportion Vitamine und Mineralstoffe. Spinat ist ein kalorienarmes Gemüse, das reich an den Vitaminen der B-Gruppe sowie Vitamin C ist, außerdem hat er einen hohen Beta-Carotin-Gehalt (3.250 µg /100 g ) – das ist die Vorstufe von Vitamin A . Das grüne Blattgemüse versorgt den Körper zudem mit den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Spinat ist reich an Betacarotin. Daraus stellt der Körper Vitamin A her, das für die Zellerneuerung der Haut und der Schleimhäute benötigt wird. Darüber hinaus enthält er auch Lutein und Zeaxanthin, die ebenfalls zu den Carotinoiden gehören und für die Augengesundheit unabdinglich sind.

Linsen haben sehr viel Protein. So sichern sie eine gute Versorgung an pflanzlichen Proteinen. Linsen enthalten zudem Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E, aber auch sehr viel Magnesium, Kalzium und Eisen. Sie bieten einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und eine gute Balance aus Kohlenhydraten, Proteinen und Ballaststoffen.

Sonnenblumenöl besitzt besonders viel Vitamin E. Es enthält bis zu 62200 µg Vitamin E pro 100 g. Das Vitamin ist in den Membranen aller Körperzellen vorhanden. Es wirkt als Antioxidans, das Fettsäuren vor der Schädigung durch aggressive Moleküle schützt. Es stimuliert das Immunsystem und ist entzündungshemmend. Ein Mangel des Vitamins kann Seh- und Koordinationsstörungen sowie eine Erkrankung des Nervensystems zur Folge haben.

Hefeflocken sind sehr gut für den Hund, Weil sie alle Nährstoffe einschließlich Vitaminen und Mineralstoffen liefern, bleibt der Hund dauerhaft gesund und fit. Das Besondere der Hefen liegt aber nicht nur in der Zusammensetzung ihres Eiweiß, sie haben auch einen hohen Gehalt an B-Vitaminen. Hierbei handelt es sich vor allem um Vitamin B1.

Spirulina ist eine Uralge die das Immunsystem stärkt. Sie kann als Unterstützung der körpereigenen Abwehr oder als Vorbeugung gegen Krankheiten bei gesunden und kränkelnden Hunden gute Dienste leisten.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Obst Menü/Supersnack:

Veganes Hundemenü  mit Obst und Fenchel kann man als Supersnack füttern. Ein Snack der besonders ausgewogen zusammengesetzt ist und dem Hund mit besonders vielen Nährstoffen und Vitaminen versorgt, so wie ein Menü. , Natürlich kann man die knusprigen Würfel auch einweichen und als Brei füttern. 150 g. ergeben ca. 300 ml Feuchtfutter mit 720 kcal verwertbarer Energie.

Das hundsfutter nº 2 mit Obst ist unser zweites veganes Menü für Hunde. Unser veganes Hundemenü mit Obst ist ein schonend zubereitetes Ergänzungsfutter für Hunde aus Haferflocken, Birne, Apfel, Fenchel, Bananen, Haselnüsse, Leinsamen und Sonnenblumenöl.  Es ist sehr gesund und augewogen zusammengesetzt und schmeckt den Hunden besonders gut. Die ausgesuchten Zutaten stammen von zuverlässigen und soweit möglich, regionalen Erzeugern.Das Hundemenü enthält keine Allergene und ist hypoallergen.

Das vegane Hundemenü zum Einweichen ist sehr reich an natürlichen Vitaminen und Nährstoffen. Wir fügen keinerlei künstlichen Zusatzstoffe oder Aromen hinzu. Die Nährstoffe können dadurch, dass sie eingebettet bleiben in dem natürlichen Nahrungsmittel, besonders gut vom Körper des Hundes aufgenommen werden. Wir bevorzugen diese natürliche Ernährung und sind dabei immer mehr verschiedenen  Hundemenüs zu entwickeln, so dass man seinem Hund vielseitig, gesund, vegan und schmackhaft ernähren kann ohne ständig selber in der Küche stehen zu müssen. Einfach jeden Tag ein anderes Menü füttern und mit unseren gesunden Snacks ergänzen. Dann bekommt der Hund ein sehr ausgewogene Kost.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Haferflocken sind ein wichtiger Bestandteil für unser veganes Hundemenü mit Obst. Sie  enthalten besonders die Vitamine B1, B2, B6, K und E, dazu Kalzium, Kalium, viel Eisen, Phosphor, Magnesium, Mangan, Kupfer, Zink und Selen. Haferkerne enthalten 55 Prozent Kohlenhydrate, 13 % Eiweiß, 10 % Ballaststoffe und 7 % Fett.

Sehr günstig ist die Zusammensetzung des Haferfettes. Der Anteil der gesunden ungesättigten Fettsäuren beträgt rund 80 Prozent. Die hochwertigen komplexen Kohlenhydrate werden nur langsam abgebaut; das sorgt für langanhaltende Energie und hält den Blutzuckerspiegel konstant auf einem gesunden Niveau. Deshalb schwören Sportler auch auf Haferprodukte zum Muskelaufbau und als Energielieferanten vor und nach dem Training. Enthalten sind acht essenzielle Aminosäuren; sie werden zur Bildung von Hirn-Botenstoffen, Muskeln, Hormonen und Enzymen benötigt. Haferflocken sind reich an Ballaststoffen. Die unverdaulichen Pflanzenstoffe, können wasserlöslich oder -unlöslich sein.

Im Hafer sind beide Arten etwa zu gleichen Teilen vorhanden. Die unlöslichen Ballaststoffe fördern die Verdauung und beschleunigen die Darmpassage. Damit die Ballaststoffe im Darm quellen können, benötigen sie Flüssigkeit; man sollte daher seinem Hund genug Wasser geben. Ballaststoffe binden auch Schadstoffe und beeinflussen die Darmflora positiv. Besonders interessant ist das wasserlösliche Hafer-Beta-Glucan. Es hat die Fähigkeit, Gallensäuren im Darm zu binden. Beta-Glucane tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.

Birne ist Lieferant vieler wichtiger Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kupfer, Jod, Magnesium, Phosphat und Zink. Durch den hohen Gehalt an Kalium wirkt die Frucht entwässernd und lindert Nieren- und Blasenprobleme. Das Phosphor, Kalium und Kalzium dieser Füchte, sind Mineralstoffe, die das Ausschwemmen von Harnsäure begünstigen, was Beschwerden bei Gicht, Rheuma und Arthritis lindern kann. Der hohe Ballaststoff Gehalt ist positiv für die Verdauung und unterstützt die Darmbewegung (Peristaltik). Bei gereiztem Magen /Darm können Birnen helfen. Die enthaltenen Gerbsäuren lindern Entzündungen im Magen-Darm-Trakt auf sanfte Weise.

Da die Inhaltsstoffe der Birne überwiegend basischer Natur sind, hilft sie auch bei Übersäuerung. Birnen stärken Geist und Körper gleichermaßen. Die Birne enthält Vitamin C und B-Vitamine. Kieselsäure, Phosphorsäure und Kupfer stärken Gedächtnis und Nerven und sollen die Konzentration fördern. Die in Birnen enthaltene Folsäure, kann die Produktion von Glückshormonen im Körper unterstützen. Und ausserdem schützen Birnen Herz und Kreislauf. Das Vitamin Folsäure sorgt auch für ein starkes Herz und einen stabilen Kreislauf. Kalium erweitert die Gefäße und unterstützt die Nierentätigkeit, weshalb Birnen positiv sind, bei zu hohen Blutdruck und um einer Arterienverkalkung vorzubeugen. Die Antioxidantien in den Birnen aktivieren die körpereigenen Abwehrkräfte.

Apfel reinigt den Darm, ist kalorienarm, enthält viel Vitamin C, Pecina, Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Natrium. Der Apfel ist auch ein sehr wichtiger Bestandteil für unsewr veganes Hundemenü mit Obst.

Fenchel enthält doppelt so viel Vitamin C wie Orangen! 100 Gramm des Fenchel kommen nämlich mit satten 93 Milligramm des Vitamins daher. Fenchel hat sehr wenig Kalorien. Besonders reich ist Fenchel auch an Betacarotin, das im Körper zu Vitamin A umgewandelt werden kann. Fenchel ist zudem ein idealer Lieferant der B-Vitamine. Neben Mineralstoffen wie Eisen, Kalium und Kalzium und Phosphor hat Fenchel ausserdem Antioxidantien – sogenannte Radikalfänger, die Giftstoffe im Körper unschädlich machen – zu bieten. Ganz wichtige Inhaltsstoffe des Fenchels sind auch die ätherischen Öle Anethol und Fenchol, die auch für den Großteil des gesundheitlichen Nutzens als Heilpflanze verantwortlich sind.

Bananen sind reich an Kalium, enthalten daneben auch Magnesium und Vitamin B6. Vitamin B6 spielt eine Rolle im Eiweißstoffwechsel. Kalium ist unentbehrlich für Muskeln, Nerven und das Herz.

Haselnüsse enthalten größtenteils einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Gesunde Omega-6-Fette in der Haselnuss schützen das Herz. Zu etwa 12 Prozent bestehen die Nüsse aus Eiweiß. An Mineralien enthalten Haselnüsse unter anderem Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Vitamine der B-Gruppe kommen ebenfalls in den Nüssen vor. Die Vitamine in der Haselnuss wehren freie Radikale ab. hre Inhaltsstoffe senken das schädliche LDL-Cholesterin und ausserdem stärken Haselnüsse die Konzentrationsfähigkeit.

Leinsamen und damit Leinöl hat eine der höchsten Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren aller bekannten Pflanzenöle. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Schleimstoffe, Linamarin, Eiweiß, Lecithin; ferner Sterine, Plastochromanol, die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Nicotin-, Fol- und Pantothensäure. Vor allem die aufquellende Wirkung der Leinsamen im MagenDarm-Trakt trägt zur Verbesserung der Darmflora bei, Bauchschmerze sowie Blähungen minimieren und Giftstoffe ausschwemmen.

Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und so helfen Krankheiten zu verhindern. Damit ist unser veganes Hundemenü mit Obst ein sehr wertvolles und gesundes Hundergänzungsfutter.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Veganer Käse Snack:

Dieser Snack ist besonders würzig und lecker. Der vegane Camembert braucht sich nämlich nicht zu verstecken vor den herkömmlichen Käsen. Er ist würzig und aromatisch und macht den Snack mit veganem Käse zum idealen Vegan Starter Snack. Denn selbst Hunde, die mit Schinken gefüttert werden, essen dieses Leckerli besonders gerne. Ein sehr wichtiger Vorteil zum Snack mit herkömmlichen Käse ist auch die Tatsache, dass der Snack keine Lactose enthält und damit auch von allergiegeplagte Tiere sehr gut vertragen wird..

iVollkorn-Dinkelmehl, Karotte, Tofu, veganem Käse, Sonnenblumenöl, Petersilie und Knoblauch. 100% natürlich. Ganz ohne Farbstoffe, Geschmacksverstärker, Bindemittel, Konservierungsmittel oder anderer Zusätze. Die Kekse werden luftgetrocknet und wir bieten sie in kompostierbaren Celophantüten mit 75 gr Inhalt an. Die Tüten sind für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet. Die Snacks bleiben so lange knusprig und frisch. Die knackige Textur hält die Zähne des Hundes sauber, stark und gesund. Die Snacks sind geeignet für Hunde aller Grössen.

Hier von den Hundesnacks vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Vollkorn-Dinkelmehl, das besonders für allergieanfällige Hunde geeignet ist. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und Mineralien. Ganz besonders Eisen, Magnesium, Phosphor und 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird selbst bei Weizenallergie sehr gut vertragen.

Möhren enthalten viel Karotin, was für gesunde Augen, Haut und Haare sorgt, viel pflanzliches Fasermaterial und das Betakarotin bzw. Vitamin A der Möhren schützt vor Infektionen und Krankheiten und ausserdem enthalten Möhren viel Selen, das eines der wichtigsten Spurenelemente für das Immunsystem ist. Eine hohe Verdaulichkeit von 90% zeichnet die Möhre zusätzlich aus. Sie wirkt als Pigmentverstärker für Haut, Nase und Pfoten.

Veganer Käse aus Cashewnüssen und veganem Ferment ist ein Kalziumlieferant für Knochen und Zähne. Ausserdem können frische, fermentierte Lebensmitteln, wie Camembert, einen positiven Effekt auf das Immunsystem und die Darmgesundheit haben. In der von uns selbst hergestellten pflanzlichen Käsealternative sind keinerlei Zusatzstoffe enthalten. Der Geschmack kommt durch die natürliche Fermentierung und die Basis sind reine Cashewnüsse. Veganer Camembert ist ein sehr gutes Lebensmittel für eine gesunde Ernährung. Unsere neuen veganen “Käsesnacks” sind dadurch natürlich ein sehr gutes Ersatzprodukt für alle, die auf tierische Produkte verzichten möchten. Ideal sind unsere veganen Hundekekse auch, wenn ein Hund unter einer Laktose-Intoleranz leidet.

Cashewnüsse sind ja genau genommen ein Kern, also Samen, und keine normale Nuss. Das macht sie noch wertvoller. Die “Cashewnuss”  zeichnet ein sehr hoher Gehalt an Eiweiß aus. Weiter sind besonders viele Vitamine der B-Gruppe in ihnen enthalten, auch das B-Vitamin Folsäure. Des Weiteren kommen viele Mineralien vor, besonders Magnesium, Kalium und Phosphor. Cashews enthalten eine besonders gute Kombination der Hauptnährstoffe Fett, Kohlenhydrate und Protein. Cashews versorgen den Körper mit vielen Nährstoffen, hochwertigen Proteinen, Aminosäuren, die für den Muskelaufbau wichtig sind. Das Kalzium aus dem veganem Käse stärkt Knochen und Zähne und unterstützt die Funktion der Nerven, Muskeln und des Herzens. Damit sind unsere Hundekekse mit veganem Käse ein  wertvoller Beitrag für die tägliche Ernährung Ihres Hundes.

Tofu. Die Sojabohne ist ein hervorragender Lieferant für pflanzliches Eiweiß. Gerade in der heutigen Zeit leiden auch immer mehr Hunde an Allergien. Wenn der Hund zum Beispiel einzelne oder viele Fleischsorten schlecht oder sogar gar nicht verträgt, ist oft Soja oder Tofu die ideale Alternative und stellt sicher, dass Ihr Hund gleichwertig mit Proteinen versorgt wird. Soja enthält auch die Vitamine A, B, E und K sowie Natrium, Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Folsäure, Zink, Mangan, Kupfer, Selen und Jod. Die Sojabohne ist eine sehr wertvolle Hülsenfrucht, die in der veganen Ernährung eine wichtige Rolle spielt.

Sonnenblumenöl enthält viele Vitamine aus der Gruppe A, B, D, E und K. Ebenso die wichtigen essenziellen Fettsäuren Lionolsäure und Omega-6-Fettsäuren, sowie natürliche Farbstoffe. Diese können vom Körper nicht selbst produziert werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden. Omega-6-Fettsäuren sind in der richtigen Zusammensetzung mit Omega-3-Fettsäure wichtig für den Organismus denn sie können Bakterien, Keime und Viren abwehren und so Krankheiten verhindern.

Petersilie wirkt gegen Mundgeruch. Das Chlorophyll der Petersilie reinigt das Blut und hilft Leber und Nieren bei der Entgiftung, Sie schützt den Körper vor dem hochgiftigen Dioxin und reduziert die Zelldegeneration.

Knoblauch ist eine Quelle von Selen, hat antibakterielle Wirkung dient zur Vorbeugung von Thrombusbildung und auch von bestimmten Krebsarten.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Beruhigungs Snack Möhre/Paprika/CBD:

QR Code anstatt Etikett. Einfach alle Informationen über vegane Inhaltsstoffe & Analysen für unverpackte Hundesnacks & Menüs scannen.

Diese Snacks sind aus unserem Möhren und unserem Paprika Rezept hergestellt. In wechselnden Gewichtsanteilen. Die knusprige Beschaffenheit ist einen beruhigende Beschäftigung für den Hund. Zusätzlich wird durch den Gehalt von CBD dieser entspannende Effekt unterstützt. Besonders in stressigen Situationen ist es sehr wichtig, dem Hund zu helfen seine Spannungen abzubauen. Denn Stress ist sehr ungesund für die Tiere, so wie für alle Lebewesen.

Hier von den Hundesnacks mit Möhre vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Vollkorn-Dinkelmehl das sehr bekömmlich ist und sich sogar besonders für Hunde mit Allergien eignet. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und viele Mineralien, hauptsächlich Eisen, Magnesium, Phosphor, 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird von Weizenallergikern sehr gut vertragen.

Möhren enthalten viel Karotin, was für gesunde Augen, Haut und Haare sorgt, viel pflanzliches Fasermaterial und das Betakarotin bzw. Vitamin A der Möhren schützt vor Infektionen und Krankheiten und ausserdem enthalten Möhren viel Selen, das eines der wichtigsten Spurenelemente für das Immunsystem ist. Eine hohe Verdaulichkeit von 90% zeichnet die Möhre aus. Sie wirkt als Pigmentverstärker für Haut, Nase und Pfoten.

Olivenöl ist positiv für die Haut und den Stoffwechsel, das Herz und die Durchblutung, das Immunsystem und das Verdauungssystem.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

Hier von den Hundesnacks mit Paprika vegane Inhaltsstoffe Analysen:

Vollkorn-Dinkelmehl, das besonders für allergieanfällige Hunde geeignet ist. Es ist eines der proteinreichsten Körner, enthält Vitamine der Gruppe E, B, Niacin, Folsäure und Mineralien, hauptsächlich Eisen, Magnesium, Phosphor. Ausserdem 6 von 8 essentiellen Aminosäuren. Dinkel ist kein Allergieauslöser und wird sogar von Hunden mit Weizenallergie sehr gut vertragen.

Die gekochte rote Paprika (nur gekocht ist sie gut verdaulich) enthält viel Vitamin C. Sie ist sehr gut für den Verdauungstrakt und liefert viel Kalium und Magnesium.

Olivenöl ist gut für die Haut und den Stoffwechsel, das Herz und die Durchblutung, das Immunsystem und das Verdauungssystem.

Hier die ANALYSE vom unabhängigen Labor.

“Unverpackt” ganz konsequent.

Es ist einfach konsequent, das Etikett wegzulassen, Denn damit erspart man der Umwelt wieder etwas was nicht nötig ist . Weniger ist bei “unverpackt” mehr..

Wir wollen es einfacher machen, dass sich etwas zum Guten ändern kann. Leider passiert noch zu wenig, weil die Industrie aus Gewinninteressen die positiven Änderungen ausbremst oder ganz. sabotiert.

So wurden und werden die erneuerbaren Energien durch Lobby Arbeit behindert, gefälschte Abgaswerte beworben, Umweltsünder auf grosser Ebene werden nicht zur Rechenschaft gezogen, Lügen über Plastikrecycling werden verbreitet, Desinformation über angebliches Tierwohl publiziert, etc ….leider lässt sich diese Liste unendlich weiterführen.

Der QR Code kann einfach gescannt werden und sofort hat man Zugang zu den Analysen und Inhaltsstoffen der veganen Hundesnacks und Produkte von hundsfutter.

Ein Stempel mit einem QR Code auf der Papiertüte oder dem Recycling Karton ersetzt ab sofort die beigelegten gedruckten Etiketten. ,Der Code wird einfach mit dem Smartphone gescannt und linkt sofort in diese Seite. Eine Auflistung der Hier von den Hundesnacks und deren vegane Inhaltsstoffe Analysen: findet ihr unten. Einfach den Code scannen und man hat sofort Zugang zu den ganzen Informationen, die sonst auf dem Etikett stehen. Und sogar zu viel detaillierteren Beschreibungen der Wirkungen und Besonderheiten der Inhaltsstoffe der hundsfutter Produkte.

Den Menschen, die bereit sind (und es sind nicht wenige), Gewohnheiten zu ändern und sogar “Unannehmlichkeiten” auf sich zu nehmen, um einen positiven, nachhaltigen Wandel unseres Systems zu ermöglichen, werden Steine in den Weg gelegt. Sie werden für ihren guten Willen bestraft. Etwas, was eigentlich nicht sein darf.

Jetzt endlich sind ein paar Minister in der Regierung, die diesen Missstand beheben wollen. Leider mit viel Gegenwind, denn irgendwie schaffen es die Skrupellosen so viel Stimmung zu machen, für ein “weiter wie bisher”, dass von den positiven Ansätzen noch zu wenig umgesetzt werden kann..

Aber es bewegt sich etwas. WIr wollen Teil dieser positiven Bewegung sein. Und für uns ist es leichter. Denn wir sind unabhängig und können im kleinen Rahmen, das tun, wovon wir überzeugt sind. Darum versuchen wir unser Angebot immer zu verbessern und mit dieser Übersicht der hundsfutter Hundesnacks und deren vegane Inhaltsstoffe Analysen wieder etwas Verpackungsmüll einsparen und Energie sparen.

Es gibt jetzt alle unsere Produkt alternativ zu der kompostierbaren Cellophantüte mit Etikett auch einfach unverpackt.

Konsequent unverpackt ohne Etikett mit QR Code Link auf vegane Inhaltsstoffen und Analysen unserer Hundesnacks. Eben unverpackt pur, so wie es sein muss.

Aber natürlich ist die Information zum Produkt sehr wichtig, denn die Hundebesitzer wollen natürlich wissen, was sie Ihrem Hund geben. Und viele Tiere leiden unter Allergien oder Unverträglichkeiten oder brauchen eine spezielle Diät und so ist es sehr wichtig, diese Information zugänglich zu machen. Darum stempeln wir jetzt einfach einen QR Code auf jede Tüte oder Karton mit unseren unverpackten Snacks und Menüs, so dass jeder mit seinem Smartphone ganz einfach und schnell Zugang zu der gesamten Produktinformation der Hier von den Hundesnacks und deren vegane Inhaltsstoffe und Analysen:hat.

.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Gläser sammeln und einen echten Beitrag zur Müllvermeidung leisten.

So können Sie mitmachen:

Gläser sammeln als Beitrag zur Müllvermeidung. EInfach Karton packen, hundsfutter macht den rest. Sie bekommen 0,50 cent pro Glas.

Einfach mindestens 10 Gläser mit Deckel sammeln. Uns dann per e-mail (info@hundsfutter.com) Bescheid geben. Die Gläser gut verpacken und das Label, das wir per e-mail schicken, auf den Karton kleben. Wir lassen dann das Paket mit DHL Go Green oder GLS Think Green abholen und benutzen die Gläser dann wieder. Wer mitmacht bekommt 0,50 Cent pro Glas Pfand zurück. Den Betrag überweisen wir auf Ihr Konto. Bei Fragen bitte ein mail an info@hundsfutter.com senden wir antworten schnell. Vielen Dank.

Es geht immer noch etwas “nachhaltiger”.

Mit unserer Initiative: “Gläser sammeln als Beitrag zur Müllvermeidung”. wollen wir unsere weichen veganen Hunde Snacks nachhaltiger machen. Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind sehr wichtige Werte bei hundsfutter. Für die trockenen Produkte haben wir eine sehr gute Lösung zur Müllvermeidung gefunden. Wir verpacken in kompostierbaren und recycelten Materialien. Wenn die Snacks aufgegessen sind, bleibt am Ende nichts übrig.

Das ist natürlich ideal. Das geht prima bei den energielos luftgetrockneten Produkten. Unsere weichen Snacks für Hunde, Pürees und Kekse ohne Konservierungsstoffe und Zusatzstoffe können wir allerdings nur in Umlauf bringen, wenn sie durch Vakuum konserviert werden. Dosen oder einschweissen in Folie sind für uns natürlich keine Lösungen. Aber weil das Vakuum nach wie vor der beste und natürlichste Weg zu konservieren ist, benutzen wir hochwertige, wiederverwendbare Gläser.

Jetzt möchten wir das Recyceln einfacher machen, um so mehr Gläser zu sammeln als Beitrag zur Müllvermeidung. Im Moment behalten sehr viele Kunden die Gläser, denn sie sind einfach schön und nützlich, aber irgendwann sammeln sich zu viele Gläser . Wir haben aber auch schon auf Anfrage von einigen Kunden Gläser abgeholt. Es wird also langsam Zeit, dass von unserer Seite eine klare Anleitung kommt, wie das mit dem Recyceln und Gläser sammeln vor sich geht. Denn so können wir zusammen einen wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung leisten.

Code scannen, Glaspfand bekommen, Wertstoffe sparen.

So sehen ab jetzt unsere Snack Gläser von unseren weichen Hundeleckerlies aus. Der QR Code linkt direkt auf diesen Beitrag, in dem wir erklären, wie es mit dem Recycling von den leeren Snack Gläsern geht. Recycling macht die weichen Kekse für Hunde im Glas, noch nachhaltiger. Wir können diese besonderen Snacks nur so vertreiben, denn das Vakuum im Glas ist eine hervorragende Konservierung, die völlig ohne Konservierungsmittel oder andere Zusätze auskommt. Ein Verfahren, dass eben genau so natürlich ist, wie alle Snacks, Kekse, Menüs und Leckerli, die wir bei hundsfutter machen.

Wenn Sie mitmachen wollen, bitte mindestens 10 Gläser mit Deckel sammeln und gut einpacken. Dann ein mail an uns schreiben: info@hundsfutter.com und uns mitteilen, wann und wo wir die Gläser abholen lassen können. Bitte genauen Namen, Anschrift, Telefonnummer und e-mail mitteilen. Und ganz wichtig, die Kontonummer nicht vergessen, denn wir erstatten pro Glas mit Deckel 50 Cent. Es lohnt sich für beide Seiten und nutzt der Umwelt denn das Gläser sammeln ist ein echter Beitrag zur Müllvermeidung.

Unsere Snacks sind in Vakuum Gläsern verpackt, Wenn Sie die Gläser sammeln leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Müllvermeidung.

Die Gläser in denen wir unsere weichen Hunde Snacks unter Vakuum konservieren sind sehr hochwertig und können deshalb sehr oft wieder verwendet werden. Damit sind sie ein echter Beitrag zur Müllvermeidung.

Wir schicken umgehend ein e-mail mit der Bestätigung und einem Aufkleber (ein .pdf zum Ausdrucken um es auf den Karton zu kleben). Dann bitten wir DHL GoGreen oder GLS Think Green am vereinbarten Tag bei Ihnen das Paket abzuholen. Es wird dann zu uns gebracht. Wir waschen die Gläser gründlich und benutzen sie weiter und überweisen den entsprechenden Betrag auf Ihr Konto. Den Courier zahlen wir. Klar. Sie sammeln die Gläser und wir kümmern uns um den Rest, als Beitrag zur Müllvermeidung.

PS: Diesen Service können wir zur Zeit leider nur in Deutschland und Spanien anbieten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Killerkapitalismus vs intelligente Marktwirtschaft

In unserer Gesellschaft geht es sehr hart zu. Killerkapitalismus vs intelligente Marktwirtschaft. Es kann nur einer gewinnen.

Wenn man als junger Mensch in das System geboren wird, dann dauert es einige Zeit bis man begreift was um einen herum passiert. Es kommt auch sehr darauf an, wie das eigene Zuhause denkt und spricht. Und auf das Umfeld, der Schule, des Studiums (wenn man studieren darf) und eben auch sehr auf den finanziellen Hintergrund, den man hat. Denn je weniger man mitbekommt, sei es Gesundheit, Geld, günstigen Lebensort, Talent um so erpressbarer ist man. In einer Welt des Killerkapitalismus gelten andere Regeln als bei der intelligenten Marktwirtschaft.

Es kann vielleicht sein, dass man sich mit viel Einsatz frei strampelt und etwas erreicht und sich heraus kämpft aus der Situation in der das System mit einem machen kann was es will. Aber man ist sehr verwundbar. Man hängt am seidenen Faden. Denn wenn sich die Politik nachhaltig beeinflussen lässt, also kaufen lässt, dann wandelt sich eine soziale Marktwirtschaft schnell in einen Kapitalismus, der sich zum Turbokapitalismus wandelt und dann schnell zum Killerkapitalismus wird. Das liegt in der Natur der Sache.

Denn Wachstum ist irgendwann nur noch durch Zerstörung und Verdrängung möglich.. Also ist man je nach dem, wo man in der Gesellschaft angesiedelt ist, abhängig davon, dass der Job erhalten bleibt, das Berufsfeld weiter existiert und gewisse Strukturen bestehen bleiben dürfen. Sonst erwischt es einen und man rutscht ab und verliert schnell seine Würde, weil man erpressbar geworden ist.

Kauknochen vom inklusiven eam geformt. Mit viel Spass und Einsatz gemacht. DIe Hunde lieben sie und alle Beteiligten gewinnen.

Unser Ideal, im inklusiven Team zu arbeiten, soll zeigen, dass es möglich ist, dass alle bei einem Projekt profitieren und nicht die einen auf Kosten der anderen.”

Das hundsfutter Team

Der Killer Kapitalismus vernichtet die Gesellschaft.

Nach dem Killer Kapitalismus kann eigentlich nicht mehr viel kommen. Jedenfalls nichts Friedliches oder Konstruktives. Also sind wir am Endpunkt angelangt. Es sei denn, wir versuchen, das, was sehr wenige Politiker anstreben und beginnen umzusetzen. Es ist so etwas wie eine intelligente Marktwirtschaft. Aber das funktioniert nur, wenn wir dabei mitmachen und uns aus unserer provozierenden Bräsigkeit (im Sinne von Gefühllosigkeit, Unempfindlichkeit, Stoizismus, Gleichmütigkeit ) freimachen und sehen, wie viel jeder einzelne dazu beitragen kann, dass es eine Zukunft nach dem Killerkapitalismus für alle gibt. Wir glauben daran, dass es gelingt und dass wir einen neuen nachhaltigen Weg zusammen einschlagen werden. Sodass alle profitieren und wir eine win win win Gesellschaft kreieren. Und das aus dem Killer Kapitalismus die intelligente Marktwirtschaft wird.

EIne gewisse Verrohung der Menschen ist dem System dienlich und wird daher hingenommen.

So wirkt es zumindest, denn die Kräfte, die bezahlt werden und wurden, die Regierung, um dagegen zu steuern und die echten Werte, die eine Gesellschaft lebenswert halten, zu verteidigen, haben vielfach in die eigene Tasche gewirtschaftet und machen weiter damit. Sie haben die Sache laufen lassen und nicht korrigierend eingegriffen, als die sozialen Medien begonnen haben, die Welt in Besitz zu nehmen. Jetzt versucht man händeringend zu retten was zu retten ist und Sozialarbeiter müssen den Kindern in der Schule erklären, dass man nicht mit dem Messer aufeinander losgeht.

Aber gut….der Erfolg und die Rücksichtslosigkeit mit der die Macher dieser sozialen Medien vorgegangen sind und weiter vorgehen, hat alle überrascht. Dennoch sollten wir daraus lernen, dass uns die nächste massive Bedrohung viel weniger heimtückisch ist, und sich schon lange ankündigt. Und wieder wird der Zeitpunkt verschlafen, aktiv zu werden. Bis auf einige Personen in der Politik und einige Menschen draussen drehen sich die meisten um sich selber, bzw. können in ihrer derzeitigen Lebenssituation gar nicht anders und verschwenden die Zeit die zum Handeln bleibt. So dass wir dann, wenn es zu spät ist, wie im Fall der sozialen Medien, an den Auswirkungen und dem Schaden herum basteln können. Die intelligente Marktwirtschaft kann der Weg aus der Endphase des Killerkapitalismus sein. Wir sollte ihr diese Chance geben.

Solange schlechtes Benehmen belohnt wird, kann sich nicht viel ändern.

Wir leben in einer Gesellschaft, die nicht mehr funktioniert ohne Härte, Rücksichtlosigkeit. Menschen ohne Killerinstinkt kommen nicht mehr weit und werden schnell in der totalen Erpressbarkeit landen. Unser System hat Produkte geschaffen, die grosses Begehren wecken und aufgeladen werden mit dem Gefühl, mit diesem Produkt über den Dingen stehen zu können. Und dafür tun wir alles.

Nehmen wir einmal das Beispiel Firmenwagen. Diese Prestigeobjekte symbolisieren, dass der der aussteigt, es geschafft hat. Wie, wird nicht hinterfragt. Und ob derjenige vielleicht besonders vielen anderen Menschen geschadet hat und durch ihn Tieren viel Leid angetan wurde oder viel Natur geopfert wurde. Das fällt unter Kavaliers Delikt und “das ist halt so”. Solange das nicht besser reflektiert wird und nicht mehr Menschen sich frei machen, davon, alles zu tun, um über Statussymbole zu verfügen, solange wird es besonders schwer bleiben, eine Änderung zu erreichen und den aktuellen Killerkapitalismus in die intelligente Marktwirtschaft umzuwandeln.

Das Leben muss unantastbar sein.

Ethik, Moral, Menschlichkeit und Mitgefühl finden schon lange nur noch in Ablasshandlungen und heuchlerische Bekundungen von Solidarität statt. Wir sind schon so weit davon entfernt, zu begreifen, was wir da mit der Welt machen, um so zu leben, wie wir leben. Und was für Folgen es für die anderen Menschen, die Tiere, die Natur und eben am Ende uns selbst hat. Wir haben einfach völlig aus den Augen verloren, dass das Leben, das höchste Gut ist, was wir haben und das es unantastbar ist und geschützt werden muss.

Und wir haben nicht das Bedürfnis , uns konsequent denen, die das Leben gefährden und bedrohen entgegenzustellen. Wir schauen lieber weg. Das Wegschauen hat mittlerweile zum Verlust der Fähigkeit die Dinge zu durchschauen geführt . Das alles lässt den Systemkrebs weiter wuchern.

Killerkapitalismus steht am Endpunkt. Nur nachhaltiges handels kann unsere ZUkunft sichern. Wir brauchen eine intelligente Marktwirtschaft.

“Unser Klimaschutzbaum ist ein veganer Hundesnack. Gesund und lecker. Es ist aber auch ein Aufruf, darüber nachzudenken, diejenigen zu unterstützen, die die Ausbeutung unseres Planeten bremsen. Organisationen wie We Move Europe sind wichtig dafür, dass wir bei aller Lobby Manipulation in den Medien, nicht das Kriterium für die Wahrheit verlieren. Jeder verkaufte Baumsnack bedeutet eine Spende an We Move Europe. Solche Organisationen sind das was uns vor dem Killerkapitalismus retten kann und das System in eine intelligente Marktwirtschaft umwandeln kann.”

Das hundsfutter Team

Erpressbar und ohne Kriterium.

Mittlerweile sind die meisten von uns erpressbar. Wir können gar nicht mehr einen eigenen Weg gehen.Nein sagen oder selbstbestimmt handeln, weil wir abhängig sind. Und diese Situation ist natürlich ideal für die, die davon profitieren wollen. Wir sind in den Händen der Skrupellosen.

Heute Morgen hat Utopia Götz Werner, dem dm-Gründer, zitiert, der sich für ein Grundeinkommen als Menschenrecht ausspricht.

Die Frage ist nur, ob wir überhaupt noch in der Lage sind, mit dem Privileg “Nein zu sagen” etwas anfangen können. Denn wir haben schon weitgehend das Kriterium verloren, weil wir gar nicht mehr in der echten Welt leben, denn fast alle Information die auf uns eindringt ist gesteuert und editiert. Von jemandem, der gut davon hat, dass wir so denken wie die Information uns denken macht.

Killerkapitalismus vs intelligente Marktwirtschaft. Unsere Idee im inklusiven Team zu arbeiten soll zeigen, dass es möglich ist, dass alle bei einem Projekt profitieren und nicht die einen auf Kosten der anderen."

“Mit einem Grundeinkommen als Menschenrecht kommt jeden Monat Geld auf das Konto. Dann kann man Nein sagen. Nein sagen zu allen Menschen, die Druck ausüben wollen. Man wäre freier.”

Götz Werner, dm-Gründer

Wir wollen sein wie der liebe Gott und wir scheitern kläglich.

Vielleicht steckt auch hinter dem ganzen eine ungeheuerliche Arroganz, mit der der Mensch sein möchte wie der liebe Gott. Auf jeden Fall scheitern alle Versuche Leben herzustellen, eine funktionierende Welt mit Technik zu reproduzieren, oder die Probleme, die wir verursachen mit Technik zu beheben…… Sie werden immer scheitern. Und das ist wohl auch so gewollt und gut so.

Menschen haben versucht im Experiment Biospere 2 eine künstliche Welt zu schaffen mit viel Technik, die autak funktionieen sollte. Allerdings hat das komplexe Zusammenspiel der Lebewesen nicht funktioniert, so dass die Forscher aufgeben mussten, weil Sie in der Biospere 2 nicht hätten überleben können.

Die Versuche, eine, von Menschen erschaffene Welt, zu bewohnen sind gescheitert. Menschen haben Biospere 2 eine künstliche Welt mit viel Technik,konstruiert die autark funktionieren sollte. Allerdings hat das komplexe Zusammenspiel der Lebewesen nicht funktioniert, so dass die Forscher aufgeben mussten, weil Sie in der Biospere 2 nicht hätten überleben können. Ein spannendes Experiment. Wir sollten beginnen unsere Schlüsse zu ziehen.

Aus der Sackgasse mit Respekt, Mitgefühl und Rücksicht.

Wir sollten es akzeptieren, das wir das Leben nicht einfach selber machen können. Und von dann an sollte uns ein gehöriger Respekt wachsen vor dem was wir haben. Und eine grosse Ehrfurcht, dass man sich davon nur so viel nehmen darf wie man wirklich braucht und dass man nicht unnötig Schaden anrichten darf.

Der Killerkapitalismus ist eine Sackgasse. Alle Versuche Leben durch Menschen zu erschaffen ist nur der Versuch ewiges Wachstum zu erreichen. Selbst, wenn das funktionieren würde, das Ende würde nur heraus geschoben. Denn eine Gesellschaft darauf zu basieren, dass man den anderen wegnimmt, was man braucht, kann nie nachhaltig sein. Die intelligente Marktwirtschaft hingegen ist ein vielversprechender Weg. Man kombiniert Prozesse und sucht Symbiosen in denen auf überraschende Weise etwas entsteht, wobei beide Seiten gewinnen. Ein wirkliches Ideal. Weg vom System der Ausbeutung hin zum System in dem man zusammen einen Mehrwert erschafft. Nur wenn beide Seiten gewinnen, kann ein System langfristig als Lebensbasis funktionieren.

Killerkapitalismus vs intelligente Marktwirtschaft. Unsere Idee im inklusiven Team zu arbeiten soll zeigen, dass es möglich ist, dass alle bei einem Projekt profitieren und nicht die einen auf Kosten der anderen."

“Seit längerer Zeit verpacken wir unsere Snacks in kompostierbaen Beuteln. Die sind knitteriger als Plastiktüten und reissen schneller und sind auch noch teurer. Es hat auch schon Beschwerden gegeben, dass die Snacks durch eine kaputte Tüte einfach so lose im Karton angekommen sind. Aber ist es das nicht wert, wenn man auf der anderen Seite weiss, dass diese Tüten sich auf dem normalen Hauskompost in etwa 2 Wochen in nichts auflösen? Wir finden schon.

Das hundsfutter Team

Wenn wir einen Bruchteil der Energie, die wir investieren, um ein Leben auf anderen Planeten zu ermöglichen oder die Folgen unserer Misswirtschaft auf der Erde, zu reparieren, indem wir zum Beispiel mit Goldstaub im All die Sonne herunter dimmen wollen als Antwort auf die Klimaerwärmung, in den Erhalt der Erde investieren würden, dann wäre vieles besser. Und das ist der Scheidepunkt, an dem wir uns befinden. Killerkapitalismus oder intelligente Marktwirtschaft. Es ist unsere Entscheidung.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Natürliche gesunde Ernährung snacken.

Handgemachte Super Snacks für Hunde. Einfach natürliche gesunde Ernährung snacken. Super-gesund, lecker, allergenfrei, natürlich, gesund, nachhaltig, vegan, klimafreundlich, unverpackt für alle Hunde. Beste Ernährung einfach zum Snacken. Denn wenn man das Beste für seinen Hund möchte, aber nur wenig Zeit hat und vielleicht gar nicht so gerne in der Küche steht, dann sind unsere Supersnacks genau richtig.

Einfacher war natürliche gesunde Ernährung für Ihren Hund noch nie. Einfach natürliche gesunde Ernährung snacken.

Man kennt das von sich selbst. Wenn man sich ein richtig gesundes Essen zubereiten will, dann muss man einen Menge verschiedener Zutaten zusammensuchen. Und auch einige Zeit für das Kochen und schnippeln mitbringen. Und Zeit haben wir immer weniger. Der Griff zum Fertigfutter oder dem Fertiggericht ist da naheliegend. Aber industriell hergestelltes Essen und frisch zubereitetes Essen kann man gar nicht miteinander vergleichen. Bei den Prozessen der Zubereitung in der Fabrik geht so viel Wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Natürlich setzen die Hersteller künstlich Nährstoffe und Vitamine zu. Aber diese Gerichte und Futter können mit der Nahrung mit einem natürlichen Vorkommen von Vitamine und Nährstoffe nicht mithalten.

Unsere Super Snacks sind ein echtes Superfood, Sie sind voller ausgewählter veganer Zutaten und haben die Qualität von menschlicher Ernährung. Wir benutzen absolut keine Konservierungsmittel, Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe oder sonstige Zusatzstoffe. Unsere Hundekekse sind absolut ehrlich und einfach sehr gut. Es ist die unkomplizierteste Art seinen Hund mit einer ausgewogenen natürlichen Kost zu versorgen. Denn egal wo sie sind und wieviel Zeit sie haben. Die Snacks von hundsfutter sind sehr lange haltbar und ieinfach mitzuführen. Dadurch, dass sie schonend und energielos luftgetrocknet sind, sind sie leicht, so dass man sie einfach mitnehmen kann.

Die hundsfutter Snacks haben es in sich. Sie sind ein echtes Superfood.

Wir haben eInfach die besten Zutaten kombiniert und zu kleinen, praktischen Snack Würfeln verdichtet. Damit Ihr Hunde einfach natürliche gesunde Ernährung snacken kann. Damit haben Sie immer uns überall die Möglichkeit, Ihrem Hund so gesunde Nahrungsmittel wie Kürbis, Rote Beete, Nüsse, Früchte, Fenchel, Brokkoli, Tofu, Kichererbsen oder Linsen…..etc. zu füttern. Bei manchen Nahrungsmitteln steigern wir den Gehalt an Nährstoffen sogar noch, indem wir sie vor der Verarbeitung keimen lassen. Dadurch setzen die Samen noch eine Extra Portion Nährstoffe frei, die Sie mit unseren natürlichen ausgewogenen Snacks ihrem Hund als Ernährung geben.

Nur das Beste für Ihren Hund.

