Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bei dem, was uns jetzt droht, wird sich selbst der reichste Mensch der Welt mit all seinem Geld nicht retten können…

Vegane Hundekausnacks sind ein Beitrag dazu, den Klimakollaps zu verhindern.

….denn der Klimakollaps trifft jeden…. Dieser Beitrag heute richtet sich an die Lobbyisten die Projekte fördern, die nicht nachhaltig sind. Und an deren Unterstützer, d.h. die Konsumenten, denen es egal ist, woher der Strom kommt, wie es dem Huhn ging, als es das Ei gelegt hat, wie das Schwein gelebt hat, was mit dem Grundwasser, dem Meer oder der Luft passiert und ob es in Zukunft noch einen Wald gibt.

„Es gibt mittlerweile so viele Probleme, dass wir drohen an einen Kipppunkt zu gelangen, an dem das ganze System kollabiert und alles ausser Kontrolle gerät. Darum ist es jetzt wichtiger denn je, dass wir die Lobbys stoppen, denn sie sind wie seelenlose „bots“, die nur ein Ziel kennen: Wachstum um jeden Preis. Sie sind haltlos und gierig und machen einfach immer weiter. „

Die Welt ist am Anschlag.

Unser Planet verträgt keine zusätzlichen Schädigungen mehr. Denn der Klimakollaps trifft jeden. Es ist so schon ungewiss, was für Folgeschäden wie Buschfeuer, Grossbrände, Waldsterben, Dürrekatastrophen, Bienensterben, etc… sich aus dem Grad der jetzigen Zerstörung noch weiter ergeben werden, selbst wenn die Menschheit ab heute CO2 neutral leben könnte.

„Wir können so nicht weiter machen, denn sonst haben wir bald eine Situation, in der uns unser ganzes Geld nicht mehr retten kann. Denn am Ende sind wir alle Menschen, die auf einen gesunden Lebensraum angewiesen sind. Wir brauchen saubere Luft ein ausgeglichenes Klima, und gesunde Natur, die unsere Lebensmittel hervorbringt und uns als Lebensraum dient. Alles Dinge, die man nicht einfach für Geld kaufen kann. Allerdings kann man sie mit Geld retten.“

Der Overshootday ist mittlerweile schon Mitte des Jahres erreicht. Das ist der Tag, an dem die Welt die Ressourcen, die der Planet generieren kann für das ganze Jahr, aufgebraucht hat. Ein unhaltbarer Zustand, den wir mit unserem Wachstumswahn verursacht haben. Denn noch vor der Jahrtausendwende, vor dem Beginn der Digitalisierung, lief alles etwas gemütlicher ab und die Erde konnte noch alles regenerieren, was man ihr über das Jahr entnommen und zugemutet hatte.

Kein Geld der Welt kann einen vor den Folgen der Erderwärmung retten.

Der Temperaturanstieg ist an manchen Orten schon so bedrohlich, dass Menschen von dort fliehen müssen. Dennoch werden in den Gesetzen, Beschlüssen und Auflagen weitere Steigerungen der Temperatur zugelassen, damit die Wirtschaft keinen Schaden nimmt. Aber das ist sehr kurzfristig gedacht, denn der Schaden, der dadurch entsteht, dass jetzt nichts in Nachhaltigkeit investiert wird, ist gewaltig und kann uns unsere Existenz kosten. Und zwar die aller Menschen. Es wird dann eine Situation geben, in der es niemandem mehr gut geht. Kein Geld kann einen vor den Auswirkungen der Klimakatastrophe retten. Denn der Klimakollaps trifft jeden.

Wenn wir weiter immer mehr Teile von unserem Planeten für Menschen unbewohnbar machen, dann werden diese Menschen fliehen müssen. Dann wird es bei uns eng. Die Vorboten von dem was passieren wird, gehören schon zum Tagesgeschehen. Aber das ist nur der Anfang vom Anfang.“

Mittlerweile hat die subventionierte EU Landwirtschaft schon die grössten Teile unseres Grundwassers verschmutzt. so dass wir in vielen Regionen Deutschland’s nur noch Wasser aus dem Wasserhahn bekommen, das mit sauberem Wasser vermischt wird. Und es geht so weiter, weil die Subventionen nicht zwingend an Auflagen geknüpft sind. Die Sache mit dem Effekt der Fleischindustrie für das Klima ist wohl mittlerweile jedem klar. Auch die Massentierhaltung hat grünes Licht bekommen, mit dem diesjährigen Subventionspaket der EU, einfach so weiterzumachen. Andere Lobbys, wie zum Beispiel die der fossilen Brennstoffe, blockieren den Ausbau und verdienten Erfolg der alternativen, nachhaltigen Energiegewinnung. Die Autolobby verhindert, dass die Ingenieurkunst sich auf die Entwicklung von echten Zukunftskonzepten stürzt. Stattdessen werden mit Betrug und gezielter Irreführung der Konsumenten, weltweit Autos in Verkehr gebracht, die mit Ihrer Ökobilanz weit schlechter dastehen, als ganz normale Autos von vor 40 Jahren. Und das obwohl man weiss, dass der Klimakollaps jeden trifft.

