Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Der Wandel in eine nachhaltige, solidarische Gesellschaft beginnt bei jedem einzelnen.

Nachhaltigkeit Solidarität Rücksicht Fairness vegane, vegetarische, hypoallergene Hundesnacks, HundepŸrees, Kauknochen, Leckerlies und fair hergestellte, nachhaltige, Geschenke fŸr Hunde und Hundefreunde.

Unserer Gesellschaft fehlen Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness. Aber eine menschliche Gemeinschaft braucht diese Werte um sich zu erhalten. Die Zeiten sind hart geworden für alle. Und wenn jeder für sein Ermessen etwas zu wenig hat, dann wird das mit dem Teilen und der Solidarität immer schwerer.

Ausserdem machen sich viele Gruppierungen eben genau das zunutze. Sie versprechen für treue Gefolgschaft im Gegenzug für einen zu sorgen, so dass es den Mitgliedern immer gut geht. Ausserdem lässt es sich in so einer Gruppe viel besser ohne Solidarität, Rücksicht, Fairness oder Nachhaltigkeit leben. Denn wenn mal einer Skrupel bekommt, fängt diese Gemeinschaft denjenigen auf und sorgt dafür, dass er auf ihrer Linie bleibt. Dabei verroht die Gesellschaft.

Es liegt in der Hand des Einzelnen.

Das Wichtigste in der nächsten Zeit ist, dass sich die Menschen genau darüber bewusst werden. Es geht nämlich um ihr eigenes Leben. Die Probleme, die durch unseren Lebenswandel auf der Welt entstehen, sind so einschneidend, dass wir die Auswirkungen mittlerweile am eigenen Leben zu spüren bekommen. Man kann einfach nicht mehr leugnen, was mit der Welt passiert. Man kann nicht mehr wegsehen und es die Probleme der Menschen auf der anderen Seite der Welt sein lassen.

Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness müssen in allen Bereichen des Lebens normal werden.

Egal wie man lebt und was man macht. Die Grundwerte Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness sind immer die richtige Basis für das Zusammenleben. Es entsteht nämlich ein Schneeballeffekt, je mehr Liebe gegeben wird, um so mehr Liebe wird zurückgegeben.

Wenn alle nur um ihren kleinen Vorsprung oder Vorteil kämpfen führt das zur völligen Zerstörung unserer Lebensgrundlage, zu Naturkatastrophen, Wassermangel, Hunger und Krieg.

Wir wollen mit unseren Hundesnacks, Hundemenüs, weichen Hundekeksen, Hundekausnacks, inklusiven Hundekauknochen, unverpackten Snacks für Hunde und allem was wir machen, ein Zeichen setzen, dass es auch „anders“ geht. Eben ohne Fleisch. Und das es vielleicht sogar viel besser so „anders“ ist.

Auf jeden Fall ist hundsfutter sehr gesund und voller wichtiger Nährstoffe. Besonders bei hundsfutter ist, dass wir 100% natürlich arbeiten. Wir nehmen ausgesuchte, regionale Zutaten und verarbeiten sie schonend. So dass möglichst viel der Inhaltsstoffe erhalten bleibt. Ausserdem kombinieren wir die Zutaten so, dass ein gesunder Nährstoff Mix entsteht. Denn eine gute ausgewogene Nahrung ist wichtig für unsere Hunde. Es hilft Ihnen länger und gesünder zu leben.

In unserer Werkstatt arbeiten wir im inklusiven Team. Wir benutzen keine künstlichen Konservierungsstoffe, Aromen, Farbstoffe oder Geschmacksverstärker. Was schmeckt sind die Zutaten. Es sind nur gute, reine Zutaten im hundsfutter. Konserviert wird energielos durch Lufttrocknung oder im Vakuum im Recycling Glas. Wir verpacken in Reyclingkartons und kompostierbarem Cellophan. Alles was wir machen und wie wir es machen orientieren wir an den Werten Nachhaltigkeit, Solidarität, Rücksicht und Fairness. Denn wir wollen das ganze Schöne des Lebens bewahren.

Hundesnacks und Hundefutter ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Farbstoffe. Einfach natürlich, nährstoffreich und gesund. Von hundsfutter.