Was bei den Super Snacks. von hundsfutter schmeckt, sind die guten Rohstoffe und die ausgewogen abgestimmten Rezepte. Bei der Auswahl der Zutaten achten wir immer neben dem guten Geschmack, auf die Bedürfnisse der Allergie anfälligen Hunde. .Wir verwenden grundsätzlich keinen Inhaltsstoff, der ein Allergierisiko für den Hund darstellt. Grundsätzlich ist in unseren Produkten nur das drin, was auf dem Etikett steht. Und genauso grundsätzlich benutzen wir keine Mischprodukte oder Nebenerzeugnisse. Das sind schöne Bezeichnungen, hinter denen sich die Reste der Industrie verbergen, die sonst niemand mehr haben möchte. Also kann Ihr Hunde ohne Bedenken natürliche gesunde Ernährung snacken, die Ihn ernährt und gleichzeitig schmeckt.

Wir erhalten das Gute der natürlichen Nahrungsmittel durch die schonende Verarbeitung.

Wir stellen unsere Supersnacks besonders schonend in Handarbeit her und kontrollieren ständig unsere Produkte. Bei einem unabhängigen Labor haben wir Analysen in Auftrag gegeben, um sicherzustellen, dass unsere Snacks, Kekse, Menüs, Pürees, weiche Kekse, Kauknochen, Leckerlies, Futter,… auch wirklich das halten was wir versprechen. Lassen Sie Ihren Hund einfach ganz beruhigt natürliche gesunde Ernährung snacken.

Handarbeit braucht nicht Rücksicht zu nehmen auf einen besonders effizienten Herstellungsprozess. Bei uns geht es in erster Linie um ein erstklassiges Produkt. Bei der industriellen Herstellung müssen sich die Nahrungsmittel und Inhaltsstoffe der Fabrikationstechnik unterordnen. Auch wenn sie dabei viel Qualität einbüssen. Was zählt bei diesem Prozess ist Geschwindigkeit um den Gewinn zu maximieren. Das ist ein grundsätzlich anderer Ansatz.

Wir halten es für natürlicher und gesellschaftsverträglicher, wenn wir die Geschwindigkeit etwas verlangsamen und nicht den finanziellen Gewinn über Wohlbefinden, Menschlichkeit und Gesundheit aller stellen. Aber das ist ein neuer Beitrag über den modernen Killer Kapitalismus. Wichtig ist einfach, dass diese Snacks, Kekse, Leckerlies, wie auch immer man sie nennen mag einem ganz einfach die Möglichkeit geben, seinen Hund mit vielen gesunden natürlichen Nährstoffen zu versorgen, und dass sie den Hunden schmecken.

Sie müssen auch nicht gleich die ganze Ernährung umstellen. Einfach die Diät von Ihrem Hund teilweise ersetzen und ergänzen mit unseren Super Snacks. Man merkt sofort, wie gut es dem Hund bekommt. Und Vielfalt ist sowieso die beste Ernährung.

#Handgemacht#SuperSnacks#Hunde. #gesund#lecker, #allergenfrei, #natürlich, #gesund, #nachhaltig, #vegan, #klimafreundlich, #unverpackt für #alle#Hunde. #Beste#Ernährung#Snacken. #Hundefutter#Hundeernährung#Hundegesundheit#Hundewohl#hundeliebe

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltige Geschenke für Hunde zum Valentinstag.

Wer nachhaltige Geschenke für Hunde zum Valentinstag oder auch zu einem anderen Anlass sucht, ist bei uns richtig. Wir packen liebevoll individuelle Geschenkboxen für Hunde und deren Menschen.

Mit hundsfutter Geschenken zeigt man einem anderen, dass er einem wichtig ist. So wichtig, dass man die anderen Tiere, die anderen Menschen und die Welt nicht für dieses Geschenk ausbeuten möchte. Es gibt unendlich viele Geschenkideen und Dinge, bei denen man lieber nicht wissen möchte, wie und wo und woraus sie gemacht wurden.

Am schönsten ist es, wenn es allen gut geht.

Ehrlich gesagt können wir nicht länger wegschauen. Die Natur und die Ausgebeuteten beginnt uns zu bedrängen. Sie bedrohen unser Leben und unsere Sicherheit. Ihre Not ist so gross, dass sie fliehen müssen. Wer jetzt noch immer der Meinung ist, dass man da nichts machen kann und dass wir halt Glück gehabt haben auf der reichen Seite des Lebens zu stehen, der sollte langsam im absolut eigenen Interesse beginnen, die Situation erst zu nehmen.

Darum machen wir, was wir machen. Und wir versuchen möglichst viele Menschen zu erreichen mit unseren nachhaltigen Geschnke fur Hunde zum Valentinstag. Wir haben selber lange genug dem Sog der Gesellschaft nachgegeben. Wir wollen jetzt einen positiven Beitrag leisten und anregen, dass möglichst viele mitmachen.

Alles was wir bei hundsfutter machen ist fair, vegan, natürlich, umweltfreundlich, klimafreundlich. Egal ob man bei uns für den Eigenbedarf shoppt oder jemandem ein Geschenk machen möchte. Und ganz nebenbei sind die gesunden, veganen, Allergen freien Hundesnacks, Menüs und Pürees von hundsfutter sehr gut für den Hund.

Leider haben viele Leckerlies, die verkauft werden nicht so eine gute Qualität und mögen zwar im ersten Moment spassig sein und ihre Aufgabe erfüllen, aber sie schaden dem Tier, das sie isst. Es ist ein bisschen so wie die Süssigkeiten für Kinder. Unglaublich wie kritiklos diese konsumiert werden und von den liebenden Eltern und Grosseltern den Kindern gegeben wurden und immer noch werden.

Es ist aber eben ein viel besseres Geschenk, wenn man wirklich nachhaltige Geschenke für Hunde zum Valentinstag, Geburtstag oder zu was auch immer für einem Anlass, macht.

Wir wollen es einfach machen den Hunden eine gesunde natürliche ausgewogene Ernährung.zu geben.

Für Kinder machen wir noch nichts. Aber für Hunde gibt es bei hundsfutter eine grosse Auswahl an knusprigen Snacks, Menüs, Pürees, Leckerlies, Keksen und weichen Snacks im Glas für eine ausgewogene, natürliche Ernährung der Hunde.

Wenn Sie einem Hundefreund und seinem Hund etwas richtig Gutes tun wollen, dann verschenken Sie doch einmal eine bunte Snack Box. Wenn Sie dazu im Shop etwas zusammenstellen und in den Bemerkungen beim Check Out anmerken, dass es ein Geschenk ist, dann verpacken wir es besonders schön (natürlich 100% nachhaltig) und können gerne auch einen persönlichen Gruss dazu legen. So wie beim Blumenversand.

Dazu bitte eInfach im Shop https://www.hundsfutter.eu/vegane-vegetarische…/ eine Bestellung machen, wir machen ein schönes Valentins Geschenk daraus, oder Geburtstagsgeschenk oder einfach so Geschenk.

Oder ein mail an info@hundsfutter.com wenn Sie ganz besondere Wünsche haben. Wir melden uns sofort zurück. Und meistens bekommen wir solche Extrawünsche hin. Wenn es nicht möglich ist dann finden wir bestimmt eine andere Lösung. Auf jeden Fall sind unsere Geschenke immer 100% nachhaltig, gesund, umweltfreundlich, fair und besonders

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Uns geht es um den gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil mit Hund. Mit viel Optimismus in das Neue Jahr.

Unsere nächsten Schritte um mehr davon zu erreichen, was uns wichtig ist.

Bei hundsfutter geht es um den gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil mit Hund

Glückssterne für Hunde. Ofenfrische Hundesnacks mit roter Paprika, Vollkorn Dinkel Mehl und Olivenöl. Vegan, lecker und mit viel Liebe gemacht. Für die Menschen mit einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil. Die gibt es online oder direkt im hundsfutter Laden.

Bei uns ändert sich einiges aber eigentlich ändert sich nichts. Die Flucht nach vorn. Unsere Laden/Werkstatt in Madrid.

Angefangen haben wir mit hundsfutter in Siegen in NRW mit unserer kleinen inklusiven Werkstatt. Wir hatten Glück mit dem Team und haben einfach sehr schöne Sachen machen können. Und sehr gute Sachen. Und viele Menschen haben unsere Produkte angenommen und kaufen sie immer wieder und empfehlen uns weiter. Zum Glück. Unser Wunsch, selber mit der eigenen Arbeit zu einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil beizutragen, hat sich erfüllt.

Dennoch ist der Druck des Systems unserer “Billig um jeden Preis Gesellschaft” so gross, dass wir es nicht leicht haben und ganz schön rudern müssen. Dadurch ist das zweite Standbein für alles was wir machen, eine Arbeit in und von Madrid aus, weiter sehr wichtig Durch Corona und die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung musste das Team in Siegen viel alleine arbeiten. Das ist zu stressig geworden.

Zuerst haben wir mit einem Lager in Madrid das Verschicken ausgelagert, das hat den Stress etwas reduziert. Aber leider ist eine Kollegin längerfristig erkrankt, so dass wir jetzt das Lager in Madrid um eine Werkstatt und einen Laden erweitert haben. Dadurch können wir im nächsten Jahr an zwei Orten hundsfutter machen. Der Stress in Siegen ist geringer und mit Madrid können wir Engpässe abfangen und wieder schneller liefern. Ausserdem haben in der letzten Zeit die Bestellungen aus Spanien und Frankreich zugenommen und da sind wir hier natürlich auch ganz richtig am Ort.

Wir sind in Spanien in sehr guter Gesellschaft. Ganz anders als das Vorurteil, gibt es in Spanien sehr viele Tierfreunde, und zwar kompromisslose Tierfreunde und der vegane Lifestyle ist in Madrid und Barcelona schon sehr verbreitet. Kommentare wie: “….mein Hund ist doch keine Kuh!”, haben wir hier noch nicht zu hören bekommen.

Es gibt immer mehr nachhaltige Projekte.

Auch die Bio Landwirtschaft ist auf dem Vormarsch. Ganz zum Trotz der vorherrschenden Meinung gibt es hier von der Bio Mühle, die mit Solarstrom betrieben wird, über den kleinen regionalen Ökobauern bis hin zu Bioläden mit einem großen Angebot an pflanzlichen Proteinalternativen. Es gibt sogar eine eigene spanischen Marke, die eben diese Protein Fleischersatz Produkte herstellt. Und diese dann sogar noch im Karton ohne Plastik (zumindest bei der tiefgefrorenen Variante) verpackt.

Im nächsten Jahr werden wir unser Team erweitern, so dass wir hier auch eine inklusive Werkstatt haben. Durch die Arbeit im Laden mit Schaufenster und Publikumsverkehr ist der Gedanke der Inklusion viel sichtbarer als bisher.. Darüber sind wir sehr froh, weil uns das wichtig ist.

Ein aufregendes Jahr kommt also auf uns zu. Wir bekommen die Chance zu wachsen und unsere Präsenz im Markt zu verbessern. Denn so können wir dann unabhängiger werden. Am Ende ist es ein sehr wichtiger Teil von unserem Projekt zu beweisen, dass eben fair, inklusiv und vegan auch noch wirtschaftlich ist. Nur so können wir dauerhaft Unterstützung für einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil leisten.

Fair und nachhaltig arbeiten und gesehen werden dafür. So können wir mehr bewegen und mehr erreichen. Unsere veganen, gesunden Snacks, Menüs, Pürees und Snacks sind lecker und machen es leicht einen Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Unsere neue Laden/Werkstatt ist ein Raum, um unsere Ideale zu teilen. Hier gibt es Gespräche, Fragen und Begegnungen mit sehr vielen Menschen von überall auf der Welt. Wir wollen hier in unserem Rahmen erlebbar machen, dass anders machen sehr viel Gutes mit sich bringt. Wir wollen einen Anstoss geben, dass die Werte Nachhaltigkeit und Fairness für mehr Menschen wichtig werden. Und zwar in allen Bereichen des Lebens wollen wir uns für einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil einsetzen.

Und was sich alles nicht ändert:

Bei hundsfutter nicht ändern wird sich die Sorgfalt mit der wir unsere Produkte machen. Und die Qualität der Zutaten und des Endprodukts. Nicht ändern wird sich auch, dass wir die neuen Rezepte für unsere veganen, gesunden Hundesnacks, Leckerlies, Pürees, Menüs und Snacks sorgfältig und mit Zeit entwickeln und testen. Und auch nicht ändern wird sich die Kundenfreundlichkeit, Flexibilität und Nähe mit der wir jede Bestellung bearbeiten und jedem Extrawunsch erfüllen oder zumindest soweit erfüllen, wie es irgendwie geht.

Weiter bleibt es dabei, dass die gut aufeinander abgestimmten Zutaten und Rezepte wie immer im Fachlabor analysiert werden, so dass wir die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe exakt auf dem Etikett aufführen können. Denn Transparenz und Ehrlichkeit sind für uns die Basis von allem. Genauso wie Fairness, Umweltschutz, Tierwohl aller Tiere, Klimaschutz. Wir sind der Überzeugung, dass das recht auf Leben über allem steht und respektiert werden muss. Und dass NIEMAND das Recht hat, auf Kosten des Lebens Geschäfte zu machen. Soziale Rendite steht über ökonomischer Rendite. Der Besitz von allen, die Natur, das Wasser, das Meer, die Sonne und das Universum, die Luft, die Artenvielfalt und das Recht, die Saat der Pflanzen anzubauen, ohne dafür an einen Konzern zu zahlen, sind absolut unantastbar.

Wir sind ausserdem weiter immer dabei, etwas neues auszuprobieren und unser Angebot zu erweitern und bereichern, denn durch den Kontakt zu immer mehr Hundebesitzern bekommen wir wichtige Informationen über die Wünsche und Bedürfnisse der verschiedenen Hunde. Vielfach ist aus so einer Frage oder Anregung ein neues Produkt entstanden. Das ist wirklich sehr schön, denn wir wollen ja für die Menschen mit Ihren Hunden da sein. Wir wollen die Menschen in ihrem Streben nach einem bewussten, gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil unterstützen. Wir machen alles aus der selben Motivation, wie unsere Kunden- Denn uns ist klar, dass nur Fairness, nachhaltiges Handeln, ein bewusstes, massvolles Konsumieren und eine Offenheit für notwendige Änderungen der Weg aus der Sackgasse sind, in der die Menschheit steckt.

Am Ende wird das Gute gewinnen.

Wir hören einfach nicht auf zu hoffen, dass das Gute sich durchsetzt. Uns geht es um einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil. Jeden Tag erkennen mehr Menschen, den Wert von echten Werten und jeden Tag entscheiden sich mehr Menschen dafür bewusst und fair zu konsumieren. Immer mehr Menschen reduzieren den Fleischkonsum und die Zahl der überzeugten Veganer wächst ständig.

Und sogar immer mehr der Mächtigen merken, dass auch sie verwundbar sind und es kein Entkommen für niemanden gibt. Wenn der Kipppunkt der Menschen und der Welt erreicht ist. Wenn man einfach nicht mehr kann, wenn es einfach nicht mehr geht, dann reißen die Ertrinkenden den Rest mit in das Verderben. Und ohne den Rückhalt Erde wird es auch für die paar Rücksichtslosen, die sich dann haben einfrieren lassen oder auf dem Weg zu einer neuen Welt im All unterwegs sind, düster. Denn am Ende sind wir alle Erdlinge und die brauchen nun einmal die Erde zum Leben.

Als mail Abbinder benutzt die Marke BTK Bio-Tierkost GmbH, die auch unsere Produkte im Sortiment hat, ein Zitat aus einem Der Spiegel Artikel, das mich sehr bewegt hat:

Wir leben im Zeichen des Endes, die Katastrophe hätte verhindert werden können”Der Spiegel:https://goo.gl/VuzrEo

Der ganze Artikel lässt einen die Dinge so klar sehen, wie sie einem eigentlich schon längst sind, aber eben doch hat sich eine seltsame Agonie breit gemacht. Denn wenn es einem Menschen, der im Thema drin steckt, der sich damit täglich beschäftigt und manches in seinem Leben schon geändert hat und vielleicht einiges schon richtig macht, doch noch erschreckt, dann ist der Artikel richtig gut. Dann kann dieser Artikel einen gesunden Aktivismus verursachen. . Denn die Starre, in der sich so viele Menschen befinden, nimmt den vielen positiven Initiativen den Schwung.

Weil wir Optimisten sind und glauben, dass wir es schaffen werden, wollen wir mithelfen aus diesem “hätte” oben im Zitat ein “wird” zu machen.

Alles was wir machen soll andere anregen, sich auch für Nachhaltigkeit und Fairness zu engagieren. Wir wollen zeigen, dass es einen anderen Weg gibt. Wir geben zu, dass es nicht einfach ist. Aber wir sind begeistert, was man alles bekommt, wenn man sich auf das “andere” einlässt und einfach nicht alles so macht, wie es früher gemacht wurde oder wie es vielleicht auf kurze Sicht, vernünftig und wirtschaftlich wäre. Denn nur mit einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil kommen wir aus der Krise.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zuversicht braucht Unterstützung, weil viele Menschen eigentlich schon aufgegeben haben.

Die Situation auf der Welt ist wirklich sehr angespannt. Viele Menschen glauben schon lange nicht mehr daran, dass etwas zu retten ist. Um so mehr Unterstützung braucht Zuversicht. Die Menschen haben begonnen den hohen Preis zu akzeptieren, den ihr Leben hat für ander Länder , Menschen und die Natur. Sie akzeptieren sogar die Folgen für ihre eigene Zukunft und die Ihrer Kinder. Sie sagen Sätze wie: “Du änderst ja sowieso nichts, wenn Du kein Fleisch mehr isst.” oder: “Bevor ich eine Wärmepumpe installiere, sollen erst einmal die Chinesen etwas ändern.” oder: “Fahr doch noch eben zu Aldi, da ist die Butter heute im Angebot.

Die Nachricht von dem Klimawandel ist zwar mittlerweile angekommen. Die verheerenden Folgen auch. Gerade wurde der neueste Klimabericht vorgelegt. Jetzt haben wir schon Alarmstufe rot und es kann ein möglicher Kontrollverlust nicht mehr ausgeschlossen werden. Und gerade jetzt ist es wichtig, dass wir den Willen zur Zuversicht behalten. Denn wenn wir Menschen aus den Industrienationen, nicht daran glauben, dass sich die Erderwärmung abbremsen lassen kann, dann werden wir es auch nicht mehr schaffen. Und für diese Zuversicht brauchen wir Unterstützung.

Alarmstufe Rot.

Ohne Unterstützung kann es kaum noch Zuversicht geben.

Hier kann man über den offiziellen Klimabericht in der taz. lesen. Freier Journalismus, den man bezahlen sollte, damit er auch frei bleibt. Nur diesen Informationsquellen haben wir es zu verdanken, dass das Ausmass der Situation und der Bedrohung langsam die Masse erreicht.

ZUVERSICHT BRAUCHT VIEL UNTERSTÜTZUNG. ES KOMMT EINEM VOR, ALS HÄTTEN VIELE MENSCHEN SCHON AUFGEGEBEN.

Wenn man sich der Bedrohlichkeit der Situation klar wird, dann ist es irrwitzig, dass gerade einmal 2000 Demonstranten aufmarschieren im Kampf gegen Bauvorhaben der fossilen Industrie, die uns massiv weiter in die Klima Katastrophe treiben.

In der Politik gibt es sehr konstruktive, gute Ansätze für eine erreichbare Zukunft und auf der anderen Seite die Bereitschaft, eine gewaltige Schlammschlacht zu veranstalten.

Die mickrigen Vorwürfe eines Plagiatsjägers gegen Annalena Baerbock beziehen sich allen Erstes auf 2 Stellen, in denen Annalena Baerbock Fakten wiederholt, die allgemein bekannt sind. Hier in der taz die Stellen zum Nachlesen. Wie lächerlich ist es nur, dass sich die ganze Republik darüber aufregt, und sich wieder einmal weit von dem entfernt, was wirklich für unser Leben wichtig wäre. Aber das ist ja die Intention der Kräfte die hinter Plagiatsjägern stehen. Der Wahlkampf der meisten Parteien ist eben inhaltslos und nicht mehr als ein sich gegenseitig an’s Bein pinkeln. Traurig.

Es gibt Politiker, die ein echtes Konzept haben und Zuversicht in den Menschen wecken können und wollen. Hoffen wirm dass sie sih behaupten können.

In seinem letzten Newsletter hat Robert Habeck einen wunderbaren Satz geschrieben. “Der unbedingte Wille zur Zuversicht.” Das ist die Zusammenfassung von dem, was jetzt an der Reihe ist. Denn nur wenn wir daran glauben, dass wir es schaffen können, werden wir so dafür kämpfen und uns einsetzen, dass wir es schaffen. Unsere Welt braucht Menschen, die das erkennen und der Masse helfen, diese Zuversicht zu fühlen. Denn es ist nicht leicht und nochmal schwerer, weil es eben die vielen Saboteure gibt, die ständig quer schlagen und die Menschen, die das Richtige wollen, in ihrem Tun behindern.

Sofort Lösungen wären mit einfachsten Mitteln ab sofort verfügbar.

Im Instagram Profil von Toni Hofreiter der Grünen sind jeden Tag wichtige Beiträge, in denen Dr. Hofreiter die Zusammenhänge erklärt und Lösungen aufzeigt. Jeder Beitrag folgt seiner positiven und nachhaltigen Vision für eine gerechte und lebenswerte Welt.

Der unbedingte Wunsch, einen positiven Beitrag zu leisten.

Es gibt Menschen, die schon lange den unbedingten Wunsch haben haben, einen positiven Beitrag zu leisten. Und die, in einer Welt des bequemen Konsumentenlebens, einen Gegentrend gegründet haben, nämlich die “Unverpackt Kultur”. Unverpacktläden, wie zum Beispiel: Silke unverpackt geniessen in Köln, bieten Lebensmittel und Dinge des täglichen Lebens an. Sie achten ausserdem auch darauf, dass die Produkte neben unverpackt auch noch fair, regional und nachhaltig sind. Ein grosser Schritt in die richtige Richtung. Aber eine zu grosser Schritt für die meisten Konsumenten, da die Politik und Meinungslobby die Notwendigkeit eines schnellen Wandels runterspielt und die Menschen in ihrer “weiter so wie bisher” Routine bestätigt.

Alle unsere fairen, veganen und nachhaltigen Produkte unterstützen den Glauben in die Dinge und die Möglichkeiten zu einem positiven Wandel. hundsfutter ist pure Unterstützung für die Zuversicht unter den Menschen in jedem Sinn.

Der Wunsch einen Beitrag zu leisten treibt auch uns an. Es ist uns peinlich, wie lange wir selber in dem System untätig verharrt haben. Darum wollen wir jetzt mit jedem unserer Produkte, jedem Gedanken und jeder Aktivität helfen, mit Zuversicht zu leben. Und andere zu inspirieren etwas ähnliches zu tun. Wir sollten alle erkennen, dass positives Handeln sich selbst belohnt und nicht an Bedingungen geknüpft werden darf. Jeder positive Beitrag gibt dem Gebenden, wie dem der davon gut hat, so unendlich viel. Und wenn wir aufhören immer nach dem zu fragen, was für einen persönlich dabei herausspringt (das gilt im Grossen, wie im Kleinen) , dann kommen wir auf dem richtigen Weg.

Diejenigen unterstützen, die sich wirklich für die Dinge einsetzen.

Ohne Zuversicht ist es nicht möglich die Zukunft zu erreichen. Zuversicht braucht Unterstützung.

Lieber den richtigen unterstützen. Es gibt ja sehr viele Hilfsorganisationen. Viele versorgen zu allererst ihre Organisation, bevor sie etwas für die Menschen, Tiere oder die Natur in Not aufwenden. Viele beschäftigen sich auch hauptsächlich mit den Folgen die entstanden sind und nicht mit den Ursachen. We Move Europe ist dagegen eine Organisation, die dort ansetzt, wo die Probleme entstehen. Und zwar bei den Fehlentscheidungen der Politik und den von Lobbyismus gesteuerten Finanzierungspaketen zugunsten derer, die unsere Welt immer weiter zerstören. Denn diese Urheber der meisten Probleme der Menschheit sind zu stoppen. Solange diese Kräfte mit allen Mitteln dem Volk den Kopf zu verkleben mit ihren Lügen, geht alles weiter wie bisher. Es hilft nichts, wenn wir den Hochwasserschutz verbessern und nach den Aufräumarbeiten das Team vom Technischen Hilfswerk erstmal an der Wurstbude stärkt. Denn Brateurstbude = Massentierhaltung = massiver negativer Beitrag zur Klimaveränderung. Die Sache ist eigentlich einfach und darum müssen wir jetzt konsequent alle unseren Beitrag leisten. Und solange die Lobbys existieren und die Welt manipulieren, müssen wir uns bei allem was wir tun sehr ehrlich fragen, ob das wirklich gut ist für die Zukunft oder nicht, oder ob es vielleicht eine Alternative gibt, die weniger Schaden anrichtet.

Es fehlt die Bereitschaft das grosse Ganze zu sehen und die Bereitschaft etwas zu tun, ohne dass man unverzüglich dafür entlohnt wird.

Man hat jetzt das Gefühl, es gehe den meisten Menschen nur darum, sich noch eine schöne Scheibe vom Leben abzuschneiden. Einfach noch ein paar tolle Urlaube machen, noch einen überdimensionierten SUV kaufen (egal ob mit Batterie oder Benzin Antrieb), einfach weiter auf billigen Konsum bestehen und den Anderen beim Thema nachhaltiger Wandel den Vortritt zu lassen. Bloss nichts verpassen oder bloss nicht zu kurz kommen, darum geht es.

Der Einzelne ist vielleicht gar nicht böse, aber im System ist sein Tun Gift für die Welt.

Aber vielleicht kann man den Menschen gar nicht böse sein, dass das so ist. Denn Ihnen fehlt schon lange ein Vorbild oder ein Massstab für das was geht und was nicht geht. Es gibt unendlich viele Applikationen um ein Schnäppchen zu machen, aber sehr wenige, bei denen echte Werte oder Solidatität zu den Inhalten gehört. Ausserdem haben die Vortänzer der Gesellschaft wirklich keine Gelegenheit ausgelassen, um sich selber zu bedienen und ihre Getreuen zu versorgen, so dass sie wirklich kein gutes Vorbild abgegeben haben. Und so ist eine “ich zuerst und ich am meisten” Gesellschaft entstanden. Es fehlt durchweg eine positive Vision für das Leben und ein Verantwortungsgefühl für die Gesellschaft und die Welt. Auch wenn der einzelne eigentlich nicht böse ist, sein Handeln im gesamten Gefüge ist Gift für die Welt.

Wie soll man glauben, etwas ändern zu können, wenn einem die Möglichkeiten fehlen?

Und das Schlimmste ist, dass immer mehr Menschen jegliche Zuversicht fehlt, dass sich etwas wandeln lässt. Das ist auch verständlich, weil einem der nachhaltige Wandel überall erschwert, bis unmöglich, gemacht wird. Das System möchte keinen Wandel, weil das eine Verschiebung der Besitzverhältnisse mit sich bringt. Und das mit der Solidarität ist nicht gerade die Stärke unserer Gesellschaft. Zuversicht braucht darum Unterstützung, weil viele Menschen schon aufgegeben haben.

Denn alles basiert auf brutalem Wachstum und Ausbeuteung von denen, die sich nicht wehren können. Eben kein guter Nährboden für Solidarität.

Echte Solidarität vs Ablass Solidarität.

Wir sprechen hier von echter Solidarität. Die Form von selbstloser Solidarität, die auch den eigenen Verzicht mit sich bringen kann. Denn Pseudo Solidarität ist ja in unserem System ja schon lange fest verankert. Wir spenden und sammeln und gründen Hilfsorganisationen für alles und jeden. Was am Ende bei den Opfern ankommt ist eine Frage und was vor allem gemacht wird, um die Situation, die zu dem Problem geführt hat, zu ändern, ist sehr die Frage.

Solidarität kann auch mal Mehraufwand und Kosten für einen bedeuten.

Ein Beispiel. Wenn wir uns einsetzen für arme Kinder in Asien, die in der Fabrik arbeiten müssen unter schlimmen Umständen, was nutzt das, wenn wir gleichzeitig das System bejahen, in dem wir die Produkte dieser Kinder kaufen und damit diese skrupellose Ausbeutung unterstützen. Oder was nutzt das Engagement für den Tierschutz, wenn wir nachher mit dem Billigschnitzel aus dem Supermarkt genau das Tierwohl, das wir mit unseren Spenden unterstützt haben, einen Moment später mit den Füssen treten. Zuversicht braucht Unterstützung, weil viele Menschen aufgegeben haben.

Wir können uns stolz unserer Verantwortung bewusst werden und nicht einfach alles mitmachen.

Denn wir beeinflussen mit allem was wir machen die Richtung, in die sich die Gesellschaft entwickelt. Wir könnten stolz darauf sein, anstatt unser tun als wirkungslos abzuwerten. Wir könnten uns unserer Verantwortung und gesellschaftlichen Aufgabe bewusst werden und stolz einen positiven Impuls geben. Zuversicht braucht Unterstützung, weil viele Menschen aufgegeben haben.

Dafür müssen wir das eine tun aber das andere auch.

Denn eine Spende für die Flutkatastrophen Opfer ist wichtig und gut. Aber beim nächsten Grillen mal eine vegane Alternative zu probieren, sein Auto einmal mehr stehen zu lassen oder bewusst einmal das Flugzeug gegen den Zug einzutauschen, gehört genauso dazu. Denn vegane Ernährung genauso wie CO2 arme Mobilität helfen die Erderwärmung aufzuhalten, so dass die nächste Flut erst dann kommt, wenn die Städte besser drauf vorbereitet sind.

Wandel wird uns so schwer schwer wie möglich gemacht, um ihn möglichst lange zu verhindern.

Egal ob es Tierwohl orientierten Produkte, nach fair hergestellte Produkte, langlebige Produkte, umweltfreundliche Produkte,….die Liste ist unendlich lang….. Alles muss man sich umständlich zusammensuchen und einiges auf sich nehmen um nachhaltiger leben zu können. Zuversicht braucht Unterstützung, weil viele Menschen aufgegeben haben.

Politik und Wirtschaft wussten Bescheid über die Folgen, haben aber die Schraube immer weiter angezogen und den Kapitalismus immer brutaler gemacht.

Ob es um Energie, Fortbewegung, Ernährung, Haushalt, Kosmetik, Arbeitswelt, Freizeit oder Unterhaltung geht, Politik und Wirtschaft haben es seit sehr langer Zeit, obwohl sie die Informationen über die Folgen unseres Lebensstils zugänglich hatten, versäumt, die Weichen zu stellen für eine nachhaltige Entwicklung. Ja viel schlimmer, sie haben die Nachhaltigkeit immer bewusst abgeblockt und ausgebremst. Aus Habgier und um die Macht zu behalten. Und sie machen so weiter. Hier ein Beispiel aus NRW und dem Ausbau der Windenergie. Es wird einfach ein Gesetz beschlossen, dass es unmöglich macht, die nachhaltige Windenergie weiter auszubauen. Dadurch verlieren wir alle unsere Chance auf Zukunft, denn die verlorene Zeit ist verloren. Und bald ist es zu spät aufzuwachen.

Wenn Supermärkte und Hersteller allen Erstes, Milchprodukte aus Milch der Massentierhaltung mit Tierwohl Etiketten verkaufen dürfen, wie soll dann ein positiver Wandel möglich werden? Wie sollen die Menschen unterscheiden zwischen ganz gelogen, etwas gelogen, ziemlich gelogen oder nicht gelogen.

Und wenn die veganen Produkte weiter teurer sind, als die tierischen Produkte, weil die Landwirtschaftssubventionen in Richtung Fleischindustrie fliessen, wie soll sich da ein erster vorsichtiger Nachfragetrend nach veganen Produkten durchsetzen können? Und das obwohl es so unendlich wichtig wäre, denn die Massentierhaltung hat einen gewaltigen Anteil an der Klimakrise. Zuversicht braucht Unterstützung, weil viele Menschen aufgegeben haben.

Und so geht es immer weiter. Bis wirklich niemand mehr daran glaubt, dass wir es schaffen können.

Wie soll denn bloss so eine Gesellschaft einen überlebenswichtigen Wandel vollziehen, wenn von den meisten Machthabern die Situation verharmlost wird. Und sogar mit Investitionen massiv die wahren Kosten und Folgen des aktuellen Ausbeutungs- und Zerstörungskapitalismus kaschiert werden.

Das Volk macht bereitwillig bei seiner eigenen Vernichtung mit.

So wird die Wahrnehmung der Menschen heimtückisch getäuscht, so dass das Volk bereitwillig bei seiner eigenen Vernichtung mitmacht. Wirklich irre, oder?

All das passiert aus Gier, denn die Lobby und sehr viele Machthaber arbeiten eng zusammen, um das meiste für sich aus dem Volk herauszuholen. So wie früher die Könige und die Kirche gemeinsam auf Kosten des Volkes gelebt haben. Naja, es sei hier mal dahingestellt, ob sich daran viel geändert hat..

Aber wenn wir bei uns irgendwann den “unbedingten Willen zur Zuversicht” (Formulierung aus dem Newsletter von Robert Habeck von den Grünen) entdecken, dann schaffen wir das. Denn wenn wir uns alle helfen auf dem Weg zum positiven Wandel, entsteht eine wichtige, unaufhaltsame Dynamik. So wie der Wiederaufbau nach dem 2ten Weltkrieg. Die Menchen stecken sich dann gegenseitig an mit Ihrem Optimismus und ihrer positiven Energie. Das wünschen wir uns und daran glauben wir, dass das in anderer Form wieder passieren wird.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Leben braucht Unterstützung.

Das Leben braucht Unterstützung, denn das Leben ist sehr verletzlich. Das Leben braucht Lebensbedingungen, die ihm entsprechen und es gedeihen lassen. Genauso brauchen Ideen und Visionen ein Umfeld, dass ihnen Raum gibt sich zu entwickeln und um ihr ganzes Potential umsetzen zu können.

Echte Werte brauchen Unterstützung..

Mit unserem hundsfutter Projekt verfolgen wir eine sehr klare Linie. Alles was wir tun muss gut sein für die Hunde, die anderen Tiere, die Welt und die Menschen. Wir wissen, dass das Leben Unterstützung braucht.

Dank unserer Kunden und dem, was wir selber investieren, können wir absolut unabhängig das machen, was richtig ist. Wir bekommen sehr viele Anfragen zum Kollaborieren oder von Zulieferern, die Produkte für uns ganz günstig in der Türkei oder sonst wo, herstellen wollen. Aber diese ganzen Vorschläge sind uninteressant, weil sie nichts mit unseren Werten gemein haben und alle für das “normale” Hundebusiness zugeschnitten sind. Also weder vegan noch fair noch tierfreundlich oder umweltfreundlich und von klimafreundlich ganz zu schweigen.

Visionen brauchen Unterstützung..

Komplizierter ist es in der Politik für ein ganzes Land. Die Ausgangssituation ist im Grunde sehr ähnlich. Die neuen Ansätze, die in den Wahlkampf eingebracht werden brauchen ein Umfeld, dass ihnen eine Chance gibt. Da die etablierten Parteien alles tun, um das andere und neue im Keim zu ersticken, brauchen diese hoffnungsvollen Ansätze alle unsere Unterstützung. Denn es ist unsere einzige Chance als Menschheit, jetzt endlich den Pfad von immer zu verlassen und uns endlich darauf zu konzentrieren, was für uns Menschen wirklich wichtig ist. So wie es im Moment funktioniert sind wir jetzt schon die Sklaven des Kapitals. Einige stehen sich dabei finanziell sehr gut, aber ob das nachhaltig glücklich macht sei einmal dahingestellt. Das Leben braucht Unterstützung.

Ausserdem muss das Kapital nicht atmen, essen und trinken und es braucht keine lebensfreundliches Umfeld zum Überleben. Das Kapital fühlt sich sogar in einem Grossrechner, der mit Atomstrom läuft, wohl. Wir Menschen werden untergehen in der Welt des Kapitals. Wenn wir jetzt nicht aufpassen und die positiven Visionen unterstützen, ist unsere Zukunft verloren und die unserer Kinder sowieso.

Unserem Handeln im kleinen Rahmen, unser bewusster Konsum unsere Stimme bei der Wahl und die Initiative uns in irgendeiner Form zu beteiligen am Widerstand gegen die Bequemlichkeit, alles einfach so weiterlaufen zu lassen, wie bisher, entscheiden über Leben oder Tod. Das klingt krass. Ist es auch.

Wenn man einmal selber einen Baum pflanzt, merkt man erst, an was für einem seidenen Faden das Überleben von dem kleinen Sämling hängt. Und dass ganz plötzlich alles vorbei sein kann.

Visionen, Ideen, Werte, Mitgefühl, Ideale brauchen Unterstützung. Und das Leben braucht Unterstützung, weil es sonst im System untergeht

Seit wir in unserem Shop die Klimabäume anbieten haben wir eine Aufgabe mehr. Eine schöne Aufgabe. Wir pflanzen ja für jeden bestellten veganen Klimaschutzbaum einen echten Baum und sorgen dafür, dass der Sämling so gross wird, bis er es alleine weiter schafft.

Dabei werden wir ganz schön konfrontiert mit der Fragilität des Lebens. Denn von den gesäten Bäumchen gehen leider sehr viele, schon sehr früh kaputt. So wie hier im Bild. Zwei kleine Apfelbäume, die am selben Tag gepflanzt worden sind und sich so unterschiedlich entwickeln.

Wir halten unser Versprechen und ziehen einen neuen Keim. Aber was bleibt ist dieses Bewusstsein der Verletzlichkeit des Lebens. Und darauf folgt dann gleich eine Ratlosigkeit, wie es sein kann, dass überall auf der Welt das Leben missachtet wird. Und das, obwohl eigentlich jedem bewusst sein sollte wie einzigartig und wunderbar es ist. Niemand kann Leben schaffen. Wir können viel als menschheit mit unserer Technologie, aber alles was wir tun ist nicht nachhaltig. Es verbraucht viel mehr, als es zurückgibt. An einen Kreislauf wie den des Lebens ist nicht zu denken.

Also wie kann es sein, dass uns irgendwie nicht mehr bewusst ist, womit wir da so leichtfertig umgehen.

Um ganz konkret bei dem Baum Beispiel zu bleiben. Spätestens wenn man merkt wie kompliziert es ist einen Baum aus dem Samen zu ziehen, würde man nicht mehr unnötig Bäume fällen für Strassen, die schon bald nicht mehr nötig sind oder auch drumherum geleitet werden könnten oder um daraus Pellets zu machen die dann als nachhaltige Energiequelle den Menschen zum Heizen untergejubelt werden.

Alle Verantwortlichen für Entscheidungen die die Natur betreffen sollten selber versuchen so einen Baum zu pflanzen. Vielleicht würden sie dann ihre Entscheidungen etwas besser bedenken. Denn eigentlich ist es so viel effektiver Bäume zu schützen, als von klein auf gross zu ziehen.

Es gibt viele Menschen, die das alles nichts angeht.

Gestern habe ich einen Freund getroffen, der gerade Vater geworden ist. Seine kleine Tochter hat auf seinem Bein gesessen. Ein intelligenter Freund mit Hochschulabschluss. Was ich einfach nicht verstehe ist, warum er nicht den Zusammenhang zwischen der Zukunft seiner kleinen Tochter und seinem eigenen Konsumverhalten sehen kann. Und dass er mit der Kuh-Milch im Kaffee eine Chance ausgelassen hat, dass seine kleine Tochter später noch genug Wasser zum Leben hat. Irgendwas geht in unseren Köpfen gerade gehörig schief. Denn das Leben braucht Unterstützung.Dem grössten Teil der Bevölkerung ist zwar klar, dass es so nicht weitergehen kann. Aber kaum jemand ist bereit auf etwas zu verzichten. Oder sich auf Veränderungen einzulassen, die nicht einmal unbedingt eine Verschlechterung bedeuten würden. Aber die Menschen sind sehr träge geworden. Vielleicht geht es ihnen einfach zu gut?

Wir sollten unsere Möglichkeiten etwas zu bewegen nicht unterschätzen, denn der Konsument kann jedem Konzern sehr zusetzen.

Die meisten Menschen sind noch gar nicht bereit ein Produkt oder Unternehmen zu boykottieren, “nur” weil es sich nicht einsetzt für Klima, Fairness,Umwelt- und Tierschutz,. Meistens, weil das Produkt ja gut ist oder man schon immer die Produkte dieses Herstellers gekauft hat und vielfach auch aus Trägheit oder dem Gefühl heraus, doch nichts ändern zu können.

Allerdings genau dieser Widerstand durch Boykott ist eigentlich das wichtigste und wirksamste Mittel, das wir haben. Denn wenn wir unser Konsumentengeld bewusst lenken, passieren die erstaunlichsten Dinge. Sehr schön kann man das verfolgen an der Entwicklung vom Angebot an veganen Lebensmitteln im Supermarkt. Die steigende Nachfrage motiviert immer mehr Konzerne in diese Produkte zu investieren und es entstehen immer neue Möglichkeiten für einen veganen Lebensstil. Ich erinnere mich auch noch gut an die ersten veganen Bratlinge und Tofu Blöcke. Da musste man das mit dem veganen Lebensstil schon wirklich wollen, lecker war das noch nicht.

Auf jeden Fall ist es sehr erfreulich, wie das Umlenken des Geldes von der Wursttheke zum Tofu Regal etwas bewirkt hat. Und mittlerweile gibt es klasse Möglichkeiten ohne Fleisch auszukommen. Schade, dass es so lange gedauert hat.

“Danke an alle, die sich engagieren und nicht einfach den bequemen Weg, des “weiter so wie bisher”, gehen. “

Das hundsfutter Team

Hier einige Beispiele, von Personen oder Organisationen, die uns vormachen, dass man auch in dieser Gesellschaft echte Werte leben und verteidigen kann. Diese Menschen werden einmal sehr stolz sein können. Denn wenn sie ihren Kindern von der Zeit des Aufbruchs erzählen, mir dem alles angefangen hat, was ihr junges Leben dann lebenswert macht, sprechen sie aus der Perspektive von jemandem, der sich nicht gedrückt hat das Richtige zu tun. Danke dafür. Das ist sehr stolz.

Visionen, Ideen, Werte, Mitgefühl, Ideale brauchen Unterstützung. Und das Leben braucht Unterstützung, weil es sonst im System untergeht

Dr. Toni Hofreiter von den Grünen wiederholt gebetsmühlenartig die Fakten über das was in der Welt passiert , warum das so ist und was das bedeutet für unser Leben. Das ist brilliant.

Die Taz als ehrliche Zeitung, die sich nicht kaufen lässt

Die taz deckt auf und ist eine ehrliche Zeitung, die sich nicht kaufen lässt.

Visionen, Ideen, Werte, Mitgefühl, Ideale brauchen Unterstützung. Und das Leben braucht Unterstützung, weil es sonst im System untergeht

Greta hat uns alle unheimlich beeindruckt und so viel in Bewegung gebracht. Einfach gross.

EIn unglaublicher Einsatz und gewaltiger Kämpferwille beim Krieg um das Meer.

Unglaublicher Einsatz und gewaltiger Kämpferwille beim Krieg um das Meer.