„Es kann passieren, dass wir fliehen müssen, weil unser Lebensraum zerstört worden ist. Aber was ist, wenn dort wohin wir fliehen wollen, der Lebensraum auch schon zerstört worden ist?

Es ist wirklich nicht zu verstehen, was in den Unternehmern und politischen Anführern vorgeht, wenn sie die Welt wissentlich in den Abgrund wirtschaften.

JEDER kann etwas Positives beitragen.

Die Menschen unserer Gesellschaft sind gewohnt, dass die Technik und die Regierung die Probleme lösen. Wenn es kompliziert wird, dann ist Eigeninitiative das letzte, was den Menschen in den Sinn kommt. Es wird erwartet, dass die Probleme gelöst werden.

Das was die Welt kaputt macht sollten wir einfach nicht unterstützen.

Das was die Welt kaputt macht sollten wir einfach nicht unterstützen. Auch, wenn wir etwas mehr dafür zahlen müssen. Zum Beispiel gibt es schon Verpackungen und Produkte im normalen Supermarkt, die nachhaltig sind. Aber die Lobby passt auf und regelt mit dem Preis, dass die Mehrheit der Menschen dann doch zu dem Produkt greift, das die Welt zerstört. Wenn wir genug Konsumenten werden, die die schädlichen Produkte im Regal liegen lassen, dann werden diese bald verschwinden. Unsere Zukunft und die unserer Kinder muss uns das wert sein. Oder?!

Bitte ab jetzt wirklich nur noch echte, ehrliche Lösungen, keine Marketingkonstrukte und Scheinlösungen, die einzig das Image aufbessern wollen.

Und das wird vom System genutzt um Macht zu erlangen und immer reicher zu werden. Die Unternehmen sind schnell dabei, „Lösungen“ aus der Tasche zu ziehen. Allerdings sind das meistens keine echten Lösungen für unsere Probleme sondern meistens nur Scheinlösungen, die vor allem die Kassen des Unternehmers füllen sollen. Ganz nebenbei entsteht dabei gerne mal ein neuer Müllberg und eine Menge neuer unlösbarer Aufgaben für die Menschen der nächsten Generationen sind die Folge. Darum machen wir bei hundsfutter am liebsten vegane Hundesnacks und Produkte. Damit kann jeder mithelfen, dass die Welt etwas entlastet wird.

Danke für die nachhaltige Lieferung dieser tollen Hundekekse. Unser Rüde liebt sie und ich liebe die Art und Weise wie ihr produziert, Menschen mit einbezieht und tolle Werte lebt. Danke.

https://www.shopvote.de/bewertung_hundsfutter_eu_12931.htmlhttps://www.shopvote.de/bewertung_hundsfutter_eu_12931.html

Es sind sehr viele Probleme gleichzeitig zu lösen.

Es sind mittlerweile so viele Probleme, die unser Leben gleichzeitig bedrohen. Wenn es zum Kollaps kommt, dann ist alles, was wir jetzt so wichtig finden, egal und unwichtig. Denn man kann es weder essen noch trinken und es erhält uns nicht und es hilft uns nicht einmal und macht uns schon gar nicht glücklich.

„Also ist die Welt momentan in den Händen derjenigen, denen es nicht um das Leben und den Erhalt einer lebenswerten Welt geht, sondern in der Hand von Menschen, die Geld und Macht vorziehen. Das darf aber so nicht sein. Wir dürfen nicht zulassen, dass es so ist wie es ist und vor allem, dass es so bleibt. Wir müssen auf einander Rücksicht nehmen, so dass wir alle zusammen den Weg in eine nachhaltige Zukunft finden. Denn am Ende wird sich nicht einmal der reichste Mensch der Welt mit all seinem Geld retten können, denn der Klimakollaps trifft jeden….“

Die Welt lässt sich retten! NOCH…

Das sollten bitte alle Desinteressierte und Verharmloser der Klimakrise bedenken. Denn sie lassen eine Chance nach der anderen aus, wenigstens ein bisschen dazu beizutragen, dass wir doch noch rechtzeitig den Kollaps abwenden können. Der Klimakollaps trifft jeden. Aber wenn sich unsere Welt erstmal wieder erholen kann, bleibt sie für uns und die nächsten Generationen erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.