Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Uns geht es um den gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil mit Hund. Mit viel Optimismus in das Neue Jahr.

Unsere nächsten Schritte um mehr davon zu erreichen, was uns wichtig ist.

Bei hundsfutter geht es um den gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil mit Hund

Glückssterne für Hunde. Ofenfrische Hundesnacks mit roter Paprika, Vollkorn Dinkel Mehl und Olivenöl. Vegan, lecker und mit viel Liebe gemacht. Für die Menschen mit einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil. Die gibt es online oder direkt im hundsfutter Laden.

Bei uns ändert sich einiges aber eigentlich ändert sich nichts. Die Flucht nach vorn. Unsere Laden/Werkstatt in Madrid.

Angefangen haben wir mit hundsfutter in Siegen in NRW mit unserer kleinen inklusiven Werkstatt. Wir hatten Glück mit dem Team und haben einfach sehr schöne Sachen machen können. Und sehr gute Sachen. Und viele Menschen haben unsere Produkte angenommen und kaufen sie immer wieder und empfehlen uns weiter. Zum Glück. Unser Wunsch, selber mit der eigenen Arbeit zu einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil beizutragen, hat sich erfüllt.

Dennoch ist der Druck des Systems unserer “Billig um jeden Preis Gesellschaft” so gross, dass wir es nicht leicht haben und ganz schön rudern müssen. Dadurch ist das zweite Standbein für alles was wir machen, eine Arbeit in und von Madrid aus, weiter sehr wichtig Durch Corona und die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung musste das Team in Siegen viel alleine arbeiten. Das ist zu stressig geworden.

Zuerst haben wir mit einem Lager in Madrid das Verschicken ausgelagert, das hat den Stress etwas reduziert. Aber leider ist eine Kollegin längerfristig erkrankt, so dass wir jetzt das Lager in Madrid um eine Werkstatt und einen Laden erweitert haben. Dadurch können wir im nächsten Jahr an zwei Orten hundsfutter machen. Der Stress in Siegen ist geringer und mit Madrid können wir Engpässe abfangen und wieder schneller liefern. Ausserdem haben in der letzten Zeit die Bestellungen aus Spanien und Frankreich zugenommen und da sind wir hier natürlich auch ganz richtig am Ort.

Wir sind in Spanien in sehr guter Gesellschaft. Ganz anders als das Vorurteil, gibt es in Spanien sehr viele Tierfreunde, und zwar kompromisslose Tierfreunde und der vegane Lifestyle ist in Madrid und Barcelona schon sehr verbreitet. Kommentare wie: “….mein Hund ist doch keine Kuh!”, haben wir hier noch nicht zu hören bekommen.

Es gibt immer mehr nachhaltige Projekte.

Auch die Bio Landwirtschaft ist auf dem Vormarsch. Ganz zum Trotz der vorherrschenden Meinung gibt es hier von der Bio Mühle, die mit Solarstrom betrieben wird, über den kleinen regionalen Ökobauern bis hin zu Bioläden mit einem großen Angebot an pflanzlichen Proteinalternativen. Es gibt sogar eine eigene spanischen Marke, die eben diese Protein Fleischersatz Produkte herstellt. Und diese dann sogar noch im Karton ohne Plastik (zumindest bei der tiefgefrorenen Variante) verpackt.

Im nächsten Jahr werden wir unser Team erweitern, so dass wir hier auch eine inklusive Werkstatt haben. Durch die Arbeit im Laden mit Schaufenster und Publikumsverkehr ist der Gedanke der Inklusion viel sichtbarer als bisher.. Darüber sind wir sehr froh, weil uns das wichtig ist.

Ein aufregendes Jahr kommt also auf uns zu. Wir bekommen die Chance zu wachsen und unsere Präsenz im Markt zu verbessern. Denn so können wir dann unabhängiger werden. Am Ende ist es ein sehr wichtiger Teil von unserem Projekt zu beweisen, dass eben fair, inklusiv und vegan auch noch wirtschaftlich ist. Nur so können wir dauerhaft Unterstützung für einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil leisten.

Fair und nachhaltig arbeiten und gesehen werden dafür. So können wir mehr bewegen und mehr erreichen. Unsere veganen, gesunden Snacks, Menüs, Pürees und Snacks sind lecker und machen es leicht einen Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Unsere neue Laden/Werkstatt ist ein Raum, um unsere Ideale zu teilen. Hier gibt es Gespräche, Fragen und Begegnungen mit sehr vielen Menschen von überall auf der Welt. Wir wollen hier in unserem Rahmen erlebbar machen, dass anders machen sehr viel Gutes mit sich bringt. Wir wollen einen Anstoss geben, dass die Werte Nachhaltigkeit und Fairness für mehr Menschen wichtig werden. Und zwar in allen Bereichen des Lebens wollen wir uns für einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil einsetzen.