Ende im Gelände sorgt für geziehlte präsenz von Demonstranten an den Orten, wo die Lobby und die Politik gerade wieder einmal etwas von der Welt zerstören wollen.

Ende im Gelände sorgt für gezielte Präsenz von Demonstranten an den Orten, wo die Lobby und die Politik gerade wieder einmal etwas von der Welt zerstören wollen.

Die Baumhäuser haben einen gewaltigen Erfolg ermöglicht über die Lobbywillkür, die Deutschland so lange regiert hat

Die Baumhäuser im Hambacher Forst haben einen gewaltigen Erfolg ermöglicht über die Willkür der Kohle Lobby, die Deutschland so lange regiert hat

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Was wirklich wichtig ist wollen die Menschen nicht wissen.

WORLDOVERSHOOTDAY #2021 Wieder haben wir es geschafft, dass die #Ressourcen für ein Jahr #Leben früher aufgebraucht sind als im #Vorjahr.

Diese wichtige Grafik, die die Verschiebung des World Overshoot days in den letzten 50 Jahren darstellt haben wir im Newsletter von Wegatech, einer Firma für nachhaltige Wärmekonzepte für Privathaushalte gefunden. Wegatech ist genau so eine Firma, die einem statt einer Investition in einen neuen veralteten Brenner für die Heizung im Eigenheim eine moderne Wärmetechnologie installieren kann, die die Umwelt und uns alle schützt. Beeindruckend ist, wie im ersten Corona Jahr sich dieser Tag nach hinten verschoben hat. Das bedeutet, dass alleine durch das runterfahren der Aktivität sich soviel ändern lässt. Und wir haben eigentlich immer noch viel besser gelebt als die meisten Menschen auf der Welt, die übrigens gar nicht verantwortlich sind für dieses permanente Leben auf Pump.

Was wirklich wichtig ist wollen die Menschen nicht wissen.

Warum nur machen wir nichts aus dem Wissen, das wir zur Verfügung haben? Neulich habe ich einen Tweet von Ulrich Schulz der taz gesehen und dann den ganzen Kommentar in der taz gefunden. Dieser beschäftigt sich mir dem Irrsinn, der gerade in Deutschland in der Politik veranstaltet wird. Es ist nicht neu, dass die Parteien mit allen Mitteln gegeneinander antreten und sich bekämpfen. Und dass es bei den meisten leider wirklich einzig und allein um Macht und Ego geht und nicht um Inhalte. Aber was gerade mit den Grünen gemacht wird und insbesondere  Annalena Baerbock, ist furchtbar. Wir leben in einer derart bedrohlichen Situation. Wir haben mittlerweile wirklich alle Informationen, mit denen wir uns ausmalen können, was passieren kann. Und wenn wir nicht JETZT die Kurve bekommen und in eine andere Richtung rudern, dann sieht es schlecht aus für die Menschheit.

Die nächste Regierung in Deutschland hat eine immense Signalwirkung für ganz Europa und die Welt. Wir dürfen einfach nicht die letzte Chance verpassen, eine hoffnungsvolle, positive Vision auf unsere Gesellschaft anzuwenden. Aber das Problem ist: Was wirklich wichtig ist, wollen die Menschen nicht wissen.

Hier im Bild die Anzeigenkampagne eines Industrieverbandes um den Wahlausgang zu den eigenen Gunsten zu beeinflussen. Die Fossil Lobbys wagen es tatsächlich mit allen Mitteln die Zukunft der Menschheit gegen besseres Wissen noch mehr zu gefährden, als es schon geschehen ist. Natürlich ist die Anzeige lächerlich, aber in einer Gesellschaft, die es fertig bringt wochenlang über einen Lebenslauf zu debattieren, obwohl sehr viel wichtigere Themen anstehen, ist es schon ein sehr schwerwiegender Eingriff in unser Leben. Denn die Wochen der Diskussionen um Unwichtiges, kosten uns kostbare Zeit und Stimmen die wir für unsere Zukunft dringend brauchen.

Es ist so klar was gerade passiert….

Man muss wirklich kein Geschichtsstudium mehr absolvieren und auch kein Wissenschaftler sein, um sich auszumalen, wie unsere Zukunft und die der nächsten Generationen sich entwickeln kann.

Alles was wir machen, müssen wir sehr bewusst abwägen, und wir müssen mit sehr viel Selbstdisziplin, jeder im Einzelnen, dazu beitragen, dass der Wandel von unserem derzeitigen System, dass auf Zerstörung von Lebensgrundlagen und Leben basiert um überdurchschnittliches Wachstum und Wohlstand für einige wenige Menschen zu ermöglichen, zu einem gerechten, nachhaltigen Modell passieren kann. Wir brauchen eine positive Vision, eine Vision für ein anderes Zusammenleben. Wir brauchen eine Gesellschaft die nachhaltig funktioniert. Und in dem die ganze Kraft aller sich darauf konzentriert, dass Leben zu bewahren und zu respektieren.

Wir sind viel zu lange “dumm gefüttert” worden. Und wir haben schon so viele Exzesse erleben müssen, wohin es führt, wenn Macht auf Spaltung der Gesellschaft und damit auf Zerstörung eines Teils des Lebens basiert. Alle Beispiele der Geschichte beweisen, dass es zum Untergang des Systems führt.

Menschen wollen meistens alles sofort haben und viel…

Leider sind die Anreize, die solche Systeme die die Macht haben, immer verlockend für die Menschen. Und weil die Menschen nicht zum langfristigen Denken neigen, sondern lieber sofort alles haben wollen, ist die Welt wie sie ist. Denn was wirklich wichtig ist interessiert die Menschen einfach nicht.

Auch die Gier der Menschen, immer mehr haben zu wollen, ist eine sehr nützliche Eigenschaft aus der Sicht der Mächtigen. Denn sie befriedigen, wenn auch meistens nur zum Schein, diese Gier. Es soll den Menschen, die sie unterstützen, an nichts mangeln. Zumindest sollen die Menschen das Gefühl haben, dass es so sei und dass sie den Mächtigen wichtig sind. Darum braucht das System Massentierhaltung, Wegwerfkonsum und Freizeitgesellschaft. Eben die Dinge, die den Leuten das geben, was sie glauben haben zu müssen und die gleichzeitig die Zukunft auf diesem Planeten gefährden.

So das ist die Situation, die eigentlich schon immer so war. Und es gab auch immer Menschen in der Opposition. Und die äussern sich und die werden von dem System, wenn es irgendwie geht, mundtot gemacht. In Anlehnung an die Tradition der Hexenverbrennung wird vorgegangen. Heute mit anderen Mitteln, aber es geht genauso wie damals darum, nicht mehr mit der lästigen anderen Meinung konfrontiert zu werden.

Diese “neuen wachen Menschen” sind für das System extrem schwer zu handhaben.

Was aber jetzt anders ist als früher ist, dass sehr viele Menschen aus den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft, aufgewacht sind. Und sie haben angefangen ihre Position zu vertreten. Sie hinterfragen die Dinge und es gibt immer mehr Menschen mit eigenen Werten. Menschen, die sich nicht kaufen lassen. Werte und Güter oder Privilegien, mit dem das System uns Menschen “dumm füttern” will, bedeuten diesen “neuen wachen Manschen” nicht mehr, als Fairness, Gerechtigkeit, Solidarität, Klimagerechtigkeit, Generationen Gerechtigkeit, soziale Rendite,…. Diese “neuen wachen Menschen” sind für das System extrem schwer zu handhaben. Denn sie lassen sich nicht einfach mit Konsum oder Privilegien “ruhigstellen”.

Das System merkt gerade seine Grenzen…

Und das System merkt es. Es wird gerade eng und die Macht kann entgleiten. Darum werden auch die Methoden immer armseliger. Wie verzweifelt ist es nur, auf die Pläne der Grünen, den innerdeutschen Flugverkehr durch Züge zu ersetzen, mit dem Verlust der Lebensfreude für die Bürger in Zusammenhang zu bringen. Oder die Ideen zu einer gerechten Verkehrswende und Klimapolitik, bei der die Benzinpreise angehoben werden, wobei der Gewinn aber sozial- und klimaverträglich umverteilt werden, als Klimapolitik auf Kosten der sozial Schwachen anzuprangern. Oder noch besser sind die Parteien, die einfach den Klimawandel negieren wollen und sich damit auf dem Niveau der Kirche zu Zeiten von Galilei begeben.

Richtig viel weiter gekommen sind wir seit dem Jahr 1633 im Grunde genommen nicht. Es gibt viele wichtige Erkenntnisse, aber was nicht sein darf, darf nicht sein. So wie damals die Kirche schon die sinnvolle Anwendung von Erkenntnissen blockiert hat, so macht es jetzt die Politik.

Das hundsfutter Team

22.6.1633

Lebenslänglich für Galilei

Kirche zwingt den bekannten Wissenschaftler in die Knie.

Aus Planet Schule zitiert.

Galileis Behauptung, die Erde drehe sich um die Sonne, wurde für falsch und nicht nachgewiesen erklärt.

Im Prozess gegen den Mathematiker und Astronom Galileo Galilei (68) ist das Urteil gefallen. Die Richter der katholischen Kirche sind sich einig: Galileis „kopernikanisches Weltbild“ widerspricht der Bibel. Galileis Behauptung, die Erde drehe sich um die Sonne, wurde für falsch und nicht nachgewiesen erklärt.

Im römischen Dominikanerkloster Santa Maria musste der Professor der Mathematik bereits kniend vor den Wächtern der katholischen Kirche seiner Lehre abschwören. Statt Kerker droht Galilei nun lebenslanger Hausarrest. Seine Bücher dürfen ab sofort nicht mehr veröffentlicht werden.

Die Kirche bestand damals weiterhin auf einer wortwörtlichen Auslegung der Heiligen Schrift, solange keine eindeutigen Beweise dagegen sprechen. (das entspricht heute der Haltung vieler Politiker und Unternehmer zum Klimawandel…)

Galilei hatte für seine Forschungen über Jahre hinweg den Sternenhimmel beobachtet. Dazu bediente er sich des neuesten technischen Werkzeugs, des unlängst erfundenen „Fernrohrs“. Seine Beobachtungen ließen nur einen Schluss zu: Die Erde kreist – wie die anderen Planeten – um die Sonne. Die Kirche warnte ihn mehrfach, er solle mit solchen Behauptungen vorsichtig sein. Trotzdem war der Wissenschaftler vehement für dieses „kopernikanische Weltbild“ eingetreten.

Die Veröffentlichung seines Buches „Dialogo“ brachte das Fass zum Überlaufen: Papst Urban VIII reagierte beleidigt, und so wurde Galilei in Rom vor Gericht gestellt. Die Kirche besteht weiterhin auf einer wortwörtlichen Auslegung der Heiligen Schrift, solange keine eindeutigen Beweise dagegen sprechen.

Aus Planet Schule zitiert.

Der Widerstand wächst langsam aber stetig und das ist eine Chance…

Zum Glück sind es mittlerweile aber schon sehr viele Menschen, die nicht mehr so wollen, wie bisher und die einen Wandel fordern. Leider sind es aber auch vielfach Menschen, mit Gefühlen und Bedürfnissen und Nöten und der Fähigkeit und der Bereitschaft sich selber zu belügen und für einen schönen Moment alles zu verlieren. Und gerade wenn es den Menschen immer schlechter geht, dann können Machtmenschen, die Dinge versprechen, die sie niemals halten können (und es auch gar nicht beabsichtigen), erschreckenden Erfolg haben. Und leider sind die Mächtigen eben mächtig und auch schamlos. Sie gehen über Leichen und es gibt für sie keine Ethik, Mitleid, Skrupel, kein “NoGo” oder “bis hier und nicht weiter”. Ihnen ist jedes Mittel recht und sie haben in der modernen Welt auch unendliche Möglichkeiten die Menschen auf ihre Linie zu bringen.

Die Natur ist der Chef des Lebens.

Aber die Menschen, die den Wandel fordern sind sehr viele und da uns die Natur gerade eindrücklich zeigt, dass sie der Chef des Lebens ist und sich niemand die Natur untertan macht, ist sehr zu hoffen, dass die nächste Regierung in Deutschland den entscheidenden Impuls geben kann. So dass wir Menschen noch lange auf der Erde leben dürfen.

Nicht warten, darauf dass eine neue Regierung die Karre aus dem Dreck zieht, sondern selber jetzt sofort handeln.

Absolut jede kleinste Handlung und jeder kleine Beitrag zählt. Denn nur wenn wir ehrlich sind mit uns und uns Mühe geben, dann schaffen wir es. Wir brauchen einen kollektiven Bewusstseinswandel. Wir brauchen Menschen mit Werten und Anstand in Schlüsselpositionen. Und zwar brauchen wir Personen, die echte Werte leben und weitergeben wollen und können. Dann kann aufbauend auf dem schon grossen Anteil der Bevölkerung, der schon begriffen hat, dass es so nicht weiter geht, eine Welle der positiven Wandel entstehen. Und dafür brauchen wir den positiven Impuls aus der Politik mit Machtmenschen mit Verantwortung und echten Werten und JEDEN einzelnen, der bewusst konsumiert, manches einfach nicht macht, echte menschliche Werte lebt und sich nach einer lebenswerten, menschlichen Zukunft sehnt.

Wir wollen auch unseren Beitrag leisten.

Wir glauben daran. Und darum machen wir, was wir machen und wie wir es machen. Es ist einfach ein Bedürfnis, selbst wenn es nur im kleinen funktioniert und auch noch sehr fragil ist, echte Nachhaltigkeit umzusetzen und einen Lebensform und Wirtschaftsform zu finden, die nicht basiert auf Ausnutzen und Zerstörung. Wir wollen, wollen, wollen unseren Beitrag leisten.

Darum sind unsere Hundesnacks und Hundemenüs vegan. Wir verwenden regionale Zutaten. Wir arbeiten als Manufaktur und wir verpacken umweltneutral oder gar nicht. Und das Wichtigste ist, unsere Produkte sind ehrlich. Wer bei uns bestellt wird gut behandelt und bekommt etwas, was wir selber gerne haben und unseren Hunden geben und selber essen. Alle hundsfutter Snacks haben die Qualität menschlicher Nahrung und wir selber essen sie gerne als Snack zwischendurch. Denn weil wir wissen was drin ist, wissen wir, dass kein Müsli Riegel aus dem Supermarkt auch nur annähernd so voller natürlicher und schonend zubereiteter Zutaten steckt. Ausserdem sind die Snacks lecker.

Natürliche Vielfalt ist gut für den Hund und gut für die Welt.

Wir machen sehr viele verschiedene Snacks und Menüs für Hunde. Denn die natürliche Vielfalt ist sehr gesund. Ausserdem hilft sie, dass die Natur genug Zeit bekommt sich zu regenerieren und man nicht ein Nahrungsmittel übermässig stark anbaut und damit die Artenvielfalt beeinträchtigt und das Gleichgewicht der Natur stört. Und wir wollen Freude machen mit unseren Produkten. Wir wollen diese positive Energie, die jetzt so wichtig für unser Überleben auf der Erde ist, sich in jedem unserer Produkte widerspiegelt. Und wir wollen dieses positive Denken, das wir mit den Menschen teilen, die ihrem Hund hundsfutter bestellen, weitergeben. Damit wir noch mehr Personen erreichen und Teil von dieser positiven Aufbruchsbewegung sein können.

Und darum hat uns die Diskussion um den Lebenslauf der Kanzlerkandidatin so traurig gemacht. Es zeigt wieviel Macht die Menschen haben, die es nicht gut meinen mit dem Leben und wie leicht sich die Masse kaufen lässt mit Versprechen, die nachher nicht gehalten werden können. Denn eines ist klar. Wenn wir so weitermachen wie bisher, ist der Klimakollaps sicher und wir werden zusammen untergehen. Und alle, die etwas anderes behaupten, lügen, um etwas für sich persönlich zu erreichen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Warum ist menschliche Arbeit eigentlich so wichtig?

Wie immer in diesem blog, geht es hier wieder darum nachzudenken, was vielleicht helfen könnte die Probleme, die unser Leben bedrohen, WIRKLICH zu erkennen und zu beheben. Es wird langsam Zeit, denn die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende. Natürlich klingt das jetzt vielleicht vermessen, denn andere bieten ja auf ganz anderen Ebenen Lösungen an und stellen sich damit zur Wahl. Aber in wie weit diese Lösungen ernst gemeint sind oder eine Chance haben, wirklich zu helfen, ist eine andere Frage. Leider stehen meistens sehr egoistische Interessen oder die einer bestimmten Gruppe hinter diesen sogenannten “Lösungen”. Vielen gemeinsam ist, dass sie nicht dort ansetzen, wo das grosse Problem unseres Systems liegt. Nämlich am zerstörerische Denken, das die Basis von eigentlich allem, was wir tun, geworden ist. Ohne einen oder etwas “kaputtzumachen” geht nichts mehr.

Alle Menschen brauchen alle Menschen, so wie sich im Ökosystem alle Lebewesen und die Natur untereinander erhalten.

Aber mit Zerstörung als gesellschaftlicher Grundlage kommen wir nicht mehr weiter, denn auf dem Planeten brauchen alle alle, so wie im Ökosystem. Es funktioniert nur zusammen. Und so schwer es auch fällt Rücksicht zu nehmen auf andere, die weder räumlich, emotional noch zeitlich nahe stehen, es ist die einzige Chance die wir haben. Alle die etwas anderes in ihrem Wahlprogramm behaupten, manövrieren uns wissentlich in den Untergang. Wie die Titanik bewegt sich die Menschheit mit ihrer Überheblichkeit und Gier auf einem sehr gefährlichen Kurs. Und wie auf der Titanik läuft auch beim Staat die Sache auf der Brücke nicht rund. Und das, obwohl es sehr viele sehr kompetente Stimmen gibt und eigentlich alles abzuwenden wäre….hier ein link zu dem letzten blog Beitrag von Robert Habeck der Grünen, der genau diesen Punkt behandelt.

Mir voller Kraft auf der letzten Fahrt. Hier die Titanik, als Symbol für den Ernst von dem, was gerade in der Politik beschlossen wird, denn irgendwann kann man den Kurs nicht mehr ändern,…

Das selbstzerstörerische Denken ablegen.

Der Wandel, den unsere Gesellschaft braucht, ist sehr vielfältig und komplex. Unsere Gesellschaft hat sehr selbstzerstörerische Regeln und Gewohnheiten entwickelt und aus diesem Denken müssen wir wieder raus. Denn wir übertragen das System des “Turbokapitalismus” 1:1 auf den Menschen. Und der ist, genauso wenig wie die Natur, dafür gemacht und geht kaputt. Wir müssen jetzt den Wandel unserer Gesellschaft einleiten, denn die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende.

Wir sind grosse Fans von kleinen Betrieben und von Einzelselbstständigen, die ihre Sache einfach gut machen wollen und können. Weil sie wollen und weil sie keiner daran hindert.

Wir finden es sehr schade, dass die menschliche Arbeit nicht mehr wertgeschätzt wird und bald völlig verschwinden soll. Sinnvolle menschliche Betätigung sorgt für Zufriedenheit und Wohlbefinden. Und sie sorgt für einen positiven Zusammenhalt unter den Menschen. Sie trainiert den Menschen und hält ihn aktiv und gesund und glücklich. Der Wechsel von sinnvoller Aktivität und verdienter Ruhe ist ideal für unser Wohlbefinden. Die Gesellschaft und der Zusammenhalt der Menschen profitiert von einem gesunden und natürlichen Austausch. Jeder hat eine Aufgabe und kann am Leben teilhaben. Und ist unentbehrlich durch seinen Beitrag.

Stolze Menschen bei der Arbeit. Das Backen vom täglichen Brot, bei dem man den Teig noch mit der Hand formt, ist eine sehr sinnvolle Arbeit und war einmal ein sehr stolzes Handwerk. Natürlich schafft man per Hand nicht die Brote für eine Grossstadt. Das ist auch gut so, denn dann können an anderer Stelle andere stolze Handwerker das Brot für Ihren Bezirk backen.

Ok….das ist schon sehr ideal und gerät schon leicht durch die verschiedenen Temperamente der Menschen durcheinander. Aber diese Utopie kann WIrklichkeit sein. Eigentlich sollte es so etwas wie einen weisen König geben, der dafür sorgt, dass unsere Gesellschaft sich dieser Utopie nähern kann. Aber dieser König ist, wenn es ihn dann gibt, selten gütig , weise oder wohlwollend. Rein Theoretisch könnte diese Utopie sehr gut funktionieren. Aber sie bedeutet Arbeit und man muss in die Menschen investieren und sich einbringen, um den Rahmen immer neu anzupassen an die Situation.

Ausserdem bringt die Zerstörung die beste Rendite.

Und da ist das Problem. Gegen besseres Wissen, lenken diese Machtmenschen die Gesellschaft in eine Richtung, die schlecht ist für das Leben und den einzelnen Menschen. Sie machen das, weil sie Geld brauchen um ihre Macht zu erhalten und auszubauen. Die nachhaltige, ausgeglichene und partnerschaftliche Gesellschaft ist nicht profitabel genug um sie zu tragen und ausserdem werden sie dort nicht gebraucht.

Also tun sie alles um die Gesellschaft zu spalten und die Menschen gegeneinander aufzubringen.

Ihr Werkzeug ist es die Menschen zu locken mit Dingen, die sie haben können, vermeintlichen Vorteilen vor anderen und Bedeutung und Ansehen. Sie lassen die Menschen ausserdem im Dunkeln darüber, wie sie das alles erreichen wollen und welchen Preis das hat. Sie manipulieren die Gesellschaft und spionieren sie aus um sie noch besser beherrschen zu können.

Statt sinnvoller Arbeit, sinnentleerte Freizeitgesellschaft.

Anstatt einer ausgewogenen aktiven Gesellschaft mit echter, sinnvoller Tätigkeit für den Menschen, leben wir in einer Freizeitgesellschaft, in der dieser unerträgliche Zustand von Leere, Unerfülltheit und Zweifeln, das hemmungsloses Konsumieren zur Folge hat.. So dass wir immer nach neuem Entertainment und Abwechslung gieren. Und keinen Ruhepunkt mehr erreichen. Dabei kann natürlich keine Rücksicht auf nichts genommen werden und schon gar nicht auf benachteiligte Gruppen, andere Erdteile oder so etwas wie die Ozeane, das Klima oder gar Eisbären. Alles muss herhalten um unsere Leere, wenn auch nur für einen kurzen Moment, erträglich zu machen. Die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende.

Menschen werden systematisch überflüssig gemacht.

Den Menschen mit seiner Arbeit ersetzen zu wollen ist einer der grössten Fehler, der in unserem System passiert ist. Es kann sein, dass wir daran scheitern am Ende. Denn dadurch, dass wir uns voll und ganz dem System ausliefern, verlieren wir auch immer mehr das Kriterium für den Unsinn, der passiert und merken nicht, wie wir manipuliert werden. Der Rhythmus unseres Lebens wird immer schneller. Zu schnell für einen Menschen. Das Leben “hängt” mittlerweile jeden früher oder später “ab”. Wir können nicht mehr mithalten und sind dann natürlich sehr empfänglich für den Konsumtrost der Freizeitgesellschaft. Aber das was wir dann bekommen ist nicht mehr ein eigenes Leben, sondern wir werden zu lebenslangen Zuschauern und erleben alles in der Person in die wir uns herein projizieren. Und weil die Ablenkung sich sehr schnell abnutzt, muss ständig etwas neues her um wieder für einen Moment für innerliche Ruhe zu sorgen. Dabei entfernen wir uns immer mehr vom eigenen Leben und werden inkompatibel und einsam.

Brot und Spiele.

Man kann sich vorstellen, welche Instabilität das bedeutet und wie anfällig so eine Gesellschaft ist, dass Machtmenschen sich das gezielt zu Nutze machen um die Masse dahingehend zu beeinflussen, dass sie ihnen irgendwann bedingungslos folgt.

Also leben wir in einer sehr komplizierten Zeit, denn die Machtmenschen haben gelernt, wie sie mit cleveren Erfindungen das Volk immer unselbstständiger und abhängiger machen. Denn die meisten Applikationen sind wie Trojanische Pferde. Sie kommen attraktiv und nützlich daher, aber im Enddefekt haben sie nur einen Zweck, immer mehr Macht und Besitz auf die Seite von wenigen zu schaffen und nicht, wie es die Werbung sagt, dem Benutzer, der sich brav ein immer leistungsfähigeres Handy kauft für den Download aller Apps, zu nutzen.

Das trojanische Pferd ist der analoge Vorläufer des Smartphones. Es kommt wie ein wunderbares Geschenk daher, hat aber eine ganz andere Funktion und vernichtet den, der darauf hereinfällt.

Ein konkretes Beispiel, dass sich auf fast alle Bereiche übertragen lässt.

Klar, vordergründig ist es nützlich, mit Uber Cars zu fahren. Aber wer in seiner Familie einen Taxifahrer hat, der wird das schon kritischer sehen und wenn einer selber ein Taxifahrer ist, wird er verstehen, was wir meinen.

Durch Uber wird ein Berufsstand ausgerottet. Das geht nicht von heute auf morgen, aber das ist das Ergebnis und der Plan. Und am Ende, werden sich die Uber Preise dort befinden, wo jetzt die Taxen sich bewegen. Mit dem Unterschied, dass die oder der, der am Steuer sitzt bei Uber einen Hungerlohn verdient und keine richtige Existenz mit seiner Arbeit ermöglicht bekommt. Und jetzt stellen wir uns vor, wenn das selbstfahrende Auto sich durchgesetzt hat. Dann hat Uber die Sache mit den Personalkosten endgültig gelöst. Die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende, denn sie ist bei uns selbst angelangt. Es reicht nicht mehr andere Länder oder die Natur auszubeuten. Wir müssen uns gegenseitig ausbeuten.

Und da will uns das System haben. Denn so schlagen sich immer mehr Menschen um immer weniger schlecht bezahlte Arbeit. Ideal für die Unternehmen, denn dann können sie die Regeln bestimmen. Und ideal für das System, denn diese Situation sorgt für viele unerfüllte Menschen, die eben sehr empfänglich sind für den wegwerf billig Konsum, der ihnen hilft zumindest für einen Augenblick die Realität zu vergessen.

Dieser Konsum begünstigt dann wieder die oben am Uber vs Taxi Beispiel beschriebene Situation. Es ist ein Teufelskreis. Je schlechter es den Menschen geht, um so mehr unterstützen sie das System, das ihre Existenz zerstört.

Dieses Beispiel lässt einfach übertragen auf alle Bereiche bei dem Menschen gebraucht werden, denn Menschen sind teuer und lästig für die meisten Unternehmen. Und bald schon wird für die meisten Menschen die echte, sinnvolle Beschäftigung fehlen. Die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende.

Der einzige Sieger dabei ist das “Kapital”.

Es ist alles sehr kurzsichtig angelegt und gedacht, weil am Ende die Welt für die Menschen nicht mehr schön und lebenswert ist. Und auch nicht für die Unternehmer, die allen Besitz und Ressourcen an sich gerissen haben. Denn wenn um einen herum nur noch Elend und Missstände sind, lebt es sich auch hinter hohen Mauern nicht mehr schön. Und an die Idee mit dem Mars, glaubt nicht mal Herr Musk selber. Die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende und das spüren langsam alle Menschen gleichermassen.

Es geht zum Glück auch anders.

Aber es geht auch anders. Hier ein Beispiel aus Madrid in Spanien. Madrid ein Ort, der unter anderem durch den Franquismus  wesentlich langsamer europäisiert wurde, als die anderen Hauptstädte in Europa. Vor zwanzig Jahren war Madrid noch eine Welt die dominiert wurde von trutzigen Familienbetrieben, die sich nicht einfach von Adidas und co kaufen liessen um ihr Lebenswerk in einen austauschbaren Shop umwandeln zu lassen, der genauso in London, Berlin oder Paris zu finden ist. Das hätten diese Unternehmer nicht ertragen.

Aber der wirtschaftliche Druck und vor allem das Alter der Gründer hat vielfach dazu geführt, dass die jungen Chefs sich für das schnelle Geld entschieden haben und den Betrieb der Eltern nicht mehr weiter geführt haben. Alle altgedienten Angestellten landen auf der Strasse und das ganze Geflecht der Zulieferer und Verbindungen zwischen den vielen kleinen Betrieben bricht auf einen Schlag zusammen. Und das Loch das entsteht füllen die Multinationalen Unternehmen in so gut wie dem selben Moment, denn darauf sind sie ausgerichtet und spezialisiert. Damit machen sie Ihr Geschäft.

Materialeinkauf im Laden um die Ecke um den regionalen handel zu stärken

Eines der wenigen trutzigen Geschäfte, das auch 2021 noch mit menschlicher Arbeit funktioniert. Pontejos in Madrid Zentrum. Hier gibt es alles rund um’s Nähen und Handarbeiten. Ein McKinsey Manager würde hier verzweifeln, denn es wäre so viel mehr “herauszuholen”, wenn man das alles mal rationalisiert und mit dem eisernen Besen durchgehen würde.

Die Besitzer haben einen unternehmerischen Auftrag. Und der lautet nicht, Profit um jeden Preis.

Wie wunderbar, dass die Besitzer genau das ganz anders sehen und man selbst heute noch Knöpfe und Reisverschlüsse von echten Menschen in Recycling Papier eingewickelt bekommt und die beste Beratung und Auswahl haben darf, die man sich vorstellen kann. Hier im Bild Pontejos vor mehr als 100 Jahren. Heute sieht es eigentlich noch genauso aus und vor allem es funktioniert noch genauso. Echte Angestellte mit dem besten Wissen wo welcher Knopf zu bekommen ist und womit man Ihn annäht.

Eine tolle Haltung von diesem Unternehmen: die Eigner teilen ihre Gewinne mit sehr vielen Angestellten. Ganz im Gegensatz zu den grossen modernen Firmen, die gerade das Gegenteil tun und die Menschen durch Digitalisierung und Maschinen ersetzen um die finanzielle Rendite zu steigern. Pontejos schafft es finanzielle und soziale Rendite zu vereinen. Und ganz nebenbei sind solche Orte wunderbar um etwas typisches zu erhalten. Etwas das den Charakter einer Stadt ausmacht und am Ende Touristen anlockt.

Die meisten Geschäfte dieser Art sind leider schon geschlossen. Die Corona Pandemie hat vielen den Rest gegeben. Grosse Unternehmen hingegen haben teilweise gewonnen durch die Corona Krise. Sie haben das gewonnen, was die anderen verloren haben.

Es ist nicht zu spät, aber fast…

Weil die Situation ist, wie sie ist, wollen wir Werbung machen für das Umdenken und dass wir alle einfach im kleinen beginnen sollten eine positive Haltung zur Welt einzunehmen. Die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende Wir wollen werben dafür, dass es vielleicht gar nicht so schlecht ist, oder vielleicht sogar viel schöner ist, eine Radtour mit Picknick mit den Kindern zu machen oder dass es schön ist um die Ecke einzukaufen und dort individuell bedient zu werden und einem Nachbarn eine Existenz zu ermöglichen.

Oder dass wir merken wie toll es ist, unverpackt einzukaufen und nicht jeden Tag 2 Tüten Plastikmüll zu produzieren. Vielleicht merken wir auch, dass es gar nicht froh macht ganz viel zu haben, wenn einem klar wird, was das für die Welt und die anderen Menschen bedeutet, die den Preis dafür zahlen……..oder dass es eigentlich auch mit dem Zug sehr schön ist zu reisen und man tolle vegane Hamburger essen kann und Soja oder Reismilch trinken kann, statt mitverantwortlich zu sein für die entsetzlichen Grausamkeiten der Fleischindustrie….

Wir wollen Teil sein der neuen Bewegung, die die Sachen anders macht, weil es anders besser ist.

Ohne grundlegende Veränderungen kann unsere Welt nicht länger bestehen. Ein Umdenken und neu orientieren ist zum Glück absolut möglich. Aber die Menschen müssen dafür vor allem eins: SIE MÜSSEN ES WOLLEN. Denn die Zerstörung als gesellschaftliche Grundlage ist am Ende.

Aus diesem Grund machen wir unsere Hundesnacks, Pürees für Hunde, Hundeleckerlies und Kausnacks in liebevoller Handarbeit und aus guten Zutaten und vor allem aus pflanzlichen Zutaten. Die Hunde lieben hundsfutter Snacks, sie vertragen sie sehr gut und jeder Snack ist so eine kleine Erinnerung daran, dass anders sehr gut geht und sogar besser als “weiter wie bisher” funktioniert. So wie Unverpacktläden, Sojamilch, Bahnfahren, Radfahren, fair einkaufen, vegan leben, nachhaltig reisen und mir Respekt den anderen Menschen, den Tieren und der Welt begegnen….

Darum muss alles bei hundsfutter vegan, fair und nachhaltig sein. Und damit natürlich auch gut für die Hunde, die anderen Tiere, die Menschen und die Welt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ohne Veränderungen droht uns der Klimakollaps. Wenn wir Veränderungen für den Klimaschutz mit “Ja aber, ….” kommentieren, haben wir eigentlich nichts anderes als den Klimakollaps verdient.

Alle verlieren alles, wenn wir uns weiter belügen lassen. Denn ohne Veränderungen droht uns der Klimakollaps.

Das alles ist unendlich schade. Wir können zusehen, wie ernst die Situation ist, wir haben Lösungen parat und wir haben Menschen, die das Richtige machen wollen. Wir müssen etwas tun, denn ohne Veränderungen droht uns der Klimakollaps. Aber wir haben eine träge Masse, die weiter die unterstützt, die sie einfach gesagt, belügen. Denn nichts anderes sind die Versprechen und Reden von Politikern und Konzernvorständen, wenn sie sich wieder einmal davor drücken, die Sache in Angriff zu nehmen. Und Angst schüren vor Veränderungen und positiven Wandel als schwerwiegende Einschränkungen stigmatisieren.

Und zu allem Überfluss behaupten diese Menschen auch noch, die längst überfälligen Massnahmen zur Verkehrswende und Energiewende würden die Menschen mit kleinem Einkommen besonders treffen. Dass gerade der Klimawandel eine der grössten sozialen Ungerechtigkeiten bedeutet verschweigen diese Personen. Sie machen bewusst Stimmung gegen konkrete Klimaschutzmassnahmen und kämpfen einfach nur um die Macht. Aber nicht um die Macht um etwas Positives für alle zu erreichen, sondern um eine selbstgefällige, eitle, inhaltslose Macht. Es sind Egozentriker im egozentrischen System. Ohne Verantwortungsgefühl und ohne Moral.

Ein Sinnbild für das, was uns Politik und Industrie bisher angeboten haben. Scheinlösungen. Auf der einen Seite das Richtige tun, aber auf der anderen Seite genau das Falsche. Diese Doppelmoral. die seit langer Zeit unsere Gesellschaft bestimmt, wird uns jetzt zum Verhängnis. Die Masse begreift noch nicht, dass es so nicht weitergeht und die Mächtigen tun alles, damit das auch so bleibt.

Hier ein Artikel aus dem Spiegel, auch schon ein paar Wochen alt, aber täglich aktueller. Denn gerade jetzt in der Zeit des Wahlkampfes, übertreffen sich viele Parteien und Politiker darin, den Menschen zu erzählen, dass sie alle Probleme im Griff haben und man ihnen nur die Stimme geben muss und dann leben wir so fein weiter wie bisher und die Wirtschaft, Industrie und Politik lösen das mit dem Klima. BITTE. Wie kann es sein, dass irgend jemand das noch glaubt. Ohne Veränderungen droht uns der Klimakollaps. Und zwar zu Recht.

SPIEGEL Klimabericht ­Freitag, 21. Mai 2021­­­­ – dieser Text ist für Abonnenten, wir haben ihn hier eingefügt, so dass noch mehr Menschen daran teilhaben können und am besten den Spiegel auch abonnieren, denn nichts ist in so einer Zeit wie jetzt wichtiger, als freie Berichterstattung.
­­­Kurt Stukenberg, Stellvertretender Ressortleiter Wissenschaft­­­ schreibt:

Liebe Leserin, lieber Leser,­­­­
­wird über die Klimakrise diskutiert, gibt es einige Klassiker, über die sich Politik und Öffentlichkeit besonders gern in Rage reden. Das Tempolimit gehört dazu, das Drama um den Fleischkonsum und die Debatte übers Fliegen.Nachdem die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock am Wochenende in der »Bild am Sonntag« gefordert hatte, »Kurzstreckenflüge sollte es perspektivisch nicht mehr geben« und die 29-Euro-Dumping-Tickets nach Mallorca auch nicht, waren die Rollen schnell verteilt: Die Grünen mussten nach dem Willen der anderen die Verbotspartei spielen, CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet mimte den Anwalt der Geringverdiener, in der FDP sah man gar die Freude im Leben gefährdet.Ein erwartbares Schauspiel, aus dem sich aber ein paar Schlüsse ziehen lassen.I. Die großen Veränderungen in der Zukunft werden schwierig, wenn schon kleinste Einschränkungen in der Gegenwart zu Widerstand führenDer enge zeitliche Zusammenhang zwischen der Kurzstreckendebatte und der Novelle des Klimaschutzgesetzes wenige Tage zuvor verweist auf ein Problem, dass die Klimapolitik der nächsten Jahre noch beschäftigen wird: Eine Mehrheit in Parlament und Bevölkerung ist dem Vernehmen nach mit strengerem Klimaschutz einverstanden, doch sobald es im Heute konkret wird, gibt es Vorbehalte.Als die Bundesregierung nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Eilverfahren die deutschen Emissionsziele verschärfte, gab es kaum großen Widerspruch, die kritischsten Stimmen gehörten noch denjenigen, die sich mehr gewünscht hatten. Dabei beschlossen Union und SPD innerhalb weniger Tage unter anderem, das Zieljahr für die Klimaneutralität des Landes um fünf Jahre vorzuziehen.Was das bedeutet? Eine Einsparung von ungefähr einer Milliarde Tonnen CO₂ zusätzlich. Zum Vergleich: Der Pro-Kopf-Ausstoß der Bundesbürger liegt derzeit bei rund neun Tonnen pro Jahr – man kann sich also vielleicht ungefähr ausmalen, welche Tragweite diese Beschlüsse haben. Eine breite gesellschaftliche Debatte über das ob und das wie erzeugten sie dennoch nicht.Kaum aber steht die alte Forderung im Raum, Kurzstreckenflüge so zu verteuern, dass die Menschen auf die Bahn umsteigen, provoziert dies politischen Wettbewerb. Es ging Baerbock in dem Interview wohlgemerkt nicht darum, Urlaubsreisen mit dem Flugzeug generell zu verbieten – was eine wirklich interessante Debatte wäre. Lediglich Distanzen, die man auch bequem und schnell per Schiene zurücklegen kann, sollten ihrer Meinung nach künftig ohne Jet-Triebwerke überwunden werden.Die hohe Erregung über eine marginale Einschränkung jetzt und die geringe Anteilnahme an einer großen aber fernen Änderung ist nur allzu menschlich. Bis 2045 ist es noch lange hin, bis zu einer ökologischen Steuerreform unter der Kanzlerschaft von Annalena Baerbock möglicherweise nur noch vier Monate.II. Wir echauffieren uns viel zur sehr über Symbolpolitik – streiten sollten wir über die wichtigen ThemenIrgendwo muss man ja anfangen und wer als Land in 24 Jahren netto gar keine Treibhausgase mehr emittieren will, muss früher oder später an alle Bereiche ran, auch ans Fliegen. Die Frage nach etwas höheren Flugticketpreisen lediglich auf kurzen Strecken kann man aber getrost als Symbolpolitik bezeichnen.­­Betrachtet man den gesamten Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland, machen etwa die besonders umstrittenen Inlandsflüge nur einen geringen Anteil aus. Sie waren im Jahr 2018 für lediglich zwei der 866 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente verantwortlich. Lohnt sich da mitten im Wahlkampf eine potenziell emotionale Flugdebatte, solange in diesem Land noch Kohlekraftwerke laufen? Eher nicht.Schon wichtiger wäre eine Auseinandersetzung mit den Folgen des internationalen Flugverkehrs. Ein einzelner Langstreckenflug stößt pro Kopf mehrere Tonnen Treibhausgase aus. Auf der Strecke Frankfurt-New York sind es nach Berechnung des Umweltbundesamts 3,8 Tonnen für Hin- und Rückflug. Zwei USA-Flüge reichen demnach, um fast so viel Treibhausgas auszustoßen wie andere Deutsche in einem ganzen Jahr. Und natürlich könnte man einmal über die Klimawirkung der gesamten Flugindustrie sprechen und den besonders klimaschädlichen Effekt der Kondensstreifen, der außen vor bleibt, wenn man nur die reinen Emissionen betrachtet.Oder aber man traut sich im Wahlkampf an die wirklich relevanten Brocken heran: Der vorläufig wichtigste Sektor für die Dekarbonisieurng ist die Energiebranche. Um die Fossilen zu ersetzen, müssen die erneuerbaren Energien deutlich schneller ausgebaut werden. Pro Jahr müssten etwa 2000 neue Windräder installiert werden, um die Klimaziele zu erreichen, heißt es – doch in 2020 waren es deutschlandweit lediglich 770, die neu errichtet wurden.­­Wie wäre es also mit einer breiten gesellschaftlichen Diskussion über Flächennutzung? Wenn Anwohner es verständlicherweise hässlich finden, wenn ein neuer Rotor die Aussicht im Garten schmälert, wo sollen sie dann stehen? Reichen die Potenziale der Offshore-Energie, welchen Preis sind wir bereit, dafür zu zahlen, und wie störend empfinden wir große Stromtrassen von Nord nach Süd? Einen Talkshow-Schlagabtausch dazu würde ich gern sehen.III. Die angespannte Situation der ärmeren Bevölkerung wird als Argument gegen Klimaschutz instrumentalisiertAuffallend an der Debatte ist auch, wie schnell vermeintliche Mehrbelastungen für ärmere Bevölkerungsteile ins Feld geführt werden, wenn es beim Klimaschutz konkret wird. »Eine Flugverteuerung von 50 bis 60 Euro trifft im Zweifel einen Kleinverdiener, der sich einmal im Jahr eine solche Urlaubsreise leistet«, gab Armin Laschet diese Woche bei der Debatte zu bedenken.Mein Kollege Christian Stöcker hat vor einiger Zeit in einer Kolumne geschrieben, dass interessanterweise der Begriff »unsozial« im Zusammenhang mit klimapolitischen Fragen intensiv auch von Leuten genutzt werde, die sich bislang fürs Soziale nicht so interessiert hätten. Gerade Politiker, die Umverteilung gern als »Gleichmacherei« verurteilten, verwiesen plötzlich auf »soziale Gerechtigkeit«.Das war nicht nur bei der Kurzstreckendebatte in dieser Woche so, sondern wird uns sicher auch in Zukunft begleiten. Das ist aus mehrerlei Gründen problematisch, weil es Realitäten verdeckt. Eingeleitet hatte Baerbock ihre Forderung in dem Interview so: »Ich finde es nicht fair, dass mit unser aller Steuergeld das Kerosin subventioniert wird, während Fernfahrten mit der Bahn gerade zu Stoßzeiten teuer sind. Wer als Familie mit dem Zug reist, sollte doch weniger zahlen als für die Kurzstrecke im Flugzeug.«Die Grünenpolitikerin spricht hier die Befreiung des Kerosin von der Energiebesteuerung an – was de facto einer Subvention gleicht. Man könnte also auch die Frage stellen, wie gerecht es ist, dass alle Bürgerinnen und Bürger mit ihren Abgaben das Fliegen einiger weniger günstiger machen.­­Ein Bericht der britischen Organisation »Possible« vom März ergab nämlich, dass die 20 Prozent der Deutschen mit dem niedrigsten Einkommen schon heute, wenn überhaupt, so wenig fliegen, dass es praktisch nicht ins Gewicht fällt. Die 20 Prozent mit dem höchsten Einkommen hingegen, fliegen am meisten. Ob höhere Ticketpreise also wirklich die Armen treffen, ist nicht so klar, wie es zunächst scheint. Weitet man den Blick etwas über Deutschland hinaus und bezieht die Folgen des Fliegens mit ein, stellt sich die Frage nach den Belastungen von Arm und Reich noch einmal ganz anders.Im Januar zeigte der jährlich veröffentlichte Klima-Risiko-Index, der auf einer Datenbank des Rückversicherers Munich Re und Informationen des Internationalen Währungsfonds (IWF) basiert, dass insbesondere ärmere Länder durch Wetterextreme besonders gefährdet sind. Die aber tragen vor allem historisch gesehen ausgesprochen wenig zur Erderwärmung bei. Demnach lagen Puerto Rico, Myanmar und Haiti an der Spitze der Länder, die am stärksten mit Hitzewellen, Dürren und Stürmen zu kämpfen hatten – das ist eine wahrlich unsoziale Schieflage.­­­­­­Die soziale Komponente bei den Flugpreisen: Gerade Politiker, die Umverteilung gern als »Gleichmacherei« verurteilten, verwiesen plötzlich auf »soziale Gerechtigkeit«.guvendemir / Getty Images­­Die Themen der WocheNull-Emissions-Report der IEA: In Fünf-Jahres-Schritten in die Zukunft
Die Internationale Energieagentur IEA hat einen Stufenplan vorgelegt, wie das 1,5-Grad-Ziel bis 2050 erreicht werden kann. Wie sieht der Weg konkret aus? Welche Voraussetzungen braucht es? Und: Wie realistisch ist der Plan?Rechtsexpertin über »Ökozid« als Verbrechen: Auch deutsche Konzernchefs könnten vor dem Strafgerichtshof landen
Vor dem Internationalen Strafgerichtshof legt in wenigen Wochen eine Expertengruppe eine neue Definition von Umweltverbrechen vor. Würde der »Ökozid«-Begriff angenommen, könnten die Folgen weitreichend sein.Antarktis: Größter Eisberg der Welt hat sich gelöst
Der Koloss ist größer als Mallorca: In der Antarktis ist ein riesiger Eisberg ins Meer gekracht. Forscher entdeckten ihn vom All aus.Klimawandel: Bundesamt warnt vor Trinkwasserknappheit in Deutschland
Sinkendes Grundwasser und der Verbrauch in der Landwirtschaft könnten mittelfristig die Versorgung mit Trinkwasser gefährden: Laut Bundesamt für Bevölkerungsschutz muss schon jetzt vorgesorgt werden.Erdsystemforscher warnt vor neuer Heißzeit: »Dann kommt der ganze Planet ins Rutschen«
Der Menschheit bleiben noch zehn Jahre, um die Erde zu retten, sagt Klimawissenschaftler Johan Rockström. Er fordert einen konkreten Fahrplan. Deutschland kommt dabei eine zentrale Rolle zu.Windstrom-Blockade in Bayern: Umweltministerin Schulze kritisiert Söder als »Leichtmatrose« des Klimaschutzes
Bayerns Ministerpräsident gibt sich gerne klimabewusst und umweltbewegt – doch dazu passt die Blockade von neuen Windrädern nicht recht, findet Umweltministerin Svenja Schulze.Interne Berechnungen: Wie Altmaier die Entschädigungen für Kohlekonzerne aufblähte
4,35 Milliarden Euro bekommen die Braunkohlekonzerne für den Kohleausstieg. Wie diese Summe zustande kam, hielt das Wirtschaftsministerium bisher geheim. Interne Papiere deuten auf fragwürdige Berechnungen hin.Teure Nachbesserung des Klimaschutzgesetzes: Wer bezahlt die Rettung der Welt?
Der Kampf gegen die Erderwärmung wird zum finanziellen Kraftakt. Ein Team von SPIEGEL-Redakteuren hat nachgerechnet, welche Kosten jetzt auf wen zukommen.Neue Berechnungen: Deutschland macht ab 2030 Klimaschulden, warnen Umweltschützer
Das neue Klimagesetz der Regierung schreibt höhere Ziele vor. Laut Umweltschützern verbraucht Deutschland bis 2030 dennoch fast sein gesamtes CO₂-Budget. Doch das hängt auch davon ab, wie man rechnet.­­Bleiben Sie zuversichtlichIhr Kurt Stukenberg

Alle müssen zum Wandel beitragen und allen muss klar sein, dass jetzt das Klima- und Umweltthema die höchste Priorität haben. Und sonst gar nichts. Denn ohne Veränderungen droht uns der Klimakollaps.

