Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

„Wir haben es mit dem Kapitalismus übertrieben.“

Das sind die Worte von Wolfgang Schäuble im Gespräch mit Klimaaktivistin Luisa Neubauer und dem Spiegel. Ein sehr spannendes Zusammentreffen. Die Essenz ist, dass wir uns weitgehend mit dem Problem der Klimakatastrophe von der Politik allein gelassen fühlen dürfen. Die Klimakatastrophe überfordert die Politik. Die Mühlen der Politik mahlen langsam und alles was wir erwarten können ist unterzugehen in der Entscheidungsträgheit der Regierung. Deren grösste Sorge es ist, einen Formfehler zu begehen. Es zählt nicht die Sache, nämlich die Erderwärmung zu stoppen, sondern es zählt, dass der Dienstweg eingehalten wird. Auch wenn uns die Erderwärmung dabei überholt.

Es gibt heute schon Lösungen für viele Probleme. Wir dürfen nicht immer de einfachsten und ischeinbar billigsten Weg gehen, denn den Preis zahlen wir alle später

Es gibt heute schon Lösungen für viele Probleme. Wir dürfen nicht immer de einfachsten und scheinbar billigsten Weg gehen, denn später zahlen wir alle den Preis dafür und der ist dann viel höher, als rechtzeitig etwas mehr in Nachhaltigkeit zu investieren. Hier im Bild vegane, weiche Hundesnacks ohne Konservierungsstoffe im Pfand Recycling Glas von hundsfutter.

Die Politik weist gerne auf Verträge hin, die eingehalten werden müssen. Besonders kommen da die Verträge auf den Tisch, die das Klima schädigen oder die Welt zerstören. Es sind weniger Abkommen wie zum Beispiel die, die Verschmutzung des Grundwassers eindämmen sollen oder das Pariser Abkommen, das Klimaschutz Ziele vorgibt. Wenn die Verträge, die das Klima schützen nicht eingehalten werden ist es „peinlich“. Wenn die Verträge gebrochen werden (komischerweise passierte es so gut wie nie) die die Welt zerstören ist es gegen die Rechtsstaatlichkeit und „kriminell“.

Kurz….es ist nicht zu fassen. Es ist so ernst und wir diskutieren, argumentieren als hätten wir längst aufgegeben. Offensichtlich überfordert die Klimakatastrophe die Politik.

Aber es gibt auch etwas positives an der Situation.

Gut. Aber man kann das ganze auch positiv sehen. Denn Dank der vielen Diskussionen und der ganzen Meinungsfreiheit, haben wir immer noch sehr viel Freiheit als Deutsche. Viele andere Länder haben nämlich wesentlich autoritärere Systeme, in denen sehr viel persönliche Freiheit verloren gegangen ist und die Umweltsituation ist dort teilweise sogar noch ernster als bei uns.

Wir hingegen können noch absolut frei entscheiden, was wir wie machen und was wir von wem kaufen. Und da ist der Ansatzpunkt. Wir haben nämlich sehr viel Macht. Wir nutzen sie nur nicht richtig.

Unsere veganen Hundesnacks werden von Menschen in der inklusiven Werkstatt handgemacht

Freiheit ist zum Beispiel auch, dass wir bei hundsfutter von Anfang an unseren eigenen Weg gehen durften. Wir arbeiten in Deutschland und mit richtigen Menschen in der inklusiven Werkstatt. Dadurch haben unsere Produkte eine liebevolle Note, die kein anderes Produkt vorweisen kann. Wir sind sehr froh, dass immer mehr Menschen genau das an hundsfutter schätzen.

Ein weltverachtendes Geschäftsmodell, das die Welt immer ärmer macht.

Wir merken, dass bestimmte Konzerne das Geschäftsmodell haben, allen Verkauf an sich zu reissen, so dass der Einzelhandel stirbt, die Arbeitsplätze verloren gehen und unsere Innenstädte aussterben. Wir merken, dass es schlimme Folgen hat, was da passiert. Aber wir kaufen weiter bei diesen gewissen, grossen Konzernen. Komisch eigentlich. Wir unterstützen also mit unserem Geld die, die unser Leben zerstören und immer ärmer machen.

Eigentlich wissen wir über die Missstände Bescheid, aber es ist vielen noch zu kompliziert etwas zu ändern.

Beim Umweltschutz ist es das Gleiche. Jeder müsste eigentlich mittlerweile schon mit den Zuständen der Massentierhaltung vertraut sein und den Folgen für Klima und Umwelt. Und eigentlich müsste auch jedem klar sein, dass der Kauf von Fleisch dieser Grossschlachter das Leid der Tiere besiegelt und Klima und Umwelt zum Kollaps bringt. Und dennoch merkt man nichts davon an der Supermarktkasse. Das Geld fliesst weiter in die Richtung derer, die unser Leben zerstören.

Oder auch die Abholzung des Regenwaldes. Der Regenwald wird gerodet für Weideflächen oder auch zum Anbau von Palmöl. Also schadet der Verzehr von Burgern die mit dem Fleisch dieser Tiere gemacht werden und von Produkten, die Palmöl enthalten, dem Regenwald. Aber sowohl die Burger und Palmöl wird weiter unkritisch konsumiert.