Und was sich alles nicht ändert:

Bei hundsfutter nicht ändern wird sich die Sorgfalt mit der wir unsere Produkte machen. Und die Qualität der Zutaten und des Endprodukts. Nicht ändern wird sich auch, dass wir die neuen Rezepte für unsere veganen, gesunden Hundesnacks, Leckerlies, Pürees, Menüs und Snacks sorgfältig und mit Zeit entwickeln und testen. Und auch nicht ändern wird sich die Kundenfreundlichkeit, Flexibilität und Nähe mit der wir jede Bestellung bearbeiten und jedem Extrawunsch erfüllen oder zumindest soweit erfüllen, wie es irgendwie geht.

Weiter bleibt es dabei, dass die gut aufeinander abgestimmten Zutaten und Rezepte wie immer im Fachlabor analysiert werden, so dass wir die Zusammensetzung und Inhaltsstoffe exakt auf dem Etikett aufführen können. Denn Transparenz und Ehrlichkeit sind für uns die Basis von allem. Genauso wie Fairness, Umweltschutz, Tierwohl aller Tiere, Klimaschutz. Wir sind der Überzeugung, dass das recht auf Leben über allem steht und respektiert werden muss. Und dass NIEMAND das Recht hat, auf Kosten des Lebens Geschäfte zu machen. Soziale Rendite steht über ökonomischer Rendite. Der Besitz von allen, die Natur, das Wasser, das Meer, die Sonne und das Universum, die Luft, die Artenvielfalt und das Recht, die Saat der Pflanzen anzubauen, ohne dafür an einen Konzern zu zahlen, sind absolut unantastbar.

Wir sind ausserdem weiter immer dabei, etwas neues auszuprobieren und unser Angebot zu erweitern und bereichern, denn durch den Kontakt zu immer mehr Hundebesitzern bekommen wir wichtige Informationen über die Wünsche und Bedürfnisse der verschiedenen Hunde. Vielfach ist aus so einer Frage oder Anregung ein neues Produkt entstanden. Das ist wirklich sehr schön, denn wir wollen ja für die Menschen mit Ihren Hunden da sein. Wir wollen die Menschen in ihrem Streben nach einem bewussten, gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil unterstützen. Wir machen alles aus der selben Motivation, wie unsere Kunden- Denn uns ist klar, dass nur Fairness, nachhaltiges Handeln, ein bewusstes, massvolles Konsumieren und eine Offenheit für notwendige Änderungen der Weg aus der Sackgasse sind, in der die Menschheit steckt.

Am Ende wird das Gute gewinnen.

Wir hören einfach nicht auf zu hoffen, dass das Gute sich durchsetzt. Uns geht es um einen gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil. Jeden Tag erkennen mehr Menschen, den Wert von echten Werten und jeden Tag entscheiden sich mehr Menschen dafür bewusst und fair zu konsumieren. Immer mehr Menschen reduzieren den Fleischkonsum und die Zahl der überzeugten Veganer wächst ständig.

Und sogar immer mehr der Mächtigen merken, dass auch sie verwundbar sind und es kein Entkommen für niemanden gibt. Wenn der Kipppunkt der Menschen und der Welt erreicht ist. Wenn man einfach nicht mehr kann, wenn es einfach nicht mehr geht, dann reißen die Ertrinkenden den Rest mit in das Verderben. Und ohne den Rückhalt Erde wird es auch für die paar Rücksichtslosen, die sich dann haben einfrieren lassen oder auf dem Weg zu einer neuen Welt im All unterwegs sind, düster. Denn am Ende sind wir alle Erdlinge und die brauchen nun einmal die Erde zum Leben.

Als mail Abbinder benutzt die Marke BTK Bio-Tierkost GmbH, die auch unsere Produkte im Sortiment hat, ein Zitat aus einem Der Spiegel Artikel, das mich sehr bewegt hat:

Wir leben im Zeichen des Endes, die Katastrophe hätte verhindert werden können”Der Spiegel:https://goo.gl/VuzrEo

Der ganze Artikel lässt einen die Dinge so klar sehen, wie sie einem eigentlich schon längst sind, aber eben doch hat sich eine seltsame Agonie breit gemacht. Denn wenn es einem Menschen, der im Thema drin steckt, der sich damit täglich beschäftigt und manches in seinem Leben schon geändert hat und vielleicht einiges schon richtig macht, doch noch erschreckt, dann ist der Artikel richtig gut. Dann kann dieser Artikel einen gesunden Aktivismus verursachen. . Denn die Starre, in der sich so viele Menschen befinden, nimmt den vielen positiven Initiativen den Schwung.

Weil wir Optimisten sind und glauben, dass wir es schaffen werden, wollen wir mithelfen aus diesem “hätte” oben im Zitat ein “wird” zu machen.

Alles was wir machen soll andere anregen, sich auch für Nachhaltigkeit und Fairness zu engagieren. Wir wollen zeigen, dass es einen anderen Weg gibt. Wir geben zu, dass es nicht einfach ist. Aber wir sind begeistert, was man alles bekommt, wenn man sich auf das “andere” einlässt und einfach nicht alles so macht, wie es früher gemacht wurde oder wie es vielleicht auf kurze Sicht, vernünftig und wirtschaftlich wäre. Denn nur mit einem gesunden fairen nachhaltigen Lebensstil kommen wir aus der Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.