Der Spiegel schreibt einige Tage über den Ex Formel 1 Weltmeister, Sebastian Vettel, der die Grünen wählen wird. Und ausserdem selber viel nachhaltiger lebt und denkt, als man es bei seinem Beruf erwarten würde. Das ist der Weg, den wir alle gehen müssen. Denn bis auf einige wenige, sind wir alle völlig verstrickt mit dem System, das uns selber zerstört. Alle machen irgendwie mit und können das durch die ganzen bestehenden Abhängigkeiten und Notwendigkeiten, auch nicht von einem Tag auf den anderen ablegen.

Jetzt oder nie – alle Reserven in den nachhaltigen Wandel investieren.

Also müssen wir jetzt alle Reserven und Kraft darauf verwenden, den Neuanfang im kleinen Rahmen zu beginnen. Es muss unser Hobby werden, nachhaltig zu denken und zu handeln. Eigentlich eine selbstverständliche Sache, aber es ist uns verloren gegangen über die Zeit und das System hat mittlerweile auch so unendlichen Zugriff auf unser Werte Verständnis und unsere Werte, dass es immer schwerer wird, normal zu denken. Das ist fatal, denn wir brauchen jetzt Veränderungen, die ganz nebenbei auch noch sehr viel Gutes mit sich bringen und nicht nur Einschränkungen bedeuten, denn sonst droht uns der Klimakollaps.

Wichtig ist genau das, was Sebastian Vettel, macht. Einen persönlichen, ersten Beitrag, eine Umorientierung und eine Position die den Wandel ermöglicht. Auch bei denen, die bisher zu keinem Schritt zu bewegen sind. Es ist einfach keine Zeit mehr sich selber in die Tasche zu lügen. Und auch nicht die Lösungen auf morgen zu verschieben. Denn dann wird es zu spät sein.

Wir sind die Weltmeister im Weggucken.

Leider sind wir Weltmeister im Weggucken und unsere Anführer sind Meister darin, die Menschen abzulenken und auf Nebenkriegsschauplätzen soviel Aktion zu machen, dass keiner merkt wie im Verborgenen die Lobbys die Weichen stellen und unsere Zukunft verkaufen. Es ist skrupellos und unverantwortlich. Aber funktioniert, zumindest noch. Aber die Parteien, die keine Ideen haben, die Ziele umzusetzen werden scheitern und die, die die Menschheit spalten wollen in Gewinner und Verlierer werden selber die Verlierer sein.

Denn ohne Veränderungen droht der Klimakollaps und der ist für alle Menschen bedrohlich. Es gibt keinen Ort um sich zu retten, denn unser ganzer Planet ist betroffen und die Menschen die fliehen müssen werden sich an den wenigen Orten, die weniger schlimm betroffen sind, drängen. Bleibt die Umsiedlung auf andere Planeten an der ja schon einige skrupellose Manager arbeiten. Was für ein Zynismus. Mit jeder unsinnigen Mission von Space X und Co verpassen wir der Welt einen neuen Sargnagel und das alles getrieben von der Idee die Erde zu verlassen, wenn es nicht mehr lebenswert ist.

Die meisten Lösungen gibt es schon sehr lange. Was die Sache blockiert, sind die Menschen, die nicht wollen, dass das Richtige passiert.

Das Rad ist längst erfunden. Es gibt so viele Möglichkeiten, dazu beizutragen, dass wir rechtzeitig unser Verhalten an die aktuelle Umwelt Situation anpassen. Es gibt Solarenergie, Fahrräder, Windkraft, Wasserkraft, vegane Hamburger, Sojamilch, die Bahn, ökologische Landwirtschaft, Unverpackt Läden, den lokalen Handel, das Geschäft um die Ecke und mittlerweile in jedem Supermarkt bei vielen Produkten die freie Auswahl, mehr Schaden mit seinem Konsum anzurichten oder eben weniger.

Verkehrswende, Energiewende. veganer Lebensstil sind klimanotwendige Veränderungen.  Ohne Veränderungen droht Klimakollaps. Bei hundsfutter wollen wir helfen, einen Beitrag zum Umdenken zu leisten. Unsere Snacks für Hunde und Menüs sind fair hergestellt und gesund, lecker und vegan.

Unsere hundsfutter Snacks und Menüs für Hunde gibt es bei Silvia unverpackt geniessen in Köln und es gibt es auch online unverpackt zu kaufen. Wir achten sehr darauf nur so viel Verpackungsmaterial wie unbedingt nötig zu verwenden und wir benutzen nur Recycling Kartons und kompostierbare Cellophantüten oder wiederverwendbare Gläser. Und eben immer nur so viel wie unbedingt nötig.

Tomaten, die in Plastikverpackung günstiger verkauft werden, als in Kartonverpackung….Bei billigen Angeboten muss man immer bedenken, dass ein anderer den wahren Preis zahlt. Es können auch die eigenen Kinder sein.

Verkehrswende, Energiewende. veganer Lebensstil sind klimanotwendige Veränderungen.  Ohne Veränderungen droht Klimakollaps. Bei hundsfutter wollen wir helfen, einen Beitrag zum Umdenken zu leisten. Unsere Snacks für Hunde und Menüs sind fair hergestellt und gesund, lecker und vegan. Wir verpacken nachhaltig in kompostierbaren Cellophanbeuteln.

Ja es geht,…eigentlich könnten wir mittlerweile so gut wie alle Produkte umweltneutral verpacken. Es müssen nur beide Seiten wollen. Die Hersteller aber auch die Konsumenten. Solange wir Konsumenten mit “ja aber…” eine Tüte kommentieren, die vielleicht nicht so reissfest ist wie die Plastikvariante, verdienen wir nichts anderes als den Klimakollaps. Denn jedes “ja aber…”, kann daran schuld sein, dass wir nicht schnell genug unser Leben neu ausrichten. Und für die Unternehmerseite gilt, wer jetzt das Lösen der Probleme aufschiebt, der wird wahrscheinlich nie mehr dazu kommen, sein Versprechen einlösen zu können, weil es einfach zu spät war und nichts mehr zu retten sein wird. Im Bild die im Hausmüll kompostierbaren Cellophantüten, in denen wir alle trockenen Snacks und Menüs für Hunde von hundsfutter verpacken. Der Hersteller der Tüten ist die Firma Klotz Verpackungen. Wir haben die Tüten selber ausprobiert. Sie verschwinden einfach nach etwa 2 Wochen auf dem Hauskompost. Wirklich beeindruckend.

JEDER von uns kann der Welt von heute auf morgen sehr viel Plastikmüll ersparen. Einfach statt aggressiver Spülzusätze einen Metallschwamm und eine unverpackte Neutral Seife zum Abspülen benutzen. Das schont das Abwasser und damit unser Trinkwasser und der Plastikmüll fällt einfach weg. Eigentlich ganz einfach. Und wussten Sie eigentlich, dass im Weichspüler winzig kleine Kunststoffpartikel enthalten sind, die diesen Weichspüler Effekt erzeugen, indem sie die Fasern ummanteln. Und stelle Sie sich vor, die Kläranlagen können diese Kunststoffe nicht herausfiltern, so dass sie sich immer mehr im Grund- und Trikwasser anreichern und unsere Gesundheit gefährden-Sind “kuschelweich” und “aprilfrisch” wirklich wert, dass man dafür seine Gesundheit opfert?

Verkehrswende, Energiewende. veganer Lebensstil sind klimanotwendige Veränderungen.  Ohne Veränderungen droht Klimakollaps. Bei hundsfutter wollen wir helfen, einen Beitrag zum Umdenken zu leisten. Unsere Snacks für Hunde und Menüs sind fair hergestellt und gesund, lecker und vegan.

Unverpackt und ohne unnötiges Gewicht, die Hundemenüs von hundsfutter zum Einweichen. Wirklich leckere, natürliche und gesunde Ernährung, die neben den veganen Zutaten auch noch bei der Verpackung und dem Transport einen Beitrag zum Klimaschutz leistet. Das passt zu einem nachhaltigen Lebensstil mit Hund.

Selbst im ganz normalen Supermarkt findet man kompostierbare Müllsäcke aus Kartoffelstärke. Es gibt also immer weniger Entschuldigungen, wenn man nichts macht und den Klimaschutz den anderen überlässt.

Ziviler Ungehorsam als Lösung?

Zum Abschluss hier noch ein Text aus dem Spiegel zu diesem Problem, und die Frage aufbringend, dass es vielleicht schon aller höchste Zeit ist für den zivilen Ungehorsam. Voll auf den Punkt und lesenswert und vielleicht sollten wir langsam wirklich anfangen das umzusetzen, was wir daraus lernen. Denn ohne Veränderungen droht uns der totale Klimakollaps

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Respekt und Nachhaltigkeit säen – mit den hundsfutter “Klimaschutzbäumen”

Wir wollen Werte wie Respekt und Nachhaltigkeit säen.

Heute ist der Spiegel Klimabericht per mail gekommen. Dabei geht es um eine grosse Neuigkeit, und zwar zwingt das Bundesverfassungsgericht die Regierung per Gerichtsbeschluss die laschen Klimaziele nachzubessern, denn es wird sonst bedrohlich für die folgenden Generationen, beschliesst das Gericht. Das ist wirklich grossartig,…allerdings gleichzeitig höchst besorgniserregend, denn wenn so etwas passiert, dann ist es wirklich schon so gut wie zu spät.

Warum machen denn nicht einfach alle mit?

Ansonsten ist der Klimabericht sehr spannend und aufrührend. Man kann es nicht fassen, dass wir noch nicht freiwillig das machen, was wir machen könnten, um das Klima zu entlasten. Besonders unverständlich ist das bei den Menschen. die Kinder haben. Also wenn man jetzt einfach weiter macht wie bisher, dann trifft einen doch noch mehr Mitschuld an dem, was die Kinder später erleben werden….oder? Es gibt jetzt schon eine Menge Dinge, die man machen kann um das Klima zu schützen. In unserer Werkstatt bei hundsfutter zum Beispiel stellen wir vegane Hundesnacks her. Ganz bewusst, weil neben dem Leid, das wir Tieren antun, wenn wir sie für unsere Ernährung “verarbeiten” auch die Belastung für das Klima erheblich ist. Mit veganer Lebensweise kann man sehr einfach Respekt und Nachhaltigkeit in unserer Gesellschaft säen.

Dazu passt auch der Spiegel Wissenschaftsbericht, in dem Gentechnik als denkbare Antwort auf die zu erwartenden Ernteausfälle durch den Klimawandel, gehandelt wird. Sehr wichtig ist der Gedanke des Autors, dass die Technik nicht das grundsätzliche Problem sei, sondern was die Menschen damit machen.

Ein zynisches Gesellschaftsmodell…

Der Mensch hat im Allgemeinen eine sehr verdrehte Vorstellung davon, was geht und was nicht und überschätzt sich permanent. Das führt zu unserem zynischen Gesellschaftsmodell.

Es gibt zwar ein paar Versuche mit “Wertebotschafter*innenEthik und Respekt zu vermitteln, aber die Marktwirtschaftsmaschine zieht genau in die andere Richtung. Ethik und Respekt sind nicht sexy. Dafür gibt es keine Investoren.

Was jetzt besonders gefährlich ist, ist dass wir den Anfang, um mit dem Klimaschutz zu beginnen, ständig vertagen. Es wird viel beschlossen und Daten festgelegt, wann was erreicht sein muss….. aber einfach anfangen, mit dem was heute schon geht, das tun wir nicht. Dabei müssten wir das so dringend. Einfach um Zeit zu gewinnen, bis neue Lösungen zur Verfügung stehen..

Es ist das zynische System, das die Menschen zu einer stumpfen Konsumentenschar herangezogen hat, die jetzt wartet auf die Dinge, die die Industrie erfindet. Um dann einfach so weiterzumachen wie bisher, denn die Ingenieure haben das Problem ja gelöst. Diesmal klappt das wieder nicht. Aber keiner, oder kaum einer möchte sich vor die Leute stellen und ihnen diese lästige Nachricht vermitteln.

Respekt und Nachhaltigkeit säen…

Naja, wir sind manchmal sehr bitter bei diesem Thema. Aber jetzt wollen wir nicht lamentieren, sondern ein Projekt von uns in seiner Entwicklung vorstellen. Seit einiger Zeit haben wir in unserem Shop Klimabäume im Angebot. Mit diesem Produkt wollen wir vor allem Respekt und Nachhaltigkeit säen. Jetzt sind die ersten 10 verschickt und wir sind in der Bringschuld, denn wir versprechen ja, dass eine Spende an WeMove Europe und ein neu gepflanzter und versorgter Baum mit dazu gehören.

Und darum wollen wir hier zeigen, dass alles auf dem Weg ist. Zugegeben, ein sehr kleiner Beitrag. Aber im Grunde wollen wir ja auch vor allem eine Idee in die Köpfe pflanzen. Denn dort kann sie am Besten wachsen.

Einen besonderen Dank an die Klimaschutzbaumbesteller. :))

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Warum wir Sonderwünsche für Snacks, Menüs und Zubehör für Hunde bei hundsfutter so gerne haben…

individuelle Hundesnackboxen die gesund und lecker sind von hundsfutter

Heute geht es darum, dass wir hier bei hundsfutter unsere Arbeit lieben und was das eigentlich für alle bedeutet, denn zusammen können wir einen positiven Beitrag leisten.

Das bedeutet, dass unsere Kunden zufrieden sind. Denn es ist uns wichtig, dass unsere Produkte die beste Qualität haben und perfekt beim Besteller ankommen. Sowie dass man auch seine Wünsche äussern kann, schnell Antwort bekommt und individuelle Bestellungen machen kann, die gerade nicht im online shop zu finden sind.

Und das bedeutet für uns, dass wir eine Sache von Anfang an betreuen, bis zum gepackten Paket. Und dass wir einen abwechslungsreichen Job haben. Das alles macht sehr zufrieden. Und zufrieden arbeitet man einfach besser. Sonderwünsche sind darum für uns eine schöne Abwechslung und Bereicherung. Ausserdem ist ja jeder Extrawunsch eine neue Idee. Und oftmals erweitern wir unser Angebot, weil uns jemand auf eine gute neue Idee gebracht hat. Wir arbeiten etwa so, wie ein Handwerksbetrieb um die Ecke. Klar, mit diesem Geschäftsmodell lässt es sich vielleicht nicht unbegrenzt wachsen, aber vielleicht ist das auch gar nicht das Beste, was passieren kann.

Und das bedeutet für die Gesellschaft, dass wir Teil sind von einer Bewegung, die auf gesunden Menschenverstand baut. Auf persönliches Verantwortungsgefühl und Fairness. Denn nur zusammen können wir einen positiven Beitrag leisten. Wir wollen nicht warten, bis Gesetze ein nachhaltiges, verantwortungsvolles Verhalten erzwingen. (Allerdings sind wir der Überzeugung, dass diese Gesetze unbedingt nötig sind!!!) Sondern wir wollen den Menschen, die wollen, die Möglichkeit geben, bewusst zu konsumieren. Denn wir wissen, dass wir ein ganzes Stück von dem, was in unserer Gesellschaft verloren gegangen ist mit dem ungebremsten Wachstum von einigen Megaunternehmen, jetzt wieder zurückgewinnen müssen.

Einfach weil das eine wichtige Unterstützung ist, um die Probleme der Welt zu lösen. Denn Klimaschutz braucht eine schnelle Änderung unserer Lebensweise. Die Wertschöpfungskette muss fair und nachhaltig werden. Wir dürfen nicht Billigpreise ermöglichen, in dem wir auf der anderen Seite der Welt unser aller Lebensgrundlage zerstören. Wir müssen das Verkehrsaufkommen neu organisieren. Das sind Aufgaben, die von oben und von unten angegangen werden müssen. Und dafür brauchen wir mündige Menschen, mit Selbstdisziplin und nachhaltigen Idealen. Denn zusammen können wir einen positiven Beitrag leisten.

Nachhaltigkeit ist, wenn alle gewinnen.

Ausserdem ist es eine grosse Bereicherung für jeden einzelnen, wenn wieder mehr Vielfalt und Qualität angeboten werden. Man kann dann wieder bewusster konsumieren. Und man wird weniger enttäuscht, weil sich die Anbieter wieder mehr Mühe geben müssen, da sie nicht mehr alleine den Markt beherrschen. Dann wird nicht mehr alles gleich weggeworfen, weil es nicht mehr so schnell kaputtgeht und weil man jemanden findet, der es repariert. Die Vielfalt wird grösser werden, die Möglichkeiten reichhaltiger. Es werden neue menschliche Strukturen entstehen. Die Städte können sich wieder beleben. Arbeitsplätze werden für Menschen entstehen. Und zwar dort, wo sie leben. Nicht in einer Fabrik an der Autobahn. So können dann wieder mehr Menschen am Leben teilhaben.

Ein besseres, lokales Angebot unterstützt natürlich ausserdem die Möglichkeiten jedes Einzelnen zum positiven Handeln. Man kann damit sein Geld besser dorthin lenken, wo es sinnvoll eingesetzt wird. Nämlich zu denen, die mit Verantwortungsgefühl arbeiten. Denen Nachhaltigkeit, Respekt, die Umwelt und das Leben an sich viel bedeutet. So viel, dass sie niemals Gier und Macht über diese Werte stellen würden. Ein Aspekt der für immer mehr Menschen extrem wichtig wird, weil sie einfach keine Lust mehr haben, tatenlos zuzusehen, bei dem was passiert. Denn nur zusammen können wir einen positiven Beitrag leisten.

Das alles ist keine Utopie. Das ist der Plan von immer mehr Menschen und immer mehr Politikern. Und der Plan wird immer mehr umgesetzt. Dabei wollen wir mitmachen und ein Teil dieser Bewegung sein.

Und darum freuen wir uns so, wenn jemand einfach schreibt….”könnt Ihr nicht….” per mail oder per Anruf. Einfach von Mensch zu Mensch. Danke dafür. 🙂

Das hundsfutter Team

Ein paar Sonderwünsche die wir in der letzten Zeit erfüllt haben:

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die ökologisch, soziale, digitale Transformation ist gut für alle. Und alle müssen mitmachen.

Heute geht es um die Wichtigkeit des “Wollens” für die ökologisch, soziale, digitale Transformation. Ohne die Bereitschaft bei diesem Prozess auch selber etwas mehr zu arbeiten, Probleme auf sich zu nehmen, zu Investieren, manchmal auch Fehler zu machen und Rückschläge einzustecken, bewegen wir rein gar nichts.

Alle müssen umdenken.

Es ist ein kollektives Umdenken nötig. Wir müssen uns besinnen, was im Leben wirklich wichtig ist. Denn über die ganzen Jahre, in denen der Kapitalismus gewütet hat und in denen die Details über dessen schlimme Auswirkungen besser verheimlicht werden konnten, hat das System die Menschen nachhaltig verzogen. Wir gehen durch die Welt und suchen immer nur nach Schnäppchen. Es gibt eigentlich gar keinen anderen Wert mehr. Wer sich etwas kauft prahlt zuerst damit, wie viel er für wie wenig bekommen hat. Und das ist so bei Bekleidung, Nahrung, technischen Geräten, Fahrzeugen, Reisen,….eigentlich bei allem. Es soll alles nichts kosten. Dabei verursacht gerade “billig” einzukaufen und zu produzieren enorme versteckte Kosten. Und diese Kosten tragen alle Menschen auf der Welt und nicht nur die, die in den Genuss des Produktes kommen. Und natürlich die Tiere und die Natur sowieso. Das ist sehr unfair.

Wie besessen verteidigen wir ein System, dass uns um unsere Lebensqualität und um unsere Zukunft bringt.

Obwohl wir wissen, wieviel unser Leben die Welt kostet, halten wir an diesem System fest. Mittlerweile, nach so vielen Jahren sind die Auswirkungen auch hier bei uns zu spüren und nicht mehr nur auf der anderen Seite der Welt. Es ist natürlich nicht leicht, sich von einem verwöhnten, bequemen und oberflächlich sicheren Lebensstil zu lösen und einen nachhaltigen und sozialverträglichen Produktions- und Lebensstil anzunehmen. Natürlich bedeutet das, dass sich vieles ändert. Aber dass bei diesen Veränderungen eigentlich auch sehr viel Gutes dabei ist, das wird leicht vergessen. Mit der ökologisch, sozialen, digitalen Transformation können wir ein System schaffen, dass uns eine Zukunft gibt.

Die nachhaltige Transformation ist gut für alle.

Dabei hat die nachhaltige Transformation der Wirtschaft so viele Voreile für den einzelnen Menschen. Wir werden sehr viel zurückbekommen, was wir schon lange verloren haben. Das sind sichere, lebendige Innenstädte, ein Verkehrssystem, das für Mobilität sorgt, die uns nicht mehr bedroht. Eine andere, neue Form der Sicherheit wird entstehen, nämlich eine die uns beruhigt und uns viel Lebensqualität zurückgeben wird. Denn wir müssen nicht mehr das Wachstum über alles stellen, um zu überleben. Wir müssen nicht immer mehr und immer schneller produzieren, auf Kosten des Lebens.

Das bedeutet für den Einzelnen, dass er nicht mehr aus seiner Arbeit heraus gedrängt wird, weil der Rendite fixierte Unternehmer ihn ersetzen muss durch eine billigere Arbeitskraft oder eine Applikation. Und das bedeutet auch, dass die Mieten bezahlbar sein werden, denn wenn faires Wirtschaften an die Stelle von skrupellosen Kommerz tritt, dann bedeutet das für das Wohnen auch eine massive Verbesserung. Ausserdem werden wir gesünder leben, denn es besteht auch nicht mehr die Notwendigkeit immer mehr und immer billiger Landwirtschaft und Tierzucht zu betreiben, bei der unendliche Schäden an der Natur und für unsere Gesundheit entstehen. Und es wird wieder mehr Respekt unter den Menschen geben. Wir sind in unserer Cancel Culture so weit weggedriftet von Menschlichkeit und Mitgefühl, so dass sich niemand mehr Gedanken macht über das Schicksal des anderen Menschen. Wenn allerdings die Härte des Systems gegen jeden einzelnen abnimmt, dann verbessert sich automatisch der Umgang untereinander.

Die ökologisch, soziale, digitale Transformation sorgt dafür, dass die menschlichen Werte nicht hinter Technik und Fortschritt zurückstehen, sondern dass die Technik und der Fortschritt für den Menschen gedacht werden und das Leben respektieren.

Wir haben das Mass und Kriterium verloren, für das was wir wirklich brauchen und für das, was gut ist, was schlecht ist und was nicht geht.

Das System, so nennen wir oft die Unternehmen, die die kapitalistische Marktwirtschaft massgeblich vorantreiben, beeinflusst unser Verständnis von dem was wichtig und richtig ist. Durch die sozialen Medien, die einen ständigen Einfluss auf unsere Wahrnehmung haben und gleichzeitig ein permanentes Feedback unserer Reaktionen an den Werbetreibenden liefern, sind wir völlig transparent. So kann die Industrie uns ein massgeschneidertes Programm auf unser Handy spielen, extra für uns, das aber gar nicht real ist. Es ist eine massive Täuschung der Menschen mit dem Ziel, sich an ihnen zu bereichern. Und es geht auf Kosten der Menschen und des Lebens. Das System profitiert zwar im Moment davon, aber am Ende bleibt nichts, denn ohne Leben gibt es auch kein System mehr.

Fortschritt und Technik haben sich abgekoppelt von dem Leben. Der Mensch und das Leben stehen schon lange nicht mehr im Mittelpunkt von unserem Handeln. Die ökologische, soziale, digitale Transformation ist der Weg in eine lebensfreundliche und menschliche Gesellschaft.

veganer Käse ist möglich, bald gibt es bei Hundsfutter Käsesnacks mit veganem Käse

Es geht! Man kann einen veganen Camembert herstellen. Durch Fermentieren erreicht man den “Bitzel” der das “Käsefeeling” ausmacht. Wir haben einige Zeit gebraucht um die Lösung zu finden. Es ist ein grosser Schritt, denn damit ist das vegane Leben wieder um einen Genuss reicher geworden. Dieser Schritt wird auch bestimmt viele Skeptiker überzeugen und für einen tierfreundlichen Lebensstil einnehmen.

Wir freuen uns besonders darüber, denn es zeigt uns, wenn man will, dann kann man alles erreichen. Und das ist genau das Wesen der ökologisch, sozialen, digitalen Transformation. Mit allem, was wir zur verfügung haben, etwas Gutes für die Menschen und das Leben zu schaffen. Man muss nur wollen.

Wir verlieren gerade viel kostbare Zeit.

Es ist sehr wichtig, nicht zu lange mit dem Umdenken zu warten. Denn das kollabierende System hat uns schon oft vorgewarnt, wir haben das aber lange ignoriert und gehofft, das alles weitergehen kann wie bisher. Aber plötzlich wird der Kipppunkt erreicht sein und das eine bricht weg, bevor man das andere aufbauen konnte. Und das ist dann sehr bedrohlich.

Die neue, nachhaltige Wirtschaft muss eine reelle Chance bekommen.

Die Gesellschaft darf den zarten Keim einer nachhaltigen Wirtschaftskultur nicht im Keim ersticken. Denn nur so haben mehr nachhaltige Produkte eine Chance auf dem Markt. Im Moment ist es oft so, dass mit einer gewissen Arroganz das neue, nachhaltige Produkt abgelehnt wird. Ob nun beim Gespräch im Bus oder beim Fernsehtalk und noch schlimmer, auch von Stellen, die sich zumindest neutral und offiziell anfühlen sollen, wie Radiosender oder Tageszeitungen, honorieren die Menschen das ganze Gute, das wir bei einem nachhaltigen Produkt dazu bekommen, einfach nicht. Stattdessen wird einzig und allein der Schwachpunkt des neuen Produktes gesehen.

Die ökologische, soziale, digitale Transformation ist der Brückenschlag zwischen modernster Technologie und dem Erhalten von echten Werten und Traditionen. Sie nutzt das Gute aus allen Bereichen des Lebens mit einem ethischen Werte Verständnis, um eine freundliche, gerechte und harmonische Welt möglich zu machen.

Hier ein Beispiel dafür, dass eine grosse Bereitschaft der Menschen existiert, das Gute anzunehmen und zu unterstützen. Diese Geschenkboxen mit veganen Knochen und Geweihen, haben wir vor einiger Zeit in unser Angebot aufgenommen. Es ist ein sehr symbolisches Produkt, dass einfach Schluss machen möchte mit der Idiotie, dass Hunde nur auf Knochen von Tieren und den Geweihenden von Hirschen kauen sollen. Die Hunde lieben unsere Snacks in Geweih- und Knochenform. Und es ist gesund für die Tiere, denn sie bekommen damit gesunde Nährstoffe zu gefüttert und die Zähne werden auch gepflegt. Und um das Produkt ganz nachhaltig zu machen, werden die Hundekausnacks einfach in einem Recycling Karton verpackt. Manchmal ist modern und fortschrittlich gar nicht so kompliziert. Die ökologische, soziale, digitale Transformation gibt nachhaltigem Denken eine Chance. Danke dafür.

Dem Versuch das Leben aller besser zu machen, also wirklich besser zu machen, schlägt oft eine unglaubliche Feindseligkeit entgegen.

Die Menschen neigen dazu nur den Nachteil von dem was neu ist zu sehen, aber nicht das was man damit gewinnt. Das ist sehr schade. Das ist auch eine Folge der massiven des Informations Kampagnen der Lobbys. Sie haben sehr viel Macht und wollen den Fortschritt und den nachhaltigen Wandel ausbremsen.

Genau weil diese Kräfte einfach nur negativ sind und die Gesellschaft vergiften und destabilisieren müssen wir einen gerechten und fairen Weg finden. Die ökologische, soziale, digitale Transformation ist der Ansatz, der die Pole verbindet und uns aus der komplizierten Situation herausführen wird.

Der richtige Weg ist, wenn am Ende alle gewinnen..

  • Als wir angefangen haben mit hundsfutter konnten wir uns nicht retten vor Angriffen auf unseren Ansatz, dass Hunde ruhig vegane Nahrung essen dürfen. Es war teilweise unmöglich in Geschäften aufgenommen zu werden, weil die Meinung der Menschen geprägt war von dem, was Lobbys der Fleisch Industrie verbreitet hatte. Aber es war es absolut wert, dass wir uns treu geblieben sind und durchgehalten haben, denn für unsere Snacks mussten all die Zeit keine Tiere sterben. Und mittlerweile führen unsere Produkte viele Geschäfte, weil sie gemerkt haben, dass vegane Nahrung sogar sehr gut ist für die Hunde.
  • Unsere Cellophantüten sind jetzt 100% kompostierbar und zwar auf dem Hauskompost. Natürlich sind sie nicht so resistent, wie eine Plastiktüte. Aber das muss man eben so sehen wollen. Wir machen alles, dass unsere Produkte heil bei unseren Kunden ankommen. Wir machen uns mehr Arbeit und verlangen von unseren Kunden mehr Toleranz, wenn mal eine Tüte platzt. Auf der anderen Seite hinterlassen unsere Tüten keinen Müll, der ewig in der Natur erhalten bleibt. Wir meinen, dass es das wert ist. Unsere Kunden zum Glück auch. Und die Tüten werden auch ständig verbessert, so dass das Reissen auch bald vergessen ist.
  • Unsere weichen Snacks ohne Konservierungsstoffe im Vakuumglas kann man nicht einfach nach dem Öffnen rumliegen lassen. Sie sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, damit sie länger halten. Klar, sie sind feucht und ohne Konservierungsstoffe würden sie leichter wie jedes andere frische Lebensmittel verderben können. Ist das denn wirklich ein Nachteil, wenn man bedenkt, wie wichtig es ist, dass wir damit den Hunden alle künstlichen Zusatzstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe ersparen? Ganz klar: es ist kein Nachteil, ganz im Gegenteil, denn was den Tieren teilweise von der Snack Industrie zugemutet wird ist schlimm. Ausserdem merkt man schnell, dass es nur eine kleine Umstellung ist die Gläser im Kühlschrank aufzubewahren.

“Nur wer Tiere wirklich liebt, kann auch Menschen aufrichtig lieben und nur wer Menschen wirklich liebt, kann auch Tiere aufrichtig lieben.”

Das hundsfutter Team
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es ist höchste Zeit, dass die Ruhe gestört wird – Weitblick vs kurzfristiger Dividende.

Soziale Spaltung als Wachstumsmotor führt zum Kollaos unserer Gesellschaftsordnung. Soziale Rendite muss ein vorrangiges Ziel aller Unternehmen werden.

Heute geht es um die Menschen, die es schaffen die Dinge so zu sagen, dass man sie wahrnimmt. Das ist eine echte Gabe, mit einem begrenzten Budget, selbst bei der heutigen Nachrichtenflut, gehört zu werden. Und das ist so wichtig, denn die Ruhe muss jetzt dringend gestört werden, weil wir sonst den letzten Moment verpassen um unsere Welt zu retten.

Wer etwas sagen will, muss zahlen, dass man ihm zuhört. Meistens …

Man kann eigentlich nur noch mit viel Geld Gehör finden. Denn alle Welt postet und kommuniziert, bloggt und teilt und eigentlich hört niemand mehr niemandem zu. Es rauscht einfach nur noch und in der Flut der Nachrichten gehen wichtige Meldungen unter und alles verliert Bedeutung und wird egal. Denn im nächsten Moment kommt gleich die nächste Meldung und die nächste und die nächste ….

Um so bemerkenswerter ist es, wenn einzelne Personen es schaffen, ohne viel Geld im Hintergrund, bemerkt zu werden. Und richtig bemerkenswert ist es, wenn sie dann auch noch eine gute Botschaft haben. Eine die relevant ist für das Leben der Menschen und die ganze Welt. Eine Botschaft, die die wahren Probleme anspricht und benennt und den Blick der Leute fokussiert auf einen Missstand, der für etwas verantwortlich ist, das unser Leben erschwert oder bedroht. Nur wenn die Ruhe gestört wird, können wir etwas Verändern.

Die Konsumenten für einen Moment aus dem Schlaf reissen.

Es gab zum Beispiel bei der Europawahl 2019 einen Youtuber, der den konservativen Parteien sehr zugesetzt hat. Er hat es geschafft viele Menschen aus ihrer Agonie herauszureissen und er hat geholfen den Blick vieler auf die Politik neu auszurichten. Oder Greta Thunberg, die mit ihrem Auftreten eine gewaltige Welle in’s Rollen gebracht hat. Oder in Spanien der Rapper Hasél, der auch die Wahrheit so formuliert hat, dass sie wahrgenommen wurde.

Diese Talente sind sehr wichtig, denn wir müssen bei aller Normalität und Routine nie vergessen, kritisch zu beurteilen, was um uns herum passiert. Das System marschiert gerade selbstverliebt auf den Abgrund zu. Und ist dabei uns alle mitzureissen. Es ist sehr besorgniserregend, dass gegen Menschen, die lästige Wahrheiten sagen, tendenziell immer härter vorgegangen wird. Das ist sehr gefährlich.

Denn das System irrt sich gewaltig und braucht eine massive Korrektur. Das System ist aber noch nicht bereit sich neu auszurichten, weil diese Änderungen die alte Ordnung betreffen werden. Unser Staat klammert sich an einer linearen Wirtschaftsform fest. Das heisst, man verbraucht Rohstoffe und Energie, macht etwas draus, was neben dem Nutzen eine Menge Probleme mit sich bringt. Aber um die Probleme muss sich der Hersteller nicht kümmern. Auch nicht über die Wiedergewinnung der Rohstoffe und der Energie. Das überlässt er der Gemeinschaft. Diese Wirtschaftsform, die natürlich einigen einen unglaublichen Wohlstand und Reichtum ermöglicht, ist sehr ungerecht und endlich. Viel zu schnell brauchen sich Rohstoffe und Energie auf. Es geht so nicht mehr weiter. Die Welt würde kollabieren, wenn wir jetzt nicht auf eine zirkuläre Wirtschaft umsteigen. Darum muss die Ruhe gestört werden.

Die Unternehmen schaffen es immer wieder auf Kosten der Allgemeinheit Geschäfte zu machen.

Hier einige Beispiele, wie grosse Unternehmen einfach Produkte auf den Markt bringen, die schwere Folgen für das Leben der Menschen haben. Auf kritische Anfragen gibt es routinierte Antworten vom Hausjuristen und weil es so viele Probleme und Rücksichtslosigkeiten in dieser Art gibt, wächst auch ganz schnell Gras über das Thema und die Unternehmen können unbehelligt weiter machen. Um so wichtiger ist es, dass jetzt die Ruhe gestört wird und wir nachhaltig ganz neu beginnen.

Wenn es einem richtig gut geht, dann hat man kein Interesse etwas zu ändern.

Tendenziell geht es sehr vielen Menschen noch viel zu gut, um die Dimensionen von dem zu begreifen, was gerade passiert. Und das System macht auch alles, um es so zu belassen. Mit massiver Desinformation und einem Überflussangebot zu Billigpreisen wird die Bevölkerung abgelenkt und in dem Glauben gelassen, dass alles immer so weiter gehen kann. Und wenn es ein Problem gibt, dann löst man es halt. So dass wir alle glauben sollen, schön weiter wie bisher leben zu können. Dass wir weiter Massentierhaltung betreiben können um unsere Ernährung zu sichern und weiter nicht nachhaltige Agrarwirtschaft subventionieren, die das Grundwasser vergiftet und die Artenvielfalt bedroht.

Ausserdem können wir nicht weiter eine Gesellschaftsform anstreben, in der unsinnige Mengen Energie verschwendet werden für unangemessenes Transportieren von Waren und Menschen und in der wir auf ein Mobilitätssystem wie das E-Auto setzten, aber nicht für erneuerbare Energien sorgen wollen. Mit unseren Handelsverträgen dürfen wir nicht auf der anderen Seite der Welt für Raubbau an der Natur sorgen, damit auf unserer Seite billiger Überfluss herrscht. Und…., und……. diese Liste liesse sich unendlich fortführen. Und darum ist es überlebenswichtig, dass die Ruhe jetzt gestört wird.

Zum Überleben brauchen wir jetzt vor allem Menschen, die uns schonungslos die Wahrheit sagen.

Das alles geht nicht mehr so weiter. Wir brauchen viele Menschen, die uns so wie Greta Thunberg, schonungslos mit der Realität konfrontieren. Unsere Kreativität müssen wir neu ausrichten und beginnen zirkulär zu denken. Wir müssen wieder mit Respekt der Natur, den Tieren und dem Leben begegnen. Wir müssen echte Lösungen finden. Die nachhaltig sind und so funktionieren, dass Mehrwert entsteht durch unser Zutuen und unsere Arbeit und Kreativität und nicht dadurch, dass man es einem anderen besonders geschickt “geklaut” hat. Nur wenn die trügerische Ruhe, die jetzt herrscht gestört wird, haben wir die Chance unsere Gesellschaft in eine nachhaltige Gesellschaft umzuwandeln.

Wir müssen uns lösen von einem System, das eigentlich noch immer so funktioniert, wie in der Zeit der grossen Eroberer.

Unser Leben muss sich an einem fairen und gerechten Lebensstil orientieren. Die produktive, kreative Arbeit muss wieder wertgeschätzt werden und honoriert werden. Wir müssen die Menschlichkeit neu entdecken und uns bewusst sein, dass das Leben an sich das wertvollste Gut ist, das es gibt. Wir müssen wieder lernen die Dinge wahrzunehmen und zu fühlen, die allen Menschen gehören. Und wir müssen sie fair und gerecht teilen, denn erst dann, wenn alle teilhaben können, ist das Leben wirklich schön.

Weitblick vs kurzfristiger Dividende.

Wichtig wäre, dass die Regierungen die Situation mit Weitblick lenken und nicht die Welt für kurzfristige Gewinne verkaufen. Aber die Regierungen tun sich damit sehr schwer. Wir dürfen nicht mitmachen, bei dem Blindflug mit dem Ziel “kollektiver Selbstmord”, auf dem wir uns gerade befinden. Und darum sind die lauten Kritiker, so überlebenswichtig für uns alle. Und es ist gut wenn die Ruhe gestört wird.