Es gibt unendlich viele Beispiel für diese Art von Zusammenhängen. Und um noch einmal zu dem Zitat vom Anfang zurückzukommen. Ja wir haben es mit dem Kapitalismus übertrieben. Und zwar gründlich. Es ist alles miteinander verwoben und durchorganisiert, um den maximalen Profit aus Natur, Tieren und Menschen herauszuholen. Und weil das ganze System immer mehr wachsen muss, ging es Jahrelang nur um das eine: Rendite und Gewinn. Und die daraus resultierende Klimakatastrophe überfordert die Politik.

Hundeprodukte die fair in der inklusiven Werkstatt in Deutschland hergestellt werden von hundsfutter

Vielleicht mag es dem einen oder anderen etwas verträumt vorkommen, was wir bei hundsfutter machen. Nämlich fair und in Handarbeit Produkte herzustellen, die jeder normale Unternehmer in Asien von Kindern fertigen lassen würde. Aber die Menschen, die sich unsere Produkte bestellen und die Menschen, die sie herstellen sind so zufrieden damit, dass es nicht so falsch sein kann. Es gibt schon sehr viele Personen, denen ein ideeller Mehrwert bei einem Produkt sehr viel bedeutet. Zum Glück.

Der Nachwuchs wird darauf gedrillt, den Turbokapitalismus immer weiter anzuheizen – ohne Rücksicht auf Verluste.

Das System hat massenhaft junge Nachwuchs Wirtschaftstalente hervorgebracht, die sich gegenseitig darin übertreffen die Prozesse weiter zu beschleunigen, automatisieren und profitabler zu machen. Ganz egal, ob die Konsumenten dabei immer schlechtere Ware bekommen und der Welt immer mehr Schaden zugefügt wird.

Dabei ist alle Menschlichkeit auf der Strecke geblieben. Und jedes Mitgefühl. Jede Demut vor dem Leben, alle soziale Kompetenz, Anstand, Moral und Verantwortungsgefühl scheint verloren zu sein. Irgendwie kommt es einem vor, als würden die Menschen gar nicht richtig realisieren, was auf der Welt passiert, und dass es sehr bedrohlich ist. Wir haben keine Zeit mehr zum Wegsehen oder auf die Politik zu warten.

unverpackt online Hundekauknochen shoppen. Vegan hypoallergen gesund uns nachhaltig. Direkt vom inklusiven Team online shoppen.

Vegane Hundekauknochen sind gesund für den Hund. Sie reinigen die Zähne und die Zutaten tragen zur gesunden vielfältigen Ernährung bei. Ausserdem wird Ihr Hund nicht zum Abfallverwerter der Fleischindustrie, die mit Ihrem skrupellosen Ausbeuten der Tiere einen massiven Anteil an der Zerstörung unseres Planeten hat. Am besten für die Umwelt ist es, wenn Sie die Hundesnacks unverpackt direkt bei uns online kaufen. Wir schicken sie mit DHL GoGreen direkt zu Ihnen nach Hause.

Wir müssen der Politik jetzt helfen, weil sie der Situation mit Ihren Möglichkeiten nicht gewachsen ist. Denn später wenn sie wieder auf Kurs ist, wird sie unser wichtigster Verbündeter und uns mit Ihren Gesetzen und Beschlüssen unterstützen.

Wir müssen der Politik helfen. Denn im Moment überfordert die Klimakatastrophe die Politik. Unser System ist für diese Situation nicht ausgelegt. Die Bundesregierung ist wie ein schweres Riesentankschiff, das seinen Kurs nicht so einfach ändern kann. Es braucht unendlich viele kleine Schlepper, die es in die richtige Richtung bugsieren. Und das sind wir. Jeder Einzelne, der sich für Klima, Menschlichkeit, Umwelt und die Tiere einsetzt gibt einen positiven Impuls.

Und wenn genug zusammenkommen, dann bewegt sich das schwere Schiff und beginnt Fahrt in eine neue, bessere Richtung aufzunehmen. Und es beginnt unseren Impuls zu unterstützen und Beschlüsse und Gesetze hervorzubringen, die uns helfen den Wahnsinn zu stoppen. Auch wenn im Moment die Klimakatastrophe die Politik überfordert, wird sie in Zukunft wieder ein wichtiger Verbündeter an unsere Seite werden. Denn wir können diese Situation nur zusammen bewältigen.

Die Politik ist überfordert von der Klimakrise. Alle müssen jetzt die Initiative ergreifen um unsere Welt nachhaltig umzugestalten.

Die nachhaltige Transformation ist das neue Zeitalter nach der digitalen Ära. Jetzt geht es darum die gewaltigen Schäden und Versäumnisse der Digitalisierungswut zu reparieren und einen neuen, intelligenten, menschlichen und nachhaltigen Weg einzuschlagen. Es wird sehr tiefgreifende Änderungen geben müssen, aber am Ende gewinnen wir die ganzen Werte zurück, die auf der Strecke geblieben sind. Was sich erst wie Verzicht anfühlt zeigt sich schon bald als enorme Bereicherung für den Einzelnen und die Menschheit im Allgemeinen.

Der Vorsitzende Der Grünen, Dr. Anton Hofreiter, hat in seiner Home Page gesagt, dass er daran glaubt, dass wir die Klimawende rechtzeitig schaffen werden. Und er betont dann noch einmal im Nachsatz, dass er wirklich daran glaubt. Das hat mich sehr bewegt, denn es ist so echt und authentisch. Es ist wunderbar, dass er eine so wichtige Rolle in der deutschen Politik hat und schon jetzt auf unserer Seite ist.

Wir glauben nämlich auch daran, dass wir es schaffen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.