Unsere Produkte sind besonders, weil wir bei den Zutaten nicht sparen. Die Rezepte für die Hundesnacks, Hundefutter, Hundemenüs, Hunde Kauknochen, Kausnacks für Hunde und Pürees sind 100% ehrlich. Wir lehnen die üblichen Tricks ab, um mit billigen Beimischungen den Gewinn zu steigern. Wir wollen nichts vorzutäuschen, was der Snack eigentlich gar nicht hält. Zum einen wäre es uns einfach peinlich so zu arbeiten und dann ist es einfach schlecht für die Hunde und die Welt.

Eigentlich ist es gut so, dass die Folgen von unserem Lebensstil mittlerweile auch bei uns zu spüren sind.

Das ist leider sehr zynisch, aber nur so besteht die Chance, dass ein positiver Wandel in Gang kommt. Denn wir müssen jetzt handeln, sonst haben wir keine Zukunft. Und durch das was passiert wachen immer mehr Menschen auf. Das zeigen zum Beispiel die ermutigenden Wahlergebnisse der Grünen bei der Europawahl oder der Wahl vor kurzem in NRW.

Der Mensch ist einfach sehr bequem und solange es ihm gut geht, sieht er nicht ein sich zu bewegen. Es ist so einfach zu denken: „Das sind die Probleme der anderen und die sollen die doch selber lösen. „

Nur eine Welt für alle.

Wir leben aber alle auf ein und dem selben Planeten und die Träume von einem Umzug auf Mars, Venus oder in ein anderes Sonnensystem können sich die meisten nicht leisten. Und ehrlich gesagt, wollen es hoffentlich auch die meisten nicht. Denn das Leben der Menschen ist hier auf der Erde. Und darum müssen wir alles tun, dass das Leben auf der Erde lebenswert ist und bleibt.

Gerade haben wir diese neue Seite gefunden, die wunderbar neutral über die alternativen und nachhaltigen Möglichkeiten spricht, das eigene Zuhause zu beheizen. Eine Entscheidung, die jeder selbst trifft und bei der man sich nicht beeinflussen lassen sollte von denen, die noch weiter Geld mit ihren veralteten Anlagen verdienen wollen. Und das auf Kosten unserer Zukunft.

Hier erfährt man, wie die Wärmeversorgung in Deutschland klimafreundlich gestaltet werden kann. Ein klasse Überblick und eine gute, neutrale Information von einem Verein, dessen Ziel Klimaschutz ist. Ein wichtiger Gegenpol zu den ganzen Kampagnen, die mit der Angst um die Versorgungssicherheit den Fortschritt und den Wandel zur Nachhaltigkeit blockieren.

Nachhaltig witschaften heisst die Ressourcen zu schonen..

Dazu gehört aber zu allererst, dass wir begreifen, dass wir nicht alleine sind, sondern sehr viele Menschen auf der Erde leben. Und diese Zahl bestimmt, wie wir leben können. Wir müssen sorgsam mit den Ressourcen umgehen. Wir dürfen die Erde nicht überfordern sondern ihr nur soviel zumuten, dass sie sich regenerieren kann. Zur Zeit überfordern wir die Welt so, dass wir in der Mitte des Jahres schon soviel verbraucht haben, wie wir für das ganz Jahr zur Verfügung gehabt hätten. Dieser Weltüberlastungstag schiebt sich jedes Jahr weiter nach vorne. Das müssen wir ändern.

Nachhaltigkeit bei Hundesnacks bedeutet, dass Tierwohl, Klima und Abfallaufkommen bedacht werden müssen.

Vegane und regionale Ernährung ist klimafreundlich und nachhaltig. Wir haben schon die ersten Hundemenüs fertig, mit denen wir es Hundebesitzern einfach machen wollen, gesunde Abwechslung in den Napf zu zaubern, ohne grosse Anstrengungen und mit einem minimalen CO2 Fussabdruck.

Solage ein Plan B existiert, dann pflegt man das was man hat nicht richtig.