Lösungen für die dringlichsten Probleme der Menschheit gibt es heute schon. Wir nutzen sie nur nicht.

Es gibt echte Lösungen für viele Probleme der Menschheit, die uns einfach zur Verfügung stehen. Jeder kann hier und heute schon einen positiven Beitrag leisten. Man kann zum Beispiel unverpackt einkaufen, den lokalen, regionalen Handel unterstützen, sich vegan ernähren oder zumindest weniger tierische Produkte konsumieren, oder man kann Radfahren, Bus und Bahn benutzen und man kann Kosmetik verwenden, die wirklich nicht im Tierversuch getestet wurde.Ausserdem kann man ein Ökoei kaufen und nicht das billigste Ei und man kann so einkaufen, dass keine Lebensmittel weggeschmissen werden müssen, weil sie schlecht geworden sind. Man kann auf Ökostrom umsteigen und sein nächstes Auto nach Umweltgesichtspunkten aussuchen. Wir müssen den ersten Schritt machen, weil das System ihn nie als erster machen wird. Erst wenn der Druck der Konsumenten gross genug ist, werden Wirtschaft und Politik reagieren. Das bedeutet eine gewisse Reibung und Konfrontation, aber die ist einfach notwendig und produktiv.

Nachhaltig gedacht und nachhaltig gemacht. Unser hundsfutter.

Ein kleines nachhaltiges Unternehmen, das sich noch viel vorgenommen hat.

Wir bei hundsfutter als kleiner Betrieb für Hundesnacks, Hunde Kauknochen, Geschenke für Hundefreunde und Hundemenüs haben unsere Produkte und Arbeitsweise an dem Ideal der zirkulären Wirtschaft ausgerichtet. Und wir sind ständig dabei uns zu verbessern und dazu zu lernen. Wir sind sehr froh, wie gut die Menschen unser Angebot annehmen. Und wie wir mit dem Feedback, das wir bekommen, immer neue Produkte entwickeln können. um immer mehr Wünsche erfüllen zu können und um immer mehr dazu beizutragen, dass das zirkuläre Prinzip sich durchsetzt.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Wirtschaft braucht den nachhaltigen Wandel. Die USA ist wieder beim Paris Klima Abkommen dabei. Jetzt haben wir eine echte Chance, das zu schaffen. :)

Die Wirtschaft braucht den nachhaltigen Wandel - denn die Ausbeutung verursacht so viele Folgekosten, dass es zu teuer wird.

Die Wirtschaft braucht den nachhaltigen Wandel, denn die Umweltzerstörung und Ausbeutung ist mittlerweile für die Welt zu teuer geworden.

Eine echte Chance für die Wirtschaft die einen nachhaltigen Wandel braucht.

Nur wenn genug Kräfte das Richtige wollen, haben wir eine Chance, dass sich die Welt zum Positiven wandelt. In Anbetracht der Situation mit den Lobbies in Deutschland, die sich zur Zeit massiv gegen einen nachhaltigen Wandel stellen, ist es phantastisch, dass sich die USA jetzt hinter die wichtigste Bewegung unserer Zeit stellt. Die Wirtschaft darf einfach nicht länger auf Kosten der Umwelt funktionieren. Der Beschluss von den Amerikanern lässt uns mit viel Optimismus und viel Energie weitermachen.

Wirtschaft kennt keine Rücksicht.

Wir bei hundsfutter freuen uns sehr über diese Entwicklung, denn in der Zukunft braucht die Wirtschaft den nachhaltigen Wandel. Wir haben selber erfahren, wie das System mit Menschen umgeht, wie mit Tieren und wie mit der Natur. Und wir alle kennen die unendliche Härte, mit der Geld bestimmt, was passiert. Und natürlich auch den verheerenden Einfluss von Geld auf die zwischenmenschlichen Beziehungen. Es macht traurig und man könnte daran verzweifeln.

Zusammen für Nachhaltigkeit sorgen.

Aber man kann sich auch Verbündete suchen, die ähnlich empfinden. Und versucht einen anderen Weg einzuschlagen. Das ist der Weg, den wir gehen wollen. Denn wir haben die Hoffnung, dass sich die Menschen besinnen werden, was wirklich wertvoll ist im Leben.

In unserer Werkstatt und mit allen unseren Produkten setzen wir die Werte um, die uns wichtig sind. Darum arbeiten wir im inklusiven Team, darum sind unsere Produkte vegan, darum sind unsere Produkte richtig gesund für den Hund, darum sind unsere Preise fair, darum denken wir bei allem was wir machen an den Umweltschutz, darum sind unsere Zutaten von fairen, regionalen Erzeugern. darum erfüllen wir gerne Sonderwünsche, darum liefern wir besonders gerne unverpackt, darum gibt es bei jeder Bestellung ein bisschen mehr als bestellt worden ist, darum verpacken wir umweltneutral und darum versenden wir mit GoGreen von DHL.

Wir bei hundsfutter setzen den nachhaltigen Wandel der Wirtschaft in unserem kleinen Betrieb heute schon um. Das ist natürlich einfach, weil wir alleine die Kontrolle über unser kleines Projekt haben. Aber wir wissen, dass das auch im grossen funktionieren wird. Wenn nur genug Menschen mitmachen und den Unentschlossenen vorleben, dass es noch etwas viel schöneres gibt, als Konsum auf Kosten der Welt.

Es ist nämlich schön, wenn es wieder kleinere Geschäfte geben darf. Wenn sich das Zentrum wieder belebt und man einkaufen kann, ohne das Auto zu benutzen und sich abends in der Fussgängerzone wieder sicher fühlen kann, weil die Stadt noch belebt ist. Und wenn man einfach gut lebt, aber nicht auf Kosten von anderen.

Die Menschen, die bei uns bestellen, setzen damit ein wichtiges, positives Zeichen. Sie geben einer kleinen Marke eine Chance sich im Markt zu behaupten. Und sie entscheiden sich dafür, dass mehr Vielfalt entsteht und sich nicht alle Produkte gleichen. Ihnen ist es wichtig, hochwertige, ehrliche Produkte zu kaufen. Sie wollen, dass eine nachhaltige Veränderung in allen Bereichen stattfindet. Es sind die Menschen, die auch im unverpackt Laden einkaufen und die ihr Fahrrad beim Radhändler ansehen, aussuchen UND kaufen und nicht das gleiche Modell als Schnäppchen im Internet suchen.

Wenn dann auch noch von der Seite der Regierung kleine Unternehmen eine echte Chance bekommen, dadurch dass die Übermacht der Megaunternehmen mit Gesetzen begrenzt wird, kann ein aktiver, gesunder, natürlicher Lebensstil neu entstehen. Und damit können sich viele Probleme unserer Gesellschaft von selbst lösen.

Wenn wir es wirklich wollen, dann schaffen wir den nachhaltigen Wandel, den die Wirtschaft jetzt so dringend braucht.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hunde Snacks hypoallergen, allergenfrei, allergiesicher, nicht allergieauslösend vs Allergie.

Hypoallergen allergenfrei allergiesicher nicht allergieauslösende vegane Hundesnacks von hundsfutter

Für uns ist es sehr wichtig, dass unsere hundsfutter Zusatzfutter, Hundesnacks, Hundemenüs, Kauknochen und Zahnpflege Sticks für Hunde hypoallergen, allergenfrei, allergiesicher, nicht allergieauslösend und generell gut verträglich sind. Ausserdem sollen sie die Hunde Ernährung mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen bereichern. Wir verwenden nur Zutaten, die grundsätzlich keine allergieauslösende Wirkung haben. Ausserdem verzichten wir grundsätzlich auf alle künstlichen Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe, Konservierungsstoffe oder sonstige Zusatzstoffe. Wir verwenden nur reine und ausgesuchte Zutaten, die die Qualität von menschlicher Ernährung haben. Es gibt keine Nebenprodukte in unserem hundsfutter. Auf dem Etikett weisen wir genau aus, welche Zutaten verwendet werden.

Hypoallergen allergenfrei allergiesicher nicht allergieauslösend.

Dadurch können wir unseren Kundenhunden versichern, dass Sie mit unseren Snacks sicherlich keine unangenehmen Überraschungen erleben werden. Vorausgesetzt natürlich, dass keine Allergie gegen die auf dem Etikett ausgewiesenen Nahrungsmittel besteht.

An jedes neue Futter sollten sich die Hunde gewöhnen.

Aber natürlich sollte man sich den Hund erst langsam an die Snacks, Menüs, Hundekekse und Futter gewöhnen lassen, um eventuelle Reaktionen rechtzeitig zu bemerken und um dann schnell darauf reagieren zu können. Glücklicherweise haben wir für unsere Produkte sehr gute Resonanz von Hunden die unsere Hundesnacks bekommen haben. Selbst die Hunde, die sehr sensibel sind und hypoallergen, allergenfrei, allergiesicher, nicht allergieauslösend ernährt werden, haben unsere Snacks, Kekse, Kauknochen, Menüs und Zahnpflegesticks für Hunde sehr gut vertragen.

hundsfutter aus reinen, unvermischten, nicht allergieauslösenden Zutaten.

Das liegt, wie oben erwähnt, an der reinen Zusammensetzung unserer Hundekekse, Hunde Zusatzfutter, Hundemenüs, Hundesnacks, Kauknochen für Hunde und Pürees für Hunde. Ausserdem, schon dadurch dass wir vegan arbeiten entfällt die gesamte Allergiegefährdung durch tierische Produkte und Nebenprodukte. Und auch das allergieauslösende Potential der nötigen Zusatzstoffe, um diese tierischen Zutaten zu konservieren, haltbar zu machen und für einen guten Geschmack & Geruch zu sorgen, fallen weg. Also bleiben bei unseren Produkten nur die klar definierten und reinen Inhaltsstoffe. Bei denen wir nur die Nahrungsmittel verwenden, die dafür bekannt sind, dass sie hypoallergen, allergenfrei, allergiesicher und nicht allergieauslösend sind. Mehr Informationen über die vielfältigen Aspekte beim Thema Allergie bei Hunden findet man in der web site: Mein Allergie Portal.

Desinformation vs eigene Erfahrung.

Es gibt sehr viel Desinformation zu dem Allergiethema, in dem Stimmung gemacht wird gegen Getreide. Es wird Angst geschürt, dass der Hund vom Wolf abstamme und daher nur Fleisch essen sollte und wenn ein Hund allergisch reagiert, wird es gerne dem Getreide in seiner Nahrung, angelastet. Das ist so aber nicht richtig. Denn Dinkelmehl, das von uns favorisierte Mehl, ist sehr allergiesicher. Aus unserer eigenen Erfahrung können wir ganz klar sagen, dass unsere Snacks sehr gut vertragen werden und wir nur positives Feedback bekommen. Das wundert uns ehrlich gesagt nicht, denn wir passen auch wirklich auf, bei dem was wir machen.

“Es gibt zurzeit viele Diskussionen darüber, ob Hunde getreidefreies Futter benötigen oder nicht – oft ist dies eine Glaubensfrage. Aus wissenschaftlicher Sicht kann ein Hund Getreide durchaus verwerten. Der Darm eines Hundes ist nicht mehr so aufgebaut wie der Darm des Wolfes. In den letzten Jahrtausenden der Domestizierung hat sich der Hundedarm an die veränderte Kost angepasst und kann Getreide durchaus verwerten. Getreide ist für einen Hund eine hochwertige Energiequelle und enthält viele Stoffe, die dem Hund gut tun.”

Dr. med. vet. Anette Fach, Kleintierpraxis Oberursel

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

“Vollkorn Jesus” vs Desinformationspolitiker.

Vegan Leben heisst das Klima schützen und sich solidarisch verhalten

“Vollkorn Jesus” vs Desinformationspolitiker.

“Vollkorn Jesus” ist ein Spottname, den ganz normale junge Menschen, die gerade ihre Berufslaufbahn beginnen, einem sehr wichtigen Politiker geben. Es ist als überheblicher Spott gemeint und will den Politiker diskreditieren. Denn was den jungen Menschen nicht bewusst ist, dass sie wahrscheinlich gar nicht so falsch liegen, denn dieser Politiker ist einer der wenigen, die es mit den Menschen wirklich gut und ehrlich meinen. Es tut weh, wenn das Gute verkannt wird. Es ist aber eben leider wahr, dass es sogar junge Menschen gibt, die nicht realisieren was hinter den Versprechen und Ideen der vielen, leider wohl meisten, anderen Politiker, steht.

Echte Lösungen vs Lobbyismus. – “Vollkorn Jesus” vs Desinformationspolitiker.

Gerade sind wir an einem Punkt unserer Zivilisation angelangt, der über die Zukunft oder eben nicht Zukunft unserer Spezies entscheidet. Wer jetzt immer noch Desinformation zum politischen Inhalt macht, der gehört nicht an die Macht. Aber leider sind genau diese Menschen an der Macht und um so schwerer wiegt es, wenn gerade die neue Generation, die falschen Ideen annimmt. Und die, die es gut mit ihnen meinen und sie retten könnten, verspottet.

Bald ist wieder Wahl. Bis dahin wird bestimmt der eine oder andere sich noch besinnen. Denn die Ereignisse auf der Welt sprechen für sich. Leider sind die, die man besser nicht wählt, gut darin von der Sache, die wirklich wichtig ist, abzulenken und die Menschen zu täuschen wo es nur geht. Aber wir glauben daran, dass das Gute am Ende gewinnt. Ja wir glauben wirklich daran. 5:0 für “Vollkorn Jesus” vs Desinformationspolitiker.

Und hier einige Beiträge und Ideen von Organisationen und Menschen, die dafür kämpfen, dass die Welt erhalten bleibt:

Diese Liste liesse sich unendlich weiterführen. Noch haben die Lobbys so viel Macht, dass sie die Politik steuern können, aber die verheerende Situation lässt ihre Macht immer mehr wegschmelzen. Das Bewusstsein von immer mehr Menschen wandelt sich gerade. Die Menschen zeigen durch Ihr Verhalten, dass sie nicht mehr bereit sind, diesen Weg der Ausbeutung, Zerstörung und Ungerechtigkeit mitzugehen.

Mittlerweile gibt es sogar Studien von Unternehmensberatungen wie McKinsey, die vorrechnen, wie teuer es für die Wirtschaft wird, wenn wir den Umweltschutz weiter vernachlässigen.

Problemelösen & Zukunft vs Lobby – “Vollkorn Jesus” vs Desinformationspolitiker.

Das macht wirklich Hoffnung. Alles wird gut werden. Und dafür geben wir alles. Und Menschen wie der “Vollkorn Jesus” sind die, die es schaffen werden, die Kräfte zu einen, so dass viele zusammen den Schritt in die richtige Richtung machen können und diejenigen, die noch an Desinformatiospolitiker und Scheinlösungen glauben, mitreissen werden.

vegane Ernährung ist Klimaschutz. Bei hundsfutter gibt es nur vegane Produkte.

Der “Klimaschutzbaum” ist ein besonderer Snack für Hunde, der natürlich lecker und gesund ist, aber auch symbolischen Wert hat. Denn mit jedem Baumsnack, den wir verkaufen, geht Geld an We Move Europe für ihren Einsatz dafür die Übermacht der Lobbyisten noch rechtzeitig zu brechen, bevor die Klimakrise soweit fortgeschritten ist, dass man nichts mehr retten kann.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

Vegane Ernährung ist gut für den Hund und die Welt, die anderen Tiere und den Menschen.

Vegane Ernährung bedeutet, sich selber etwas Gutes zu tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag zu leisten. Wenn wir zum Beispiel nur Freiland-Ökoeier essen, dann leben wir gesünder als wenn wir normale Legebatterie Eier essen. Und nebenbei helfen wir den Tieren wenigstens etwas besser zu leben. Richtig gut für uns und die Hühner ist es, wenn wir auf veganen Eiersatz umsteigen. Das klingt vielleicht für viele noch etwas seltsam. Aber es handelt sich einfach um ein ganz natürliches Produkt, es enthält zum Beispiel (variiert je nach Hersteller): Lupinenmehl, Maisstärke, Maltodextrin, Verdickungsmittel Johannisbrotkernmehl, Meersalz, Curcuma.

Es ist wohl sogar weniger Chemie drin als in vielen Hühnereiern. Nämlich gar keine. Und es schmeckt super und es ist leicht zu transportieren und man braucht auch keine “Gegengifte” wie zum Beispiel Omega-3-Milch um dem steigenden Cholesterinspiegel entgegenzuwirken. Also einfach gut für alle. Das ist nur ein Beispiel, dafür, dass es viele Wege gibt mit pflanzliche Nahrung etwas Positives zu tun ohne sich dafür opfern zu müssen, sondern im Gegenteil, man tut sich sogar noch etwas Gutes. Also gut für alle.

Gut für die Hunde, die anderen Tiere, die Menschen und die Natur.

Und genau das ist auch unser Antrieb bei hundsfutter. Die Hunde sollen sehr gut ernährt werden, Spass haben beim Snacken und die besten Voraussetzungen bekommen, für ein langes und gesundes Leben. Aber eben nicht auf Kosten von anderen Tieren, der Umwelt dem Klima oder den Menschen. Wir bei hundsfutter wollen, dass keiner auf der Strecke bleibt und alle gewinnen. Und es ist möglich, sich selber etwas Gutes zu tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten

Es gibt eine grosse Auswahl an verschiedenen hundsfutter Snacks, Menüs, Keksen, Kausticks und Hundekauknochen. Und weil sie vegan sind, leisten Sie damit einen positiven Beitrag und tun Ihrem Hund gleichzeitig etwas Gutes.

Bei hundsfutter haben wir eine grosse Auswahl an Snacks, Kaustangen, Hundekauknochen und Hundemenüs zum Einweichen. Alle Rezepte sind ausgewogen und lecker. Alle hundsfutter Produkte sind eine sehr gesunde, reichhaltige und natürliche Futterergänzung und versorgen die Hunde mit einer grossen Menge Nährstoffe, die sonst nicht in den Napf gelangen würden. Jedenfalls nicht so unkompliziert und schmackhaft. Die Hunde lieben hundsfutter und wir bekommen immer wieder tolles Feedback von Hundebesitzer*innen, die begeistert sind, wie gut ihre sensiblen Tiere hundsfutter Produkte vertragen. Darauf sind wir natürlich besonders stolz. Mit hundsfutter Snacks und Menüs für Hunde kann man seinem Hund und Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

In’s hundsfutter kommen einfach nur gute Zutaten.

Das das so ist liegt einfach daran, dass wir für unser hundsfutter nur reine und gute Zutaten verwenden. Alles hat die Qualität von menschlicher Nahrung und stammt von regionalen, zuverlässigen Erzeugern. Wir benutzen keinerlei Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Nebenprodukte, Farbstoffe oder Zutaten, die allergieauslösend sind. Alle hundsfutter Produkte sind hypoallergen. Denn es ist nur in unseren Produkten enthalten, was auf dem Etikett steht. Bei allen Zutaten sorgen wir dafür, dass sie nicht allergieauslösend sind. Und weil es absolut keine Spuren von anderen Zutaten im hundsfutter gibt, werden sie so gut, selbst von sensiblen Hunden, vertragen.

Mehr unter: www.hundsfutter.eu

Der Herzchirurg Dr. Ellsworth hat bei seiner Arbeit täglich mir den Folgen vom Konsum tierischer Nahrung zu tun gehabt.

Herzchirurg Dr. Ellsworth, hat selber bei seiner Arbeit gesehen, wie gross der negative Einfluss die tierische Ernährung auf die Gesundheit ist. Er selber hat seine Ernährung sehr früh auf Pflanzenkost umgestellt und gibt dieses Interview im Alter von 98 Jahren.

Mit hundsfutter Snacks und Menüs für Hunde kann man seinem Hund und Sich selber etwas Gutes tun und gleichzeitig einen positiven Beitrag leisten.

Bei den Interview mit Herrn Dr. Ellsworth ist uns besonders aufgefallen, dass er beschreibt, wie schwer es ist, Menschen bei Ihrem Essverhalten zu beraten. Auch wenn es wirklich erwiesen ist, wie schädlich der Konsum von tierischer Nahrung ist und die Menschen selber die Symptome an ihrem eigenen Körper beobachten können, bleiben sie unbelehrbar. Und schädigen sich lieber selber weiter, als etwas zu ändern. Bei Hundehalter*innen ist es genau so. Dazu kommt auch noch eine enorme Beeinflussung durch die Fleischindustrie, die natürlich grosses Interesse daran hat, alles was bei Ihnen im Schlachthaus anfällt auch wirklich bis zum letzten Rest zu verkaufen.

Aber das Bewusstsein der Menschen wandelt sich im Moment sehr. Pflanzliche Ernährung findet immer mehr Zuspruch. Immer mehr Menschen beginnen Ihren Ernährungsplan umzustellen. Das liegt zum einen daran, dass die gesundheitlichen Aspekte immer deutlicher werden und auch nicht zuletzt durch die Corona Pandemie wird den Menschen bewusst, dass die Welt an Ihre Belastungsgrenze gekommen ist und die Menschen auch. Zwar wird immer noch von der “Normalität” gesprochen, die bald wieder einkehren wird und auf die man hofft, aber immer mehr Menschen wird klar, dass wirr nicht so weiter machen können wie bisher. Wir müssen die Welt, die Tiere und uns selber mit mehr Respekt behandeln. Wir dürfen nicht eine Gesellschaftsform anstreben, die basiert auf der Zerstörung von anderem Leben.

Darum finden wir bei hundsfutter eine pflanzliche Ernährung oder Zusatzernährung sehr, sehr wichtig. Es reicht einfach nicht für alle, wenn wir so weitermachen wie bisher. Das zeigt uns die Natur schon lange. Und dann gibt es ja auch noch den anderen guten Grund zum Umdenken, den dass vegane Kost auch noch sehr gesund ist. Eben gut für den Hund, die anderen Tiere, den Menschen und die Natur.

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Unterstützen Sie die vegane Manufaktur hundsfutter für Hundesnacks, -menüs, -kekse und -zubehör bei ihrem 1. Crowdfunding.

Dieser vegane Hundesnack in Baumform ist ein Symbol für Respekt vor der Natur und dem Leben. Den Gewinn vom Verkauf spenden wir an WE MOVE EUROPE. Eine Organisation, die sich auf europäischer Ebene dafür einsetzt, dass die Politik ihr Versprechen für einen nachhaltigen Corona Wiederaufbau auch wirklich einhält. Bei hundsfutter wollen wir das Beste für die Hunde. Aber genauso wichtig sind uns Klima, Umwelt, das Wohl der anderen Tiere und das faire Miteinander unter den Menschen. Nur wenn wir jetzt einen wirklich nachhaltigen, fairen Weg einschlagen, werden wir die Probleme lösen können. Solange einige wenige glauben, sich überproportional bedienen zu können an dem, was allen Lebewesen gehört, schaffen wir das nicht.
  • Unterstützen Sie die vegane Manufaktur hundsfutter, so das wir etwas wachsen können um uns im Markt zu behaupten. Bisher haben wir mit eigenem Geld unser hundsfutter Projekt möglich gemacht. Glücklicherweise haben wir schon viele Kunden gefunden und sind auf guten Weg einmal eigenständig zu werden. Aber wir müssen noch etwas wachsen um im Markt bestehen zu können.

Das Crowdfunding bei Startnext hilft viele gute Ideen zu verwirklichen.

  • Ein wichtiger nächster Schritt für uns ist ein Crowdfunding bei Startnext. In Kürze werden wir damit loslegen. Mit dem Geld wollen wir unsere Werkstatt leistungsfähiger ausstatten und unser Team vergrössern. Wir bleiben unseren Grundsätzen treu, dass alles in liebevoller Handarbeit, fair aus guten Zutaten hergestellt wird und wir unsere Preise sehr fair kalkulieren. Denn wir wollen kein Riesengeschäft machen mit hundsfutter. Wir wollen unser Projekt erhalten und so viele Hundemenschen wie möglich erreichen und so viele positive Impulse wie möglich geben. Wir wollen beweisen, dass es ohne Tierleid, ohne Konservierungsstoffe, ohne Allergierisiko, ohne Ungerechtigkeit und ohne Umweltzerstörung möglich ist, ein interessantes und richtig gutes Produkt anzubieten. Unterstützen Sie die vegane Manufaktur.

Ein Comeback der Manufaktur für eine vielseitige und nachhaltige Welt.

  • Wir sehen uns da ganz in einem neuen Trend, denn in vielen Bereichen erlebt die kleine Manufaktur ein richtiges Comeback. Das ist ein wichtiges Signal, denn es ist wichtig, dass kleine und mittlere Unternehmen existieren, denn nur so bleibt eine interessante Vielfalt auf dem Markt erhalten. Und nur so kann man verhindern, dass irgendwann nur noch einige Riesenfirmen den Markt, das Leben und einfach alles beherrschen. Wenn das passiert, bestimmen diese wenigen Unternehmer die Regeln, weil ihnen alles gehört. Und das bedeutet sehr leicht, dass soziale Ungerechtigkeit, schlechte Arbeitsbedingungen, Ausbeutung der Natur, Tierleid die Folge sind.

Mit SEO Optimierung können wir die richtigen Hundefreund*innen erreichen.

  • Das Geld vom Crowdfunding wollen wir in SEO Optimierung investieren, um möglichst gut gefunden zu werden. Wir haben zum einen kein Geld für bezahlte Platzierungen in den sozialen Medien, denn dort muss man regelmässig zahlen, was nur für grosse Firmen, die grosse Gewinne erwirtschaften, möglich und sinnvoll ist. Wir wissen aber auch, dass eine gute Platzierung durch ein organisches SEO nachhaltige und gezielte Sichtbarkeit ermöglicht. Das geht aber nur, wenn man echte Inhalte zu kommunizieren hat. Darauf setzen wir. Das passt auch einfach besser zu uns. Wir wollen in unserer gesamten Kommunikation sowie mit unseren Produkten überzeugen und nicht unseren Platz im Markt erkaufen. Das Produkt ist bei uns die Kampagne. Unterstützen Sie die vegane Manufaktur.

Ein richtiges Team für die vegane, inklusive Werkstatt von hundsfutter.

  • Dann wollen wir unser Team erweitern. Denn in einer Manufaktur gibt es sehr viele Handgriffe zu tun und je mehr verschiedene Produkte wir anbieten, um so mehr neue Aufgaben gibt es. Und es macht einfach Spass, wenn ein Team an einem Strang zieht und zusammen das Projekt richtig vorantreibt. Und es kommen wieder neue Ideen und Einflüsse dazu. Ausserdem überträgt sich der Spass und die positive Dynamik auf alles was wir machen. Damit wollen wir unseren Produkten noch einen extra Mehrwert mit auf den Weg geben. Wir freuen uns sehr über das tolle Feedback was wir bekommen. Und die vielen Posts und Videos, die uns geschenkt werden. Vielen Dank dafür an dieser Stelle. 🙂 Unterstützen auch Sie die vegane Manufaktur hundsfutter.

Viele neue Ideen warten darauf umgesetzt zu werden.

  • Ausserdem wollen wir in Neuentwicklungen investieren. Um damit für viele Hunde die richtigen, passenden Snacks und Menüs im Angebot zu haben. Denn jeder Hund hat seine eigenen Vorlieben und viele Hunde brauchen ein Diät unter Ausschluss bestimmter Lebensmittel. Etwas was unsere Produkte sehr gut leisten. Denn sie setzen sich nur aus reinen Zutaten zusammen. Keine ominösen tierischen Nebenprodukte oder pflanzlichen Nebenprodukte. Einfach nur ausgewählte, reine, gute Zutaten und die dann schonend verarbeitet. Damit es beim Snacken nicht nur um eine Belohnung geht, sondern dass man seinem Hund auch wirklich etwas richtig Gesundes füttert. Weil wir selber die Kontrolle über die Zubereitung haben, können wir auch unsere Produkte hypoallergen nennen. Im hundsfutter ist definitiv nur das drin, was auf dem Etikett steht. Natürlich ist bei einer Nussallergie unser Apfel/Walnuss Snack nicht der richtige. Aber der Paprika oder Möhrensnack währen eine sehr bekömmliche, gesunde Alternative, selbst bei einer Nussallergie. Da alles ganz klar und deutlich deklariert ist und vor allem keine Spuren von anderen Inhaltsstoffen enthalten sind, kann man unsere Snacks sehr gut allergieempfindlichen Hunden füttern. Natürlich immer den richtigen Snack für jeden Hund, je nachdem welche Allergie er hat. Unterstützen Sie die vegane Manufaktur.

Das hundsfutter Team geht zur Heldenmarkt nach Berlin, Köln und München.

  • Ausserdem möchten wir bei der nächsten Heldenmarkt mit dabei sein um unser hundsfutter Projekt persönlich vorzustellen, neue Kunden zu finden und vor allem Feedback zu unserer Arbeit zu bekommen.

Eine Rührmaschine und einen Ofen um produktiver zu werden.

  • Und um schneller arbeiten zu können, denn manchmal sind wir einfach zu langsam, wenn sich einige Bestellungen überschneiden, wollen wir ein Rührgerät anschaffen und ausserdem einen zweiten Ofen. In unserer Gesellschaft dominieren sehr grosse Unternehmen und Unternehmensketten den Markt, die einen grossen Preisdruck auf alle Anbieter ausüben. Und ausserdem können sie mit Ihren Budgets für Platzierungen in den Medien und Geschäften eine erdrückende Präsenz erreichen. Dadurch ziehen sie viele Käufer an, die vielleicht nicht immer alles so genau überprüfen können, was sie da gerade kaufen. Wenn wir schneller arbeiten können, dann sind wir dieser Konkurrenz etwas besser gewachsen. Unterstützen Sie die vegane Manufaktur.

Das hundsfutter Crowdfunding Video ist bald fertig.

  • Ganz bald werden wir hier an dieser Stelle unser Crowdfunding Video veröffentlichen und würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Menschen das Video weiterleiten, um unsere Arbeit bekannt zu machen und vielleicht auch einfach mitzumachen. Diese Form von Crowdfunding ist so, dass alle dabei gewinnen. Wenn jemand uns unterstützen möchte, bekommt er von uns ein Dankeschön im Wert der Unterstützung. Der einzige Unterschied zum normalen Einkaufen ist, dass wir die Produkte nicht sofort rausschicken, sondern nach Beendigung des Fundings. Das sind so etwa 4 bis 5 Wochen. Dann senden wir unsere Dankeschöns der Reihe nach, so wie die Funding Beträge eingezahlt wurden, an unsere Unterstützer. Dadurch, dass sich dabei eine grössere Summe ansammelt, können wir dann richtig Schwung nehmen, um unseren nächsten Schritt zu schaffen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mitmachen oder Ihren Freunden von uns und unserem Projekt berichten.

Vielen Dank und lieben Gruss!

Das hundsfutter Team

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Nachhaltige Vision für lebenswerte Zukunft vs “Politik ist, was geht.”

Dieses Zitat stand vor kurzem im Spiegel. Es stammt von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Kommentar des Spiegels war etwa so, dass sich der Autor fragte, ob man nicht eigentlich etwas mehr Vision von einem Anführer erwarten sollte. Denn nur nachhaltige Visionen können eine lebenswerte Zukunft ermöglichen.

Darum speziell soll es hier aber nicht gehen. Lediglich soll dieser Post noch einmal resumieren, was gerade passiert und was wir tun können. Und dass es sehr wichtig ist, dass wir etwas selber tun. Denn in der Tat, haben sich sehr wenige Politiker zum Ziel gemacht, den Menschen eine positive Vision vorzuleben und zu vermitteln. Und genau daran hängt es, ob wir vielleicht noch unsere Welt für weitere Generationen erhalten können.

Denn jeder, vom Anführer bis hin zum Ausführer, kann einen Beitrag leisten. Absolut in jedem Beruf und bei jeder privaten Handlung kann man entscheiden, ob man die Welt mehr oder weniger oder gar nicht ausbeutet. Und ob man will, dass andere den Preis für die eigene Bequemlichkeit zahlen müssen oder ob man wirklich soviel braucht, dass die Welt immer weniger mit unserem Verbrauch Schritt halten kann.

Die Natur will endlich aufatmen. Sie fordert eine nachhaltige Vision für eine lebenswerte Zukunft ein.

Die Politik argumentiert sehr gerne mit der Wissenschaft. Und dass unsere Gesellschaft auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert. Und die Beschlüsse der Politik eben diese wissenschaftlichen Erkenntnisse als Grundlage nehmen würden. Aber bei sehr vielen Themen wird die Wissenschaft völlig ignoriert. Es wird der Wissenschaftler gesehen und ernst genommen, der das “Richtige” sagt. Das, was in das Parteiprogramm passt und das, was die Partei den Bürgen zumuten kann. So dass diese nicht aus Ihrem bequemen Trott herausgerissen werden und am Ende noch bei der nächsten Wahl “falsch” wählen. Es kommt zu einer sehr kurzfristigen Planung, denn alle 4 Jahre wird gewählt.

Die Geschicke unserer Welt brauchen aber dringend Entscheidungen, deren positiven Effekt wir in einem grösseren Zeitraum merken werden. Entscheidungen, die kurzfristiges “Flickschustern” zur Folge haben, stürzen uns gerade in das Verderben. Wir brauchen jetzt in der Corona Pandemie und danach mehr als je zuvor nachhaltige Visionen für eine lebenswerte Zukunft. Denn eine Impfung und eine Herdenimmunität sind nur ein schutz gegen diese pandemie, aber durch die Veränderungen unseres Lebensraumes, des Klimas und des Ökosystems, werden immer neue Probleme dieser Art entstehen. Wir müssen dieser Krise und alle denkbaren Krisen nachhaltig und ganzheitlich begegnen.

Die Natur will endlich aufatmen. Sie fordert eine nachhaltige Vision für eine lebenswerte Zukunft ein. Ein urbaner emissionfreier Nahverkehr, der kostenfrei zu nutzen ist wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

Eigentlich geht es doch….in Madrid gibt es eine Buslinie, die gratis zu benutzen ist und mit Strom fährt. Leider ist Spanien nicht besonders weit mit der Nutzung regenerativer Energie, was den Wert dieser Einrichtung etwas symbolisch macht. Aber immerhin. Wenn wir die Wissenschaft erst nehmen, dann müssen wir ganz schnell solche Massnahmen einführen und den Menschen Nachhaltigkeit leicht machen. Solange Bus- und Bahnfahren teurer sind, als mit dem Auto zu fahren, wird das sehr schwer fallen umzudenken.

“Keiner kann etwas dafür.”

Eines der Grundprobleme unserer Gesellschaft ist, dass wir uns nicht verantwortlich fühlen für das was passiert. Alles “passiert halt” und man “kann ja sowieso nichts machen”. Diese Einstellung ist sehr bequem und ist im kleinen die Entsprechung zu den oben angeführten Zitat: “Politik ist, was geht.” Alle hoffen jetzt, dass nach Corona die “Normalität” zurückkehrt. Aber die sogenannte “Normalität” hat uns genau in die schwere Situation geführt, die wir gerade durchleben. Normal geht nicht mehr. Wenn wir Corona überstanden haben, müssen wir vieles ändern. Wir müssen einsehen, dass das was wir vorher gemacht haben nicht nachhaltig ist und unseren Planeten überfordert. Wir haben ein System, dass nur durch Wachstum am Laufen gehalten wird. Und das Wachstum muss immer schneller sein. Und mittlerweile müssen immer mehr Menschen, selbst in den reichen Ländern, den Wohlstand des Nachbarn bezahlen, indem sie vom System ausgespart werden und verarmen.

Unser System ist gewachsen, als Wachstum auf Kosten derer möglich war, die man nicht so deutlich vor Augen hatte. Jetzt sind wir aber in einer anderen Phase der Ausbeutung der Welt angelangt. Ausserdem nehmen durch die Medien immer mehr Menschen Teil an den Krisen auf der Welt und Kritik wird laut. Es wird immer schwerer, die Missstände zu übergehen. Und auch unbequeme Wissenschaftler können nicht mehr so einfach ignoriert werden. Und es gibt einige phantastische Organisationen, die für unsere Welt kämpfen. Ganz nebenbei hat sich die Natur selbst mittlerweile auch zu Wort gemeldet. Eigentlich besteht kein Zweifel mehr, dass jetzt nachhaltige Visionen die einzige Chance für eine lebenswerte Zukunft sind.

Unsere Lebensgewohnheiten zerstören unsere eigene Lebensgrundlage.

“Es führt daher kein Weg daran vorbei, den Anbau von Ölpflanzen ausnahmslos umwelt- und sozialverträglicher zu gestalten”, stellte Petersen fest. Zugleich müssten die Konsumenten ihr Verhalten ändern: Weniger Fertiggerichte, Eiscreme, Schokolade, Süß- und Knabberwaren führe auch zu einem geringen Palmölverbrauch. Palmöl dürfe auch nicht mehr in Biokraftstoffen verwendet werden, forderte sie. In Deutschland werden nach der WWF-Studie jährlich rund 1,8 Millionen Tonnen Palmöl verbraucht. Davon gingen 41 Prozent in Biodiesel und 40 Prozent in Nahrungs- und Futtermittel. Weitere 17 Prozent werden den Angaben zufolge von der Industrie für Reinigungsmittel, Kosmetika und Pharmaprodukte verwendet. Auch andere Naturschutzorganisationen raten davon ab, verstärkt auf alternative Pflanzenöle, etwa aus Raps oder Sonnenblumen, umzusteigen. So schreibt Greenpeace auf seiner Webseite, eine Verlagerung auf Sojaöl, das zweitwichtigste Pflanzenöl weltweit, werde die ohnehin bestehenden Probleme in Anbauländern wie Brasilien und Argentinien verschärfen. Auch die Organisation fordert einen nachhaltigeren Anbau.”

WWF-Studienleiterin Ilka Petersen in Berlin
Der Klimabericht vom Spiegel zeigt, wie sich die Situation entwickelt hat. Wir haben einfach keine Zeit mehr dem Klimaschutz OBERSTE Priorität einzuräumen.

Um den Erst der Lage nachzuvollziehen, hier der Klimabericht vom Spiegel.

Wer nachwachsende Bäume zu Bioenergieträgern erklärt und damit Kraftwerke betreibt, der zeigt, dass er es mit der Energiewende nicht ernst nimmt. Leider ist diese Deklaration geschehen und zwar mit regierungssegen.
Eine der Ökolügen aus dem Bereich nachhaltige Energiewende:

Die Bundesregierung ist auf dem Holzweg

Von Philip Bethge für den Spiegel

Es ist leider möglich, wertlosen Plastikmüll als Wertstoff zu deklarieren und Ihn in arme Länder zu exportieren. Dort lässt man die Menschen dann mit dem Problem allein.

Eine Mülllüge:

Greenpeace-Studie

Malaysia wird zur deutschen Müllkippe

Plastikabfall aus der Bundesrepublik landet auf illegalen Mülldeponien in Malaysia – und wird dort zum Umweltrisiko. Ein Greenpeace-Report macht nun das Ausmaß deutlich.Von Nils Klawitter für den Spiegel

Palmöl ist in fast allen Supermarktprodukten enthalten.

Jeder kann beim Einkaufen ein deutliches Signal setzen. Denn wenn wir den Konsum von Rohstoffen, deren Erzeugung unsere Umwelt stark schädigt, stark reduzieren, wird die Wirtschaft reagieren. Nur so können wir eine nachhaltige Transformation erreichen.

Palmöl ist sehr billig. Also eigentlich nicht, weil dafür Wälder gerodet, Moore trockengelegt, Menschen misshandelt und Tiere ausgerottet werden. Das liegt vor allem daran, dass die Abnehmer von Palmöl wie zum Beispiel die EU so auf den Preis drücken, dass den Produzenten, sehr arme Länder, nicht viel mehr übrig bleibt, als diesen skrupellosen Druck an die Natur, die Menschen und die Tiere weiterzugeben. Besonders schlimm ist, dass wir Palmöl, weil es so billig ist, fast in jedem Supermarktprodukt finden können, ausserdem im Biodiesel (warum darf der eigentlich BIO-Diesel heissen???) und im Mastfutter der Tiere in der Massentierhaltung. Wenn wir die Wissenschaft ernst nehmen und als Basis für unsere Weltsicht, dann müssten wir schleunigst unseren Palmölverbrauch reduzieren. Aber wir können Palmöl auch nicht einfach ersetzen, denn das hat auch negative Folgen. Wir müssen den Verbrauch reduzieren um auf ein Niveau zu kommen, das nachhaltig zu produzieren ist. Wir sollten spätestens jetzt durch eine nachhaltige Vision unsere Gesellschaft transformieren für eine lebenswerte Zukunft.

Die Natur zieht die Notbremse.

Die Welt zieht mehr und mehr die Notbremse und macht sich unbewohnbar für die, die Ihr zu viel abverlangen. In den verschiedenen Phasen des Lockdowns konnte man eindrucksvoll beobachten, wie viele Probleme sich lösen, wenn gewisse Aktivitäten einfach vermindert wird. Richtig währe doch jetzt, zu überlegen, wie wir unsere Aktivität, die auch unser modernes Leben ausmacht, so wieder aufnehmen können, dass es der Natur nicht mehr zu viel ist. Das ist die wichtigste Aufgabe für uns alle und das ist, was Politik heute ausmachen sollte. Wir müssen eine positive Vision vermitteln für eine nachhaltige Zukunft. Und wir müssen auch unbequeme Erkenntnisse der Wissenschaft ernst nehmen und entsprechend handeln, auch wenn es uns vielleicht erst einmal wie eine Verschlechterung unseres Lebens vorkommt.

Und die Politik muss entsprechende Beschlüsse verabschieden, damit die Menschen in ihren positiven Bemühungen unterstützt werden. So dass sich die ganzen kleinen positiven Beiträge summieren und eine positive Lawine entsteht, die wirklich etwas bewegt und unser Überleben als Menschen auf der Erde möglich macht.

Nicht reden, sondern handeln. Darum haben wir uns für das Neue Jahr einiges vorgenommen. Hier unsere nachhaltige Vision für eine lebenswerte Zukunft:

Wir bei hundsfutter werden jetzt endlich ein 100% veganes Unternehmen.

Wir werden unseren beliebten Käse Snack ersetzen durch einen veganen “Parmesan” Snack. Denn mittlerweile sind diese Käseersatzprodukte so gut geworden, dass das möglich wird. Wir hatten den Käsesnack immer im Programm, um die Menschen zu gewinnen, die sich gar nicht vorstellen konnten, dass ihr Hund gerne vegane Snacks und Menüs isst und sie auch noch sehr gesund für ihn sind. Wir sind schon beim Testen. Bald stellen wir unseren ersten veganen Käsesnack für Hunde vor. Wir glauben einfach an die Notwendigkeit einer Umorientierung bei der Ernährung auf pflanzliche Basis. Privat wie beim hundsfutter gehe wir neue Wege. Denn einfach so weiterzumachen, als wäre alles so in Ordnung, wie es ist, geht einfach nicht mehr. Dann sind wir endlich ein 100% veganes Unternehmen.

Vegane Käse sind mittlerweile schon sehr gut. Jeder kann die ENtwicklung unterstützen, indem er diese Produkte kauft und der Wirtschaft damit sein Interesse an veganen Produkten zeigt.

Veganer Käse(ersatz) und Parmesan(ersatz) ist mittlerweile sehr gut geworden. Dadurch, dass immer mehr Menschen bewusst einkaufen und vegane Produkte annehmen, wird die Industrie immer mehr ermutigt, in diese Produkte zu investieren. Mit dem Ergebnis, dass sie immer besser werden. Den Käse selber herzustellen ist im Moment noch zu aufwendig für uns. Aber wir wollen ausgesuchte vegane Käse für unsere neuen Hundesnacks mit veganem Käse verwenden.

Unsere nachhaltigen Produkte werden wir jetzt noch nachhaltiger verpacken.

Wir werden alle unsere Cellophantüten verbessern. Wir haben endlich Cellophantüten gefunden, die die richtigen Grössen haben und auf dem Hauskompost entsorgt werden können. Das ist wirklich nachhaltig. Aber für alle, die noch nachhaltiger für Ihre Hunde Snacks und Hundmenüs kaufen wollen, haben wir in unserem Onlineshop und in einigen Geschäften die unverpackten Hundesnacks und Menüs im Angebot. Die werden dann direkt in die Kartons gefüllt und kommen ganz ohne Cellophantüten aus. Das Angebot dieser unverpackten Snacks und Menüs für Hunde werden wir dieses Jahr deutlich vergrössern. Ausserdem werden wir gemischte Snackboxen einführen, so dass man auch verschiedenste Produkte in geringeren Mengen, unverpackt bestellen kann, im hundsfutter Onlineshop und in Fachgeschäften.

Bei hundsfutter wird alles nachhaltig verpackt. Wir verwenden ausschliesslich recycleten Karton, papier, Holzraspel, recyclebares Glas und Cellophan das kompostierbar ist.

Cellophantüten, die sogar auf dem Hauskompost kompostiert werden können, werden jetzt bei hundsfutter alle bisherigen Cellophantüten ablösen. Da wir noch einige Tüten haben wird der Prozess etwas dauern, aber die ersten Produkte werden nur noch so ausgeliefert. Cellophan, die nachhaltige Art Nahrungsmittel aufzubewahren. Aus reiner Zellulose ist Zellglas , ein Verpackungsmaterial das Weichmacher frei ist & BPA frei. Nach der Verwendung sind Cellophantüten kompostierbar und damit ein wertvoller Beitrag um plastikfreier zu leben!

Vorteile reines Cellophan/Zellglas

  • Umweltfreundliches Verpackungsmaterial
  • Hergestellt aus Zellulose, aus zertifiziertem Baumbestand
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • BPA frei, ohne Weichmacher
  • Unbeschichtet, plastikfrei, schwermetallfrei
  • Frei von Nitrosaminen und Vinylchlorid Monomeren
  • Ohne Epoxidharze, frei von Isothiazolinon Derivaten
  • Kompostierbar, biologisch abbaubar

Unser nachhaltiger Umgang mit der Natur sorgt für bessere Produkte und besseren Umweltschutz.

  • Bei hundsfutter wollen wir immer mehr neue Rezepte mit regionalen Zutaten entwickeln. Es gibt einfach so viele gute Zutaten, die keine weiten Wege zurücklegen müssen, dass sie nicht ungenutzt bleiben dürfen. Daran arbeiten wir und probieren, was man damit alles machen kann. Unser Produkt ist eigentlich die nachhaltige Vision für eine lebenswerte Zukunft.
Wir haben neue Snacks und Produkte für Hunde entwickelt, die regionale Zutaten verwenden und sehr gesund für Hunde sind.

Unser neuer Hundesnack mit Roter Beete ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass die besten Sachen direkt vor der Haustür zu finden sind. Rote Bete gehört zu den Rübenpflanzen und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Heute wird sie auch in Deutschland angebaut und zählt zu den gesunden Wintergemüsen, da sie von September bis März frisch geerntet wird. 

Die Rüben sind reich an Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen sowie den Vitaminen der B-Gruppe, Vitamin C und Folsäure. Der Farbstoff Betanin, durch den die Rote Beete ihre charakteristische Farbe erhält, zählt zu den Flavonoiden (sekundären Pflanzenstoffen). Betanin werden antioxidative Eigenschaften zugeschrieben. Diese unterstützen laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) das Herz-Kreislaufsystem und beugen Herzkrankheiten vor. Außerdem sollen die Pflanzenstoffe im Körper freie Radikale abfangen. Folsäure und Eisen sind außerdem maßgeblich an der Bildung roter Blutkörperchen beteiligt, weshalb Rote Bete ebenfalls einen positiven Effekt auf den Bluthaushalt hat. Rote Bete enthält außerdem Nitrat und Stickstoffverbindungen, welche einigen Studien zufolge gegen Bluthochdruck und Diabetes helfen können.

Saisonale Produkte zu verwenden bedeutet, dass man von der Natur nichts erzwingt, was sie eigentlich nicht geben kann.

Der Utopia Saisonkalender ist ideal um sich zu orientieren, welche Gemüse in welcher Jahreszeit wachsen. Saisonal zu konsumieren spart der Welt unnötige Transporte und Dïunger im Grundwasser.

Wenn man sich nach dem saisonalen Vorkommen der Nahrungsmittel in der Natur richtet, leistet man einen sehr grossen Beitrag zum Klimaschutz. Denn das “Erzwingen” dass wir allzeit und überall jedes erdenkliche Nahrungsmittel zur Verfügung haben wollen. bedingt einen sehr grossen Anteil an den Probleme, die wir auf der Welt haben.

Wachstum bedeutet für uns, mehr soziale Rendite, mehr Tierwohl, mehr Umweltschutz, mehr Fairness, mehr Zufriedenheit beim Team und mehr Zukunft.

  • Unser Commitment steht: Je weiter wir kommen und wachsen, umso grüner und nachhaltiger werden wir. Es ist wirklich nicht einfach, in unserem System vom bequemen Kurs abzuweichen. Aber es ist sehr schön, dass wir von so vielen Seiten Zuspruch und Hilfe bekommen und dass unser hundsfutter einfach angenommen und gekauft wird. Dafür sind wir unendlich dankbar. Dadurch können wir weitermachen und es gibt uns unheimlich viel positive Energie. Und besonders schön ist es, dass viele der Neuigkeiten, die wir einführen inspiriert sind oder angestossen wurden, durch Kommentare oder Ideen, die unsere Kunden geäussert haben. Das macht uns viel Spass, dass diese Interaktion unser Projekt so bereichert.

Vegane Ernährung ist gesund und schützt das Klima.

Die veganen Hundesnacks von hundsfutter sorgen für eine sehr gesunde Ergänzug zur Ernährung Ihres Hundes. Ausserdem sind sie ein Beitrag zum Klimaschutz und helfen den positiven Antrieb, der hundsfutter antreibt zu verbreiten.

Dieser vegane Hundesnack in Baumform ist ein Symbol für Respekt vor der Natur und dem Leben.
Den Gewinn vom Verkauf spenden wir an WE MOVE EUROPE.
Eine Organisation, die sich auf europäischer Ebene dafür einsetzt, dass die Politik ihr Versprechen für einen nachhaltigen Corona Wiederaufbau auch wirklich einhält.

Bei hundsfutter wollen wir das Beste für die Hunde. Aber genauso wichtig sind uns Klima, Umwelt, das Wohl der anderen Tiere und das faire Miteinander unter den Menschen.

Nur wenn wir jetzt einen wirklich nachhaltigen, fairen Weg einschlagen, werden wir die Probleme lösen können. Solange einige wenige glauben, sich überproportional bedienen zu können an dem, was allen Lebewesen gehört, schaffen wir das nicht.

Bei hundsfutter wollen wir wirklich etwas Gutes für die Welt erreichen. Für jeden Klimabaum pflanzen wir einen echten Baum in unserem Garten.

Und unser ganz persönlicher zusätzlicher Beitrag ist, dass wir für jeden verkauften Klima Schutzbaum einen Baum pflanzen und dafür sorgen, dass er wachsen kann..

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Während wir auf die Politik warten, müssen wir selber anfangen, die Sache in die Hand zu nehmen.

Pandemien wie Covid 19 werden verursacht durch Viren, die aus dem Tierreich auf den Menschen übertragen werden. Es sind vielfach Viren, die sich gerade in der Massentierhaltung entwickeln können. Unter normalen Bedingungen würden sie nicht entstehen. Also muss man ganz klar feststellen, so wie wir bisher die Tiere gehalten und getötet haben, geht es nicht mehr weiter. Über die Zusammenhänge gibt es hier von ProVeg ein fundiertes Informations pdf. Wir müssen jetzt Druck ausüben, dass der nachhaltige Wandel heute schon beginnen kann.

Es gibt Lösungen, hier und heute, wir nutzen sie aber nicht.

Es gibt Lösungen und Alternativen zur Massentierhaltung und zum Fleisch- und Milchkonsum, wir nutzen sie nur nicht. Das heisst, Lobbys blockieren die weitere Entwicklung und Nutzung von Alternativen, weil sie weiter ihre Rendite hochtreiben wollen.

Es geht ums Ganze.

Und sie setzen sich dabei, entgegen jeder Vernunft, über Forschung, Wissenschaft und Ethik hinweg. So wie die autokratischen Herrscher mancher Länder, ihrem Volk massiven Schaden zufügen und die Welt in tiefe Krisen stürzen, machen es die Lobbys der Landwirtschaft in unserem Land. Und zwar im Bereich der Umwelt, der Gesundheit und der Versorgungssicherheit der Menschen.

Sie setzen alles auf’s Spiel, um ein paar Jahre mehr grosse Gewinne einstreichen zu können. Deshalb müssen wir Druck ausüben, dass der nachhaltige Wandel hier und heute beginnt.

Aber wir wissen mittlerweile zu viel, dass wir dabei einfach zusehen können. Denn die Bedrohung ist absolut präsent.

Die Forderung lautet, dass die Corona Aufbaufonds wie von der Politik versprochen für den nachhaltigen Wiederaufbau investiert wird. Wir haben rein theoretisch die Möglichkeiten, auf die Fleischindustrie mit der Massentierhaltung zu verzichten. Selbst Alternativen für die Menschen, die nicht auf Ihr Fleisch verzichten wollen, gibt es schon.

Mit allen Mitteln klammert sich die Landwirtschaft an ihr skrupelloses Geschäft. Auf Kosten der Menschen, der Tiere und der ganzen Welt.

Aber diese Fleischalternativen werden in den Supermärkten schlecht oder gar nicht gelistet. Es gibt keine Hilfen dafür, dass in diesem Sektor verstärkt geforscht wird und es gibt eine penetrante Desinformations Flut durch die Fleischlobby. Es sind richtige Hetzkampagnen gegen Menschen, die kein Fleisch mehr essen wollen, in den regionalen Radiosendern und Zeitungen zu finden. Und so wird ständig die Meinung der Bevölkerung so manipuliert, dass Tofu und Co allgemein immer noch eine schlechte Akzeptanz finden. Es wird dem Wandel, der längst überfällig ist, keine echte Chance gegeben. Darum müssen wir jetzt massiv Druck ausüben, so dass der nachhaltige Wandel heute schon beginnt.

Und währenddessen leiden die Tiere und die Welt richtet sich zugrunde mit Viren aus dem Tierreich wie Covid 19. Das, wenn wir so weitermachen, bestimmt nicht das letzte seiner Art sein wird. Die Natur ist einfach am Anschlag. Der Mensch hat es mit dem Ausbeuten masslos übertrieben.

Viele Politiker machen mit den Lobbys gemeinsame Sache.

Solange die Politik so wie bisher den Lobbys hörig ist und nicht mit Weitsicht, ethischem Bewusstsein und einfach gesundem Menschenverstand entscheidet, müssen wir durch sehr bewusstes Konsumieren, ein klares Zeichen setzen. Denn Geld ist das einzige, was das System (bisher) akzeptiert, um die Marschrichtung zu ändern. Solange wir zum Beispiel Covid 19 durch eine Impfung im Griff haben und die Menschen weiterhin Ihr Billigfleisch konsumieren, gäbe es für die Fleischlobby keinen Grund an Ihren skrupellosen Tun etwas zu ändern.

Solange es billiger ist, die Folgen von einer Panne zu reparieren, als die Ursachen zu bekämpfen, wird NICHTS passieren.

Und die Politik wird einfach aufrechnen (von Mathematik versteht man dort etwas), dass die Kosten für die Immunisierung der Menschheit niedriger sind als der Verlust an Steuereinnahmen den die Abschaffung der Massentierhaltung bedeuten würde, so dass es keinen Grund gibt etwas zu ändern. Aber mit jedem Stück toten Tieres, dass im Supermarkt liegen bleibt, beginnt der Wandel. Es ist sehr wichtig, dass wir zeigen, dass wir so nicht weitermachen wollen. Wir müssen Druck ausüben.

Hier ein wunderbarer Beitrag der Albert Schweitzer Stiftung zu genau diesem Thema. Da kann man eigentlich nichts zufügen und es gibt vor allem nach diesem Artikel absolut keine Entschuldigung mehr, dass die Politik das Treiben der Fleischlobby toleriert und sogar protegiert.

Jeder einzelne, kann jetzt das Zünglein an der Waage sein.

Und bis sich die Mühlen der Politik bewegen, liegt es an uns, was mit den Tieren passiert und ob wir die nächste Pandemie schon einleiten wollen. Wenn wir selber anfangen, mit unseren eigenen Kaufentscheidungen unser Geld für vegane Alternativen zu Fleisch- und Milchprodukten auszugeben und bei Fleisch und Eiern nur Tierwohl zertifizierte Produkte zu kaufen (am besten nicht einmal die) dann setzten wir ein klares Zeichen. Das wird der Politik helfen die richtigen Entscheidungen zeitnah zu treffen, und damit werden wir rechtzeitig die Wende hin zu einer nachhaltigen Welt schaffen können.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Menschen wollen sein, wie der liebe Gott. Technologie kann helfen, dass alle besser leben. Aber solange Technologie Geld statt ethischer Werte im Fokus hat, passiert das genaue Gegenteil.

Respekt vor dem Leben ist die Grundlage für ein besseres Leben für alle.

Unsere Welt ist geprägt davon, dass es keinen Respekt vor dem Leben gibt. Eine gefährliche Selbstüberschätzung von dem, was der Mensch tun darf und was nicht, bestimmt unser Handeln. Das zeigt sich in allen Bereichen des Lebens. Vor allem aber beim Umgang mit Forschung und Technologie.

Respekt vor dem Leben bedeutet, mit Verantwortung und Zeit zu forschen.

Heute kam ein Aufruf von We Move Europe per mail. Es geht um das im Moment wohl wichtigste Thema das wir haben. Es geht darum, die Menschen wachzurütteln. Wachzurütteln, dass alle merken, was gerade passiert und was für Folgen das hat. Und darum zu begreifen, dass wir uns jetzt äussern müssen und dagegen stellen. Wir müssen mit demokratischen Mitteln, so wie die Klimabewegung es vormacht, bei immer mehr Themen unsere Meinung sagen. Und konsequent handeln und nicht wegsehen.

Denn die Folgen von dem, was gemacht werden soll und schon wird, sind unabsehbar und gefährden immer mehr unsere Lebensgrundlagen.

Die Menschen haben schon lange die Grenzen überschritten, was sie der Welt abverlangen und zumuten. Und vor allem haben sie aus den Augen verloren, dass die Natur sehr fragil ist. Man sollte besser nicht Gott spielen und einfach sich anmassen so einzugreifen, dass das ganze komplexe System aus dem Gleichgewicht gerät. Ein gesunder Respekt vor dem Leben sollte die Basis für unser Handeln sein. In allen Bereichen des Lebens.

Wir merken es ja bei dem, was wir mit der Umweltverschmutzung und den CO2 Emissionen angerichtet haben. Oder von den Gefahren, die wir angeblich im Griff haben, wie die Atomenergie. Und bei dem was wir verursachen mit der Ausbeutung der Tiere. Aber irgendwie kommt kein Aufwachen. Anstatt, dass man sich sagt: Gut bis hier hin und nicht weiter….ab jetzt reparieren wir und bremsen etwas ab…….sollen jetzt schon Ideen, wie das Aussetzen von genmanipulierten Insektenpopulationen um “Schädlinge” auszurotten, umgesetzt werden. Und das ziemlich überstürzt und unvorsichtig, gleich im grossen Rahmen.

Wir Menschen machen alle Fehler und darum müssen wir aufpassen, wenn die Fehler zu schlimme Folgen haben können.

Der Mensch ist nicht der Schöpfer. Aber das scheinen wir manchmal zu vergessen, weil wir keinen Respekt vor dem Leben haben.

Der Mensch ist fehlbar. Und wir können uns jetzt keine Fehler mehr leisten. Wir haben genug Schaden angerichtet und müssen ab jetzt unsere Welt reparieren und erhalten und pflegen. Und das erreichen wir am ehesten durch einen nachhaltigen Lebensstil. Aber nicht damit, den Schaden, den wir verursachen durch unsere massiven Eingriffe in das Ökosystem, mit weiteren massiven Eingriffen korrigieren zu wollen. Das geht zu leicht schief.

In der Natur muss das komplexe Zusammenspiel der Kräfte bewahrt bleiben. Sonst kommt es zum Kollaps.

Hier der Aufruf von We Move Europe:

Hallo,

Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon mal gedacht, dass es doch schön wäre, wenn es keine Mücken gäbe. Aber dabei lassen wir außer Acht, dass Mücken – genauso wie Fliegen, Ratten und viele andere ‘Schädlinge’ – ein bedeutender Teil unseres Ökosystems sind. Sie sind Teil des komplexen Geflechts, das wir Natur nennen und von dem auch wir Menschen abhängig sind.

Dennoch arbeiten Wissenschaftler*innen zur Zeit an einer Gentechnologie, die ganze Arten ausrotten soll – indem sie dafür sorgt, dass ausgewählte Arten nur männlichen Nachwuchs bekommen können. Damit könnten viele problematische Schädlinge zwar ausgerottet werden – aber das Risiko ist viel zu groß! Wir kennen das komplexe Geflecht biologischer Zusammenhänge nicht wirklich, auch andere Arten könnten versehentlich ausgelöscht werden.

In den nächsten Wochen finden in Brüssel wichtige Abstimmungen statt, die über die Zukunft dieser neuen Technologie in Europa entscheiden. Wir müssen die Politiker*innen jetzt davon überzeugen, dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist, dieser Forschung grünes Licht zu geben. Wir fordern ein Moratorium – bis weltweite Regeln gefunden wurden, die die Risiken ausräumen. .

Tausende WeMove-Mitglieder unterstützen deshalb bereits unseren Plan, diese gefährliche Forschung zu stoppen.

Zunächst werden wir Meinungsumfragen unter Menschen in ganz Europa in Auftrag geben. Damit wollen wir Politiker*innen zeigen, dass es keine breite Unterstützung in der Öffentlichkeit für diesen Freilandversuch gibt.

Sobald die Umfrage-Ergebnisse vorliegen, werden wir für Aufmerksamkeit in ganz Europa sorgen: Und zwar, indem wir einem wichtigen Forschungslabor in einer kleinen Stadt bei Rom einen Besuch abstatten. Mit unserem Appell und einer riesigen Mücke werden wir vor dem Labor keinen Zweifel darüber lassen, was dort geforscht wird. Natürlich werden wir Journalist*innen einladen und stellen so sicher, dass diese Bilder und Nachrichten sich verbreiten.

Ihre Spende hilft, damit unsere Botschaft in ganz Europa gehört wird. 

Eine Umfrage kostet 2.000 Euro pro Land – also brauchen nur 100 WeMove-Mitglieder 20 Euro spenden, um ein Umfrage in einem EU-Land zu finanzieren.

Ich spende 12
Ich spende 24
Ich spende 36
Ich überrasche euch

Expert*innen haben klar gemacht, dass wir noch nicht genug über diese Gen-Technologie wissen, um sie auf die freie Natur loszulassen. [1] Aber die Politik steht unter Druck: Die Geldgeber wollen mit dem Einsatz außerhalb der Labore starten. Wir müssen jetzt sehr deutlich machen, dass wir Europäer*innen gegen die Testpläne sind.

Neue Technologien bringen viele Vorteile. Sie tragen dazu bei, Krankheiten vorzubeugen und sorgen dafür, dass Menschen genug zu essen haben. Aber es ist immens wichtig, dass Forschung sicher betrieben wird und nicht unter Zeitdruck, damit große Forschungsunternehmen ein Vermögen verdienen, indem sie als Erste neue Technologien testen. Wir sind nicht allein mit unseren Bedenken: Auch das Europäische Parlament und eine Gruppe europäischer Expert*innen sagen, dass die Forschung verlangsamt werden sollte.

Helfen Sie mit, unsere Position zu dieser riskanten Forschung deutlich zu machen. Es muss vernünftige Kontrollen geben, bis wir wissen, dass diese Technologie sicher ist!

Spenden Sie jetzt, damit wir europäischen Spitzenpolitiker*innen deutlich machen können: Bevor diese neue Technologie genutzt wird, müssen alle Risiken ausgeschlossen werden können.

Ich spende 12
Ich spende 24
Ich spende 36
Ich überrasche euch

Wir haben die europäischen Politiker*innen bereits mehrfach dazu bringen können, vorausschauende Entscheidungen über Forschung und Technologien zu treffen. Wir haben das bei Glyphosat erreicht. Bei Kunststoffen. Jetzt müssen wir gemeinsam bei der Gen-Drive-Technologie aktiv werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihnen alles Gute,

Annemarie Botzki (Berlin)
Virginia López Calvo (Madrid)
David Schwartz (London)
Marta Tycner (Warschau)
Alexandre Naulot (Marseille)
Giulio Carini (Rom)
für das gesamte WeMove Europe Team

Referenzen:
[1] https://www.sciencedaily.com/releases/2020/05/200507094807.htm

Wenn wir alle wollen, dann schaffen wir es, die Welt für den Menschen zu retten. Wir glauben daran. Es ist knapp, aber wir werden es schaffen.

Das hundsfutter Team
Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen.

Gekeimte Hülsenfrüchte enthalten besonders gut verwertbare Nährstoffe und Vitamine, die normal gar nicht im Kern enthalten sind. Darum haben wir bei hundsfutter die ersten Snacks für Hunde und Hundemenüs mit gesprossten Keimen. Unser Respekt vor dem Leben lässt uns immer zuerst nach natürlichen und naturverträglichen, einfachen Lösungen suchen. Denn vielfach haben wir schon die Lösungen für viele Probleme, wir nutzen sie nur nicht.

Hundesnacks mit gekeimten Hülsenfrüchten

Der neue vegane, hypoallergene Birnen Snack für Hunde von hundsfutter. Mit gekeimten Kichererbsen. Ein Produkt, dass besonders gut ist und dabei ganz natürlich hergestellt wird.

Wir arbeiten daran, mehr solcher Lösungen zu finden. Weil es besser für alle ist und einfach der richtige Weg.

Wir wollen auch mit allem was wir tun, einen Beitrag leisten, dass sich die Welt etwas mehr in die richtige Richtung bewegt.

Wir sind sehr dankbar, für die vielen Menschen, die das honorieren und bei uns bestellen oder unsere Produkte in Geschäften kaufen. Denn dadurch zeigen sie uns, dass wir nicht allein sind mit diesem Gefühl, das uns antreibt. Und sie helfen uns weitermachen zu können. Vielen Dank dafür.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bei dem, was uns jetzt droht, wird sich selbst der reichste Mensch der Welt mit all seinem Geld nicht retten können…

Vegane Hundekausnacks sind ein Beitrag dazu, den Klimakollaps zu verhindern.

….denn der Klimakollaps trifft jeden…. Dieser Beitrag heute richtet sich an die Lobbyisten die Projekte fördern, die nicht nachhaltig sind. Und an deren Unterstützer, d.h. die Konsumenten, denen es egal ist, woher der Strom kommt, wie es dem Huhn ging, als es das Ei gelegt hat, wie das Schwein gelebt hat, was mit dem Grundwasser, dem Meer oder der Luft passiert und ob es in Zukunft noch einen Wald gibt.

“Es gibt mittlerweile so viele Probleme, dass wir drohen an einen Kipppunkt zu gelangen, an dem das ganze System kollabiert und alles ausser Kontrolle gerät. Darum ist es jetzt wichtiger denn je, dass wir die Lobbys stoppen, denn sie sind wie seelenlose “bots”, die nur ein Ziel kennen: Wachstum um jeden Preis. Sie sind haltlos und gierig und machen einfach immer weiter. “

Die Welt ist am Anschlag.

Unser Planet verträgt keine zusätzlichen Schädigungen mehr. Denn der Klimakollaps trifft jeden. Es ist so schon ungewiss, was für Folgeschäden wie Buschfeuer, Grossbrände, Waldsterben, Dürrekatastrophen, Bienensterben, etc… sich aus dem Grad der jetzigen Zerstörung noch weiter ergeben werden, selbst wenn die Menschheit ab heute CO2 neutral leben könnte.

“Wir können so nicht weiter machen, denn sonst haben wir bald eine Situation, in der uns unser ganzes Geld nicht mehr retten kann. Denn am Ende sind wir alle Menschen, die auf einen gesunden Lebensraum angewiesen sind. Wir brauchen saubere Luft ein ausgeglichenes Klima, und gesunde Natur, die unsere Lebensmittel hervorbringt und uns als Lebensraum dient. Alles Dinge, die man nicht einfach für Geld kaufen kann. Allerdings kann man sie mit Geld retten.”

Der Overshootday ist mittlerweile schon Mitte des Jahres erreicht. Das ist der Tag, an dem die Welt die Ressourcen, die der Planet generieren kann für das ganze Jahr, aufgebraucht hat. Ein unhaltbarer Zustand, den wir mit unserem Wachstumswahn verursacht haben. Denn noch vor der Jahrtausendwende, vor dem Beginn der Digitalisierung, lief alles etwas gemütlicher ab und die Erde konnte noch alles regenerieren, was man ihr über das Jahr entnommen und zugemutet hatte.

Kein Geld der Welt kann einen vor den Folgen der Erderwärmung retten.

Der Temperaturanstieg ist an manchen Orten schon so bedrohlich, dass Menschen von dort fliehen müssen. Dennoch werden in den Gesetzen, Beschlüssen und Auflagen weitere Steigerungen der Temperatur zugelassen, damit die Wirtschaft keinen Schaden nimmt. Aber das ist sehr kurzfristig gedacht, denn der Schaden, der dadurch entsteht, dass jetzt nichts in Nachhaltigkeit investiert wird, ist gewaltig und kann uns unsere Existenz kosten. Und zwar die aller Menschen. Es wird dann eine Situation geben, in der es niemandem mehr gut geht. Kein Geld kann einen vor den Auswirkungen der Klimakatastrophe retten. Denn der Klimakollaps trifft jeden.

Wenn wir weiter immer mehr Teile von unserem Planeten für Menschen unbewohnbar machen, dann werden diese Menschen fliehen müssen. Dann wird es bei uns eng. Die Vorboten von dem was passieren wird, gehören schon zum Tagesgeschehen. Aber das ist nur der Anfang vom Anfang.”

Mittlerweile hat die subventionierte EU Landwirtschaft schon die grössten Teile unseres Grundwassers verschmutzt. so dass wir in vielen Regionen Deutschland’s nur noch Wasser aus dem Wasserhahn bekommen, das mit sauberem Wasser vermischt wird. Und es geht so weiter, weil die Subventionen nicht zwingend an Auflagen geknüpft sind. Die Sache mit dem Effekt der Fleischindustrie für das Klima ist wohl mittlerweile jedem klar. Auch die Massentierhaltung hat grünes Licht bekommen, mit dem diesjährigen Subventionspaket der EU, einfach so weiterzumachen. Andere Lobbys, wie zum Beispiel die der fossilen Brennstoffe, blockieren den Ausbau und verdienten Erfolg der alternativen, nachhaltigen Energiegewinnung. Die Autolobby verhindert, dass die Ingenieurkunst sich auf die Entwicklung von echten Zukunftskonzepten stürzt. Stattdessen werden mit Betrug und gezielter Irreführung der Konsumenten, weltweit Autos in Verkehr gebracht, die mit Ihrer Ökobilanz weit schlechter dastehen, als ganz normale Autos von vor 40 Jahren. Und das obwohl man weiss, dass der Klimakollaps jeden trifft.

“Es kann passieren, dass wir fliehen müssen, weil unser Lebensraum zerstört worden ist. Aber was ist, wenn dort wohin wir fliehen wollen, der Lebensraum auch schon zerstört worden ist?

Es ist wirklich nicht zu verstehen, was in den Unternehmern und politischen Anführern vorgeht, wenn sie die Welt wissentlich in den Abgrund wirtschaften.

JEDER kann etwas Positives beitragen.

Die Menschen unserer Gesellschaft sind gewohnt, dass die Technik und die Regierung die Probleme lösen. Wenn es kompliziert wird, dann ist Eigeninitiative das letzte, was den Menschen in den Sinn kommt. Es wird erwartet, dass die Probleme gelöst werden.

Das was die Welt kaputt macht sollten wir einfach nicht unterstützen.

Das was die Welt kaputt macht sollten wir einfach nicht unterstützen. Auch, wenn wir etwas mehr dafür zahlen müssen. Zum Beispiel gibt es schon Verpackungen und Produkte im normalen Supermarkt, die nachhaltig sind. Aber die Lobby passt auf und regelt mit dem Preis, dass die Mehrheit der Menschen dann doch zu dem Produkt greift, das die Welt zerstört. Wenn wir genug Konsumenten werden, die die schädlichen Produkte im Regal liegen lassen, dann werden diese bald verschwinden. Unsere Zukunft und die unserer Kinder muss uns das wert sein. Oder?!

Bitte ab jetzt wirklich nur noch echte, ehrliche Lösungen, keine Marketingkonstrukte und Scheinlösungen, die einzig das Image aufbessern wollen.

Und das wird vom System genutzt um Macht zu erlangen und immer reicher zu werden. Die Unternehmen sind schnell dabei, “Lösungen” aus der Tasche zu ziehen. Allerdings sind das meistens keine echten Lösungen für unsere Probleme sondern meistens nur Scheinlösungen, die vor allem die Kassen des Unternehmers füllen sollen. Ganz nebenbei entsteht dabei gerne mal ein neuer Müllberg und eine Menge neuer unlösbarer Aufgaben für die Menschen der nächsten Generationen sind die Folge. Darum machen wir bei hundsfutter am liebsten vegane Hundesnacks und Produkte. Damit kann jeder mithelfen, dass die Welt etwas entlastet wird.

Danke für die nachhaltige Lieferung dieser tollen Hundekekse. Unser Rüde liebt sie und ich liebe die Art und Weise wie ihr produziert, Menschen mit einbezieht und tolle Werte lebt. Danke.

https://www.shopvote.de/bewertung_hundsfutter_eu_12931.htmlhttps://www.shopvote.de/bewertung_hundsfutter_eu_12931.html

Es sind sehr viele Probleme gleichzeitig zu lösen.

Es sind mittlerweile so viele Probleme, die unser Leben gleichzeitig bedrohen. Wenn es zum Kollaps kommt, dann ist alles, was wir jetzt so wichtig finden, egal und unwichtig. Denn man kann es weder essen noch trinken und es erhält uns nicht und es hilft uns nicht einmal und macht uns schon gar nicht glücklich.

“Also ist die Welt momentan in den Händen derjenigen, denen es nicht um das Leben und den Erhalt einer lebenswerten Welt geht, sondern in der Hand von Menschen, die Geld und Macht vorziehen. Das darf aber so nicht sein. Wir dürfen nicht zulassen, dass es so ist wie es ist und vor allem, dass es so bleibt. Wir müssen auf einander Rücksicht nehmen, so dass wir alle zusammen den Weg in eine nachhaltige Zukunft finden. Denn am Ende wird sich nicht einmal der reichste Mensch der Welt mit all seinem Geld retten können, denn der Klimakollaps trifft jeden….”

Die Welt lässt sich retten! NOCH…

Das sollten bitte alle Desinteressierte und Verharmloser der Klimakrise bedenken. Denn sie lassen eine Chance nach der anderen aus, wenigstens ein bisschen dazu beizutragen, dass wir doch noch rechtzeitig den Kollaps abwenden können. Der Klimakollaps trifft jeden. Aber wenn sich unsere Welt erstmal wieder erholen kann, bleibt sie für uns und die nächsten Generationen erhalten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

“Wir haben es mit dem Kapitalismus übertrieben.”

Das sind die Worte von Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Klimaaktivistin Luisa Neubauer und dem Spiegel. Ein sehr spannendes Zusammentreffen. Die Essenz ist, dass wir uns weitgehend mit dem Problem der Klimakatastrophe von der Politik allein gelassen fühlen dürfen. Die Klimakatastrophe überfordert die Politik. Die Mühlen der Politik mahlen langsam und alles was wir erwarten können ist unterzugehen in der Entscheidungsträgheit der Regierung. Deren grösste Sorge es ist, einen Formfehler zu begehen. Es zählt nicht die Sache, nämlich die Erderwärmung zu stoppen, sondern es zählt, dass der Dienstweg eingehalten wird. Auch wenn uns die Erderwärmung dabei überholt.

Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Klimaaktivistin Luisa Neubauer und dem Spiegel.

Gesunde nachhaltige vegane Hundesnacks von hundsfutter im Vakuumglas. Sie sind weich und lecker ganz ohne Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe, Aromen oder Weichmacher. 100% natürlich. Fair und regional.

Es gibt heute schon Lösungen für viele Probleme. Wir dürfen nicht immer de einfachsten und scheinbar billigsten Weg gehen, denn später zahlen wir alle den Preis dafür und der ist dann viel höher, als rechtzeitig etwas mehr in Nachhaltigkeit zu investieren. Hier im Bild vegane, weiche Hundesnacks ohne Konservierungsstoffe im Pfand Recycling Glas von hundsfutter.

Die Politik weist gerne auf Verträge hin, die eingehalten werden müssen. Besonders kommen da die Verträge auf den Tisch, die das Klima schädigen oder die Welt zerstören. Es sind weniger Abkommen wie zum Beispiel die, die Verschmutzung des Grundwassers eindämmen sollen oder das Pariser Abkommen, das Klimaschutz Ziele vorgibt. Wenn die Verträge, die das Klima schützen nicht eingehalten werden ist es “peinlich”. Wenn die Verträge gebrochen werden (komischerweise passierte es so gut wie nie) die die Welt zerstören ist es gegen die Rechtsstaatlichkeit und “kriminell”.

Kurz….es ist nicht zu fassen. Es ist so ernst und wir diskutieren, argumentieren als hätten wir längst aufgegeben. Offensichtlich überfordert die Klimakatastrophe die Politik.

Aber es gibt auch etwas positives an der Situation.

Gut. Aber man kann das ganze auch positiv sehen. Denn Dank der vielen Diskussionen und der ganzen Meinungsfreiheit, haben wir immer noch sehr viel Freiheit als Deutsche. Viele andere Länder haben nämlich wesentlich autoritärere Systeme, in denen sehr viel persönliche Freiheit verloren gegangen ist und die Umweltsituation ist dort teilweise sogar noch ernster als bei uns.

Wir hingegen können noch absolut frei entscheiden, was wir wie machen und was wir von wem kaufen. Und da ist der Ansatzpunkt. Wir haben nämlich sehr viel Macht. Wir nutzen sie nur nicht richtig.

Unsere veganen Hundesnacks werden von Menschen in der inklusiven Werkstatt handgemacht

Freiheit ist zum Beispiel auch, dass wir bei hundsfutter von Anfang an unseren eigenen Weg gehen durften. Wir arbeiten in Deutschland und mit richtigen Menschen in der inklusiven Werkstatt. Dadurch haben unsere Produkte eine liebevolle Note, die kein anderes Produkt vorweisen kann. Wir sind sehr froh, dass immer mehr Menschen genau das an hundsfutter schätzen.

Ein weltverachtendes Geschäftsmodell, das die Welt immer ärmer macht.

Wir merken, dass bestimmte Konzerne das Geschäftsmodell haben, allen Verkauf an sich zu reissen, so dass der Einzelhandel stirbt, die Arbeitsplätze verloren gehen und unsere Innenstädte aussterben. Wir merken, dass es schlimme Folgen hat, was da passiert. Aber wir kaufen weiter bei diesen gewissen, grossen Konzernen. Komisch eigentlich. Wir unterstützen also mit unserem Geld die, die unser Leben zerstören und immer ärmer machen.

Eigentlich wissen wir über die Missstände Bescheid, aber es ist vielen noch zu kompliziert etwas zu ändern.

Beim Umweltschutz ist es das Gleiche. Jeder müsste eigentlich mittlerweile schon mit den Zuständen der Massentierhaltung vertraut sein und den Folgen für Klima und Umwelt. Und eigentlich müsste auch jedem klar sein, dass der Kauf von Fleisch dieser Grossschlachter das Leid der Tiere besiegelt und Klima und Umwelt zum Kollaps bringt. Und dennoch merkt man nichts davon an der Supermarktkasse. Das Geld fliesst weiter in die Richtung derer, die unser Leben zerstören.

Oder auch die Abholzung des Regenwaldes. Der Regenwald wird gerodet für Weideflächen oder auch zum Anbau von Palmöl. Also schadet der Verzehr von Burgern die mit dem Fleisch dieser Tiere gemacht werden und von Produkten, die Palmöl enthalten, dem Regenwald. Aber sowohl die Burger und Palmöl wird weiter unkritisch konsumiert.

Es gibt unendlich viele Beispiel für diese Art von Zusammenhängen. Und um noch einmal zu dem Zitat vom Anfang zurückzukommen. Ja wir haben es mit dem Kapitalismus übertrieben. Und zwar gründlich. Es ist alles miteinander verwoben und durchorganisiert, um den maximalen Profit aus Natur, Tieren und Menschen herauszuholen. Und weil das ganze System immer mehr wachsen muss, ging es Jahrelang nur um das eine: Rendite und Gewinn. Und die daraus resultierende Klimakatastrophe überfordert die Politik.

Hundeprodukte die fair in der inklusiven Werkstatt in Deutschland hergestellt werden von hundsfutter

Vielleicht mag es dem einen oder anderen etwas verträumt vorkommen, was wir bei hundsfutter machen. Nämlich fair und in Handarbeit Produkte herzustellen, die jeder normale Unternehmer in Asien von Kindern fertigen lassen würde. Aber die Menschen, die sich unsere Produkte bestellen und die Menschen, die sie herstellen sind so zufrieden damit, dass es nicht so falsch sein kann. Es gibt schon sehr viele Personen, denen ein ideeller Mehrwert bei einem Produkt sehr viel bedeutet. Zum Glück.

Der Nachwuchs wird darauf gedrillt, den Turbokapitalismus immer weiter anzuheizen – ohne Rücksicht auf Verluste.

Das System hat massenhaft junge Nachwuchs Wirtschaftstalente hervorgebracht, die sich gegenseitig darin übertreffen die Prozesse weiter zu beschleunigen, automatisieren und profitabler zu machen. Ganz egal, ob die Konsumenten dabei immer schlechtere Ware bekommen und der Welt immer mehr Schaden zugefügt wird.

Dabei ist alle Menschlichkeit auf der Strecke geblieben. Und jedes Mitgefühl. Jede Demut vor dem Leben, alle soziale Kompetenz, Anstand, Moral und Verantwortungsgefühl scheint verloren zu sein. Irgendwie kommt es einem vor, als würden die Menschen gar nicht richtig realisieren, was auf der Welt passiert, und dass es sehr bedrohlich ist. Wir haben keine Zeit mehr zum Wegsehen oder auf die Politik zu warten.

unverpackt online Hundekauknochen shoppen. Vegan hypoallergen gesund uns nachhaltig. Direkt vom inklusiven Team online shoppen.

Vegane Hundekauknochen sind gesund für den Hund. Sie reinigen die Zähne und die Zutaten tragen zur gesunden vielfältigen Ernährung bei. Ausserdem wird Ihr Hund nicht zum Abfallverwerter der Fleischindustrie, die mit Ihrem skrupellosen Ausbeuten der Tiere einen massiven Anteil an der Zerstörung unseres Planeten hat. Am besten für die Umwelt ist es, wenn Sie die Hundesnacks unverpackt direkt bei uns online kaufen. Wir schicken sie mit DHL GoGreen direkt zu Ihnen nach Hause.

Wir müssen der Politik jetzt helfen, weil sie der Situation mit Ihren Möglichkeiten nicht gewachsen ist. Denn später wenn sie wieder auf Kurs ist, wird sie unser wichtigster Verbündeter und uns mit Ihren Gesetzen und Beschlüssen unterstützen.

Wir müssen der Politik helfen. Denn im Moment überfordert die Klimakatastrophe die Politik. Unser System ist für diese Situation nicht ausgelegt. Die Bundesregierung ist wie ein schweres Riesentankschiff, das seinen Kurs nicht so einfach ändern kann. Es braucht unendlich viele kleine Schlepper, die es in die richtige Richtung bugsieren. Und das sind wir. Jeder Einzelne, der sich für Klima, Menschlichkeit, Umwelt und die Tiere einsetzt gibt einen positiven Impuls.

Und wenn genug zusammenkommen, dann bewegt sich das schwere Schiff und beginnt Fahrt in eine neue, bessere Richtung aufzunehmen. Und es beginnt unseren Impuls zu unterstützen und Beschlüsse und Gesetze hervorzubringen, die uns helfen den Wahnsinn zu stoppen. Auch wenn im Moment die Klimakatastrophe die Politik überfordert, wird sie in Zukunft wieder ein wichtiger Verbündeter an unsere Seite werden. Denn wir können diese Situation nur zusammen bewältigen.

Die Politik ist überfordert von der Klimakrise. Alle müssen jetzt die Initiative ergreifen um unsere Welt nachhaltig umzugestalten.

Die nachhaltige Transformation ist das neue Zeitalter nach der digitalen Ära. Jetzt geht es darum die gewaltigen Schäden und Versäumnisse der Digitalisierungswut zu reparieren und einen neuen, intelligenten, menschlichen und nachhaltigen Weg einzuschlagen. Es wird sehr tiefgreifende Änderungen geben müssen, aber am Ende gewinnen wir die ganzen Werte zurück, die auf der Strecke geblieben sind. Was sich erst wie Verzicht anfühlt zeigt sich schon bald als enorme Bereicherung für den Einzelnen und die Menschheit im Allgemeinen.

Es ist einfach schrecklich, wie besessen die RWE und die Landesregierung NRW ( Armin Laschet) versuchen, die Beschlüsse zur Reduktion vom CO2 Ausstoss durch Kohlekraftwerke, zu unterwandern. Hier ein Bericht aus der TAZ.

Der Vorsitzende Der Grünen, Dr. Anton Hofreiter, hat in seiner Home Page gesagt, dass er daran glaubt, dass wir die Klimawende rechtzeitig schaffen werden. Und er betont dann noch einmal im Nachsatz, dass er wirklich daran glaubt. Das hat mich sehr bewegt, denn es ist so echt und authentisch. Es ist wunderbar, dass er eine so wichtige Rolle in der deutschen Politik hat und schon jetzt auf unserer Seite ist.