Das ist was gerade passiert. Alle Aufmerksamkeit wird vom hier und jetzt weggelenkt und die Menschheit träumt von Erfindungen, die ewiges Leben in Luxus und Bequemlichkeit garantieren. Erfindungen wie emissionsfreie Autos, Impfungen gegen einfach alles, Applikationen die einfach jedes Problem lösen und Ersatzorgane für alle aus dem Labor. Die Pläne sind teils so gruselig, dass man es nicht wahr haben möchte, dass es Menschen gibt, die daran glauben. Mit aufwendigen Desinformationskampagnen wird der Boden bereitet, um mit der Hoffnung auf das „Unmögliche“ viel Geld zu verdienen. Aber das Schlimmste ist, dass der Mensch dabei das Gefühl für die Realität verliert und den Ernst der Lage völlig unterschätzt.

Klar, solange die Hoffnung geschürt wird, dass sich die Probleme auf bequeme Art lösen lassen, ohne dass sich etwas ändert, ist es sehr schwer, die Menschen zu überzeugen. Aber der Wald vertrocknet mittlerweile, der Busch brennt, das Grundwasser wird knapp und der Meeresspiegel steigt.

Sich jetzt für Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit einsetzen.

Alle Studien belegen, der Effekt der Erderwärmung auf unser Leben ist nicht mehr eine Frage bei der es um mehr oder weniger Wohlstand geht, sondern es geht längst um das pure Überleben von ALLEN.

Wir bei hundsfutter lieben das Leben.

Unser grosses Thema ist deshalb die Nachhaltigkeit. Weil wir das Leben, die Menschen, die Tiere und die Natur lieben. Und weil wir mit helfen wollen, das Leben zu schützen. Schützen vor denen, denen es egal ist, was aus der Menschheit und unserem Planeten wird.

Und wir wollen es mit unserem Beitrag etwas einfacher machen, die Umstellung auf einen nachhaltigen Lebensstil zu bewältigen. Denn alle von uns stecken in einem System, das mit vielen Verpflichtungen und Zwängen, Änderungen fast unmöglich macht.

Wir haben einen Plan.

Mit allem was wir tun, wollen wir dazu beitragen, dass Menschen aufwachen und merken, dass jeder auf seine Art etwas bewegen kann. Und dass wir mit der richtigen Einstellung, Disziplin und bewusstem Konsum, das System zwingen werden, auf unsere echten Wünsche zu reagieren. Das System darf nicht länger einen Wandel hin zu Nachhaltigkeit Solidarität Rücksicht und Fairness blockieren.

Darum haben wir wieder ein neues, gesundes, veganes Hundemenü gemacht. Es ist luftgetrocknet und wird zum Verfüttern eingeweicht. Wir verpacken es in kompostierbaren Cellophantüten. Unser hundsfutter nº 2 spart CO2 beim Transport, weil es leicht ist. Und ausserdem dadurch, dass es aus veganen, regionalen Zutaten hergestellt wird. Es trägt also auch zum Tierwohl der anderen Tiere bei. Man spart der Umwelt Dosen- oder Plastikmüll. Und man spart sich selber Zeit, denn mit unserer Hundenahrung kann man seinen Hund sehr gesund und lecker ernähren, ohne viel einkaufen zu müssen oder am Herd zu stehen. Und ganz nebenbei leistet man einen solidarischen Beitrag zur Gesellschaft, denn das inklusive Team in unserer Werkstatt freut sich sehr darüber, eine richtige Aufgabe zu haben.

Um das jetzt in sportlichem „BWLer Jargon“ auszudrücken. Es ist eine Win-win-win-win-win-win-Situation. Gut für den Hund, gut für die anderen Tiere, gut für die Welt, gut für den Hundehalter, gut für die anderen Menschen und gut für die Menschen, die hundsfutter machen.

Hundemenüs von hundsfutter sind eine gesunde, nährstoffreiche vegane ernährung für den Hund. Ideal auch für Reisen oder wenn wenig Zeit ist.
Wir haben wieder etwas neues in unserem Shop. Und zwar ist das hundsfutter No 2 fertig. Ein supergesundes Zusatzfutter für Hunde, mit unter anderem Fenchel, Apfel, Birne, Haferflocken, Bananen, Haselnüssen, Kürbiskernen und Sonnenblumenkernen, Leinöl und Sonnenblumenöl. Es ist sehr wertvoll und absolut rein. Ohne Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Aromen, Farbstoffe. Nur natürliche Zutaten. Schonend zubereitet und schonend und energielos konserviert durch Lufttrocknung. Und verpackt in kompostierbaren Cellophantüten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.