Wir glauben nämlich auch daran, dass wir es schaffen können.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kann man die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zwingen? Wir könnten zum Beispiel einfach die Waren, die unser Leben zerstören, im Regal liegen lassen…

vegan fair nachhaltig -alles von hundsfutter muss diesen Werten entsprechen

Hier geht es noch einmal um das bewusste Konsumieren. Darum, wie wir die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zwingen können. Früher gab es solche netten Aufkleber an den Autos: “Stell Dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.” – Wieso sollten wir denn etwas machen, wenn es schlecht für uns ist? Warum lassen wir uns fangen von Versprechungen, die so unhaltbar sind als wären sie aus dem amerikanischen Wahlkampf?

Unser letzter Post ging darum, dass wir uns gerne belügen lassen. Das ist ein sehr wunder Punkt. Vielleicht ist es die Achillesferse der Menschheit. Und womöglich kostet sie uns die Existenz. Denn sie macht uns verwundbar. Und das weiss unser einziger Feind auf diesem Planeten. Der Mensch.

Und weil der Mensch gesteuert wird von Gier und Allmachtsphantasien, nutzt er diesen Schwachpunkt schamlos aus, um uns klein zu halten, unsere Zeit zu klauen und uns um unser Geld zu bringen.

Die Gesellschaft hat lange Zeit verschlafen, dass mit der Digitalisierung eine ungeheuerliche Übermacht von einigen wenigen entstanden ist, die es nicht gut meinen mit der Welt.

Aber wir haben ein Mittel dagegen. Den bewussten, nachhaltigen Konsum.

Wenn eine Firma schlecht mit seinen Angestellten umgeht, also Menschen wie Du und ich, Menschen, die wir teilweise kennen und mit denen wir befreundet sind, dann würde es doch sinnvoll sein, wenn wir bei dieser Firma nichts mehr kaufen. Einfach als Antwort, dass es uns nicht gefällt wie es dort läuft. Wir müssen die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zwingen.

Klingt einfach und ist naheliegend. Aber kaum jemand macht es. Auf jeden Fall noch viel zu wenige. Denn es würde bedeuten, dass man eventuell 3 Tage länger auf den Artikel warten muss oder vielleicht 5 Euro mehr zahlen muss.

Aber ehrlich, ist es das nicht wert, wenn damit die Firmen, die besser mit ihren Angestellten umgehen, den Auftrag bekommen und überleben können?

Wenn wir die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zwingen können. wenn genug Menschen mitmachen, könnte die Übermacht von solchen Konzernen gebrochen werden und unsere Welt würde wieder lebenswerter werden. Lebenswerter bedeutet, dass die Menschen glücklicher leben könnten und vielleicht sogar mit weniger Konsum auskommen könnten. Denn sehr viele Käufe sind Anschaffungen um den Lebensfrust ein bisschen zu vergessen. Oder? Frust darüber, dass wir keine Zeit haben, Frust darüber, dass wir keinen Bezug zu unserer Arbeit haben, Frust darüber, dass wir immer Angst haben, dass es uns bei der nächsten Kündigungswelle erwischt, Frust darüber, dass unser Leben vorbei rast ohne, dass wir es selber leben, stattdessen nehmen wir Teil am Leben von anderen, aber es fühlt sich immer schal und unerfüllt an. Frust darüber, dass wir das richtige Glück nicht mehr finden, weil sich zu viel Ablenkung zwischen uns und dem Leben befindet.

Das Beispiel mit den Angestellten ist nur ein Beispiel. Andere Konzerne machen das gleiche mit Lebensmitteln. Ständig kommen neue Produkte in das Regal, die erfunden werden unter der Prämisse der Gewinnmaximierung. Die meisten sind allerdings schlecht bis sehr schlecht für den Verbraucher. Teilweise machen sie uns krank. Was aber nicht schlimm ist, denn meistens hat der selbe Konzern gleich das “Gegengift” im Angebot. Also ein Produkt, um die Folgen vom Genuss des anderen wieder auszugleichen. Idiotisch. Und unnötig….. und ganz nebenbei entsteht dabei der Müllberg, der das nächste Problem für die Menschheit darstellt.

Die Liste der Hersteller, die uns schaden und dafür auch noch unser Geld einstreichen ist sehr lang. Darum müssen wir anfangen die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zu zwingen.

Wir müssen wissen, was uns im Leben wichtig ist.

Ein Teufelskreis. Mensch gemacht und verhängnisvoll. Und man denkt, dass man nicht entkommen kann. Aber man kann. Die Menschen, müssen aber bei sich selber anfangen. Und klären, was Ihnen wichtig ist. Und die Dinge hinterfragen, kritisch sein und einfach mal nein sagen, wenn der Konsum sie lockt. Denn damit fängt es an. Den schillernden Produkten eine Absage erteilen und fertig.

Wenn das genug Menschen machen, wird dieses Produkt oder dieser Konzern verschwinden und die Welt nicht weiter vergiften. Und so können wir die Wirtschaft zur Nachhaltigkeit zwingen.

Darum machen wir was wir machen.

Weil wir so denken, haben wir bei hundsfutter den Anspruch an uns selbst, der Welt etwas zurück zu geben, was wirklich nachhaltig ist. Etwas was gut ist für den Menschen, den Hund, die anderen Tiere und den Planeten.

Wir können die Wirtschaft zu Nachhaltigkeit zwingen. Wir müssen nur die Waren & Produkte, die unser Leben zertören, im Regal liegen lassen.

Wir verwenden nur natürliche Zutaten. Wir setzen keinerlei Konservierungsstoffe oder Geschmacksverstärker hinzu. Was schmeckt ist die gute Zutat und die schonende Verarbeitung. Und haltbar werden die weichen Hundesnacks im Glas durch das Vakuum. 3 Jahre können die Gläser ohne Kühlung aufbewahrt werden. Nach dem Öffnen sollten sie im Kühlschrank aufbewahrt werden, weil sie natürlich wie jedes andere Lebensmittel verderben würden ohne Kühlung.

Und ganz nebenbei ist es sehr gesund für Menschen wie auch für Hunde, Alle die etwas anderes behaupten, haben meistens irgendwelche finanziellen Interessen, den Fleischkonsum künstlich zu steigern.  Bei uns gibt es viele vegane Snacks und Zusatzfutter mit ausgesuchten und besonders abgestimmten Zutaten.

Am liebsten vegan. Wir finden es toll, dass immer mehr Menschen sich vegan ernähren und auch ihren Hunden mehr veganes Futter und vegane Snacks geben. Das ist ein sehr wichtiger und ganz einfacher Beitrag zum Klimaschutz, für das Tierwohl und gegen den Hunger. Und ganz nebenbei ist es sehr gesund für Menschen wie auch für Hunde, Alle die etwas anderes behaupten, haben meistens irgendwelche finanziellen Interessen, den Fleischkonsum künstlich zu steigern. Bei uns gibt es viele vegane Snacks und Zusatzfutter mit ausgesuchten und besonders abgestimmten Zutaten. Weil nachhaltiges Wirtschaften für uns Priorität hat.

Die Wirtschaft kann man mit bewusstem Konsum zu mehr Nachhaltigkeit zwingen. Denn wenn wir einfach nur noch unverpackt kaufen, dann wird sich Unverpackt durchsetzen.

Viele unserer Kunden sind sehr fortschrittlich. Sie bringen uns auf immer neue Ideen. Weil wir klein und flexibel sind, ist es auch sehr einfach solche Anfragen umzusetzen. Mittlerweile gibt es alle unsere Produkte auch unverpackt. Das heisst, wir lassen einfach alles weg, was nicht nötig ist. Kekse im Kilo einfach im Karton (der auch aus Recycling Material ist, am liebsten nehmen wir die Kartons von Biobiene). Die Hunde finden das sowieso klasse.

Es ist wichtig mit dem Schutz der Umwelt auch für soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Alle Menschen wünschen sich eine erfüllende Aufgabe, von der sie leben können. Wirtschaftswachstum durch rationalisierung ist der völlig falsche Weg für unsere Zukunft.

Alles was aus unserer Werkstatt kommt ist liebevoll handgemacht. Und zwar beginnt das bei uns schon mit dem Aussuchen der Materialien, die fair, natürlich und nachhaltig sein müssen. Und es geht weiter bei der Verarbeitung. Schonend und werterhaltend. Wir sind dann auch immer sehr stolz, wenn die Menschen, die unsere Sachen kaufen merken, dass irgendetwas ganz besonders ist an dem was wir machen. 🙂

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zum Lügen gehören immer zwei. Einer der lügt und einer der sich belügen lässt.

Hier geht es darum, wie mit Lügen Geld verdient wird und dabei das Leben zerstört wird. Und darum warum so viel Lügen geglaubt werden. Und darum wie immer wieder mit Lügen und dem “sich belügen lassen” eine nachhaltige Transformation der Gesellschaft sabotiert wird.

Lügen sind meist dort, wo es etwas zu verdienen gibt. Sie werden von Konzernen benutzt, um die Menschen bewusst falsch zu informieren, so dass sie für sich unvorteilhafte Entscheidungen treffen. Dabei gewinnt derjenige der die Wahrheit verdreht auf Kosten des anderen.

Lügen werden besonders leicht geglaubt, wenn die Menschen sich festklammern an dem Status Quo, den sie gerade haben und um keinen Preis der Welt etwas ändern wollen. Das führt dazu, dass Menschlichkeit und Ethik auf der Strecke bleiben. Der Status Quo kann nur gehalten werden auf Kosten der Welt. Auf Kosten der Armen, der Natur, der Tiere und mittlerweile sogar der eigenen Kinder und sogar auf Kosten der eigenen Zukunft.

Besonders leicht ist das mit den Lügen, weil die Menschen belogen werden wollen.

In unserer Gesellschaft hat sich schon lange so etwas wie eine Passivität der “Dummgefütterten” breit gemacht. Hauptsache es geht einem selbst gut. Der Rest ist egal. Wir wollen nichts hinterfragen und keine unbequeme Veränderung. Wir wollen unseren Status quo in die nachhaltige Zukunft herüberretten. Aber das wird nicht möglich sein. Denn die nachhaltige Transformation der Gesellschaft bedeutet zu aller erst Veränderung.

Die meisten Menschen klammern sich an das was sie jetzt im Moment haben und wollen nichts verändern oder abgeben. Auch wenn es sehr kurzsichtig ist, denn wenn die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander geht, wird sich niemand mehr an dem was er hat freuen können. Denn dann müssen immer mehr Menschen fliehen, weil ihr Lebensraum zerstört worden ist durch unseren Wachstumsterror. Und es wird eng werden in den Ländern, wo man noch leben kann.

Auch wenn wir im Innersten spüren, dass es so nicht weitergehen kann, verdrängen wir dieses Gefühl und fallen bereitwillig auf die Lügen herein. Wir sind fast dankbar, dass einer uns die Verantwortung abnimmt und die Sache mit der nachhaltige Transformation der Gesellschaft für uns regeln möchte.

Und falls doch einer Zweifel bekommt, ob das alles richtig so ist, kommen die wohltätigen Vereine in’s Spiel. Das Geld das sie einsammeln erinnert sehr an Ablasszahlungen. Auf jeden Fall tragen diese Zahlungen. in den seltensten Fällen dazu bei, die Probleme wirklich zu lösen. Es sind nur halbherzige, kosmetische Retuschen.

Das Schlimmste ist, dass wir gerade den letzten Moment verpassen, die bedrohlichen Probleme unserer Zeit erst zu nehmen.

“Das Lügen” und “belogen werden wollen” findet im grossen Stil statt. Es ist kaum zu fassen, wie abgestumpft und gleichgültig die Menschen mit ihrer eigenen Zukunft, dem Planeten und dem Leben Ihrer Kinder umgehen. Irgendwie hat man das Gefühl, es ginge einfach nicht anders. Oder vielleicht fühlt es sich auch einfach nicht richtig ernst an, weil man in der digitalen Welt immer eine “Zurücktaste” hat.

“Wir bei hundsfutter haben einen einfachen Ansatz. Alles was wir machen muss einen echten Wert für die Gesellschaft haben. Es muss gut sein für den Hund, die anderen Tiere, den Menschen der es kauft, den Menschen der es macht und den Planeten. Die nachhaltige Transformation der Gesellschaft, soziale Rendite, Tier und Umweltschutz sind für uns Pflicht.”

Das hundsfutter Team
Wir dürfen die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft

Menschen brauchen richtige Aufgaben. Wir arbeiten in liebevoller Handarbeit. Die Produkte entstehen in unserer Werkstatt von der Idee bis hin zur Verpackung. Das bedeutet, dass der Mitarbeiter sich mit seiner Arbeit identifizieren kann und zufrieden nach Hause geht. Ausserdem verhindern wir so den Transport der Ware oder von Teilen des Produktes um die Erde. Und ganz nebenbei haben unsere Produkte einen ganz besonderen Charme, der bei der üblichen Industrieproduktion verloren gehen würde.

Nur wir selber sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft Das können wir nicht abgeben. Niemand kann es für uns übernehmen.

Alle Menschen sind individuell. Und das ist gut so und wir denken, dass eine echte inklusive Gesellschaft ein grosser Gewinn für alle ist. Als Tribut an diese Haltung haben wir eine Geschenkbox mit 1 kg. veganen Möhren Kausnacks aus der inklusiven Werkstatt im Programm. Diese Kauknochen sehen ganz anders aus. Sie sind die Arbeit von den Teammitgliedern, die eine ganz eigene Sicht der Dinge haben. Wir finden die Snacks klasse und sind stolz, dass sie sehr gerne bestellt werden.

Nachhaltige sozial ökonomische Transformation beginnt im Detail und hat die Macht den Planeten zu retten.

Das wichtigste bei unseren Snacks ist, das was gar nicht erst in die Kekse hereinkommt. Wir verwenden nur ausgewählte Zutaten und verwenden keinerlei Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe. Unsere weichen Hundesnacks im Glas werden lediglich durch Vakuum konserviert.. Bei der Rezeptur achten wir darauf, dass keine allergieauslösenden Zutaten verwendet werden. Hundesnacks von hundsfutter sind hypoallergen und besonders gesund.

Konzerne betreiben Greenwashing und verhindern damit, dass echte Lösungen gefunden werden .

Die Autoindustrie glaubt jetzt mit der Elektromobilität alle Probleme gelöst zu haben und macht damit den gleichen Fehler wie mit dem Verbrennungsmotor. Es wird an etwas festgehalten, was noch nicht die wirkliche Lösung ist. Man darf sich jetzt nicht auf einer Zwischenlösung ausruhen, sondern man muss gerade jetzt Innovationen vorantreiben.

Es ist einfach nur traurig, wie diejenigen, die echte Innovationen vorantreiben könnten um tatsächliche, lebensrettende Nachhaltigkeit zu schaffen, sich auf kurzfristige Renditesteigerung konzentrieren. Damit verspielen sie unsere letzte Chance auf eine nachhaltige Zukunft. Für ein paar Jahre mehr mit dem Gefühl leben zu können, dass einfach alles immer so weitergehen kann, wird die Welt und die Zukunft von der Menschheit weggeworfen.

Das System unseres globalen Kapitalismus belohnt unfaires Verhalten …

“Die Steuerzahlungen vom amtierenden amerikanischen Präsidenten zeigen eindrucksvoll, wie die Wirtschaft funktioniert. Herr Trump hat so etwas wie 750 Dollar Steuern im letzten Jahr gezahlt … er ist Unternehmer im grossen Stil. Ab und zu geht er mit seinen Unternehmen pleite, aber er kommt ohne Schaden davon. Den Preis dafür zahlen andere.

Ab einer gewissen Grössenordnung, muss man nicht mehr rentabel wirtschaften. In Deutschland genauso wie in Amerika. Das was den vielen Kleinunternehmern, Selbstständigen und Mittelständlern an jedem Monatsende schlaflose Nächte bereitet, nämlich das Geld für die Rechnungen und Steuern zusammenzubekommen, hat dann keine Wichtigkeit mehr. Man macht einfach Pleite und beginnt neu. Auf den Schulden bleiben dann zum Beispiel die Handwerker sitzen, deren Arbeit unbezahlt bleibt. Der Lebensstil des Grossunternehmers ändert sich nicht, obwohl er eigentlich gerade alles in den Sand gesetzt hat. Solange unser System dieses Verhalten belohnt, brauchen wir uns nicht zu wundern über die sehr bedenklichen Entwicklungen unserer Gesellschaft. Denn was für die grossen gilt möchte dann ja jeder auch für sich beanspruchen. Und das hat sehr schlechten Einfluss auf Moral und Ethik der Menschen.

Zu viele träumen davon Geld zu verdienen, ohne etwas dafür tun zu müssen … wie das gehen soll ist dabei egal. Solche Ideen verhindern, dass die Menschen sich darüber klar werden, dass sie selber ihr Verhalten ändern müssen, um eine Zukunft zu haben …

Klar,….. Geld verdienen und dafür nichts tun zu müssen, das wollen viele. Die vielen Menschen, die davon träumen verdrängen die Frage, wie das gehen soll und woher die wundersame Geldvermehrung kommt. Es geht natürlich, auf Kosten von Natur und Allgemeinheit und von Personen und Tieren, die sich nicht wehren können. Also wer da mitmacht, ist im Grunde nicht besser, als der blonde Herr oben im Bild auf der Terrasse.

Es sind teilweise ganz einfache Tricks, die verhindern, dass man die Dinge hinterfragt …

Plastik wird subventioniert, denn das Öl für die Herstellung von Kunststoffen ist von der Steuer befreit. Dieser Vorteil wird genutzt, um bei den Preisen die nachhaltigen Produkte, zu unterbieten. Ein Trick um die Recycling Lüge, nämlich, dass der Plastikmüll wiederverwendet wird, weiter zu verbreiten. Denn wenn etwas so schön bequem ist und auch noch billiger ist, will niemand mehr nachfragen, wo denn nun der Plastikmüll wirklich bleibt.

Keiner will anfangen mit den Änderungen, die längst überfällig sind

Energiegewinnung mit Braunkohle ist lange überholt und nicht mehr tragbar, denn sie zerstört unser Leben. Wir brauchen sie nicht mehr, da wir Dank fortschrittlicher Technologie Alternativen haben. Ein nachhaltiges Leben wäre heute schon möglich. Allerdings blockiert die Kohle Lobby schon sehr lange den Ausbau der erneuerbaren Energien und vor allem der Leitungen für deren landesweite Verteilung. Wir dürfen uns nicht irreführen lassen von denen, die aus eigenem Interesse Unwahrheiten verbreiten. Einige Stromanbieter machen den Menschen Angst, dass sie plötzlich im Dunkeln sitzen würden, wenn sie auf alternative Energien setzen. Und dahinter steht einfach der Wunsch, noch ein paar Jahre viel Geld zu verdienen. Was das für Folgen für die Welt hat ist diesen Unternehmen egal.

Diese Unternehmen sind dafür verantwortlich, dass die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft so schwer fällt. Denn sie sabotieren immer wieder die Anfänge für einem positiven Wandel unseres Systems.

Das Investieren in fossile Energieträger, wie hier im Bild im Braunkohletagebau, hat keine Zukunft, weil es unsere Zukunft zerstört. Zum Glück gibt es schon sehr viele Alternativen und Möglichkeiten so gut wie bisher zu leben, auch ohne die Welt mit CO2 zu belasten.

Wenn der Staat kein gutes Vorbild abgibt, wie sollen dann die Privathaushalte Klimaschutz ernst nehmen?

Wenn der Staat Kohle gutheisst und fördert. Und die Belastung der Umwelt unbedenklich findet, wie soll man dann erwarten können, dass der einzelne sein Erspartes nicht in eine Ölheizung investiert, sondern eine Wärmepumpe installiert? Es ist klar, dass ein Privathaushalt die Ausrichtung des Staates gerne für sich übernimmt und die ganzen sehr guten Möglichkeiten, einen grossen Beitrag zu Klimaschutz zu leisten, eben nicht nutzt. Und das ist einfach nur schade.

WÄRMEWENDE.DE informiert über die vielen Möglichkeiten, sein Zuhause mit wesentlich weniger oder ohne fossile Energie zu beheizen. Eigentlich unverständlich, dass sich das noch nicht weiter rumgesprochen hat. Aber die Zweifel, die von der fossilen Brennstoff Lobby gesät werden, sitzen tief und es dauert noch, bis sich der gesunde Menschenverstand durchsetzten kann. Wärmewende ist ein unabhängiger Verein.

Es ist unsere Verantwortung jetzt für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft zu sorgen. Sie beginnt bei jedem Einzelnen und wird gestützt von Gesetzen und politischen Entscheidungen, die uns endlich wieder in die richtige Richtung lenken.

Organisationen wie Greenpeace und We Move Europe haben Erfolg mit ihrer beharrlichen Aufklärungsarbeit….

Greenpeace sammelt gerade Stimmen für den schnellen Kohleausstieg. Die grossen Energiekonzerne möchten gerne noch so viel Geld verdienen, wie möglich. Sie sprechen von ihrer Sorge um die Versorgungssicherheit der Menschen, aber was nutzt uns diese Sicherheit, wenn wir durch die weitere Erderwärmung unseren Lebensraum verlieren? Und ganz nebenbei blockieren diese Konzerne schon seit langem den Durchbruch der erneuerbaren Energiequellen. Wirkliche Sorge um die Menschen wäre eine langfristige, nachhaltige Planung.

We Move Europe sammelt im Moment Stimmen für die nächsten Entscheidungen im Europäischen Parlament. Die EU entscheidet nämlich, ob sie die industrielle Landwirtschaft, die auf Pestizide und Monokulturen setzt, weiter unterstützt – oder eine ökologische Landwirtschaft. Die EU kann bei der Bewältigung der Klimakrise Vorbild für die Welt sein – oder stattdessen wieder in die Rettung von Fluggesellschaften und Autoindustrie investieren. Das Wiederaufbaupaket nach Corona kann vor allem uns Menschen und der Umwelt dienen – oder in die Subventionierung fossiler Brennstoffe fließen.

…. dennoch sind zu viele Menschen sehr unkritisch und werden von den Kampagnen solcher unabhängiger Organisationen nicht erreicht….und werden dann wieder eingefangen von den falschen Versprechungen des Systems.

Immer weniger Menschen hinterfragen Informationen, Angebote und Produkte. Es sind auch einfach zu viele Informationen zum Differenzieren und die Menschen sind vielfach überfordert Was wohl auch so gewollt ist. Das macht es leicht, falsche, manipulative Kommunikation zu plazieren ohne, dass es bemerkt wird. Und damit lassen sich die Konsumenten so beeinflussen, dass die Rendite stimmt.

Der Verein Germanzero.de kämpft für ein Gesetz, dass Deutschland bald klimaneutral sein soll. Wir brauchen diese gesetzlichen Regelungen um rechtzeitig die CO2 Reduktion erreichen zu können. Aber dennoch, ohne JEDEN EINZELNE der sich den Wandel seines eigenen Lebens in ein nachhaltiges Leben wünscht, reicht es nicht aus auf Gesetze zu setzen. Das ist ganz wichtig. Die Bereitschaft muss bei jedem einzelnen sein. Sonst können die politischen Regelungen ihren Effekt nicht zeigen.

Nachhaltigkeit bedeutet Wandel. Der Status Quo von heute lässt sich nicht genauso in eine nachhaltige Welt übertragen. Wir müssen auf Dinge verzichten, aber wir gewinnen viel neues dazu. Und zwar Werte und Dinge, deren Bedeutung wir heute noch gar nicht richtig begreifen. Wir dürfen gerade jetzt die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft

Die sozialen Medien sind das ideale Werkzeug für die skrupellosen Unternehmer.

Die sozialen Medien, die so harmlos vertrauenserweckend, kumpelhaft, freundschaftlich daher kommen, haben es in sich. Sie benutzen die Privatheit, um noch besser an die Menschen heranzukommen und alle Informationen von ihnen zu erhalten. .Diese verkaufen sie dann an Unternehmen, die damit die Verbraucher besser kennenlernen und manipulieren können.

Ausserdem lässt sich Manipulation in den sozialen Medien wunderbar verstecken. Sie wird nicht mehr deutlich als Werbung gekennzeichnet oder versteckt sich sogar in gefakten Userprofilen. Früher musste Werbung immer als solche gekennzeichnet werden. Beziehungsweise haben die Marken sogar gerne Ihr Logo unten rechts sehen wollen. Und nicht zu klein bitte. Das waren die Zeiten der ehrlichen Werbung. Aber die sind vorbei. Die Kanäle sind jetzt anders. Subtiler und viel gefährlicher. Und omnipräsent. Man entkommt der Manipulation nicht mehr. Sie wird einem massgeschneidert in den Browser projiziert und in das Smartphone geschickt. Sie wird Teil von unserem Leben und unserer Normalität.

So werden zum Beispiel Millionen von unnützen Geräten an die Menschen zu verkauft. Diese wurden unter Menschen und Welt verachtenden Umständen hergestellt, und sie haben auch keinen wirklichen Wert für den Käufer.

Mit dieser Manipulation werden auch Menschen dazu gebracht, Dinge zu essen, die sie krank machen. Ihren Hunden Dinge zu geben, die schlecht sind für deren Gesundheit. Und es werden Menschen eingeladen, anderen Menschen Schaden zuzufügen mit dem was sie kaufen. Für einen Moment des Glücksgefühls, der Überlegenheit oder eine Illusion von etwas was man eigentlich nicht haben kann, nimmt ein Konsument Probleme wie die Gefährdung der Gesundheit der Mitmenschen, Kinderarbeit, Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen, Zerstörung der eigenen Zukunft, Tierquälerei und den totalen Klimakollaps in Kauf.

Der globale Konsum hat einen sehr hohen Preis, und obendrein macht er trotzdem nicht richtig glücklich….die Menschen befinden sich in einer Art Agonie, dass sie sich treiben lassen, weiter unreflektiert konsumieren und sich mit dem was die Wirtschaft vorgibt an Klimaschutz zu leisten, zufrieden geben. Man vertraut darauf, dass sich die Probleme von alleine lösen bzw. für einen gelöst werden. Beziehungsweise, das System gibt uns das Gefühl, dass es so wäre.

Es ist ein richtiger Teufelskreis. Je mehr die Menschen konsumieren um so grösser wird die Leere, die dabei in ihnen entsteht. Und ohne es zu merken treiben sie immer weiter weg von dem, was sie erfüllen würde. Und sie werden immer abhängiger vom System, das es einfach nicht gut meint mit Ihnen.

Darum ist es höchste Zeit für die nachhaltige, sozial ökonomische Transformation der Gesellschaft.

Das ist offensichtlich der Plan des Systems.

Das macht traurig und wütend, besonders, weil genau das, das Geschäftsmodell von sehr vielen Unternehmen ist. Es ist so geplant, es soll so sein. Und alle negativen Auswirkungen werden vom Unternehmer mit lässiger Cowboymentalität hingenommen. Alles nur Kavaliersdelikte. Ein kaum zu übertreffendes Beispiel ist die Abgaslüge der deutschen Autohersteller. Ein unglaublicher Betrug und ein grosser Schaden, den die ganze Welt mit trägt. Anstatt die Ingenieure wirkliche Innovationen und Zukunftslösungen erarbeiten zu lassen, versuchte man mit Tricks die ohnehin schon schwachen Klimaauflagen zu unterwandern. Und mit Erfolg, denn Millionen von Neuwagen rollen jetzt auf den Strassen der Welt und stossen mehr Abgase aus, als sein dürfte.

Die Menschen machen es den Unternehmen leicht, sie zu manipulieren.

Mittlerweile stehen selbst in den Küchen der Studienräte kleine Boxen, die auf Sprache reagieren. Sie spielen Wunschmusik. Das ist faszinierend und bequem. Der kleine Apparat hört allerdings auch die ganze Zeit zu. Und diese Informationen werden genutzt. Die Welt um den Studienrat passt sich mehr und mehr seinen Vorlieben an. Die Angebote, Informationen und Ideen, die ihn erreichen sind genau abgestimmt, so dass sich eine wohlige Zufriedenheit einstellt. Die Menschen werden “eingelullt” und verlieren das Gefühl für das echte Leben und die Realität. Und vor allem für den Ernst der Lage.

Aber man kann sich auch wehren. Mit gesundem Menschenverstand erkennt man die Lügen…

Man muss sich immer fragen, was beabsichtigt derjenige, der uns etwas sagt. Welches Ziel verfolgt er und was will er bei mir auslösen.

Dabei muss ich immer an meinen Deutschlehrer denken, der einmal morgens im Unterricht über die Nachricht im Radio schimpfte, dass es wieder Smog auf einem Autobahnteilstück gäbe, aufgrund austauscharmer Wetterlage…….es hat ihn so sehr aufgeregt….”der Smog ist Resultat davon, dass abertausende Idioten wieder das Auto genommen haben um den immer gleichen Weg zur Arbeit zu fahren….” war sein Kommentar. Und damit hat er uns so ganz beiläufig eine der wichtigsten Lektionen der ganzen Schulzeit erteilt. Obwohl, oder gerade weil, es nicht mal auf dem Lehrplan stand.

Kalle F. ist ein Querdenker, der die Sachen ausspricht. Gedanken wie zum Beispiel, dass Cannabis illegal sei, obwohl es ein hervorragendes Schmerzmittel ist, hätte seinen Grund darin, dass keiner etwas daran verdienen kann. Mit Schmerzmedikamenten schon.. Oder, dass er mit seinem uralten Auto eine bessere Energiebilanz hätte, als wenn er sich artig immer die neuesten Modelle gekauft hätte. Denn die Herstellung dieser ganzen Autos würde eine grössere Umweltbelastung bedeuten, als das alte Auto einfach weiter zu fahren.

Ja stimmt. Da hat er recht.

Und er hatte vor allem Recht uns diese Lektion zu erteilen, denn gesunder Menschenverstand ist der beste Schutz davor manipuliert zu werden. Und den gesunden Menschenverstand wollte er in uns wecken und uns für das Leben mitgeben. Danke dafür,…… das war sehr weise und weitsichtig….denn gerade jetzt dürfen wir die Verantwortung nicht abgeben. Wir sind verantwortlich für die sozial ökonomische & nachhaltige Transformation der Gesellschaft. Und dafür brauchen wir einen klaren Kopf.

Fake news und manipulierte Nachrichten zu verbreiten war nie einfacher als heute…

Die Digitalisierung hat eine schlimme “Abflachung” der Realität mit sich gebracht Nichts scheint mehr echt/real zu sein. Alles ist digital und eine Illusion und lässt sich einfach per Kommando “Z” Taste korrigieren. Die Menschen merken nicht mehr, was sie anrichten und was wirklich passiert. Es ist ohnehin schon sehr schwer eine Katastrophe zu begreifen, die über Jahrzehnte hinweg entsteht, quasi in Zeitlupe. Aber durch die Vermischung mit Spielwelten, Fiktionssimulationen, Katastrophenfilmen und unendlich viel Ablenkung, wird es noch schwerer zu begreifen was echt ist und vor allem, dass die Lage sehr ernst ist.

„Die Schwierigkeit ist zu kommunizieren: Ja, wir befinden uns auf einem Weg, der gefährlich ist, aber es ist noch nicht alle Hoffnung verloren“, sagt der Umwelt-Psychologe Gerhard Reese.

Die Digitalisierung macht es uns einfach. WIR WERDEN unkritisch. Sie redet uns nach dem Mund. Sie lernt von uns, was wir mögen und serviert uns eine abgeflachte Version der Realität, eine, die uns angenehm ist und bei der wir ruhig bleiben. Und als Konsumenten funktionieren. Wir werden eindimensional mit Information versorgt und unser Horizont wird immer kleiner und wir merken gar nicht mehr, mit welcher Motivation Informationen zu uns gelangen. Wir werden unkritisch. Und wir lassen uns manipulieren.

Persönlichkeiten wie Kalle F. sind immer seltener, die Muppets kennt keiner mehr, die Augsburger Puppenkiste ist geschlossen, die Sendung mit der Maus abgesetzt und Meister Eder ist schon tot. Damit fehlt unserer Gesellschaft der gesunde Gegenpol. Der gesunde Menschenverstand ist aus der Mode gekommen. Die Menschen verlassen sich nicht auf ihr Urteil, weil sie keines mehr haben, sondern orientieren sich am gesellschaftlichen Konsens. An der Zahl der “Likes”, die man sich ganz einfach online kaufen kann.

Wir befinden uns in der letzten Phase des Ausverkaufs unseres Planeten…

Also haben die Lügner ein leichtes Spiel. Und genau so sieht es jetzt auf dem Planeten der Menschen auch aus. Lügen sind das Werkzeug der Skrupellosen, sich noch besser an der Welt bedienen zu können. Es findet der absolute Ausverkauf des Planeten statt. Wir leben in einem System, dass sich selbst den Lebensraum zerstört.

Der Earth Overshoot Day rückt jedes Jahr weiter vor im Kalender. Dieses Datum markiert den Zeitpunkt an dem die Weltbevölkerung die Ressourcen für das ganze Jahr verbraucht hat und ab dem es auf Pump lebt. Das ist sehr bedenklich. Es zeigt, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

Zum Lügen gehören immer zwei. Einer der lügt und einer der sich belügen lässt.

Wer von beiden mehr Schuld hat an der Situation muss jeder für sich selber entscheiden. Fakt ist aber auf jeden Fall, dass es unsere Existenz zerstört. Nicht heute, nicht morgen, aber übermorgen. Nur die sozial ökonomische und nachhaltige Transformation der Gesellschaft kann für das Fortbestehen der Menschheit sorgen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Wandel in eine nachhaltige, solidarische Gesellschaft beginnt bei jedem einzelnen.

Nachhaltigkeit Solidarität Rücksicht Fairness vegane, vegetarische, hypoallergene Hundesnacks, HundepŸrees, Kauknochen, Leckerlies und fair hergestellte, nachhaltige, Geschenke fŸr Hunde und Hundefreunde.

Unserer Gesellschaft fehlen Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness. Aber eine menschliche Gemeinschaft braucht diese Werte um sich zu erhalten. Die Zeiten sind hart geworden für alle. Und wenn jeder für sein Ermessen etwas zu wenig hat, dann wird das mit dem Teilen und der Solidarität immer schwerer.

Ausserdem machen sich viele Gruppierungen eben genau das zunutze. Sie versprechen für treue Gefolgschaft im Gegenzug für einen zu sorgen, so dass es den Mitgliedern immer gut geht. Ausserdem lässt es sich in so einer Gruppe viel besser ohne Solidarität, Rücksicht, Fairness oder Nachhaltigkeit leben. Denn wenn mal einer Skrupel bekommt, fängt diese Gemeinschaft denjenigen auf und sorgt dafür, dass er auf ihrer Linie bleibt. Dabei verroht die Gesellschaft.

Es liegt in der Hand des Einzelnen.

Das Wichtigste in der nächsten Zeit ist, dass sich die Menschen genau darüber bewusst werden. Es geht nämlich um ihr eigenes Leben. Die Probleme, die durch unseren Lebenswandel auf der Welt entstehen, sind so einschneidend, dass wir die Auswirkungen mittlerweile am eigenen Leben zu spüren bekommen. Man kann einfach nicht mehr leugnen, was mit der Welt passiert. Man kann nicht mehr wegsehen und es die Probleme der Menschen auf der anderen Seite der Welt sein lassen.

Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness müssen in allen Bereichen des Lebens normal werden.

Egal wie man lebt und was man macht. Die Grundwerte Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness sind immer die richtige Basis für das Zusammenleben. Es entsteht nämlich ein Schneeballeffekt, je mehr Liebe gegeben wird, um so mehr Liebe wird zurückgegeben.

Wenn alle nur um ihren kleinen Vorsprung oder Vorteil kämpfen führt das zur völligen Zerstörung unserer Lebensgrundlage, zu Naturkatastrophen, Wassermangel, Hunger und Krieg.

Wir wollen mit unseren Hundesnacks, Hundemenüs, weichen Hundekeksen, Hundekausnacks, inklusiven Hundekauknochen, unverpackten Snacks für Hunde und allem was wir machen, ein Zeichen setzen, dass es auch “anders” geht. Eben ohne Fleisch. Und das es vielleicht sogar viel besser so “anders” ist.

Auf jeden Fall ist hundsfutter sehr gesund und voller wichtiger Nährstoffe. Besonders bei hundsfutter ist, dass wir 100% natürlich arbeiten. Wir nehmen ausgesuchte, regionale Zutaten und verarbeiten sie schonend. So dass möglichst viel der Inhaltsstoffe erhalten bleibt. Ausserdem kombinieren wir die Zutaten so, dass ein gesunder Nährstoff Mix entsteht. Denn eine gute ausgewogene Nahrung ist wichtig für unsere Hunde. Es hilft Ihnen länger und gesünder zu leben.

In unserer Werkstatt arbeiten wir im inklusiven Team. Wir benutzen keine künstlichen Konservierungsstoffe, Aromen, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker. Was schmeckt sind die Zutaten. Es sind nur gute, reine Zutaten im hundsfutter. Konserviert wird energielos durch Lufttrocknung oder im Vakuum im Recycling Glas. Wir verpacken in Reyclingkartons und kompostierbarem Cellophan. Alles was wir machen und wie wir es machen orientieren wir an den Werten Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness. Denn wir wollen das ganze Schöne des Lebens bewahren.

Hundesnacks und Hundefutter ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe. Einfach natürlich, nährstoffreich und gesund. Von hundsfutter.

Unsere Produkte sind besonders, weil wir bei den Zutaten nicht sparen. Die Rezepte für die Hundesnacks, Hundefutter, Hundemenüs, Hunde Kauknochen, Kausnacks für Hunde und Pürees sind 100% ehrlich. Wir lehnen die üblichen Tricks ab, um mit billigen Beimischungen den Gewinn zu steigern. Wir wollen nichts vorzutäuschen, was der Snack eigentlich gar nicht hält. Zum einen wäre es uns einfach peinlich so zu arbeiten und dann ist es einfach schlecht für die Hunde und die Welt.

Eigentlich ist es gut so, dass die Folgen von unserem Lebensstil mittlerweile auch bei uns zu spüren sind.

Das ist leider sehr zynisch, aber nur so besteht die Chance, dass ein positiver Wandel in Gang kommt. Denn wir müssen jetzt handeln, sonst haben wir keine Zukunft. Und durch das was passiert wachen immer mehr Menschen auf. Das zeigen zum Beispiel die ermutigenden Wahlergebnisse der Grünen bei der Europawahl oder der Wahl vor kurzem in NRW.

Der Mensch ist einfach sehr bequem und solange es ihm gut geht, sieht er nicht ein sich zu bewegen. Es ist so einfach zu denken: “Das sind die Probleme der anderen und die sollen die doch selber lösen. “

Nur eine Welt für alle.

Wir leben aber alle auf ein und dem selben Planeten und die Träume von einem Umzug auf Mars, Venus oder in ein anderes Sonnensystem können sich die meisten nicht leisten. Und ehrlich gesagt, wollen es hoffentlich auch die meisten nicht. Denn das Leben der Menschen ist hier auf der Erde. Und darum müssen wir alles tun, dass das Leben auf der Erde lebenswert ist und bleibt.

Gerade haben wir diese neue Seite gefunden, die wunderbar neutral über die alternativen und nachhaltigen Möglichkeiten spricht, das eigene Zuhause zu beheizen. Eine Entscheidung, die jeder selbst trifft und bei der man sich nicht beeinflussen lassen sollte von denen, die noch weiter Geld mit ihren veralteten Anlagen verdienen wollen. Und das auf Kosten unserer Zukunft.

Hier erfährt man, wie die Wärmeversorgung in Deutschland klimafreundlich gestaltet werden kann. Ein klasse Überblick und eine gute, neutrale Information von einem Verein, dessen Ziel Klimaschutz ist. Ein wichtiger Gegenpol zu den ganzen Kampagnen, die mit der Angst um die Versorgungssicherheit den Fortschritt und den Wandel zur Nachhaltigkeit blockieren.

Nachhaltig witschaften heisst die Ressourcen zu schonen..

Dazu gehört aber zu allererst, dass wir begreifen, dass wir nicht alleine sind, sondern sehr viele Menschen auf der Erde leben. Und diese Zahl bestimmt, wie wir leben können. Wir müssen sorgsam mit den Ressourcen umgehen. Wir dürfen die Erde nicht überfordern sondern ihr nur soviel zumuten, dass sie sich regenerieren kann. Zur Zeit überfordern wir die Welt so, dass wir in der Mitte des Jahres schon soviel verbraucht haben, wie wir für das ganz Jahr zur Verfügung gehabt hätten. Dieser Weltüberlastungstag schiebt sich jedes Jahr weiter nach vorne. Das müssen wir ändern.

Nachhaltigkeit bei Hundesnacks bedeutet, dass Tierwohl, Klima und Abfallaufkommen bedacht werden müssen.

Vegane und regionale Ernährung ist klimafreundlich und nachhaltig. Wir haben schon die ersten Hundemenüs fertig, mit denen wir es Hundebesitzern einfach machen wollen, gesunde Abwechslung in den Napf zu zaubern, ohne grosse Anstrengungen und mit einem minimalen CO2 Fussabdruck.

Solage ein Plan B existiert, dann pflegt man das was man hat nicht richtig.

Das ist was gerade passiert. Alle Aufmerksamkeit wird vom hier und jetzt weggelenkt und die Menschheit träumt von Erfindungen, die ewiges Leben in Luxus und Bequemlichkeit garantieren. Erfindungen wie emissionsfreie Autos, Impfungen gegen einfach alles, Applikationen die einfach jedes Problem lösen und Ersatzorgane für alle aus dem Labor. Die Pläne sind teils so gruselig, dass man es nicht wahr haben möchte, dass es Menschen gibt, die daran glauben. Mit aufwendigen Desinformationskampagnen wird der Boden bereitet, um mit der Hoffnung auf das “Unmögliche” viel Geld zu verdienen. Aber das Schlimmste ist, dass der Mensch dabei das Gefühl für die Realität verliert und den Ernst der Lage völlig unterschätzt.

Klar, solange die Hoffnung geschürt wird, dass sich die Probleme auf bequeme Art lösen lassen, ohne dass sich etwas ändert, ist es sehr schwer, die Menschen zu überzeugen. Aber der Wald vertrocknet mittlerweile, der Busch brennt, das Grundwasser wird knapp und der Meeresspiegel steigt.

Sich jetzt für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit einsetzen.

Alle Studien belegen, der Effekt der Erderwärmung auf unser Leben ist nicht mehr eine Frage bei der es um mehr oder weniger Wohlstand geht, sondern es geht längst um das pure Überleben von ALLEN.

Wir bei hundsfutter lieben das Leben.

Unser grosses Thema ist deshalb die Nachhaltigkeit. Weil wir das Leben, die Menschen, die Tiere und die Natur lieben. Und weil wir mit helfen wollen, das Leben zu schützen. Schützen vor denen, denen es egal ist, was aus der Menschheit und unserem Planeten wird.

Und wir wollen es mit unserem Beitrag etwas einfacher machen, die Umstellung auf einen nachhaltigen Lebensstil zu bewältigen. Denn alle von uns stecken in einem System, das mit vielen Verpflichtungen und Zwängen, Änderungen fast unmöglich macht.

Wir haben einen Plan.

Mit allem was wir tun, wollen wir dazu beitragen, dass Menschen aufwachen und merken, dass jeder auf seine Art etwas bewegen kann. Und dass wir mit der richtigen Einstellung, Disziplin und bewusstem Konsum, das System zwingen werden, auf unsere echten Wünsche zu reagieren. Das System darf nicht länger einen Wandel hin zu Nachhaltigkeit Solidarität Rücksicht und Fairness blockieren.

Darum haben wir wieder ein neues, gesundes, veganes Hundemenü gemacht. Es ist luftgetrocknet und wird zum Verfüttern eingeweicht. Wir verpacken es in kompostierbaren Cellophantüten. Unser hundsfutter nº 2 spart CO2 beim Transport, weil es leicht ist. Und ausserdem dadurch, dass es aus veganen, regionalen Zutaten hergestellt wird. Es trägt also auch zum Tierwohl der anderen Tiere bei. Man spart der Umwelt Dosen- oder Plastikmüll. Und man spart sich selber Zeit, denn mit unserer Hundenahrung kann man seinen Hund sehr gesund und lecker ernähren, ohne viel einkaufen zu müssen oder am Herd zu stehen. Und ganz nebenbei leistet man einen solidarischen Beitrag zur Gesellschaft, denn das inklusive Team in unserer Werkstatt freut sich sehr darüber, eine richtige Aufgabe zu haben.

Um das jetzt in sportlichem “BWLer Jargon” auszudrücken. Es ist eine Win-win-win-win-win-win-Situation. Gut für den Hund, gut für die anderen Tiere, gut für die Welt, gut für den Hundehalter, gut für die anderen Menschen und gut für die Menschen, die hundsfutter machen.

Hundemenüs von hundsfutter sind eine gesunde, nährstoffreiche vegane ernährung für den Hund. Ideal auch für Reisen oder wenn wenig Zeit ist.
Wir haben wieder etwas neues in unserem Shop. Und zwar ist das hundsfutter No 2 fertig. Ein supergesundes Zusatzfutter für Hunde, mit unter anderem Fenchel, Apfel, Birne, Haferflocken, Bananen, Haselnüssen, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen, Leinöl und Sonnenblumenöl. Es ist sehr wertvoll und absolut rein. Ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe. Nur natürliche Zutaten. Schonend zubereitet und schonend und energielos konserviert durch Lufttrocknung. Und verpackt in kompostierbaren Cellophantüten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir sind die, die die einfach nicht aufhören zu hoffen, dass das Gute passieren wird.

Veganes Hundemenü von hundsfutter hilft den CO2 Pfotenabdruck der Hundes gering zu halten.

Nachhaltig leben und konsumieren.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz beim Hundefutter sind wie in allen anderen Bereichen des Lebens hier und jetzt sofort möglich. Man kann nämlich nachhaltig leben und konsumieren, ohne ein entbehrungsreiches, karges oder trauriges Leben führen zu müssen. Klar, die Markenkommunikation will uns weismachen, dass ohne Flüge an Traumstrände der Sommer ein Flop ist. Oder dass ohne SUV, Kinder heute nicht mehr sicher zur Schule kommen, oder dass sich die anderen Kinder in Indien freuen für einen Hungerlohn in Fabriken zu arbeiten, anstatt die Schule besuchen zu dürfen (denn sonst hätten sie ja gar nichts).. Oder dass die Kühe, die ein Schokoladenfabrikant sogar namentlich den Schokoladentafeln zuordnen, ein gutes Leben haben…..die Aufzählung liesse sich unendlich fortführen, aber darum geht es hier nicht.

Es ist nämlich jetzt der Moment, um unser Leben radikal umzustellen. Wir können nicht einfach weiter vor uns hin leben und konsumieren, ohne die Folgen zu bedenken. Wir müssen jedem Kauf und jede Dienstleistung die wir in Anspruch nehmen, hinterfragen, ob der Anbieter auch wirklich nachhaltig arbeitet. Und wenn wir Zweifel haben, müssen wir solange weitersuchen, bis wir einen faires, nachhaltiges Produkt oder einen nachhaltigen Serviceanbieter finden. Wir müssen ab jetzt 100% nachhaltig leben und konsumieren.

Bisher gelingt es vielen Marken noch sehr gut, über ihre wahren Machenschaften hinwegzutäuschen. Sie profitieren davon, dass sich in den Medien und vor allen den sozialen Medien eine undifferenzierte Masse von unwichtigen Beiträgen bewegt, in der man mit entsprechendem Budget, sehr gut Desinformationen einstreuen kann. Die Menschen vermögen leider nicht zu differenzieren und die Desinformation kann so gewaltigen Schaden anrichten.

Irgendwann ist man nicht mehr der Herr seiner Sinne.

Die manipulative Desinformation tarnt sich perfekt in der Beitragsflut weg. Der unbedarfte Surfer wird die manipulativen Beiträge kaum erkennen, weil sie sich der Bildsprache eines echten Users bedient. Dann mischt sich das ganze, mit bezahlten Testimonials von Prominenten oder Influencern und dazu kommen dann noch polierte Marken Präsentationen und gekaufte “unabhängige” Testberichte und Nachrichten Beiträge. Mit diesem Mix, der immer wieder neu zusammengestellt wird, ist es wirklich schwer, den Überblick zu behalten. Und wir merken manchmal gar nicht, dass wir gar nicht mehr nachhaltig leben und konsumieren, obwohl es sich für uns so anfühlt.

Ansytatt für Tierwohl zu sorgen wird über die grausigen Umstände hinweggetäuscht.

Die Marken reagieren sehr schnell auf ein aufkommendes schlechtes Gewissen bei den Konsumenten. Leider nicht mit wirklichen Lösungen ( wie zum Beispiel veganer Schokolade) sondern durch Promotionen, die echte Lösungen nur weiter hinauszögern und die Konsumenten desinformieren.

Müssen Information und Kultur im Internet wirklich gratis sein?

Ausserdem herrscht eine seltsame Einstellung, dass Nachrichten genauso wie Musik und Bilder im Internet umsonst sein müssen. Denn bevor jemand den Spiegel abonniert, liest er lieber die gratis Nachrichten und bleibt falsch informiert. Und bei Musik genauso wie bei Bildern. Hauptsache gratis, auch wenn es nichts taugt. Womöglich ist das auch ein Grund für die zunehmende Verrohung der Menschheit. Auf jeden Fall ist es wohl das grösste Problem bei der Umstellung auf eine nachhaltige Gesellschaft, das wir haben.

Dieses Phänomen ist, bedenklicher Weise, sogar bei besser gestellten Menschen, die sogar ein Hochschulstudium absolvieren durften, anzutreffen. Gerade von solchen Menschen müsste man etwas mehr Weitsicht erwarten können. Und gerade solche Menschen hätten die wirtschaftlichen Reserven, durch ein nachhaltiges Konsumieren einen nicht unerheblichen Druck auf die Marken auszuüben.

In diesen Kreisen ist Geiz besonders geil und man möchte einfach nichts mit den Problemen der anderen Menschen zu tuen haben. Womöglich scheuen sich diese Menschen auch, kritische Medien zu unterstützen, weil dort ja nur unbequeme Sachen drin stehen. Denn nachhaltig zu leben und konsumieren ist offensichtlich bei diesen Menschen nicht so wichtig. Man schaut lieber weg.

Wenn einem etwas geschenkt wird, dann muss irgendeiner dafür zahlen. Womöglich nicht immer der, der schenkt.

Auch wenn unsere Wälder vertrocknen, der Meeresspiegel ansteigt, im Fisch Plastik drin ist, das Grundwasser knapp wird und die Seuchen der Tiere auf den Menschen übertragen werden, sind Geschenke, die genau diese Probleme zur Folge haben, nach wie vor beliebt und gerne gesehen. Das ist wirklich traurig.

Geschenke und Billigangebote gehen immer auf Kosten von jemandem. Es kann die Allgemeinheit sein, die Natur, die Tiere oder andere Menschen. Auf jeden Fall sollte man sich dieser Tatsache bewusst sein, wenn man “Schnäppchen” machen geht.Alles hat seinen Preis und man sollte diesen auch fair akzeptieren. Wenn einem die Dinge zu teuer sind, kann man auch weniger und bewusster konsumieren. Ein schlimmer Nebeneffekt gerade bei billigen Lebensmitteln ist, dass sie nicht mehr angemessen wertgeschätzt werden. Und sogar oft im Mülleimer landen.

Ein anderes Beispiel ist die Mobilität. Wenn man sich jetzt einen Neuwagen kaufen möchte, kann man Dank der staatlichen Subvention für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, einfach gleich das grössere Modell kaufen, und dann doch wieder mehr CO2 produzieren als nötig. Also ein fragwürdiger Erfolg dieser Subvention und ein höchst fragwürdiges Geschenk,…oder? Offiziell soll diese Förderung die Umstellung auf klimafreundlichen Verkehrsmittel vorantreiben. Aber in Wirklichkeit blockiert sie nachhaltiges Konsumieren. Und sie verlangsamt die längst überfällige Umstellung auf nachhaltige Konzepte in der Automobilindustrie. Besonders schlimm ist das, weil der Staat hier kein gutes Vorbild abgibt. Und solange der Fisch am Kopf stinkt, da sprechen wir lieber nicht über das was am Schwanz los ist.

Und was hat das alles mit Hundesnacks, Hundefutter, Hundemenüs und Hundegeschenken zu tun?

Sehr viel sogar, denn nachhaltig zu leben und zu konsumieren beginnt bei jedem Einkauf. Selbst bei sehr kleinen Beträgen macht es einen grossen Unterschied, wofür man sich entscheidet und was man in den Einkaufswagen legt. Denn beim Einkauf beginnt man nachhaltig zu leben und zu konsumieren.

Der Kassenbeleg ist der Wahlschein.

Genauso wichtig wie der Gang zur Wahl ist auch unser Konsumverhalten. Denn die Marken spiegeln die Gesellschaft in Ihren Wünschen wider. Solange wir Produkte annehmen, die nicht gut sind für uns oder die Welt, werden diese produziert und verkauft. Einzig einbrechende Verkaufszahlen lassen die Produktmanager aufschrecken und bewegen sie dazu etwas zu verändern. Das ist unsere grosse Chance.

Die Industrie und der Gesetzgeber machen es einem nicht leicht, nachhaltig zu leben. Leider basiert unser ganzes System auf Ausbeutung und Zerstörung und wir müssen sehr viel ändern. Dabei kommt es jetzt vor allem auf Selbstdisziplin und Eigeninitiative an. Auch wenn das nachhaltigere Produkt noch Lobby bedingt teurer angeboten wird, sollte man genau dieses kaufen und die Plastikvariante im Regal stehen lassen. Denn das ist die einzige Sprache die Staat und Industrie verstehen. Wenn alle mitmachen, kann eine Nachhaltigkeits Lawine in Gang kommen. Und das ist genau das was wir gerade brauchen.

Bei hundsfutter produzieren wir mit Anstand und Fairness Produkte, die ein nachhaltiges Leben und Konsumieren einfacher machen.

Wir bei hundsfutter wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass sich etwas ändern kann. Unser Grundsatz ist es, sehr gute Produkte herzustellen, die sehr gut sind für den Hund, die anderen Tiere, die Welt und die Menschen. Und dann wollen wir grundsätzlich andere Menschen und Betriebe motivieren, genauso wie wir, auf Anstand und Fairness zu setzen. Wir möchten, dass unsere Werkstatt soziale Rendite hervorbringt. Das heisst, echte Werte, echte Nachhaltigkeit als ein wichtiges Unternehmensziel. Jeder Snack für Hunde, jedes Glas mit weichen, hypoallergenen Hundekeksen, jeder “unverpackt” Karton mit Hundemenü, jeder vegane Hundekauknochen und jedes faire Geschenk für Hundefreunde, dass unsere Werkstatt verlässt, soll beispielhaft sein. Alles was wir machen ist fair, regional, nachhaltig, klimafreundlich und richtig lecker und gesund für alle Hunde. Damit wollen wir es leicht machen nachhaltig zu leben und zu konsumieren.

Am Ende sind wir doch alle Menschen aus Fleisch und Blut, die atmen, trinken und essen müssen.

Unser heutiges Leben ist angefüllt mit Aufgaben und Beschäftigungen, die uns sehr viel Zeit kosten. So dass einfach kaum Zeit übrig bleibt, sich für etwas mehr Nachhaltigkeit im Alltag einzusetzen. Das ist ja auch der Plan des Systems. Wir befinden uns in einer schlimmen Dynamik. Wir verlieren immer mehr Zeit beim Gamen, Instagram bedienen, upgraden unserer Computer, und zahllosen Aufgaben der digitalen Welt. Wr haben längst die Erdung zum richtigen Leben verloren und bewegen uns in einer Scheinrealität, Dabei vergessen wir, dass am Ende wir doch Menschen sind, die die Welt mit dem was sie hervorbringt an Lebensraum, Lebensmitteln und lebensnotwendigen Ressourcen wie Klima, Wasser und Luft, sehr nötig brauchen. Aber genau diese Lebensgrundlagen verspielen wir gerade durch unsere Unachtsamkeit. Ausserdem unterstützen viele Gesetze und Subventionen sogar noch umweltzerstörerisches Wirtschaften.

Nachhaltigkeit muss nicht kompliziert sein.

Von unserer hundsfutter Werkstatt wissen wir, dass Nachhaltigkeit nicht grundsätzlich kompliziert sein muss. Man muss sich vor allem besinnen, auf das, worauf es ankommt. Und man muss Nachhaltigkeit wollen. Es ist eine Frage der Werte, die man für das Leben hat Es ist eine bewusste Entscheidung, ob es um Gewinnmaximierung oder um soziale Rendite geht. Unsere hundsfutter Werkstatt funktioniert eInfach, einfallsreich, effektiv. und vor allem nachhaltig.

Jeder kann sofort anfangen. Die einfachsten Änderungen haben einen grossen Effekt.

Nachhaltig vegan leben so dass alle Lebewesen leben dürfen

Auf Fleisch als wichtigstes Nahrungsmittel zu verzichten, oder Zumindest eine starke Reduktion und ein tierwohlorientiertes Konsumieren, löst sehr viele Probleme der Menschheit. In der Situation, in der sich unsere Welt befindet, sollte das eigentlich darüber keine Diskussionen mehr geben. Denn jeder Tag, den wir warten unsere Ernährung umzustellen, verlieren wir kostbare Zeit auf dem Weg zu einer nachhaltigen Gesellschaft. Ausserdem würde es gut sein, sich der Grausamkeiten, die wir Tieren antuen, die eigentlich genauso sind, wie die Tiere die wir lieben, bewusst zu werden.. Denn der Umgang der Menschen untereinander ist auch sehr grob geworden. Ein Zusammenhang ist da sehr naheliegend.

Ein Verzicht auf Fleisch bei unserer Ernährung, das Ersetzen von Kuhmilch durch pflanzliche Milch, das Kaufen von fair und ökologisch hergestellten Lebensmitteln sind Massnahmen die jeder sofort umsetzen kann. Man kann auch bewusst die Fortbewegungsmittel wählen und man kann bewusst entscheiden, wo man einkauft. Damit zum Beispiel entscheidet man, ob die kleinere Geschäfte eine Chance bekommen. Und ob kleine Marken sich durchsetzen können. Es würden das ganze Stadtbild nachhaltig umstrukturieren. Plötzlich wäre das Auto nicht mehr der einzige Weg sich zu versorgen und die Innenstädte würden wieder Menschen und richtiges Leben anziehen und lebenswerter werden. Und ausserdem kann man das Geld, was man für das Auto spart, dann für bessere Lebensmittel, Kleidung die nachhaltig produziert wurden und fair gehandelte Produkte ausgeben. Mit weniger Klimabelastung, ohne Ausbeutung von Menschen, weniger Grundwasserbelastung, weniger Plastikmüll und mehr Tierwohl. Also ein grosser Gewinn für alle. Und ein grosser Schritt zum nachhaltigen leben und konsumieren.

Es ist nicht leicht, was vor uns liegt, aber wir hören nicht auf zu hoffen, dass das Gute sich am Ende durchsetzt.

Und wir sind nicht allein, viele der Menschen, die bei uns bestellen schicken kleine Videos und Nachrichten die uns in unserem Optimismus bestätigen. Danke dafür. Wir glauben einfach an das war wir tun. Zu 100%. Ohne Kompromisse.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Kann man die Welt mit Hundesnacks retten?

Hundesnacks von hundsfutter retten die Welt

Kann man die Welt mit Hundesnacks retten? Ja! Man kann. Denn die #fair #regional hergestellten #veganen #Hundesnacks aus der #inklusiven #Werkstatt von #hundsfutter zeigen genauso wie zum Beispiel die #Unverpacktläden, #Windkraftwerke & #Fahrräder, dass es heute schon echte #Lösungen gibt für ein #nachhaltiges #Leben. Wir müssen nur zugreifen und unsere Gewohnheiten ändern. Den Stromanbieter wechseln, die Verkehrsmittel überdenken, Sojamilch im Kaffee trinken und das was wir unter Hundesnacks verstehen neu definieren. Hunde essen nämlich sehr gerne vegane Hundesnacks und sie lieben auch unsere veganen Hundemenüs. Und ganz nebenbei sind diese veganen Hundeprodukte sehr gesund für die Hunde. Und gut für die Welt, die Menschen das Klima und die anderen Tiere.

Fair hergestellte Hundekausnacks und Hundesnacks von hundsfutter. Wir verwenden nur ausgesuchte Zutaten von regionalen und zuverlässigen Erzeugern. Die Rezepte sind geprüft und bewährt und über lange Zeit ausprobiert und werden von Tierärzten und Ernährungsberatern gerne empfohlen. Damit sind diese Hundeleckerlies ein Zeichen für das besondere Denken, dass hinter unserem ganzen Projekt steht. Gut für die Menschen, die Welt, die Hunde und die anderen Tiere. Ohne wenn und aber. Soziale Rendite statt eiskalter Gewinnmaximierung ist unser Antrieb.

Eigentlich ist der Schritt zu einem nachhaltigen Leben kein Verzicht, vielmehr gewinnt man sehr viel neues hinzu und das Leben der Allgemeinheit verbessert sich erheblich.

Eigentlich ja…… allerdings ist es eine Frage der Sichtweise. Die Werte unserer Gesellschaft sind sehr fest geprägt und unendlich viele Interessengruppen tun alles dafür, dass sich so leicht daran nichts ändert. Allgemein wird der Fahrradfahrer, der zum Einkaufen per Rad unterwegs ist, als Spinner gesehen. Wer ein kleines, sparsames Auto fährt wird gesehen, wie einer, der es zu “nichts” gebracht hat. Und wer mit dem Bus fährt ist sowieso suspekt. Der Veganer nervt und Hunde sind Fleischfresser. Und wer bei seiner Berufswahl nicht den Gehaltsspiegel massgeblich einbezieht ist sowieso nicht mehr zu retten. So ist das. Das ist der Ausgangspunkt, von dem sich die Welt jetzt in kürzester Zeit in eine Gesellschaft der Nachhaltigkeit ändern muss. Das ist eine grosse Aufgabe.

Änderungen, die im Enddefekt das Leben verbessern.

Aber wenn man sich darauf einlässt, dass Änderungen auch gutes bringen können, dann merken wir zum Beispiel, wenn die Innenstädte weniger Autos durchfahren lassen, dass die Menschen aufatmen. Neue belebte Plätze entstehen. Kinder gefahrlos spielen können, kleine Geschäfte eröffnen können, weil Ihre Kunden zurückgekommen sind. Dass der Nachbar plötzlich wieder eine Arbeit hat und man beim Einkaufen mit Namen gekannt wird. Und vielleicht fühlt man sich selber sogar entspannter, weil der hysterische Rhythmus unserer Zeit plötzlich auf Menschengeschwindigkeit heruntergebremst wird.

Was nicht wirklich nachhaltig ist, “geht” ab sofort nicht mehr….

Vieles kann man schon jetzt von einen Moment auf den anderen zu 100% verbessern. Es ist gar nicht nötig zu warten, dass eine Applikation kommt oder eine Erfindung gemacht wird. Vielmehr muss man die Möglichkeiten die es gibt erkennen und nutzen. Und damit dafür sorgen, dass sich diese Möglichkeiten weiter verbreiten und von vielen Menschen angenommen werden. Denn die Windkraft kann sich zum Beispiel nur durchsetzen, wenn wir den Strom, der 100% sauber ist, einfordern und uns nicht auf faule Kompromisse einlassen. Und auf den Pop Up Radwegen müssen so viele Fahrräder fahren, dass es undenkbar ist, diese Radwege wieder verschwinden zu lassen.

Einfach keine Tiere mehr essen….

Und die ganzen Alternativen für tierische Lebensmittel müssen gekauft werden. Denn die Fleischindustrie hat einen gewaltigen Anteil an der Zerstörung unseres Planeten. Sie ist höchst ineffizient, denn Nahrung wird erst an Tiere verfüttert, um diese dann zu töten und zu essen. Wenn die Menschen gleich den Soja, Mais, Reis, etc… essen würden, dann fielen die ganze Klima und Grundwasserbelastung durch die Massentierhaltung weg. Es müssten weniger Menschen hungern, die Tiere würden vom unsäglichen Leid erlöst werden, die wahnsinnigen Transporte würden wegfallen und der Regenwald und viele andere Wälder würden erhalten bleiben. Und zu allem Überfluss würden die Menschen wesentlich gesünder leben. Denn der derzeitige Fleischkonsum macht uns krank.

Die Gesellschaft muss jetzt Nachhaltigkeit einfordern. In allen Lebensbereichen. Und ohne Zeit zu geben für Umstellungen. Die Produkte der Unternehmen, die heute noch keine echten Lösungen präsentieren, sollen morgen nicht mehr gekauft werden. Denn das ist die einzige Sprache, die die Industrie versteht. Alles andere ist wirkungslos. Das Thema ist schon lange in der Diskussion und die Industrie blockiert systematisch aus Gewinnsucht nachhaltige Alternativen.

Wir müssen jetzt reagieren, sonst ist es zu spät.

Wir bei hundsfutter entwickeln immer neue nachhaltige Produkte , um dem Wunsch nach einem nachhaltigen Lebensstil mit Hund möglich zu machen. Denn die einzige Antwort auf die Situation der Welt ist, 100% er Kurswechsel. Jede Firma muss ihren Beitrag leisten, und mit Ihren Produkten die Welt retten, so wie wir die Welt mit Hundesnacks retten wollen.

Gut für die Hunde, die Menschen, die Natur, das Klima und die anderen Tiere.

Dazu gehören die Menschen. Eine Gesellschaft lebt von ihren Menschen und darum müssen alle Personen, und zwar alle, beteiligt werden am Leben. In allen Bereichen des Lebens. Alle Menschen brauchen eine echte Aufgabe. Es ist wichtig die soziale Rendite mit zu bedenken bei einem Unternehmen.

Dann ist Umweltschutz, Klimaschutz ein absolutes Muss für jedes Unternehmen. Wir müssen unsere Produkte um den Umweltschutz herum entwickeln. So dass man am Ende die Welt mit Hundesnacks retten kann. Ein bisschen zumindest.

Und dann sind ethische Werte notwendig, denn nur so kann man der zunehmenden Verrohung der Gesellschaft entgegenwirken.

Und Tierschutz muss fester Bestandteil sein, bei jedem Unternehmen. Nur wer Respekt vor dem Leben der Tiere hat kann den notwendigen Respekt vor dem Leben der anderen Menschen empfinden. Besonders, wenn diese Menschen auf der anderen Seite der Welt leben und für Hungerlöhne und unter unwürdigen Umstanden für unser Leben im Überfluss sorgen.

Die eiskalte Marktwirtschaft zerstört sich gerade selber.

Leider ist das eiskalte, gewinnmaximierende Denken immer das, was mehr finanzielle Rendite abwirft. Ein Gewinn der immer auf Kosten der Welt und der Allgemeinheit geht. Dieser Umstand sollte in Schulen und den Medien vermittelt werden, um den Boden zu bereiten für eine nachhaltige Umwandlung unserer Wirtschaft in ein System, dass uns und den nächsten Generationen eine Zukunft ermöglicht. Denn solange wir uns nicht der Tatsachen bewusst werden, sind wir auch nicht bereit den Zugewinn eines nachhaltigen Lebens wahrzunehmen.

Das gegenwärtige System ist ausgebrannt und an einem Punkt der Selbstzerstörung angelangt.

Die Lebenszyklen der Angestellten, Firmen und Produkte ist mittlerweile extrem kurz angelegt und für das “was passiert dann” wird grundsätzlich nicht gesorgt. Den Schaden tragen alle, nur nicht der Verursacher. Und das ist, was unser Leben mittlerweile beginnt unmöglich zu machen. Die Altlasten, für die niemand sorgen möchte, erdrücken uns. Sie vergiften die Welt, heizen die Atmosphäre auf und machen uns krank.

Wir versuchen Nachhaltigkeit im Alltag einfach zu machen.

Wir wollen mit unserem Angebot helfen, nachhaltig zu leben. Man muss nur in unserem online shop stöbern oder die verschiedenen Fachgeschäfte besuchen die hundsfutter anbieten. Wir haben mittlerweile von getrockneten Hundemenüs zum Einweichen (ideal als Reiseproviant, für die Huta oder wenn man mal nicht selber kochen möchte, oder täglich, wenn man sich einfach keine Gedanken machen möchte aber seinen Hund immer bestens versorgt haben will ohne Müll zu produzieren.). Über nahrhafte Pürees, abwechslungsreiche Snacks, weiche Hundesnacks und weiche Hundekekse, hypoallergene Produkte, glutenfreie Produkte, vegane, vegetarische Produkte, Zahnpflegesticks, Hundekauknochen in allen Grössen und viele Geschenkideen für Hundefreunde.

Futter für Hunde zum Einweichen.

Wasser aufgiessen um Hundefutter hundsfutter Nr. 1 einzuweichen.

Hier ein Beispiel, wie ein Hundemenü von hundsfutter eingeweicht wird. Je kürzer die Brocken im Wasser liegen, um so mehr Biss behalten sie. Wenn der Hund besonders gerne Brei mag, einfach etwas länger warten. Ausserdem ist es extrem einfach, die richtige Futtermenge zu bestimmen, weil man die trockenen Brocken ganz einfach abwiegen kann.

Ausserdem gibt es von uns weiche Snacks die hypoallergen sind und ohne künstliche Zusatzstoffe, Weichmacher, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Aromastoffe auskommen. Dann gibt es auch besonders nahrhafte Pürees, Zahnreinigungssticks, verspielten Kauknochen, abwechslungsreiche Snacks und einzigartige Geschenke für Hundeliebhaber. Alles was unsere Werkstatt verlässt ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Produkte selber sind sehr gut, ehrlich und nachhaltig. Unsere Snacks für Hunde sind so nachhaltig,, dass man tatsächlich die Welt mit Hundesnacks retten kann. Zumindest ein bisschen.Und wie sie gemacht werden ist fair, regional, verantwortungsbewusst. Wir machen das einfach so, wie wir es selber erwarten von den Produkten, die wir kaufen.

Weiche leckere Hundekekse im Vakuum konserviert. Diese gesunden, hypoallergenen Hundesnacks kommen ohne Konservierungsstoffe aus.

Recycelbare Gläser konservieren unter Vakuum die weichen Snacks von hundsfutter. Das geht ohne jegliche künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder sonstige unnatürliche Behandlungen. So wie alles bei hundsfutter.

Recycelbare Gläser konservieren unter Vakuum die weichen Snacks von hundsfutter. Das geht ohne jegliche künstliche Zusatzstoffe, Konservierungsmittel oder sonstige unnatürliche Behandlungen. So wie alles bei hundsfutter.

Wie selbst gekocht, aber noch besser…

Wenn man keine Zeit hat immer gesundes Hundefutter selber zuzubereiten, dann kann man unsere Hundemenüs bestellen. Die sind aus besten Zutaten, schonend hergestellt und an der Luft getrocknet. Das ist gut für die Inhaltsstoffe, energiesparend bei der Herstellung, platzsparend, leicht und klein beim Transport, müllfrei, sehr praktisch und die hundsfutter Hundemenüs sind ausserdem super lecker.

Nachhaltig ist, wenn nichts übrig bleibt.

Hundesnacks mit gekeimten Hülsenfrüchten

Die neuen veganen Birnensnacks für Hunde mit gekeimten Kichererbsen werden in kompostierbaren Cellophanbeuteln verkauft. Bald werden wir auch grössere Mengen in Recyclingkartons anbieten und damit unser Angebot an “unverpackten” Snacks für Hunde erweitern.

Beim Keimen von Samen werden viele der Nährstoffe potenziert und sind wesentlich besser vom Körper aufzunehmen. Darum haben wir bei hundsfutter seit einiger Zeit die ersten Snacks für Hunde und hundemenüs mit gekeimten Keimen im Angebot. Eine einfache und nachhaltige Lösung.

Unsere Hundesnacks gibt es unverpackt im Kilo…

Vegane Snackbox Apfel/Nuss Möhre/Dinkel im Recycling Karton

So unverpackt wie es nur möglich ist. Bei hundsfutter lassen wir möglichst alles weg, so dass am Ende nur ein Karton mit den Keksen für Hunde übrig bleibt. Die Kartons aus Recyclingpappe oder Gras der Firma BioBiene füllen wir mit soviel Snacks, wie bestellt werden. Ein Kilo, 2 Kilo, 2,5 Kilo, 4,7 Kilo….egal wieviel. Weil es einfach besser ist.

Einfache und sehr gute Lösungen finden!

Wir brauchen eine solidarische nachhaltige Ökonomie für eine lebenswerte Zukunft

Nahrungsmittel zu keimen setzt besonders viele wertvolle Nährstoffe frei. Allerdings muss man auch die Musse für diese Arbeit haben. Wem das zuviel ist, denn zu dem Aufwand des Keimens kommt ja auch noch das Kochen, der kann ab jetzt bei hundsfutter Produkte einkaufen, die mit diesen besonders wertvollen Nahrungsmitteln zubereitet sind. Das sind echte Hunde Superfoods.

Supergreens im hundsfutter. Das nächste was wir machen werden. Weil es mit den Mitteln der Natur den Wert der natürlichen Lebensmitteln noch einmal verbessert ist das für uns ein Schritt in die richtige Richtung. Es gibt viele Lösungen, man muss sie nur nutzen.

Fleisch zu essen ist vielfach eine Gewohnheitssache.

vegetarische Löwin "Little Tyke" und nachhaltige Hundekauknochen sind vegan und von hundsfutter

Die Ernährungsweise hänge sehr von der Sozialisierung ab. Wenn man mit Schnitzeln aufwächst ist der Weg zum Veganer manchmal länger. Aber alles ist denkbar. Und möglich. So wie es eine Löwin gegeben hat, die kein Fleisch essen wollte. Unsere Produkte sollen einladen, dass auch eingefleischte Fleischesser einmal den Versuch machen, dass es gar nicht so schlecht ist, fleischlos zu essen. Wir haben immer neue und gute Ideen, wie wir gutes & gesundes Leben mit Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Lebensfreude in Einklang bringen können.

Regionale ausgesuchte Zutaten für die gesunden leckeren nachhaltigen Produkte von hundsfutter

Bei uns ist sehr wichtig, was wir für Zutaten verwenden. Sie müssen so regional wie möglich sein und von zuverlässigen Erzeugern. Am liebsten würden wir sie ja selber machen, aber so weit sind wir noch nicht. Aber bald 🙂

Veganer Lebensstil ist Klimaschutz – vom ersten Moment an.

Soziale Kompetenz und gesunder Menschenverstand als Weg in eine nachhaltige Zukunft

Klimaschutz ist uns sehr wichtig. Alles was wir machen, muss zu 100% klimaverträglich sein. Egal ob Hundemenü, Hundesnack oder Geschenke für Hundeliebhaber. Denn wenn wir das Klima weiter durcheinander bringen, verlieren wir unsere Lebensgrundlage und dann wäre es müssig sich über irgendwelche ideologischen, religiösen oder territorialen Konflikte aufzuregen.

An unseren eigenen Hunden getestet. Wir lieben unsere Hunde über alles und nur weil wir absolut überzeugt sind vom hundsfutter, bekommen Sie es auch immer zu essen.

Wir lieben unsere Hunde über alles und nur weil wir absolut überzeugt sind vom hundsfutter, bekommen Sie es auch immer zu essen.

So gesund, dass man es sieht.

Veganes Hundemenü 3kg unverpackt - natürlich, gesund, nachhaltig

Das Geheimnis von hundsfutter ist mit blossem Auge zu sehen. Es ist wirklich aus echten, reinen und ausgesuchten Lebensmitteln hergestellt. Ohne billige Tricks oder Abfälle von menschlichen Nahrungsmitteln unterzumengen. Und das sieht man und es schmeckt der Hund.

Wir werfen nichts weg….

Keksbruch der beim Herstellen, Trocknen oder sonstwie kaputt gegangen ist, wird der Tierhilfe geschenkt. Denn Lebensmittel sind eines der höchsten Werte, die wir respektieren sollten.

Keksbruch der beim Herstellen, Trocknen oder sonst wie kaputt gegangen ist, wird der Tierhilfe geschenkt. Denn Lebensmittel sind eines der höchsten Werte, die wir respektieren sollten. Genauso wie beim Zubereiten der Snacks, was übrig bleibt oder nicht gut genug ist für den Teig, kommt auf den Kompost. und da gibt es immer jemanden, der sich freut.

Bitte nachmachen…

Das Ziel sind weniger Emissionen, weniger Tierleid, weniger Ausbeutung von Menschen und Natur, weniger unsinnige Transportwege, mehr Beteiligung aller Menschen an allen Bereichen des Lebens, weniger Müll, weniger Energieverbrauch, Verbesserung der regionalen Infrastruktur,…. In einem Satz, wir möchten dazu beitragen, dass wir zusammen aus der Sackgasse herausfinden, in der sich die Gesellschaft der Menschen gerade befindet. Und das schaffen wir nur, wenn möglichst viele oder am besten alle Unternehmen, sich ab sofort ehrgeizige Ziele stecken, wie und womit sie Ihre ökologische und soziale Rendite verbessern können. Und wenn sofort alle Konsumenten, sich bewusst hinter die Firmen stellen, die heute schon Recycling, Nachhaltigkeit,Menschenwohl, Tierschutz, und Klimaschutz ernst nehmen.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wir brauchen dringend gute Vorbilder. Und genauso dringend gute Nachmacher.

Soziale Kompetenz und gesunder Menschenverstand als Weg in eine nachhaltige Zukunft

Wir brauchen Personen mit gesunden Menschenverstand und sozialer Kompetenz.

Wir haben ein grosses Problem in unserer Gesellschaft. Und zwar, dass keiner anfangen will den ersten Schritt zu machen. Es wird gefordert, dass die Probleme gelöst werden müssen, aber mit der Überzeugung, dass man selber da nichts beitragen könne. Es fehlen einfach der gesunde Menschenverstand und die soziale Kompetenz. Und die Bereitschaft sich der neuen Situation anzupassen und Änderungen, die sich vielleicht erst einmal wie ein Nachteil anfühlen, fair zu beurteilen und das Gute, was wir gewinnen, auch anzuerkennen.

Wo nur ist der gesunde Menschenverstand hin?

Es gibt kein Bewusstsein dafür, dass sich die Sachen nicht mehr so einfach lösen lassen und vor allem, dass wir das nicht einfach nur demjenigen überlassen können, der uns bei der letzten Wahl zugesichert hat, alles im Griff zu haben. Oder denjenigen, die uns Produkte verkaufen und uns glauben machen, dass die dann für einen die lästige Sache mit der sozialen Kompetenz übernehmen. Seien es Warnsensoren beim SUV um Unfälle zu verhindern oder Organisationen, die versprechen (für das gute Gewissen der Spender) viel Gutes zu tun oder zweifelhafte Technik, die Umweltprobleme lösen soll,……etc.

Wegsehen, hoffen und Ablasszahlungen leisten.

Diese Ausgaben sind oftmals nur Ablasszahlungen, um sich rein zu waschen. Wichtig wäre aber, dass jeder ehrlich überlegt, was man noch machen kann. Denn diese Massnahmen, die wir direkt durchführen, haben einfach den besten Effekt. Sie bewegen sofort etwas. Die Hilfe und Verbesserung braucht keinen komplizierten Umweg zu nehmen (auf dem leider sehr viel verloren geht) und das Wichtigste, es hat einen Schneeballeffekt. Es beeinflusst die anderen Menschen. Es kommt eine positive Bewegung in Gang. Und wenn plötzlich viele Menschen das Richtige wollen, dann bewegt sich wirklich etwas. Wenn man aber nur halbherzig mit Ablasszahlungen dabei ist, dann reicht das nicht und alles bleibt wie es ist.

Es fehlt bei sehr vielen Menschen der gesunde Menschenverstand, der einem sagt:, “Moment….Du kannst auch dazu beitragen, einfach weil es jetzt sehr wichtig ist, dass alle mitmachen.”.

Soziale Kompetenz? Verantwortungsbewusstsein?

Viele Menschen haben sich zuletzt mit Verantwortungsbewusstsein und sozialer Kompetenz beim Sesamstrasse gucken auseinandergesetzt und geben somit eher kein gutes Vorbild ab. Das schlimme ist im System, dass diese gewisse Rücksichtslosigkeit oft finanziell belohnt wird.

Hoffen, dass sich die Probleme lösen und solange wegschauen…

So hoffen dann alle, dass Wissenschaft oder Technik die Lösung präsentieren und bitte alles schön so weiter geht wie bisher. Hauptsache es geht uns gut.

Dieses Versprechen hat aber keine Chance mehr eingelöst zu werden. Weder Technik noch Wissenschaft können das Wunder tun, dass wir so weiterleben können wie bisher, ohne Änderungen oder Anpassungen an das, was die Welt nachhaltig hergeben kann. Da zeigt sich wie weit wir uns entfernt haben von echten Werten wie gesunder Menschenverstand soziale Kompetenz

Jetzt oder nie anfangen mit dem Wandel zum nachhaltigen Lebensstil.

Es wäre gut jetzt damit anzufangen und sich einen nachhaltigen Lebensstil aufzuerlegen. Denn wenn wir den letzten Moment dafür verpasst haben, dann kann es auf einen Schlag so grosse Veränderungen geben, dass wir das nicht überleben.

Wir dürfen unsere Welt einfach nicht weiter so abwirtschaften. Denn es ist so gut wie zu spät, unsere eigene Zukunft zu retten und den nachfolgenden Generationen mehr als nur Probleme zurückzulassen. Wir brauchen gesunden Menschenverstand soziale Kompetenz und die Bereitschaft bei sich selbst anzufangen mit dem Wandel.

Die Liste der Sofortmassnahmen, die einen Beitrag leisten unser Leben zu sichern, ist lang und für jeden umsetzbar. Es macht traurig zu sehen, dass viele Personen glauben, dass es nicht nötig ist, mit gutem Beispiel voranzugehen. Und es ist traurig zu sehen, wie die ganzen Möglichkeiten, die jeder hat, allesamt ungenutzt bleiben.. Ob beim täglichen Einkauf, bei der Wahl des Fortbewegungsmittels für die Fahrt in das Büro. Oder dem Umgang mit dem Stromanbieter, dem Müllthema und der Natur im direkten Umfeld.

Nachher ist das Jammern gross, wenn es keine Bienen mehr gibt, die Bäume vertrocknen, das Grundwasser verschmutzt ist, die Luft giftig, die Sonne zu stark, das Meer tot und der Mensch krank. Der Zusammenhang besteht eindeutig mit unserem Kaufverhalten. Und mit dem wahnhaften Preisvergleichen um immer das billigste zu kaufen und dem “Alles für sich haben zu wollen”. Egal was es für Folgen hat für die Menschen, die Tiere, die Umwelt. Es ist alles eine Kette von Zusammenhängen die wir mit unserem Konsumverhalten beeinflussen könnten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die ersten Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen sind lecker und reich an besonders gut verwertbaren Nährstoffen.

Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen.

Es gibt jetzt den ersten Hundesnack von hundsfutter bei dem gesprosste Keime zum Rezept gehören. Und zwar gibt es bei uns ganz neu Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen. Wir verwenden angekeimte Lebensmittel für diesen Hundekeks, weil sie besser verdaulich sind. Die Samen enthalten unter anderem Enzyme, Proteine, Fettsäuren und Kohlenhydrate, die durch das Ankeimen umgewandelt werden. Die neu gebildeten Stoffe kann der Körper viel besser für sich nutzen. Ausserdem wird die im Samen enthaltene Phytinsäure abgebaut. Besonders wichtig bei gekeimten Lebensmitteln ist, dass sie einen wesentlich konzentrierteren Nährstoffgehalt aufweisen. Denn besonders in der ersten Wachstumsphase benötigt die Pflanze eine sehr gute Versorgung zum Überleben. Ebenfalls erhöht sich der Anteil an essenziellen und wertvollen Fettsäuren. Und ausserdem verbessert sich die Bioverfügbarkeit von pflanzlichen Proteinen durch die Bindung von Mineralien an die pflanzlichen Proteine. Und damit wird ein besonders wertvolles Nahrungsmittel, wie die Kichererbse es schon bei normaler Zubereitung ist, zum echten Superfood.

Es entspricht uns sehr, mit gesprossten Keimen Hundesnacks herzustellen, denn es ist ein einfacher, natürlicher Prozess, um das beste aus einem Lebensmittel zu machen. Und einen besonders guten, wertvolles und gesunden Hundesnack herzustellen. Ganz ohne abwegige Anstrengungen zu unternehmen oder irgendwelche Keime von der anderen Seite der Welt einfliegen zu lassen.

Alles muss in Harmonie mit der Natur geschehen.

Alles was wir machen ist einfach und im Einklang mit der Natur. Wir wollen durch nachhaltige und einfallsreiche Nutzung der Natur besonders wertvolle Produkte möglich machen. Damit möchten wir auch der besorgniserregenden Tendenz in der Gesellschaft entgegenwirken, dass im “Erneuerungswahn” die vielen einfachen, existenten Lösungen ungenutzt übergangen werden.

So wie zum Beispiel bei unserem neuen Hundekeks, Hundesnack mit gekeimten Kichererbsen. Damit die neue Pflanze gut in ihr Pflanzendasein starten kann und die besten Chancen hat sich zu behaupten, lässt die Natur vielfältige Umwandlungsprozesse beim Keimen stattfinden, um der neuen Pflanze besonders viele gut verfügbare Nährstoffe mit auf den Weg zu geben. Und genau die nutzen wir für die neuen hundsfutter Hundesnacks mit gekeimten Kichererbsen.

Diese Methode passt so richtig zu unserer Philosophie.

Das Keimen und die Verarbeitung ist etwas aufwendig, aber für unsere kleine Werkstatt ist es eine besonders schöne Aufgabe. Wir fühlen uns jetzt noch mehr mit